Der Frühling ist da, es könnte wieder losgehen...

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Ich habe gestern eine Tour zum Chiemsee unternommen, hin und zurück ca 130 Kilometer. nur auf Nebenstraßen, schönes Wetter, ca 17 bis 19 Grad warm, relativ wenig Verkehr, überwiegend vernünftige Verkehrsteilnehmer.

    Überwiegend....

    Ich musste zweimal so stark abbremsen dass das ABS in den Regelbereich kam weil mir Autofahrer die Vorfahrt genommen hatten. Damit muß man halt rechnen.

    Auf dem Heimweg näherte sich von hinten auf einer relativ schmalen Straße ein motorisiertes Zweirad, es folgte mir eine Zeitlang mit großzügigen 2-3 Metern Abstand, der Fahrer hatte es wohl eilig. Vor mir fuhr ein LKW mit einem Tieflader hinten dran, auf diesem wurde ein großer Raupenschlepper transportiert, er war breiter als der Tieflader und ragte an den Seiten jeweils ca. einen halben Meter über den Anhänger hinaus, der Transport war korrekt gesichert. Ein Überholen war auf der schmalen Strasse auch für ein Motorrad nur schwer möglich weil der Transport nicht immer korrekt am rechten Strassenrand fuhr. Der Jüngling auf seiner 125er hinter mir hatte es aber so eilig dass er sich zwischen mich und den Tieflader zwängte um bei nächster Gelegenheit das Gespann zu überholen. Niemals wäre ich an der Stelle an der er es tat an dem Fuhrwerk vorbeigefahren. Der LKW-Fahrer erkannte die Situation wohl im Rückspiegel und ließ den Möchtegern-Rossi passieren. Es ging nochmal gut. Die Fälle, in denen so etwas nicht gut ausgeht kann man dann in der Zeitung lesen. Wie jedes Jahr wird es leider wieder so kommen.

  • Pass' auf dich auf. Wir brauchen jetzt nicht mehr Fälle, die vom Gesundheitssystem aufgefangen werden müssen, als nur absolut nötig.

  • Bin auch eher der gemütliche Fahrer und erlebe hier und da derartige haarsträubende Situationen.

    Manchmal von Freizeitrossis (dann allerdings auch mit den entsprechenden Maschinen und es schaut irgendwie doch aus, als wüssten sie, was sie tun).

    Die Mehrzahl der risikoüberportionierten Hohlbirnenaktionen stammen aber tatsächlich von jünglichen 125er Jockeys,

    die dem Hirn beim Drehen des Zündschlüssels offenbar die Betriebsspannung entzogen haben.


    Oftmals denke ich mir, das kann nicht gut gehen, aber irgendwie kommt dann doch keiner entgegen...

    Auf Überholverbot und/oder Sperrlinie wird sowieso geschissen...

    Viele Grüße, Stefan


    ...jetzt lassen wir die Realität mal außen vor und schauen, wie das wirklich geht - Tim Pritlove

    Tempus Fungi - Es ist Zeit für'n Pils...

  • völlig richtig beschrieben, .......wir Motorradfahrer sollten generell für andere immer mitdenken. Den schnelleren auch gerne mal den Vortritt lassen. Ich bin selbst Feuerwehrdienstleistender und habe keinen Bock, Idioten von der Straße kratzen zu müssen, was mir aber in der Vergangenheit nicht immer erspart blieb. Bislang hatte ich nur 2 Kollegen die nicht selber Schuld waren. Im gesetzteren Alter neigt man deutlicher zur Vernunft, Sturm und Drang gehört mal der Jugend, aber.....vor einem Fahrfehler ist natürlich kaum einer gefeit.

    Viele Grüße aus Anzing / Andi

Diese Inhalte könnten dich interessieren: