OXFORD Hot Grips anschließen + großes Elektrotechnik-Extra!

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Bitte melde dich an, um dieses Bild zu sehen.

    Sollte darüber hinaus noch Gesprächsbedarf bestehen... auf geht's...

    In der Kurve schnell fahren kann jeder. Aber auf der Geraden - da braucht man Leistung!

    Einmal editiert, zuletzt von Malte ()

  • Oha... das ist natürlich nur auf Englisch...

    Wäre jemand so nett und übersetzt es mal?


    Tenere1960

    Hast du noch eine andere Anleitung?

    In der Kurve schnell fahren kann jeder. Aber auf der Geraden - da braucht man Leistung!

    Einmal editiert, zuletzt von Malte ()

    • Hilfreich

    Ist doch ganz einfach. Die erste Kabelpeitsche mit Sicherungshalter an die Batterie anschließen und knick/scheuerfrei nach vorne Richtung Lenker führen.

    Dann daran die Griffe anschließen, ebenso knick und scheuerfrei. Gegebenenfalls eine Zugentlastung mit Kabelbinder bauen, damit bei vollem links/rechts Lenkereinschlag das Kabel nicht so am Controller zerrt. Sicherheitshalber die Flachsicherung im Halter auf korrekten Sitz kontrollieren. Fertig :)

    Als ausgebildete und voll qualifiziert Elektrofachkraft würde ich das so machen, eventuell noch einen versteckten Unterbrecherschalter irgendwo in die Leitung für die Sommermonate, aber ich denke dafür wäre ich zu faul bzw. dies ist nicht unbedingt notwendig.

    Wenns vorne rasselt und hinten stinkt isse in Ordnung...

  • Ergänzung: Wenn ich ganz viel Sorgen hätte, dass mir das Teil die Batterie leer zieht dann würde ich den Ruhestrom messen (insofern dieser nicht irgendwo im Datenblatt angegeben ist, z.B. im Englischen als IQ oder Quiescent Current). Dafür braucht man sogar am fertig montierten System fast nichts machen.


    Einfach Flachsicherung aus dem Halter nehmen. Multimeter auf Strommessung stellen und die Prüfspitzen mit den beiden Kontaktklemmen im Sicherungshalter verbinden. Schon zeigt mir das Multimeter den Ruhestrom.

    Mit dem Ruhestrom kann ich rechnerisch überschlagen wie lange die Batterie den Controller versorgen kann.

    Wenn ich in Physik nicht so aufgepasst habe, kann ich das Messergebnis auch einfach in einen Onlinerechner eintragen wie diesen aus dem erstbesten Google-Fund:


    Akku-Betriebszeit Rechner

    Wenns vorne rasselt und hinten stinkt isse in Ordnung...

  • So wie auf dem Bild dargestellt kann man es gar nicht anschließen. Die Kabel sind viel zu kurz, da die Batterie nicht so nah am Lenker ist. Ich käme da schon ins Grübeln.


    Gruß Dirk

    In Continental we trust :rocker

  • So kann man es anschließen...

    Ich würde zusätzlich ein Relais verbauen, dass ich per Nebenverbraucheranschluss ansteuern würde.

    Umbauten:

    Evotech Performance Kühlerschutz - Bruudt Kennzeichenhalter - Probrake MIDI Kupplungs- & Bremshebel - Yamaha Komfort-Design Sitz - Akrapovic Komplettauspuffanlage E4 inkl. KAT - Bodystyle Kühlerabdeckung - ABM 0229 Alu-Lenker - Wilbers Gabelfedern - …

  • Mal ohne Quatsch, in der Anleitung von einem dieser Oxford Griffe mit Controller sind für den Standby 0,071 mA = 0,000071 A angegeben. (OF690 OF691 OF692 HOTGRIPS premium instructions v.8.pdf)


    Ich habe ja auch ungern mehr als nötig permanent an der Batterie, aber wenn das stimmt, ist ja die Selbstentladung der Batterie höher.

    Wenns vorne rasselt und hinten stinkt isse in Ordnung...

  • Weil die Anleitung von Oxford universell ist und auch für Motorräder ohne einen Nebenverbraucheranschluss funktioniert. Ist wie mit der Servierempfehlung auf deiner Käsepackung. Du darfst das Produkt auch anders verwenden, als vorgeschlagen.

  • ...oder weil die vorhandenen, über Zündung geschalteten Nebenverbraucherstecker nur für max. 2A ausgelegt sind wie bei der MT. Dann is da ständig die Sicherung durch, blöder Yamaha Mist :) Kann man natürlich auch ändern wenn man genug bedenkt.

    Aber so ein Hersteller will nicht bei 10 verkauften Sets 5 Supportanfragen und 3 Rücksendungen. Darauf läuft es nämlich raus wenn man nicht idiotensicher ausliefert, fragt mal die Hersteller von Umrüst-Zündungen von Unterbrecher auf kontaktlos z.B.

    Weil die meisten Endkunden mit einer Batterie und zwei Drähten nicht mal unfallfrei ne Lampe zum Leuchten bringen können, das ist die traurige Realität. Er muss auf den kleinsten gemeinsamen Nenner setzen, oder hat es zumindest in diesem Fall so gemacht und in den Controller sicher nicht wenig Know-How reingesteckt.

    Wenns vorne rasselt und hinten stinkt isse in Ordnung...

  • Top ,Hurra ,die Griffheizung funktioniert wie sie soll , der Öler auch ,supi und keine Probleme mehr . Komme gerade von einer Testfahrt wieder 70 km Runde . Oxis werden bei dem warmen Wetter wirklich heiss bei kleinster Stufe. Keine Phänomene mehr . Hat ja, auch lang genug gedauert. Gruss Jens :bier

  • Gibt es dazu auch eine Auflösung? Spontane Selbstheilung, Eingebung beim Jens, oder, oder, oder...?

  • So kann man es anschließen...

    Ich würde zusätzlich ein Relais verbauen, dass ich per Nebenverbraucheranschluss ansteuern würde.

    Ich habs so gemacht ,aber ohne Relais, Damit hat der Hulk erst angefangen . Nein die Oxford wollens Direkt und ohne Zündung kanns nicht leer gehen . Aber wir werden sehen Gruss Jens

  • Gibt es dazu auch eine Auflösung? Spontane Selbstheilung, Eingebung beim Jens, oder, oder, oder...?

    Gestern einen Traum gehabt und Heute umgesetzt,langzeitstabilität muss noch abgewartet werden.Hauptsache die Kabel werden nicht so Heiss das die Lötstellen schmelzen . Auch Dir Hombi ein Frohes Osterfest , meins hab ich schon .Jens

  • Lötstellen schmelzen

    Zitat

    Weichlote sind nach DIN 1707 genormt und durch Kurzzeichen gekennzeichnet. Das, in der Elektrotechnik, übliche Lot wird in der Umgangssprache Lötzinn genannt und ist eine Zinn-Blei-Legierung dessen Schmelzpunkt zwischen 180 °C und 260 °C liegt.


    Jetzt mal ganz nebenbei.
    Ist dir überhaupt geläufig was Volt, Ampere, Widerstand, Leistung und Sicherungen sind?

    In der Kurve schnell fahren kann jeder. Aber auf der Geraden - da braucht man Leistung!

  • Und warum schließ ich das Ganze nicht an die vorhandenen über Zündung geschalteten Stecker in der Frontverkleidung an?

    Der einzige Grund ist die extra 5 Ampere Sicherung auf Plus , aber eigentlich auch mit einer 10er über die Bordelektrik abgesichert. Zubehör stecker der Dreipolige rechts.

  • Malte

    Hat den Titel des Themas von „OXFORD Hot Grips anschließen“ zu „OXFORD Hot Grips anschließen + großes Elektrotechnik-Extra!“ geändert.
  • Bitte melde dich an, um dieses Bild zu sehen.

    Sollte darüber hinaus noch Gesprächsbedarf bestehen... auf geht's...


    Bitte melde dich an, um dieses Bild zu sehen.

    Sollte darüber hinaus noch Gesprächsbedarf bestehen... auf geht's...

    Die kabel sind definitiv zu kurz,für die Tenere. da man sich für eine Seite entscheiden muß links oder Rechtsund die ganze Steckerei befindet sich im Lenker anschlagsbereich ,was zum auseinander Keilen führt oder schlimmstenfalls zur Blockade der Lenkung. Darum habe ich die Stecher enfernt ,mir die Farben der Kabel aufgeschrieben ,und sie sicherheitshalber einzeln getrennt ,verlötet und doppelt eingeschrumpft. und an Nr 94 angeschlossen . :bierJens

Diese Inhalte könnten dich interessieren: