McCoi Kettenöler an Ténéré 700

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Hallo,

    hat jemand von euch ggf. einen autom. Kettenöler von McCoi verbaut ? Benötige ein Paar Tips hinsichtlich Unterbringung der Teile sowie Auswerten der Radumdrehung.
    Ich habe seit Jahren den McCoi an der Super Tenere. Dort wurde die Fahrtstrecke über einen Reed-Kontakt am Hinterrad (ähnl. eines Fahrradtacho's) ausgewertet. War immer Fehleranfällig, leider.

    Ich habe jetzt im Stromlaufplan gesehen, dass die T700 sowohl einen Geber am Hinterrad sowie am Vorderrad hat. Diese Kabel gehen zum Steuergerät.
    Ich wüßte jetzt gerne, ob man dieses Geberkabel für den Kettenöler auswerten kann, ohne irgend ein Elend für das Steuergerät der T700 zu initiieren.
    Wäre natürlich für Tips hinsichtlich Ölpunkt oder Unterbringung des McCoi-Steuergerätes / Tank dankbar.
    Ich hatte meinen Ölerauslass an der XTZ750 erst hinten am Kenntenrad, als mir auf der Ligurischen Grenzkammstraße ein Steinkontakt den Ölauslass weggehämmert hatte, habe ich den Auslass zum vorderen Kettenritzel geführt, dort wurde dann geschützt geölt.


    LG Franjo

    Zitat

    Am Ende wird immer alles gut, ... nur bis dahin ist manchmal Scheiße

  • Hoi Du,


    die Sensoren vorne und hinten gehören zum ABS System. Das sind keine Reed-Kontakte und damit wirst Du mit dem Signal nichts anfangen können.

  • Hallo,

    gibt es denn die Möglichkeit das Tachosignal abzugreifen ? Wie muss man das dann interpretieren , um auf eine Radumdrehung zu kommen ?


    LG Franjo

    Zitat

    Am Ende wird immer alles gut, ... nur bis dahin ist manchmal Scheiße

  • Wenn der McCoi vorher schon nicht so geil funktioniert hat, warum schaust du nicht mal, was es sonst noch so auf dem Markt gibt?

    In der Kurve schnell fahren kann jeder. Aber auf der Geraden - da braucht man Leistung!

  • Hallo Malte,

    da hast du mich falsch verstanden. Der Öler funktioniert super gut. Ölt nach Radumdrehungen, erhöht eigenständig bei Regen (per Regensensor) und besitzt einen Cross-Mode wo nochmals mehr geölt wird. Lediglich der Read-Kontakt bedurfte der Pflege. In der ersten Version gabs keine Anzeige für die Funktion, wurde in der zweiten Version durch eine Kontrollanzeige mit 3 LED geändert. Bin von dem Teil überzeugt und hole ihn mir wieder. Ich möchte nur gerne den Reed-Kontakt vermeiden, da das die einzig anstrengende Komponente war.

    LG Franjo

    Zitat

    Am Ende wird immer alles gut, ... nur bis dahin ist manchmal Scheiße

  • Bin überrascht daß du einen Schaltplan der T700 hast.Der würde mich auch interessieren.Die Sensoren geben das Signal tatsächlich an das ABS Modul aus,aber das Signal wird vom Modul dann an die ECU und an die Tachoeinheit geleitet.Vielleicht weiß das Elektronikgenie stev74 um welche Art von Signal es sich handelt und ob man es auf blau/rot oder auf blau/schwarz für einen Kettenöler abgreifen kann.

  • Hallo Rimini,

    schick mir mal eine Mail pott_mail(ÄT)unitybox.de

    LG Franjo

    Zitat

    Am Ende wird immer alles gut, ... nur bis dahin ist manchmal Scheiße

  • Man kann sich auch einen Drehzahlsensor an der Getriebeausgangswelle nachrüsten. Da ist beim CP2 Motor von Maschinen mit ABS einfach ein Blindstopfen. Der Sensor bekommt 12V und hat dann ein wunderbares Tachosignal, mit dem man den McCoi trainieren kann.

    Unterbringung an der Tenere kann ich dir nicht sagen, habe das aber in meiner MT mit nem anderen Tank als dem, der beim McCoi dabei ist umgesetzt.

  • Erstmal herzlich willkommen hier, hab Deine Vorstellung gelesen. Der Vorbesitzer der 750er war ja unbändig viel unterwegs. :geht-klar

    Nun zum Kettenöler. Das Problem was ich sehe ist, daß Du gar nicht einschätzen kannst durch welchen Wert Du die Signale teilen mußt um an einen vernünftigen Wert für den Öler zu kommen. Vielleicht solltest Du trotz Deiner guten Erfahrung einmal schauen ob es einen Hersteller von Kettenölern gibt wo Du dann auch das Tachosignal abgreifen kannst und es gleich richtig interpretiert wird?

    BG
    Andi

  • Erstmal herzlich willkommen hier, hab Deine Vorstellung gelesen. Der Vorbesitzer der 750er war ja unbändig viel unterwegs. :geht-klar

    Nun zum Kettenöler. Das Problem was ich sehe ist, daß Du gar nicht einschätzen kannst durch welchen Wert Du die Signale teilen mußt um an einen vernünftigen Wert für den Öler zu kommen. Vielleicht solltest Du trotz Deiner guten Erfahrung einmal schauen ob es einen Hersteller von Kettenölern gibt wo Du dann auch das Tachosignal abgreifen kannst und es gleich richtig interpretiert wird?

    Beim McCoi total egal.

    Den kann man mit einem Anlernmodus auf jedes konventionelle Tachosignal anlernen. 10x Rad drehen und 1km fahren mit zwischendurch Knopf drücken. Das erste lernt die Anzahl der Pulse pro Radumdrehung, das zweite den Radumfang. Das zweite kann man sich meist noch sparen, weil der Fehler im Umfang gegenüber den Standardwert gering ist und genau 1km fahren je nach persönlicher Situation nicht so praktikabel sein kann.

  • Ich hatte an meiner Suzuki GSX 1200 mehrere Jahre den McCoi Kettenöler angebaut. Hatt sehr gut funktioniert. Nachdem ich mir die Tracer 700 gekauft hatte, wollte ich ihn von der Suzuki auf die Yamaha übernehmen. Das scheiterte leider am benötigten Platz für die Steuerung und den Ölbehäler des McCoi. War nirgens vernünftig anzubauen. Ich hab es dann aufgegeben und mir den Cobra Kettenöler angebaut. Ist natürlich ein sehr viel einfacheres Systhem, benötigt aber auch nur wenig Platz und funktioniert auch recht gut.

  • Man kann sich auch einen Drehzahlsensor an der Getriebeausgangswelle nachrüsten. Da ist beim CP2 Motor von Maschinen mit ABS einfach ein Blindstopfen. Der Sensor bekommt 12V und hat dann ein wunderbares Tachosignal, mit dem man den McCoi trainieren kann.

    Unterbringung an der Tenere kann ich dir nicht sagen, habe das aber in meiner MT mit nem anderen Tank als dem, der beim McCoi dabei ist umgesetzt.

    Hi Johannes,


    ich hatte meine Frage hier gerade schon mal gestellt, jetzt fand ich aber diesen Thread, der deutlich weniger Patina als der andere hat, weswegen ich mich einfach mal wiederhole. (Sorry, falls gleich ein Moderator flucht :peinlich) Ich hab den Sensor gekauft und mir den Bereich unter der Ritzelabdeckung mal angeschaut. Da wo ich dachte, dass er hin muss, leicht rechts oberhalb des Ritzels, gehen die Kabel vom Gangstellungsschalter rein.


    Bitte melde dich an, um dieses Bild zu sehen.


    Ich denke also nicht, dass das gemeint ist. Ansonsten sah da nichts so aus, als ob da was hingehört. Könntest du (oder jemand anders) mir vielleicht einen Tipp geben, wo die Stelle ist, wo der hinpasst? Das Tracer WHB lässt sich naheliegenderweise dazu nicht aus. Und nach bisher sehr aufwendigen Versuchen das Tachosignal vom Steuergerät zu klauen (Die Geschichte vom weiß-gelben Kabel:wand) bin ich ansonsten kurz davor mir noch die RehGPS Lösung für meinen Rehoiler zu basteln.


    Danke und viele Grüße

    Christian

  • Siehe angehängte Bilder, sollte sich eigentlich von selbst erklären.

    Wenn du, wie ich, die Euro 4 Variante hast, dann musst du den Aktivkohlefilter ausbauen. Das geht ziemlich behindert, aber geht.

    Hi Johannes,


    na da hätte ich nie gesucht! :wow 1000 Dank, dass hilft mir unglaublich weiter. Dann schau ich mal und komme meinem Traum vom unsichtbaren Kettenöler hoffentlich endlich näher.


    Viele Grüße

    Christian

  • Wheeland

    Hat den Titel des Themas von „Kettenöler“ zu „McCoi Kettenöler an Ténéré 700“ geändert.

Diese Inhalte könnten dich interessieren: