Hebel Spiegel Winkel links und recht nicht symmetrisch

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Hallo Gemeinde,


    heute beschäftigte ich mich mit meiner Kupplung und Bremshebelgeschichte und die original Spiegeln symmetrisch einzustellen, völlig unmöglich, der Bremshebel hat zum Spiegel einen ganz anderen Winkel, als der für die Kupplung. Ich fände das von Yamaha richtig schlecht gemacht. Ich weiß es klingt pingelig, aber sowas stört mich halt. Versucht man die Bremshebel auf gleicher Höhe einzustellen, sind die Spiegelbohrungen links und recht völlig daneben. Was soll das eigentlich?!?? Von der Seite sieht das richtig beschissen aus. Ich wollte es mal mitteilen, es ist auch bei vielen anderen Maschinen von Yamaha so. Ich bin da schon richtig enttäuscht


    Ich muss nochmal ergänzen, die provisorische Schraube habe ich nur draufgelegt und gehalten nur um zu sehen wie es eigentlich gerichtet sein sollte, wenn beide Hebeln in gleicher Höhe ist.

    Ich habe vor das alte Gewinde Loch mit alukitt zu füllen und ein neues Gewinde zu schneiden, so wie auf dem Bild zu sehen ist, die Fläche in die Bohrung wird auch neu bearbeitet. Das alles mache ich mit einem Alukomponentenkitt. Das Endergebnis werde ich später posten 😉


    Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.

    Einmal editiert, zuletzt von Speedy ()

  • Interessante Produkte für die Yamaha MT-07 bei Amazon:

  • Der Grund dafür ist die gemeinsame Aufnahme. Wenn man die Hebel einstellt ,verstellt sich somit auch die Spiegel-Aufnahme , ich habe auch lange rumprobiert , und die Spiegel Gewinde sind schnell ruiniert , aber jetzt geht es einiger Massen. Evt.l externe Spiegelhalter montieren :kaffeemuedeJens

  • Hombacher, schau an deinem Motorrad, dann weißt du was ich meine,

    Aber danke für deine spaßige Antwort,,, lach😁😁😁

  • Der Grund dafür ist die gemeinsame Aufnahme. Wenn man die Hebel einstellt ,verstellt sich somit auch die Spiegel-Aufnahme , ich habe auch lange rumprobiert , und die Spiegel Gewinde sind schnell ruiniert , aber jetzt geht es einiger Massen. Evt.l externe Spiegelhalter montieren :kaffeemuedeJens

    Externe Spiegeln habe ich auch schon lange überlegt, ist aber nicht so die ideale Lösung für mich. Ist eigentlich ne gute Idee 😆

  • Bei unseren Tenere 700 , waren die Labilen Hand Schützer auch noch unterlegt,und nach entfernen dieser war das Spiegel Gewinde 2-3 mm zu lang und hat die Klemmung aus einander getrieben, was auch mies ist.Habe es jetzt mit U Scheiben ausgeglichen. Gruß Jens:kaffeemuede

  • Hallo Gemeinde,

    Versucht man die Bremshebel auf gleicher Höhe einzustellen, sind die Spiegelbohrungen links und recht völlig daneben. Was soll das eigentlich?!?? Von der Seite sieht das richtig beschissen aus. Ich wollte es mal mitteilen, es ist auch bei vielen anderen Maschinen von Yamaha so. Ich bin da schon richtig enttäuscht

    Das is völlig normal und bei jedem Motorrad so und kein Problem, kein Fehler oder sonstwas. Hat nix mit Yamaha zu tun. Das einzige was passiert, der Nachbesitzer darf sich eine neue linke Armatur kaufen weil du das linke Spiegelgewinde zerstörst.

  • Das is völlig normal und bei jedem Motorrad so und kein Problem, kein Fehler oder sonstwas. Hat nix mit Yamaha zu tun. Das einzige was passiert, der Nachbesitzer darf sich eine neue linke Armatur kaufen weil du das linke Spiegelgewinde zerstörst.

    Dafür gibt es das Billiger....VB:lachenJens

  • Das is völlig normal und bei jedem Motorrad so und kein Problem, kein Fehler oder sonstwas. Hat nix mit Yamaha zu tun. Das einzige was passiert, der Nachbesitzer darf sich eine neue linke Armatur kaufen weil du das linke Spiegelgewinde zerstörst.

    Hallo,


    1. ich glaube nicht, dass das normal ist und bei jedem Motorrad anderer Hersteller auch so ist. Diesen Winkelverschiebung ist arg groß, an deiner Stelle kannst du ja die Spiegeln ausrichten und dann siehst du, wie deine Hebeln in verschiedener Höhe stehen, ich glaube nicht, dass du damit klar kommst :brauen Ich will damit sagen, das sieht richtig sch... aus:geschockt


    2. ich habe das Gewinde nicht zerstört, bitte meinen Text richtig lesen, (Schraube ist zur Veranschaulichung, nur um zu sehen wie es eigentlich sein müsste, draufgelegt) ich habe vor das Gewinde in einem anderen Winkel wie rechts neu zu richten:freak Gewinde zerbröseln ist nicht mein Ding:winken

  • Nun ja, die Forenwelt läuft nicht über wegen "Winkelverschiebung an Yamaha Spiegeln", so wie Du sie beschreibst. Es sind oft mehr die kleinen Dinge, wie Arm oder Schulter im Spiegel, was kann man da tun?


    Und es sind die "individuellen" Umbauer, die alle die gleichen Highsiderspiegel drantüddeln.


    Jetzt ist es nunmal so, dass an den Hebeleien der Yamaha auch die Spiegelgewinde mit dran sind. Der normale Weg ist, entsprechend seiner Sitzhaltung, die sich aus Fußrastenanlage und Sitzpolster ergibt das Dreieck in Richtung Lenkergriffe zu schliessen.

    Dorthin gegriffen werden die Unterarme eine Linie über den Griff hinaus, über den Handrücken auf die Hebel bilden wollen. Im Fahren ist die angenehme Linie Unterarm-Handrücken ein wenig auch dem individuellen Knochen- und Muskelaufbau geschuldet. Aber irgendwo muss man anfangen mit der Einstellerei. Das ändert sich alles ein wenig, sobald ich den Lenker verdrehe, die gegebene Kröpfung wirkt direkt auf das Handgelenk. Ausnahme: Die gerade Thekenstange.


    Diese Unterarm-Handrücken-Linie kann ich in Nuancen um wenige Grade nach oben oder unten verlassen, wenn ich die Hebel betätige. Ist eine Linie möglich, um so besser. Meist ist rechts und links nicht gleich, da wir oft nicht vollkommen geometrisch aufgebaut sind. So kann es sein, dass Kupplungs- und Bremshebel leicht unterschiedlich hoch sind.


    Na und? Wenn das meine persönliche Einstellung ist, dann ist das eben so!


    Anschliessend stelle ich meine Spiegel ein. Und der Sinn nach Gleichheit wird eine Einstellung finden, wo die Spiegelgehäuse in etwa gleich über dem Lenker schweben. Wie dazu jetzt die Stängchen stehen, das ist doch egal.





    Oder aber Du fährst am Montag zum Händler und verlangst Sachen wie Garantie, Nachbesserung und Wandlung. Kommt auch immer gut...

  • ... und da wir mir immer nachgesagt ich sei penibel :freak


    Ich stelle mir die Hebel so ein, dass sie für meine Patscher passen (etwas weiter nach vorne gedreht als Standard), dann die Spiegel, damit ich was sehe. Das geht bei der VFL MT spätestens mit einer Spiegelverlängerung ganz gut, bei der FL sogar ohne, weil Yamaha da die Ausleger etwas länger gemacht hat.

    Das die beiden "Spiegelfüße" nicht ganz symmetrisch zueinander stehen, ist mir tatsächlich erst beim Lenkerwechsel aufgefallen, stört aber nicht, da beim Motorrad doch nicht wirklich Symmetrie zwischen der rechten und der linken Seite herrscht.


    Ich denke du machst dir die Arbeit völlig umsonst und wirst später eine neue Armatur benötigen oder auf Lenkerendenspiegel gehen...


    Viel Spaß dennoch beim Schrauben :brauen

    Umbauten:

    Evotech Performance Kühlerschutz - Bruudt Kennzeichenhalter - Probrake MIDI Kupplungs- & Bremshebel - Yamaha Komfort-Design Sitz - Akrapovic Komplettauspuffanlage E4 inkl. KAT - Bodystyle Kühlerabdeckung - ABM 0229 Alu-Lenker - Wilbers Gabelfedern - …

  • Wehe dem der mal was anders sieht als du...


    Vielleicht mal ein Kommunikationsseminar besuchen statt den Klub der toten Dichter?

  • Ergo :lachentherapeutische Beratung

  • Verstehe ich auch nicht, zumal es bei der MT-125 nicht so ist und das Gewinde senkrecht steht.


    Und die sonst gleichen Spiegel zur 07er auch noch 3 cm längere Stangen haben, wodurch die Rücksicht erheblich besser ist.

  • Verstehe ich auch nicht, zumal es bei der MT-125 nicht so ist und das Gewinde senkrecht steht.


    Und die sonst gleichen Spiegel zur 07er auch noch 3 cm längere Stangen haben, wodurch die Rücksicht erheblich besser ist.

    bei der MT125 ist es tatsächlich perfekt angeordnet:daumen-hoch , man sieht, dass auch eine andere Bremshebeleinheit ebenso auch die Kupplungseinheit verbaut ist und fast genauso im rechten Winkel sitz wie die linke und rechte Seite. Ich glaube die Japaner haben sich bei anderen Maschinen wie die MT07 und höher keine Mühe gemacht. :verdutzt Denn es fällt ja gar ne auf :wuetend

  • Hi, ich habe euch versprochen, meine Ergebnisse zu posten und muss sagen: ich bin sehr zufrieden 🤗🤗🤗