Regenbekleidung - Kombi oder lieber einzeln?

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Hallo zusammen,


    für meine geplante Schweden Tour im Mai bin ich noch auf der Suche nach passender Regenbekleidung. Ich habe schon mal den Online Shop von Louis durchforstet und ich werde auch nochmal direkt in den Laden fahren, aber eine Frage stellt sich mir jetzt schon. Würdet ihr eine Regenkombi empfehlen oder doch lieber Hose und Jacke einzeln? Falls jemand gute Erfahrungen mit gewissen Exemplaren gemacht hat, wäre ich über ein paar Hinweise sehr dankbar. Es muss nicht Hightech sein, max. 150 Euro für Hose und Jacke hatte ich eingeplant. Schön wäre zudem auch ein geringes Packmaß und vor allem natürlich, dass man die Sachen leicht und schnell anziehen kann.


    Viele Grüße

    Patrick

  • Einzeln, weil man kann dann zb die Jacke auch als Kälteschutz anziehen.

    Auch ist das Anziehen einfacher.

    Ich habe Proof Stretch, die ist zwar etwas eng, dafür flattert nix.

  • Für leichtes und schnelles anziehen empfiehlt es sich, Hose und Jacke einzeln. Zumal man dann auch nur Jacke oder Hose anziehen kann, bei entsprechenden Wetterverhältnissen. Wennˋs mir kalt ist, auch wenn es nicht regnet, ziehe auch gerne nur mal die Jacke drüber😉

  • Die gefällt mir gut, aber eine Frage stellt sich mir bei allen Jacken/Kombis. Bekommt man die problemlos über die normale Motorradjacke? Ich trage die folgende Jacke inkl. Rückenprotektor: Vanucci Tifoso


    Oder fährt man die generell ohne die richtige Jacke darunter? Dann müsste ich ja während der Fahrt sehen, wie ich meine normale Jacke verstaue und das wird sicherlich nicht so einfach, wenn man nur eine simple Gepäckrolle mitführt.

  • Die gefällt mir gut, aber eine Frage stellt sich mir bei allen Jacken/Kombis. Bekommt man die problemlos über die normale Motorradjacke? Ich trage die folgende Jacke inkl. Rückenprotektor: Vanucci Tifoso


    Oder fährt man die generell ohne die richtige Jacke darunter? Dann müsste ich ja während der Fahrt sehen, wie ich meine normale Jacke verstaue und das wird sicherlich nicht so einfach, wenn man nur eine simple Gepäckrolle mitführt.


    Du kaufst die natürlich in der Größe, dass sie über deine komplette Kombi passt...

    In der Kurve schnell fahren kann jeder. Aber auf der Geraden - da braucht man Leistung!

  • Bekommt man die problemlos über die normale Motorradjacke?


    Einfach die passende Größe kaufen.

  • Dann werde ich mein Glück mal versuchen. Rein theoretisch soll meine normale Jacke ja auch wasserdicht sein, aber so richtig traue ich dem Braten dann doch nicht.

  • Das hatte ich mir schon fast gedacht, deswegen werde ich auch lieber in richtige Regenbekleidung investieren. Danke euch allen für die Ratschläge!

  • Zitat

    Einzeln, weil man kann dann zb die Jacke auch als Kälteschutz anziehen.

    Diese Meinung vertrete ich auch, speziell, wenn ich mal mit der reinen Sommerbekleidung unterwegs bin. Am Morgen oder in den Bergen kann es auch im Hochsommer etwas kühler sein und die Regenjacke kann ich unter der Sommerjacke tragen.


    Ich habe die Wet Tour von Held in gelb. Packmass ca. 2/3 der üblichen Größe anderer Produkte, sehr atmungsaktiv, hohe Visibilität, integrierte Kapuze die gut unter den Helm passt.

    https://shop.held.de/herren/bekleidung/regenbekleidung/?p=1

    Bei der Hose würde ich primär darauf achten, dass sie leicht über die Stiefel zu ziehen ist, wofür ein langer Zipp kein unwesentlicher Faktor ist.

  • Mit normalen Jacken ist nichts mit dichthalten, wenn du 5 Stunden im Regen fährst. Oder auch 30 min.

    Mit Membran, was für mich zu einer guten Ganzjahresjacke gehört, kannst du auch 10 Stunden fahren ohne nass zu werden...

    In der Kurve schnell fahren kann jeder. Aber auf der Geraden - da braucht man Leistung!

  • Malte Meinst du das würde mit meiner Jacke auch funktionieren? Das steht u.a. in der Beschreibung zur Jacke: atmungsaktiv, wind- und wasserdicht durch DRYGATE Klimamembran

  • Malte Meinst du das würde mit meiner Jacke auch funktionieren? Das steht u.a. in der Beschreibung zur Jacke: atmungsaktiv, wind- und wasserdicht durch DRYGATE Klimamembran

    Ja, die Membran ist dafür da, dass Wasser nur in Dampfform hindurch kann. Von außen kommt also kein Regen rein, während dein verdampfter Schweiß von innen raus kann 👍🏻


    Wichtig ist natürlich, dass dann Jacke, Hose, Stiefel und Handschuhe solch eine Membran haben. Dann bist du bestens geschützt vor Nässe.


    Dass Membran-Klamotten schwerer sein sollen, kann ich nicht bestätigen.

    Das liegt dann zumindest nicht an der Membran sondern an der Auslegung der Klamotte. Die Membran meiner Dainese Hose und Jacke ist herausnehmbar und wiegt so viel wie ne Plastiktüte. Und mehr Platz nimmt dir auch nicht ein.

    In der Kurve schnell fahren kann jeder. Aber auf der Geraden - da braucht man Leistung!

  • Malte Meinst du das würde mit meiner Jacke auch funktionieren? Das steht u.a. in der Beschreibung zur Jacke: atmungsaktiv, wind- und wasserdicht durch DRYGATE Klimamembran

    Vergiss es! Eine vorübergehende Fahrt bei normalem Regen ist kein Problem. Aber für lange Fahrten im Dauerregen ist eine echte Regenbekleidung immer von Vorteil. Ich habe KLIM Badlands um 2000 € und auch die hält nicht ewig dicht.

  • Naja, ich suche jetzt eher etwas für den überraschend einsetzenden Regen. Ich plane nicht 5 Stunden bei Regen zu fahren. Eher 30-45 Minuten, so dass ich mich irgendwo vernünftig unterstellen kann. So hartgesotten bin ich dann doch nicht ;)