Ténéré 700: Federbein-Feder tauschen

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Hallo hat das schon mal einer gemacht ? ich habe gerade ein You Tube video angeschaut ,und die Feder mit 3 Spanngurten komprimiert in ausgebautem zustand. Weiß nur nicht ob eine 95 er Feder sich so spannen lässt um die Auflagscheibe herauszunehmen ,um die Neue Feder auch so gespannt ,einsetzen zu können . das ganze muss so ca. 6cm komprimiert werden,um einen Wechsel durchführen zu können . Der Ausbau sollte auf dem Hauptständer auch kein Problem sein . Das Rad kann sogar drin bleiben . Was meint ihr ? Jens:denk

  • Ich hab es auch mal mit Spanngurten gemacht, bei einer Maschine bei der sogar noch mehr komprimiert werden musste.

    Kann man machen, man muss aber 120% wissen was man da tut.


    Ich hoffe du verlierst keine Körperteile oder dein Augenlicht. Viel Erfolg.

    In der Kurve schnell fahren kann jeder. Aber auf der Geraden - da braucht man Leistung!

  • Dazu gibt es spezielles Werkzeug. Alles andere kann ins Auge gehen. Bei sowas würde ich keine Versuche starten oder einfach in die Werkstatt geben.


    Gruß der Chris

  • Werkstatt 1,5 Abeits std. und Termin und Anfahrt, selber machen ca. 3std,da das erste mal . Gibt bei Amazon Federspanner mechanisch für 12 € ,ob das was ist,K.A.das video finde ich nicht mehr ,aber scheint einfach zu sein und ohne das Hinterrad auszubauen. ich würde es lieber selbst machen ,da weiß ich das es vernünftig wird und kann die Nadellager fetten ,die ja fast trocken verbaut werden .Ich hab angenommen das ich eine Montagebühne brauche ,aber dem ist nicht so. Aufbocken ,die Federvorspannung herunterfahren und die 2 Schrauben lösen ,und das Federelement nach hinten rausnehmen . Auf Werkbank 3Spanngurte a. 200 kg an die Feder anbringen und ca. 6cm komptrimieren um die Auflagscheibe über das Federgestänge rausnehmen zu können .Und die Neue umgekehrt wieder einbauen Drehmoment der Federschrauben unbekannt,,, denke 80-100 nm.Und dann das Fahrwerk einstellen.:denk Jens

  • Mach bitte ein Video davon und trag eine Nickelbrille und ein schwarzes Barett. Das machen die MythBusters auch immer. Dann kann gar nix passieren.


    Gruß Dirk

    In Continental we trust :rocker

  • Sprengschein hab ich auch noch ,hehe ,Pionierbattalion 3/1Braunschweig, aber Brille hab ich nur ne Armani in Gold , damals 460 DM

    Jedem dem mal ein Federspanner abgerutscht oder gebrochen ist, weis was da für Kräfte wirken.


    Ich bezweifle ob das für 12.- gutes Werkzeug ist. Dann lieber Spanngurte.


    Viel Glück :heil

  • Wheeland

    Hat den Titel des Themas von „Hinterradfeder wechslnbei der Tenere700“ zu „Ténéré 700: Federbein-Feder tauschen“ geändert.
  • Man kann sich ja einen alten Integralhelm aufsetzen wenns brenzlig wird. Hab ich auch schon mal gemacht beim Spannfeder einhängen. Hat Massa 2009 auf dem Hungaroring jedoch nur so lala vor Barichellos herumfliegender Feder gerettet :geschockt

    Die Sicherung für die Blinker heißt: PARKBELEUCHTUNG
    Wenns vorne rasselt und hinten stinkt isse in Ordnung...

    Aaron Persky is the California Judge who gave Brock Turner the rapist only 6 month sentence

  • das werd ich auch machen zur Sicherheit, aber 3 Spannfurte halten es schon ,vieleicht auch vier mal sehen ob ichs selber mache . Habe nicht gedacht das nur auf dem Hauptständer stehend der Ausbau klappt ,aber seit dem Öhlins video geht es scheinbar doch . Jens

  • ich würde mir das richtige Federbein versorgen und das tauschen oder aber sowas, wenn ich keine Ahnung davon habe, in der Werkstatt machen lassen.

  • Der Dämfer ist gut , die Feder für mein Gewicht zu mickrig ,ihr werdet sehen:kaffeemuede Ob nun Werkstatt oder ich , muss ich auch erst mal eine Nacht drüber schlafen . Auf jedenFall wird das gute Fahrwerk besser:kaffeemuede

  • Ich würde es nur mit einem sehr guten Werkzeug machen. Wenn ich sowas noch nicht gemacht habe, dann nur zusammen mit einer Person, die das schon sicher drauf hat und vielfach gemacht hat. Wenn man sich Geld sparen will, dann baut man das Federbein aus und gibt es zusammen mit der neuen Feder in eine Werkstatt. Sollte nicht mehr als ein paar Euro kosten, in jedem Fall erheblich weniger, als ein gutes Werkzeug.

Diese Inhalte könnten dich interessieren: