Tank lackieren

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Mir gefällt an der blauen Tenere dieses "dreckig weiße" Streifen an den Seiten nicht so recht. Vor dem Kauf dachte ich, daß seien beides Plastikteile und ließe sich ohne großen Aufwand beheben. Nun: Leider nicht, der obere Teil ist tatsächlich der Tank selbst.

    Hat jemand mit sowas Erfahrung? Was nimmt eine Lackiererei, wenn man sowas machen läßt? Ich hätte das gern einfach nur genauso schwarz, wie das vordere Plastikteil.

  • Dreckig weiss, ich hätte jetzt silber gesagt...


    Nun, einen Tank zu lackieren ist immer ein wenig "fickrig". Die meisten Lackierer möchten ihn dann gerne leer und gasfrei. Das kann ein paar Tage dauern, bis man ihn so hinbekommt, dass einem beim Schnüffeln nicht gleich noch die Benzindämpfe an die Nase schlagen.


    Mit Druckluft immer mal wieder auspusten, oder mit Wasser spülen, wenn man die Plörre dann ordnungsgemäß entsorgen kann.

    Tja, ansonsten sind von Dir nur die sichtbaren Tankflanken gemeint. Das schwarz darüber und davor sind jeweils matt. Das sollte man schon dem Lackierer im Vorfeld zeigen, dass das einigermaßen nachher hinhaut.

    Wenn der Lackierer den Tank gut aufbauen kann (Hinstellen/Aufhängen zum Ansprühen), dann sollten das je nach Region um die 80 - 120 EUR sein.

  • Wenn der Lackierer den Tank gut aufbauen kann (Hinstellen/Aufhängen zum Ansprühen), dann sollten das je nach Region um die 80 - 120 EUR sein.

    Dazu kommt aber noch die Arbeitszeit für das Abbauen. Auch wenn du es selbst machen kannst, ist das entweder viel Zeitaufwand für dich, oder einige Euronen für denjenigen der es für dich erledigt.


    Wie wäre es damit?


    https://www.ebay.at/itm/Aufkle…028ae9:g:dmcAAOSw7dNd0tJy


    https://www.ebay.at/itm/Aufkle…028b22:g:rCUAAOSwHX9d0tJ1


    2 Aufkleber einer ganzen Serie, in Summe wahrscheinlich günstiger als lackieren und vor allem einfacher.

    Ich habe für meine schwarze T700 mehrere Aufkleber in gelb gekauft. Bin noch nicht fertig mit dem Aufkleben, warte damit bis es wieder wärmer wird. Mit persönlich gefällt es, aber über Geschmack lässt sich bekanntlich streiten.

  • Die Aufkleber hab ich auch. Sehr wertig und sieht einfach nur geil aus

  • Die Idee mit den Aufklebern finde ich grundsätzlich nicht schlecht. Ist allerdings die Frage, ob man die Farbe trifft und wie man das bei den ganzen Rundungen geklebt bekommt.

  • Das ist bestimmt 3D-Folie. Die macht man mit nem normalen Haarfön warm, dann lässt sie sich auch einwandfrei um Kurven verarbeiten, 3D halt.


    Würde auf keinen Fall lackieren, viel zu großer Aufwand, Aufkleber sind auch super und vorallem, reversibel.

  • Die Idee mit den Aufklebern finde ich grundsätzlich nicht schlecht. Ist allerdings die Frage, ob man die Farbe trifft und wie man das bei den ganzen Rundungen geklebt bekommt.

    Die Aufkleber sind großteils Carbonlook mit dezent abgestimmten Farben (blau, rot, gelb), je nach Modell.

    Die Aufkleber sind sehr elastisch und so gestaltet, dass sie immer nur über leichte Rundungen geklebt werden müssen. Ich habe bisher Windschild, Kotflügel, Gabelprotektoren, Seitenlichter 03 u. 04, Schutz Rand und Handschutz aufgeklebt und hatte keine Probleme. Die Benutzung eines Föns war nicht erforderlich. Die restlichen Aufkleber im Tankbereich klebe ich erst später auf, erwarte mir aber auch hier keine großen Schwierigkeiten. Ich habe in meiner Garage leider keine Zimmertemperatur und auch im Freien passt es derzeit nicht. Das Aufkleben sollte aber wegen der besseren Haftung des Klebers bei Zimmertemperatur vorgenommen werden.

    Einmal editiert, zuletzt von Tigerwolf ()

  • Carbon bräuchte ich ja nichtmal. Einfach schwarz, also das Schwarz, was die übrige Verkleidung auch hat. Wo bekommt man sowas denn?

  • Die Idee mit den Aufklebern finde ich grundsätzlich nicht schlecht. Ist allerdings die Frage, ob man die Farbe trifft und wie man das bei den ganzen Rundungen geklebt bekommt.

    Es müssen ja keine Aufkleber sein. Schwarze Folie und gut.

  • Carbon bräuchte ich ja nichtmal. Einfach schwarz, also das Schwarz, was die übrige Verkleidung auch hat. Wo bekommt man sowas denn?

    In diesem Fall solltest du dir in deiner Gegend einen Folierer suchen und dich dort auf Machbarkeit und damit verbundenen Kosten erkundigen. Die von mir verwendetet Aufkleber gibt es nur in den angeführten Varianten (also nicht in nur schwarz). Selbst machen würde ich nicht empfehlen, das sollte ein Fachmann erledigen. Ich kenne zwei Fälle, bei denen sich die Besitzer einzelne Motorradteile selbst foliert haben, wo ich aber die Arbeiten als "Pfusch" bezeichnen würde.

  • Naja, is auch die Frage, wie perfekt es aussehen muss. Wenn die Folie Pfusch wird, isses in 30 Sekunden wieder runter. Das sieht beim Lackieren schon anders aus.

    Hab schon viele Teile mit Carbonfolie bearbeitet, mit Fön und etwas Geschick sieht das ganz gut aus. Einfach mal ausprobieren, wenns nicht gefällt, machs wieder runter und gut.

  • Was hast du letztendlich gemacht?

    Bis jetzt noch gar nichts. Der Tank rostet, ist also sowieso ein Fall für die Yamaha-Garantie (läuft gerade).


    Parallel habe ich mal bei einem Lackierbetrieb angefragt, der "so grob" 400,- € für die Lackierung haben will. Wohlgemerkt bei ausgebautem Tank. Fand ich jetzt schon sportlich. Ich denke, dann bleibt es weiß....

  • Ich hab meinen schwarzen Tank weiß foliert, Profifolie vom Folierer, hochglänzend 15,-/qm.

    Brauchst ja nicht viel, nur die Flächen rechts und links, Tank muss nicht abgebaut werden, nur die Gehäuseteile drumherum.

    Du brauchst n Fön (normaler Haarfön) und etwas Geduld.

    Bei mir stimmt der Farbton noch nicht so ganz, da geh ich irgendwann nochmal ran.


    Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.

  • Jaja, ich weiß, aber das ist nicht so einfach. Habs dem Folierer ja gezeigt, aber dieses weißmetallic als Folie, da musste er auch passen. Diverse Onlinehändler nebst Proben hab ich auch schon durch, diese Farbe als Folie, das wird wohl nix.


    Ich werde weiter forschen und wenn ich nix finde, dann lass ich mir die Farbe beim guten Lackhandel anmischen. Die können das auch in Sprühdosen abfüllen, dann mach ichs eben (nächsten Winter) so. Für die zwei kleinen Flächen rechts und links brauchts nicht viel. Dann noch n passenden Klarlack drüber, dann is das gut. Materialkosten dürften um die 50,-€ liegen, niemals würd ich für 400,- den ganzen Tank lackieren lassen, never.

  • Bis jetzt noch gar nichts. Der Tank rostet, ist also sowieso ein Fall für die Yamaha-Garantie (läuft gerade).


    Parallel habe ich mal bei einem Lackierbetrieb angefragt, der "so grob" 400,- € für die Lackierung haben will. Wohlgemerkt bei ausgebautem Tank. Fand ich jetzt schon sportlich. Ich denke, dann bleibt es weiß....

    Klar klingen 400 € erst mal nach viel Kohle. Ists aber nicht, die Lackiervorbereitungen dauern so um zwei Stunden, dann Lackieren und ggf. Nacharbeiten, so im besten Falle um 3 Stunden, Material auch nochmal so um 100 €, da kommst schon mit 400 € gut hin. Falls kleine Macken oder Dellen drin sind, dann dauerts noch länger.


    Was meinst denn, was es kostet wenn mal einen mehrfarbigen Tank hat oder einen mit überlackierten aufklebern? Da gehen die Stunden schon mal spazieren.

    Kaum macht man's richtig, schon funktionierts

  • Mopedteile lass ich schonmal in der JVA Brackwede lacken.....die haben ne Ausbildungslackiererei.

    Zb. TRX 850 Kommplett lacksatz in einfach Stahlblau 80€ plus versand.

    R6 RJ03 komplett in Schwarz 150€ plus versand.

    Einfach auf deren Webseite den Wekstattmeister kontaktieren(evtl. Telefon)

    Tanks müssen Leer und Nackt sein!

Diese Inhalte könnten dich interessieren: