Original Kennzeichenhalter umgebaut

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.

    Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.

    Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.

    Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.

    Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.

    Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.

    Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.

  • Größtes Lob an den Baumeister (ich vermute Bob?).:daumen-hoch :heil


    Scherz: Ich vermute mal, dass die Stange über eine am Lenker geschaltete elektronisch Verstellung des Schutzblechneigunungswinkels verfügt: 30°, 60°, 90°. Die 90° Position hat dann sogar einen axialen Ausgleich der Seitenständerneigung um auf dem Teflon-beschichteten Induktionsnummerschild auch mal ein Spiegeleier braten zu können. :heil:heil:heil

    Je älter ich werde, um so so schneller war ich früher...
    CRF 300 L + Ténéré 700 + Street Triple 765 RS
  • Komisch, dass du noch nie davon gehört hast...


    https://www.rizoma.com/universal/license-plate-supports/en

    Da ist Leuchte und Reflektor im Set mit dabei und die brauchen eine ABE. Der KZH an sich braucht das nicht.

  • Hier hat einer den Kennzeichenhalter gekürzt, ohne was Neues zu verbauen:


    Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.


    https://www.gs-forum.eu/thread…9446/page-85#post-2389874

    Beitrag # 1.687

  • So, weil der Winter immer noch nicht aufgehört hat zu nerven, hab ich gestern auch die Säge angesetzt und alles brutal abgeschnitten.

    Dann hab ich aus dem Plastikschrott ein neues Heck kreiiert, keinerlei Neuteile verwendet. Allerdings wollte ich nicht so ein megasportliches Heck, wie die meisten es hier verbaut haben, aber das originale bringt ja garantiert Augenkrebs. Ich hab die goldene Mitte gewählt und ein Bisschen stehengelassen, sieht etwas braver aus, für mich aber ok. Ich hoffe, dass ich noch ein bisschen Spritzschutz habe. Hier exklusiv die ersten Kellerbilder inklusive Kellerchaos im Hintergrund (bitte ignorieren).


    Bitte melde dich an, um dieses Bild zu sehen.


    Bitte melde dich an, um dieses Bild zu sehen.


    Bitte melde dich an, um dieses Bild zu sehen.

  • So, ich Probiers jetzt doch mal mit ner nachträglichen Dokumentation meines Heckumbaus, vielleicht hat ja jemand Lust das so ähnlich nachzubauen:


    Zur Erinnerung: ich habe nur Originalteile verwendet und so siehts jetzt aus:

    Bitte melde dich an, um dieses Bild zu sehen.

    Bitte melde dich an, um dieses Bild zu sehen.


    Hier mal ein Bild der Einzelteile, die ich verwendet habe. Es fehlen die Blinker und die Kennzeichenbeleuchtung, aber dort habe ich auch nix verändert, die müsst Ihr Euch einfach dazu vorstellen.


    Bitte melde dich an, um dieses Bild zu sehen.


    Teil 1 ist die untere Verblendung, hier hab ich gar nix verändert, die wird original so wieder verwendet, wie sie ist.


    Teil 2 habe ich an den blauen Linien abgeschnitten. Die gelb markierten Teile werden nicht mehr verwendet.


    Teil 3 wurde ebenfalls an der blauen Linie abgeschnitten. Dann habe ich an Teil 2 die beiden Löcher gebohrt (rote Punkte) ca. 8mm, sodaß die silbernen Gehäuseschrauben mit Ihrer Kante gut darin versenkt werden können.


    Dann wird Teil 3 unter Teil 2 geschoben und an den oberen Klemmuttern (rote Makierung) mit Teil 2 durch die neuen Löcher verschraubt. Dies stellt die eigentliche neue Verbindung der beiden Teile 2 + 3 dar, ist aber erstaunlich stabil.


    Anschließend musste ich noch Teil 4 leicht bearbeiten, damit es wieder verwendet werden kann. An den beiden grünen Kanten rechts und links habe ich etwas Material ausgeschnitten schön glatt geschliffen und mit der schwarzen Farbdose kurz überlackiert.


    Beim Anpassen des Ganzen muss man immer wieder mal dranhalten und an irgendeiner Ecke noch ein bisschen Material abschleifen, bis das zusammenpasst. Auch an der Unterseite des Rücklichts musste ich noch ein bisschen von dem Plastikgehäuse schräg wegschleifen, damit es wieder auf die neue Konstruktion passt.


    Zuletzt habe ich noch die Verkleidungskappe (Spitze Teil 2) entsprechend angepasst. Auch hier habe ich mehrfach Material abgeschliffen, bis das gut unter das Rücklicht gepasst hat. Dann wird es auf seinem ursprünglichen Platz mit den zwei Schrauben befestigt. Das Teil hat keinen Nutzen, ist nur Optik für einen sauberen Abschluß.


    Da mir die Konstuktion nach der Montage noch zu wackelig erschien habe ich unten kaum sichtbar noch eine Versteifung in Form einer entsprechend gebogenen M6-Gewindestange angebracht. Oben habe ich sie in ein neu gebohrtes Loch in der Metallhalterung (Teil 4) mit Muttern fixiert, unten endet sie in Teil 3 hinter dem Nummernschild als zusätzliche Abstützung.


    Nach dem ordentlichen Kabelverlegen, die von Blinker und KZL sind nun ca. 10cm länger, habe ich zuletzt Teil 1 komplett montiert, dann das Nummernschild, dann Funktionsprüfung gemacht und gefreut wie Bolle!

Diese Inhalte könnten dich interessieren: