Regularien Inspektionsintervalle?

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Hallo zusammen,


    kann mir evtl. jemand die genauen Regularien von Yamaha zu den Inspektionsintervallen erklären. Irgendwie bekomme ich da immer unterschiedliche Aussagen von den Händlern.


    Folgendes Szenario:


    Meine MT-07 habe ich letztes Jahr gekauft, die 1.000er Inspektion wurde am 18.07.2019 vorgenommen. Der Händler sagte mir danach, dass wir uns entweder genau in einem Jahr wiedersehen oder nach 10.000 km, je nachdem was früher eintrifft. Mein Motorrad hat jetzt knapp 4.100 km gelaufen, die 10.000 km sind also noch mehr oder weniger in weiter Ferne. Der Juli naht ja allerdings schon.


    Ich plane jetzt aber im August einen einwöchigen Urlaub in Süddeutschland zu machen, da würden dann ein paar Tausend Kilometer dazukommen (und natürlich die bis dato gefahrenen). Mein Problem ist folgendes. Ich würde ungern im Juli einen Service machen lassen und dann nach 10.000 km schon wieder einen, da zwischen diesen Zeitpunkten ja nur wenig Zeit vergehen wird. Weiß jemand wie die Händler das handhaben. Habe ich eine gewisse zeitliche Toleranz, so dass ich z.B. erst im August direkt zum 10.000er Service kommen könnte? Bis dahin wäre ich ja wahrscheinlich annähernd bei den 10.000 km.


    Viele Grüße

    Patrick

  • Wenn die Garantie nicht aufs Spiel gesetzt werden soll, dann Inspektion im Juli.

    Wenn Garantie nicht so wichtig ist, dann machen ein oder zwei Monate den Kohl nicht fett.


    Die Möglichkeit besteht noch, dass der Händler die Inspektion zurückdatiert, also im August machen lassen und den Juli eintragen. Ist aber nicht korrekt.


    Ich hab eher das Problem, dass bei mir bis zu vier Inspektionen in einem Jahr zusammenkommen.

  • Aber wie geht's dann weiter, wenn ich die Inspektion im Juli mache? Muss ich dann kurz darauf trotzdem den 10.000er machen? Das wären ja dann sicherlich deutlich höhere Kosten als ein einziger Service.

  • Du könntest auch den Händler die 10.000er vor deinem Urlaub machen lassen. Der Aufwand dürfte nur leicht höher sein. Dann musst du erst bei ~15.000 (Oder nach einem Jahr) wieder hin.

  • Ja, das stimmt, aber dann habe ich ja bestimmt erst 6.000 bis maximal 7.000 km auf der Uhr. Der Urlaub in Süddeutschland sorgt vor allem für viele Kilometer. Meinst du das ginge trotzdem?

  • Ja, dann streiche meine 15.000 und setze 16.000 - 17.000. warum sollte das nicht gehen? Wichtig ist, dass der Abstand zwischen zwei Wartungen der jeweiligen Baugruppen nicht höher ist, als vorgegeben

  • was sagt Dein Händler dazu wenn du die Jahresinspektion erst Mitte August machst?


    PS: mein Vorbesitzer hat drei Jahresinspektionen machen lassen, aber in den drei Jahren nur knapp 4.000km gefahren...

  • Ich habe die 10.000 er auch mit 8.100 Km machen lassen; war kein Problem

    EX-Tracer 700:

    Bruudt Kennzeichenhalter

    Oxford Griffheizung

    Scottoiler elektrisch

    Original Yamaha Comfortsitz

    ABM Synto Evo Brems- Kupplunghebel

    Puig Racing Scheibe 9211f Dark Smoke

    Yamaha Auspuffblende GP Style

    Yamaha LED Blinker

    Yamaha Kühlerschutz

    Yamaha Alu Kettenschutz


    Tracer 900 GT:

    Yamaha LED Blinker

    Yamaha Kühlerschutz

    Yamaha kurzer Kennzeichenhalter

    Gilles Brems- Kupplungshebel

    Yamaha Gepäckträger

    Yamaha Topcase 50l

    Scottoiler elektrisch

    CLS Griffheizungssteuerung

    V-Stream Windschild

  • Meine ist EZ Ende 09/2017

    • Die 1.000er Inspektion war Mitte 10/2017
    • Die 10.000er war bei 7.800 km Ende 11/2018. Ich sagte dem Händler seinerzeit, mir egal wann er sie holt, ich fahre sowieso diese Saison nicht mehr, es muss nur Garantiekonform sein. Antwort, das nimmt Yamaha nicht so genau...
    • Die 20.000er war in 11/2019 bei 13.350 km, also weit weg von 20.000. War glaube ich als Zwischeninspektion betitelt (müsste ich nachsehen)
    • Da die Garantie nun rum ist, werde ich zukünftig alles selbst erledigen. Und da ich zur Zeit gar nicht so viel zum fahren komme, bin ich mir nicht mal sicher, dass ich Ende dieser Saison 20.000 km erreicht habe.
  • Bei der Tracer hatte ich mit 8xxx km die 10.000 er Inspektion und bei 17xxx km die 20000 machen lassen. Wobei zeitlich jeweils 13/14 Monate zwischen lagen. Lt damaligen Yamaha Händler kein Problem, da im Frühjahr die Termine sehr rarr waren.


    Bei der BMW wurde bei 16000 km eine Jahresinspektion (Flüssigkeiten gewechselt) gemacht, wenn die 20000 km voll sind, werden die restlichen Arbeiten (Luftfilterwechsel, Zündkerzen, Ventile kontrollieren) gemacht. Die handhaben das ein wenig anders.

    BMW R1200R LC, 2017-2019 Tracer700, vorher Kawasaki ER-6n

  • Das ist ja dann ähnlich wie bei mir, sollte also keine Probleme für mich geben. Ich bin trotzdem mal gespannt auf die Antwort meines Händlers, der wird ja sicherlich auch daran interessiert sein das beste für sich herauszuholen.

  • Dein Händler hats Dir doch erklärt.

    Entweder alle 10000 km oder einmal im Jahr, je nachdem was zu erst Eintritt.

    is doch völlig klar.

    Beispiel:

    5000 km Laufleistung im Jahr -> Jahresinspektion (die ist etwas anders als die 10000er).

    10000 km Laufleistung im Jahr -> 10000er Inspektion.

    20000 km Laufleistung im Jahr -> 1 x 10000er und 1 x 20000er Inspektion.

  • Was wird bei der jährlichen Insp. Alles gemacht:denk

    Mods:

    Mofessor

    Gabelbalg

    Tacho über Scheinwerfer

    Blaze Halter Fußstütze hinten

    Evotech Tail Tidy mit kombi KZL / Rückstrahler

    Org. XSR Handguards

    Usb SAE Doppelsteckdose

    Lenkererhöhung 25mm

Diese Inhalte könnten dich interessieren: