Absurde Streckensperrung

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Hallo zusammen,

    dachte immer hier auf dem Dorf ist die Welt noch in Ordnung. Weit gefehlt.

    Jetzt gibt es eine Streckensperrung auf der K5311. Und zwar ab Freitag mittag 12 Uhr, Sa, So und Feiertags 6 bis 12Uhr. damit kann jeder immer noch zu Arbeit fahren. -> ok, wie er Freitags heimkommt, frägt niemand, nicht jeder hat um 11 frei, daß er noch heimkommt.

    Begründung und meine Meinung nach dem ->:

    - Strecke ist als Motodrom bekannt. ->Ja und?

    - hier wird ständig gerast. -> Natürlich fahren hier mehr Motorräder als auf einer kerzengeraden Straße. Aber ich habe noch nie "bekloppte" gesehen (sehe natürlich nicht alle) und wundere mich immer wieder wie gesittet es zu geht. Habe auch schon gesehen, daß Leute schauen ob eine Kurve frei ist und dann Zeichen geben für den Fahrer. Ja und?

    - seit vor 2 Jahren die Straße saniert wurde (echt genialer Belag, perfekt, das muß man sagen) ist ein Fahrradweg daneben mit angelegt wurde. Die Fahrradfahrer fühlen sich durch Motorradfahrer bedroht, die ihnen in der Kurve "entgegen" kommen (->wohlgemerkt, Motorrad färt auf der Straße, dann ca. 1-2m Grünstreifen, dann Fahrradweg). Allerdings wurde noch nie jemand auf dem Fahrradweg verletzt oder beeinträchtig. -> Anscheinend reicht schon einen Bedrohungslage. Dann müßte man ja alle LKW in Städten verbieten, denn da sterben beim abbiegen der Laster Leute. Wieso sanieren die I... für viel Geld eine Straße zur perfekten Rennstrecke? Das war abzusehen.

    - es passieren zu viele Unfälle. Genannt wurden 1 "Abflug" pro Monat, die meistens (90%) ohne jegliche Personenschaden. (->Lächerlich, sorry...)

    - Sperrung ist natürlich ganzjährig. -> Versteh einer wer will

    - Sperrung gilt auch, achtung, KEIN Scherz, für Leichtkrafträder und Mofas. -> Leck mich am Arsch, was bin ich froh kein gefährliches Mofa zu fahren. Damit in den Acker rauschen, ne Du,....

    - Umfahrung der Strecke problemlos möglich. ->Wie man da aber zu dem Reiterhof und andere Höfe kommt, keine Ahnung. Über den Acker? ICH mach das gerne....


    Das ganze ist so absurd, daß man es nicht glauben mag. Man hat auch nie versucht, mit einer 70er Begrenzung wie auf der B500 das (vermeintliche) Problem in den Griff zu bekommen. Der OB der Stadt Achern meinte, Zitat, "Wer so zu bescheuert fährt um sich an Verkehrsregeln zu halten der muß jetzt mit den Folgen klarkommen". Ich würde antworten: wer so zu bescheuert argumentiert, sollte keine Entscheidungen treffen dürfen. Tja, Sippenhaft wurde eigentlich nach 1945 aus gutem Grund "abgeschafft"...



    Bin mal auf die Reaktion gespannt, Stand heute morgen in der Zeitung, ich weiß nicht, ob ich den Artikel als ganzes hier posten darf.


    Artikel in der BNN: https://bnn.de/lokales/achern/…und-rheinau-sind-gezaehlt

    Freiheit für die Straßen, weg mit dem Teer!

    Einmal editiert, zuletzt von B52 () aus folgendem Grund: neuer Link

  • Schickst Du mir noch das T-Shirt mit "Bin über 50 bitte helfen Sie mir durch's Internet!"..

    Hat nichts mit dem Alter zu tun, glaub mir :D

    Was bisher verbaut ist/wurde:


    Vom Vorbesitzer:

    - Sturzpads

    - Griffheizung

    -Hauptständer (verkauft)


    Seit meinem Besitz:

    - kurzer KZH (original Yamaha)

    - LED-Blinker vorne und hinten

    - SC Project mit Carbon-Endkappe (Euro 4) mit Kat

    - Kühlergrillabdeckung (schwarz) mit Yamaha MT-07 Logo

    - Quadlock Handyhalterung für den Lenker

    - Highsider Stealth-X5 mit Highsider Lenkerenden

  • Schade, ohne Registrierung nicht lesbar.


    Ich befürchte, das die Sperrung dieses „Motodrom“ nur der Anfang ist. Da werden noch viele dazukommen.

    was heißt das? Registrierung?? Ach Du sch..., jetzt sehe ich es. Da ich den Artikel ja kenne, hab ich den nicht im Internet gelesen und dachte, das kann jeder. Aber tatsächlich, ist nur der Anfang zu sehen. Schade.

    Freiheit für die Straßen, weg mit dem Teer!

  • Also Streckensperrung wegen Motorradlärm, okay. kann ich irgendwo verstehen. Viele (natürlich nicht alle, aber sehr viele) Motorräder sind lauter als Autos und als Anwohner würde es mich auch nerven wenn an schönen Wochenenden (an denen ich gemütlich im garten essen, Nickerchen machen, Kaffee trinken etc möchte) durchgehend von 8 Uhr morgens bis spät abends Motorräder vorbeifahren (egal ob illegal, legal oder scheißegal).


    Damit müssen wir motorraddfahrer nunmal leben. es gibt menschen die empfinden Motorgeräusche generell als störend. und das ist ganz normal.



    ABER:

    Bei Streckensperrungen wie hier, sprich aufgrund von "vielen" Unfällen, da hörts irgendwo auf bei mir.

    Als Motorradfahrer sollte man wissen dass es deutlich gefährlicher ist als z.b. autofahren oder in der Freizeit Volleyball spielen.

    (Als Anfänger sollte man ÜBERALL sowieso vorsichtig fahren/benehmen.)

    Erfahrenerer Motorradfahrer wissen aber i.d.R. dass sie sich gefährden wenn sie (zu) schnell über die Straßen brettern. Und wen es dann aufgrund EIGENEM Fehlverhalten zerlegt (teilw. wortwörtlich zu nehmen) ist meiner Meinung nach einfach selber Schuld.

    Wenn andere auch gefährdet werden, hm. naja.


    Aber man kanns auch übertreiben. Klar die Radfahrer werden vllt. gefährdet aber die Wahrscheinlichkeit das DA was passiert ist gering.


    Wenn man jetzt sehr viel weiter denkt kann man auch gleich jeglichen Straßenverkehr verbieten....

    Ich bin KEIN Fachmann! Meine Beiträge sind u.U. fachlich nicht korrekt!


    Änderungen MT07:

    Kellermann micro Rhombus Extreme

    MotoGadget mo.view race Spiegel

    Philips XtremeVision H4 + W5W

    2x schwarze ABM-Hebel

    kurzer Yamaha-KZH*

    4x schwarze Gilles-Fußrasten

    SC Project Euro 4 mit Kat + DB-Killer

    Neue Sitzbänke schwarz/weiß

    Carbonteile: Fersenschutz, Kühlerabdeckung,...

    Kühlerschutzgitter "umgebaut"

    SP-Connect Handyhalterung

    (Puig-Windschild*, Ion-One-Tankrucksack*, Ion-L-Hecktasche)

    *von Vorbesitzerin


    :abhauen

  • hier geht es eindeutig nicht um den Lärm und es gibt auf der Strecke, da alles flach und übersichtlich, keinen nennenswerten schwere Unfälle. Und auch die Passanten auf dem Fahradweg sind soviel ich weiß, noch nie von einem Über- bzw. Rausflieger "belästigt" worden.

    Klar, wenn einer mit ordentlich Drehzahl und über 100 "angeflogen" kommt denke selbst ich, puh, hoffentlich packt er das. Das denke ich aber bei vielen LKW's und PKW's auch.

    Leider ist es nicht meine Gemeinde, sonst hätte ich mal "reinhören" können wer dahinter steckt.

    Freiheit für die Straßen, weg mit dem Teer!

  • Frag doch mal beim Bund der Motorradfahrer an, die interessiert sowas immer brennend.

    Und es wird sicherlich auch irgendwo einen nachlesbaren Grund geben.


    Und nochwas: ich war sogar mal eine Motorraddemo gegen eine Streckensperrung. Nordhelle falls das jemand was sagt.

  • Unfallträchtig ist ganz schön relativ:denk


    Wie ich gelesen habe sind es jeweils 8 Unfälle 2018/2019, 7 davon wg. überhöhter Geschwindigkeit.

    Die Aussage des Bürgermeisters „wer nicht hören will, muss fühlen“, zeigt die sehr niedrige Toleranzschwelle gegenüber Motorradfahrer. Oje, was kommt da auf uns zu...hier geht’s ja nichtmal um Lärm.


    Zuerst war´s der Lärm, der die Anwohner auf die Barrikaden gebracht hat und nun kommt die Verkehrssicherheit und Belästigung der Spaziergänger und Fahrradfahrer dazu.


    ;(;(;(

    Einmal editiert, zuletzt von Findling ()

  • Zuerst war´s der Lärm, der die Anwohner auf die Barrikaden gebracht hat und nun kommt die Verkehrssicherheit und Belästigung der Spaziergänger und Fahrradfahrer dazu.

    ...und manch einer fühlt sich gleich belästigt oder gefährdet, selbst wenn man nach Vorschrift fährt....


    Dazu möchte ich mal etwas ausholen:


    ich bin mal auf einer Landstraße ("kleinere" verbindungsstraße, gestrichelte Linie aber vorhanden) auf der 100 erlaubt sind, mit ca 95 kmh durch eine kurve gefahren (relativ enge kurve, aber keinerlei schilder in der Nähe (z.B. "Achtung enge kurve" o.ä.) ) und durchgehend auf meiner spur geblieben. Ich mag die strecke und fahre sie immer wenns Richtung ammersee geht, dementsprechend kenne ich die kurven usw. Die besagte Kurve könnte kaum übersichtlicher sein, man sieht alles und sie liegt in einer leichten senke, man erkennt also sogar wo sind die reifen befinden.

    Ein älterer mann kam mir entgegen und wir sind uns am kurvenausgang begegnet. Ich habe ganz klar gesehen wie er mir den Vogel und den Scheibenwischer gezeigt hat. Daraufhin habe ich im nächsten Ort umgekehr und bin ihm hinterher, dachte mir ich frag mal warum er das gemacht hat und wollte das Gespräch suchen (keinesfalls aus böser Absicht, die strecke liegt in der nähe meines Wohnortes und da möchte ich keine Streitereien, ein miteinander ist immer besser, also: Gespräch suchen und dinge aussprechen bzw. konstruktiv diskutieren).

    Also bin ich seelenruhig mit ausreichend abstand und ohne ihn aufzufordern anzuhalten hinterher gefahren. Nach ca 20 min (ich hatte mir schon oft überlegt es einfach sein zu lassen) war er dann an seinem Ziel angekommen und stellte sich auf einen Parkplatz (davor ist er mehrmals gefühlt völlig verwirrt durch den ort gefahren, als wolle er mich abschütteln bzw. überprüfen ob ich ihn verfolge). Auf dem Parkplatz bin ich dann auch abgestiegen, habe den helm abgenommen und ihn gefragt warum er mit den vogel und den scheibenwisccher gezeigt hat. Daraufhin hat er das zuerst abgestritten und gemeint er habe nur irgendwelche gesten gemacht. Irgendwann hat er dann aber doch gesagt ich sei viel zu schnell gefahren und wäre fast auf seine spur gekommen und hätte ihn gefährdet (was definitiv nicht der fall war...). Zudem meinte er "ihr fahrt doch eh alle wie verrückte, da bekommt man als Autofahrer angst und wird wütend" (oder so in etwa). zudem wurde er merklich abweisender und genervt. Ich habe noch versucht ihn darauf hinzuweisen das ich die strecke kenne, nach Vorschrift gefahren bin und es überall schwarze schafe gibt etc. Aber ich hab scchnell gemerkt das er mich gar nicht mehr beachten will, irgendwann hatte ich auch keine lust mehr und bin weiter gefahren....


    der mann war ca 65-75 und ei übervorsichtiger Fahrer...


    sorry, aber solche leute setzen dann Fahrverbote durch oder wie??...

    Ich bin KEIN Fachmann! Meine Beiträge sind u.U. fachlich nicht korrekt!


    Änderungen MT07:

    Kellermann micro Rhombus Extreme

    MotoGadget mo.view race Spiegel

    Philips XtremeVision H4 + W5W

    2x schwarze ABM-Hebel

    kurzer Yamaha-KZH*

    4x schwarze Gilles-Fußrasten

    SC Project Euro 4 mit Kat + DB-Killer

    Neue Sitzbänke schwarz/weiß

    Carbonteile: Fersenschutz, Kühlerabdeckung,...

    Kühlerschutzgitter "umgebaut"

    SP-Connect Handyhalterung

    (Puig-Windschild*, Ion-One-Tankrucksack*, Ion-L-Hecktasche)

    *von Vorbesitzerin


    :abhauen

  • Zudem meinte er "ihr fahrt doch eh alle wie verrückte, da bekommt man als Autofahrer angst und wird wütend"

    Oh ja...diesen Satz habe ich auch schon, gerade von der älteren Bevölkerung, sehr häufig gehört.

    Ich traue mich manchmal gar nicht zu sagen, dass ich überhaupt Motorrad fahre.

  • Ich traue mich manchmal gar nicht zu sagen, dass ich überhaupt Motorrad fahre.

    Immer diese echten Biker/innen :freak schon schlimm mit uns.


    Aber gerade diese übervorsichtigen Fahrer sind oft zu blöd rechtzeitig zu blinken oder fahren aus nervosität einen Mist zusammen....sollte man denen dann nicht auch Fahrverbote auferlegen? :kaffeemuede:megalachen

    Manchmal hat man das Gefühl, dass da Neid mit dabei ist, dass sie sich nicht trauen (zum Glück) Motorrad zu fahren, oder ähnliches.

    Was bisher verbaut ist/wurde:


    Vom Vorbesitzer:

    - Sturzpads

    - Griffheizung

    -Hauptständer (verkauft)


    Seit meinem Besitz:

    - kurzer KZH (original Yamaha)

    - LED-Blinker vorne und hinten

    - SC Project mit Carbon-Endkappe (Euro 4) mit Kat

    - Kühlergrillabdeckung (schwarz) mit Yamaha MT-07 Logo

    - Quadlock Handyhalterung für den Lenker

    - Highsider Stealth-X5 mit Highsider Lenkerenden

  • Nun ja, die ältere Generation ist schon mal verlangsamt in ihren Reaktionen. Da ist jede zügige Fahrt schon zu schnell. Da kommst du quasi wie ein Blitz um die Ecke gepfiffen und bist auch schon wieder im Nichts verschwunden...bevor überhaupt eine Reaktion stattfinden kann.

    Das da die Unsicherheit bei den Älteren zur Hilflosigkeit mutiert, ist verständlich.

    Stell dir mal vor...ein Science Fiction Gerät kommt mit Lichtgeschwindigkeit angebraust, zischt an dir vorbei und fort ist es....was würdest du dazu sagen?


  • Geil?!:freak

    Was bisher verbaut ist/wurde:


    Vom Vorbesitzer:

    - Sturzpads

    - Griffheizung

    -Hauptständer (verkauft)


    Seit meinem Besitz:

    - kurzer KZH (original Yamaha)

    - LED-Blinker vorne und hinten

    - SC Project mit Carbon-Endkappe (Euro 4) mit Kat

    - Kühlergrillabdeckung (schwarz) mit Yamaha MT-07 Logo

    - Quadlock Handyhalterung für den Lenker

    - Highsider Stealth-X5 mit Highsider Lenkerenden

  • Nun ja, die ältere Generation ist schon mal verlangsamt in ihren Reaktionen. Da ist jede zügige Fahrt schon zu schnell. Da kommst du quasi wie ein Blitz um die Ecke gepfiffen und bist auch schon wieder im Nichts verschwunden...bevor überhaupt eine Reaktion stattfinden kann.

    Das da die Unsicherheit bei den Älteren zur Hilflosigkeit mutiert, ist verständlich.

    Stell dir mal vor...ein Science Fiction Gerät kommt mit Lichtgeschwindigkeit angebraust, zischt an dir vorbei und fort ist es....was würdest du dazu sagen?

    klar, man muss immer beide sichten berücksichtigen, kann ich ja auch verstehen.


    Aber mir geht's darum das streckensperrungen wegen solchen vorfällen einfach völlig überzogen sind.



    Geil?!:freak

    :ablachen:ablachen:ablachen:ablachen

    Ich bin KEIN Fachmann! Meine Beiträge sind u.U. fachlich nicht korrekt!


    Änderungen MT07:

    Kellermann micro Rhombus Extreme

    MotoGadget mo.view race Spiegel

    Philips XtremeVision H4 + W5W

    2x schwarze ABM-Hebel

    kurzer Yamaha-KZH*

    4x schwarze Gilles-Fußrasten

    SC Project Euro 4 mit Kat + DB-Killer

    Neue Sitzbänke schwarz/weiß

    Carbonteile: Fersenschutz, Kühlerabdeckung,...

    Kühlerschutzgitter "umgebaut"

    SP-Connect Handyhalterung

    (Puig-Windschild*, Ion-One-Tankrucksack*, Ion-L-Hecktasche)

    *von Vorbesitzerin


    :abhauen

  • Zuerst war´s der Lärm, der die Anwohner auf die Barrikaden gebracht hat und nun kommt die Verkehrssicherheit und Belästigung der Spaziergänger und Fahrradfahrer dazu.

    Zum Thema Lärm und so ist bei dieser Strecke halt leider noch zu erwähnen dass da am WE oft von mehreren oft hin und her gefahren wurde und erst in den Ortschaften gewendet wurde. Ebenso öfters quasi ne Grillparty mit Pavillon an ner Einmündung statt fand.

    Der Bürgermeister übertreibts natürlich aber auch, wobei das wohl leider hier in der Gegend bald eher zur Regel anstatt zur Ausnahme werden wird:(

    Auch darf nicht vergessenw erden dass ein "Motorradhasser" auch nur schon ein quasi nicht zu hörendes Motorrad ehrlich als viel zu laut empfindet da sein Unterbewusstsein sich so auch das Geräusch des Motorrades "eingeschossen" hat und es werden leider immer mehr von denen.


    P.s. selber versuche ich auf meiner Haus-/Lieblingsstrecke maximal 2-3 mal am Stück zu fahren (dann wird es i.d.R. aber auch gerne "gefährlich" da man einfach immer etwas schneller wird...). Ebenso wird dann auch immer auf je ein paar Kurven verzichtet um an ner überschaubaren Stelle, sicher und noch vor den ganzen Häusern, wenden zu können (anstelle durch das dörfchen zu fahren und kurz danach zu wenden...)-> Versuche/Hoffe damit die Lärmbelastung in den Ortschaften selber etwas zu mindern...

  • Die "Fahrerlager" sind in diesem Fall am Ortsrand, da wird nicht zum wenden durch den Ort gefahren. Nur zum hinkommen. Aber es gibt einige, die die Strecke mehrfach hintereinander fahren... ich auch schon...

    Für mich sind hier Motorradhasser am Werk. Aber es läuft was... mehr dazu wenn es spruchreif ist.

    Freiheit für die Straßen, weg mit dem Teer!

  • - es passieren zu viele Unfälle. Genannt wurden 1 "Abflug" pro Monat, die meistens (90%) ohne jegliche Personenschaden. (->Lächerlich, sorry...)

    Tja, Sippenhaft wurde eigentlich nach 1945 aus gutem Grund "abgeschafft"...

    Also bei Dir muss erst einer verrecken damit was passiert und dann schreist am lautesten warum die Politik nix gemacht hat. Was Du Sippenhaft nennst heißt heutzutage Gesetz. Schlags mal nach.

    Einen größeren Bullshit habe ich schon lange nicht mehr gelesen. Du glaubst auch die Straße gehört dir allein, was? Warum gibt es wohl Regeln im Straßenverkehr? Genau damit das Kind auf dem Radweg vor dir sicher ist und nicht Angst haben muß von einem Raser wie dir getötet zu werden. Erfahrene Motorradfahrer wissen, das sie sich und ANDERE gefährend. Aber bei dir sind ja noch die Leute auf den Radweg selbst Schuld weil sie genau zu dem Zeitpunkt an der Stelle waren wo du sie umgesenst hast. So ein Pech aber auch

Diese Inhalte könnten dich interessieren: