Griaß eich mitanand

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Ein herzliches Servus an alle Tenere 700 Fans. Mein Name ist Herbert, ich bin 57 Jahre alt, und habe vor mittlerweile 41 Jahren den Motorradführerschein gemacht. Ich wurde in Wien geboren und fahre pro Jahr ca. 20.000 km mit dem Motorrad. Ich benutze meine Motorräder nur zum Freizeitvergnügen (März bis Oktober) und nicht für den Berufsverkehr. Eigentlich wollte ich mich erst vorstellen, wenn ich meine Tenere 700, Power Black, übernommen und erste Erfahrungen damit gesammelt habe. Ich sollte sie eigentlich vor 2 Wochen erhalten, die Lieferung verzögert sich aber zumindest bis Anfang November. Das bedeutet für mich, dass ich sie voraussichtlich heuer nicht mehr anmelde, und bis zum Frühjahr mit dem Einfahren warten werde. Dies hat wieder den Vorteil, dass ich mich in aller Ruhe mit dem stetig wachsenden Angebot an Zubehör befassen kann, und dieses bis zum Frühjahr auch kaufen und montieren kann. Für mich muss das Motorrad reisetauglich sein, da ich auch sehr viele Urlaube damit unternehme, zumindest insgesamt 5 Wochen pro Jahr. Hauptständer, Kofferträger, Topcase, Sturzbügel etc. gehören für mich zur Grundausstattung meiner Motorräder. Ich habe auf diese Weise schon die meisten Länder Europas erkundet. Ich bin kein Offroad Freak und fahre in der Regel auf Asphalt. Ich nehme aber gerne einmal Schotterwege und Pisten unter die Räder, wenn sich die Gelegenheit dazu bietet bzw. es sich nicht vermeiden lässt. Derzeit stehen übrigens noch eine Triumph Tiger 800XC (BJ 14) mit ca. 64.000 km und eine Honda Africa Twin CRF 1000 DCT (BJ 16) mit ca. 37.500 km in der Garage, es wird keine verkauft. Ich mag beide Motorräder und jede hat ihre eigenen Vorzüge. Hatte davor auch stärkere Motorräder (z.B. Fazer 1000, Ducati Multistrada) und neige dazu die Motorräder manchmal entsprechend ihrer Leistung zu bewegen. Man wird aber älter und in meinem Fall auch etwas ruhiger. Der alte Spruch „Gleiten statt Hetzen“ hat für mich in den Jahren an Bedeutung gewonnen, auch wenn ich nach wie vor gerne zügig, aber nicht mehr unbedingt extrem sportlich unterwegs bin. Die Hinterreifen fahre ich nach wie vor bis an die Flanken, und hin und wieder kratzen auch die Fußrasten noch den Asphalt. Ich habe vor mich aktiv im Forum zu beteiligen, an Erfahrung mangelt es mir mit Sicherheit nicht. Ich wünsche allen Tenere 700 Besitzern und denen, die es noch werden viel Spaß mit diesem Motorrad.

    Griaß eich :winken

    Herbert

  • Hey Herbert,


    besten Dank für Deine ausführliche Vorstellung 👍 !!! Dann bleibt mir nur noch Dich hier bei uns herzlich willkommen zu heißen! Viel Spaß auf unseren Seiten - und eine kurzweilige Wartezeit. Übrigens: Sehr interessante Moppeds hast Du da - und jede kann ihre ganz eigene Geschichte erzählen.


    Und wenn Deine Ténéré dann da ist, trage diese doch bitte in JENE LISTE (klick!) ein...


    Vielen Dank - und schönen Abend noch.

    Born tomorrow!

  • Danke für den Willkommensgruß. Die Wartezeit um diese Jahreszeit ist zu verkraften, um so mehr als ich zur Not noch 2 tollen Bikes die Sporen geben kann.


    Sobald ich die Tenere in meiner Garage geparkt habe, werde ich sie auch in die Liste eintragen.

  • Herbert,


    ein Mann, ein Wort 👍 !


    Vielen Dank - und noch viel Spaß mit Honda und Triumph. Wenn die Ténéré dann da ist, könnte es sein, daß sich Tiger und AT etwas in der Garage langweilen 😁 ...

    Born tomorrow!

  • Etwas Erholungspause haben sich beide mittlerweile verdient. Wenn es tatsächlich so sein sollte, dann weiß ich aber auch, dass ich eine sehr gute Entscheidung mit dem Kauf der Tenere getroffen habe. :brauen


    Unabhängig davon hängt es auch von meinen, ausnahmsweise noch nicht fixierten Reisen für 2020 ab. Hätte aktuell 3 Wochen Nordengland mit der Ile of Man (nicht zum Rennen, definitiv mit der Tiger), 2 Wochen Umbrien (AT) oder 3-4 Wochen Island (Tenere) zur Auswahl. Island ist mir erst nach meiner Kaufentscheidung für die Tenere in den Sinn gekommen. Habe aber auch schon Reisen in die Ukraine oder nach Montenegro vorbereitet (jeweils 2 Wochen). Grundsätzlich habe ich aber meine Haupturlaube seit 2014 immer mit der Tiger gemacht. Der 3 Zylinder hat eine unerreichte Laufkultur und mit der AT bin ich nicht zuletzt aufgrund des DCT im Durchschnitt um einiges flotter unterwegs. Im Urlaub hat aber das Genießen Vorrang. Kurvenräubern bevorzuge ich bei Tages- oder Wochenendausfahrten in Österreichs Bergwelten oder Hügellandschaften.

  • Hoi und Willkommen im Forum, Tigerwolf!


    Dir eine spannende Wartezeit und weiterhin tolle Motorradkilometer,



    Gruss

    hombacher




    P.S. Kennste auch den Wolf mit der Tiger? Wolf mit Tiger

  • Servus Hombacher und danke für den Gruß!


    Ja, ich bin schon seit Jahren regelmäßiger Gast auf Wolfgangs Homepage. Wir sind uns jedoch noch nicht persönlich über den Weg gelaufen. Wir haben aber den gleichen Reifenhändler unseres Vertrauens. Zusätzlich haben wir gewisse optische Ähnlichkeiten - zumindest was die Haarpracht betrifft.

Diese Inhalte könnten dich interessieren: