Aprilia RS 660 & Tuono - kleiner Zweizylinder für 2020

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Meine Street Triple RS Fahrer fährt sich top, hat richtig Druck und geht obenraus wie wild (zweiter Gang bei 120-130 km/h macht sie Powerwheelies), Aber eben ein Naketbike, kein Sportler. Wenn Tuono, dann die große.


    Eine R6 oder 636 ist mir zu unbequem. Alles schon getestet. Eine S1000RR fährt sich sehr ansprechend, aber die hat schon wieder fast zuviel Dampf, dass man sie nur auf der Autobahn oder Renne voll rannehmen kann. auch ist sie echt teuer.


    Mein Traum wäre sowas hier mit Straßenzulassung: 130PS, 140kg


    Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.

    Je älter ich werde, um so so schneller war ich früher...
    Ténéré 700 + Street Triple 765 RS
  • Die 660 RS soll rund 100PS bei 160kg haben und unter 11.000 kosten. Die Tuono 660 soll bei einsteigerfreundlichen 95 PS liegen.

    Meiner Meinung nach wird dies ein reines Midrange Moped. Ich persönlich bin erstmal drauf gespannt, ob es ein voll einstellbares Fahrwerk bekommt. Dort scheint man bei vielen Marken in letzter Zeit mächtig zu sparen. Selbst teure Moped wie z.b. die Superduke haben an der Front noch nicht mal die Möglichkeit die Federvorspannung zu ändern. Da ich aber mehr Wert auf Leistungsentwicklung/charakteristik und Fahrwerk lege. wird es spannend werden. Die Dorsoduro hab ich aus genau diesem Grund wieder verkauft. Und voraussichtlich wird die MT07 darüber das Haus auch verlassen müssen. Leider ist keine zulassungsfähige Gabel zu finden. Und das trotz dem wirklich geilen Motors.

  • Das mit dem Preis liest sich sehr gut. Ich liebäugle seit der Vorstellung der kleinen Tuono mit ihr. Preis-Leistung (korrekter wäre Preis-Ausstattung) ist bei Aprilia meist Welten besser als z. B. Triumph. Motoren können sie bauen und sie halten meistens was aus, anders als manch andere mit italienischem Namensschild.
    Bis zum Erscheinen und der wahrscheinlich geilen Probefahrt muss ich mich eben mit der MT-07 trösten. Sie bekommt Montag neue Schlappen und eine Inspektion. Hat sie sich auch verdient!

  • oh haua, das könnte ein Nachfolger für die Z900 sein. Wenn sie die Aprilia Zuverlässigkeit noch hat.

    Klingt ein bisschen nach MR07 SP :verliebt:verliebt

  • Aprillia baut schöne Motorräder, aber die Qualität?

    Ein Bekannter hat eine 125 Aprillia, da ist ziemlich Vieles im Argen. Z.B. Steckachse hinten, Kettenspannen ist Glückssache. Viele Schrauben rosten. Naja ich kann mir keine leisten, ne Dickere...:freak

  • Kumpel hatte folgende Aprilias:

    RSV 1000

    Dorsoduro

    Beide über 60000km gelaufen und er schraubt nur selbst


    Zwischendurch war nichts schlimmes. Die Dorsu hatte mal Bremsruckeln, was man nur auf der Rennstrecke gemerkt hat.

  • Aprillia baut schöne Motorräder, aber die Qualität?

    Ein Bekannter hat eine 125 Aprillia, da ist ziemlich Vieles im Argen. Z.B. Steckachse hinten, Kettenspannen ist Glückssache. Viele Schrauben rosten. Naja ich kann mir keine leisten, ne Dickere...:freak

    Die heutigen Aprilia 125 sind eher Blender mit irgendwelchen Billigmotoren drin. Sagte mir ein Händler. Das ist nicht mehr so wie damals, als die RS125 unangefochten die beste 125er war. Bei meinen Aprilia 2Ts, RS125 (offen) und RS 250 gabs damals keine Probleme. Da war noch der Ivano Beggio Aprilia Chef. Ich hoffe, dass die 660er zu altem Glanz zurückfindet. Das wäre schon ein heisses Eisen.

  • Auf die Tuono 660 freue ich mich auch. Denke aber vor 2022 wird es die nicht geben.


    Habe bisher nirgendwo rauslesen können dass die mit der RS 660 erscheint

    If you ride like lightning, you're gonna crash like thunder.

  • oh haua, das könnte ein Nachfolger für die Z900 sein. Wenn sie die Aprilia Zuverlässigkeit noch hat.

    Klingt ein bisschen nach MR07 SP :verliebt:verliebt

    Welche Vorteile siehst Du bei der Aprillia gegenüber der Z900 bei Berücksichtigung des höheren Preises?

    Von der Optik gefällt mir die Aprillia sehr gut. Aber die Sitzposition wäre mir persönlich zu unbequem.

    BMW R1200R LC, 2017-2019 Tracer700, vorher Kawasaki ER-6n

  • Handlichkeit, Leistung (weniger ist manchmal mehr), Gewicht. Wahrscheinlich Verbrauch.

    Und: zwei Zylinder brauchen weniger Wartung als vier Zylinder (Zündkerzen, Ventile einstellen usw)

    Ich bin Zweizylindern nicht abgeneigt, aber es gab halt zur Z900 Kaufzeit nix was gepasst hätte.

    Vll am ehesten noch die 790 Duke.

    Die Tracer hatte immer so 20 PS zu wenig.

  • Handlichkeit, Leistung (weniger ist manchmal mehr), Gewicht. Wahrscheinlich Verbrauch.

    Und: zwei Zylinder brauchen weniger Wartung als vier Zylinder (Zündkerzen, Ventile einstellen usw)

    Ich bin Zweizylindern nicht abgeneigt, aber es gab halt zur Z900 Kaufzeit nix was gepasst hätte.

    Vll am ehesten noch die 790 Duke.

    Die Tracer hatte immer so 20 PS zu wenig.

    Ok, das sind nachvollziehbare Argumente. Alles hat halt Vor- und Nachteile. Man bräuchte 2 oder 3 Motorräder in der Garage, um die eigenen Vorlieben abzudecken.

    Mal sehen wie die neue Aprillia im Markt ankommt und ob es die dann auch als Nacked Bike angeboten wird.

    BMW R1200R LC, 2017-2019 Tracer700, vorher Kawasaki ER-6n