Harz Urlaub/Tour

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Guten Morgen,


    wir überlegen im August ein paar Tage in den Harz zu fahren, mit Auto und Anhänger mit den Motorrädern. So war zumindest meine

    Überlegung.

    Ich komme jetzt nur ins grübeln und frage mich, ob es für mich das Richtige ist, da ich ja erst seit Oktober 2019 den Führerschein

    habe (3000 km gefahren bis jetzt).

    Bin ja mehr das flache Hamburger Umland gewohnt.:megalachen


    Freue mich über Eure Meinungen.


    Sonnige Grüße von Conny

  • Klar ist es das richtige🙂


    Mit jeder Herausforderung wird man besser. Und wenn du niemanden dabei hast, der dich zu irgendwas drängelt...perfekt.


    Und irgendwann muss man ja mal anfangen auf anspruchsvolleren Straßen zu fahren. Mach´ es...du wirst begeistert sein😉

  • So ne Ausfahrt in echt kurvige Gebiete kann dir sehr helfen beim weiterentwickeln der eigenen Faehigkeiten. Ich persoenlich merke das immer beim Saisonstart, nach der ersten Eifeltour ist dann schonmal recht viel "Winterrost" abgefallen.


    Wichtig ist aber das du wirklich dein eigenes Tempo faehrst, egal wieviele flottere Fahrer sich hinter dir sammeln, fahr dein Tempo. Sobald du dich gehetzt fuehlst hat das Einfluss auf dein Fahrverhalten. Also einfach leck-mich-Einstellung und Spass haben, tut auch keinem schnelleren Fahrer weh wenn der mal zwei Kurven hinter jemand langsameren Fahren muss.

    Lieber schneller fahren, dann dauert's nich so lang....

  • Dutchy: Das beherzige ich hier zu Lande auch schon immer, sollen sie mich halt überholen, muss sagen in jüngeren Jahren

    hätte ich mich davon beeinflussen lassen, vielleicht doch ganz gut das ich erst jetzt mit 42 den Lappen gemacht habe :-)


    Und da ich nach meinem ADAC Basiskurs eh noch mal das Kurventraining machen wollte, ist es vielleicht eine ganz gute Idee mit dem Harz...

  • Wenn man sich bei kurvigen Strecken mit Punkten wie

    - saubere (=sichere) Linie, Blickführung

    - niemals Kurvenschneiden, insbes. nicht in Linkskurven, dennoch flüssige Fahrt (siehe auch Linie, Blickführung)

    - Bremsbereitschaft und Bremsen auch in Kurven, Fahren auf Sicht, Kalkulation mit Hindernissen überall, hinter jeder Biegung, aus jeder Querstraße, kontrollierter Umgang mit Überraschungen

    befasst, hat man mental so viel zu tun, daß einem Überholer eher egal sind.

    Dabei wird die persönliche Fahrsicherheit gesteigert, es kommt Spaß auf, und früher oder später gerät man in den optimalen (=sicheren) Flow.

    Langfristig dann schneller ohne Sicherheitsverlust.

    So weit meine Theorie :lehrer:narr
    Und nie vergessen: die Praxis ist unsauber und folgt keiner noch so schönen Theorie.

    Viel Spaß im Urlaub!

  • Der Harz ist nicht so schlimm zu befahren. Es gibt überall entsprechende Geschwindigkeitsbeschränkungen, wenn man sich daran hält, ist es bei gutem Wetter risikoarm. Manchmal kommen ein paar Mopeds mit hohem Tempo angefahren, da hilft immer ein guter Blick in den Rückspiegel damit man sich nicht erschreckt.

    Auch für Flachländer ist der Harz gut geeignet. Viel Spaß!

    BMW R1200R LC, 2017-2019 Tracer700, vorher Kawasaki ER-6n

  • Dem Vorgenannten ist grundsätzlich nichts hinzuzufügen. Der Harz ist schön zu befahren und, wenn Du das Tempo bestimmst wirst Du keine Probleme haben. Richtig ist auch was Apollo schreibt hinsichtlich der Beobachtung des Rückspiegels. Bin mir sicher,dass es Euch sehr gefallen wird. Und das nächste Mal kommt Ihr dann in den Thüringer Wald.

  • Danke Euch allen für Eure Bestätigung, dann habe ich ja doch die richtige Entscheidung getroffen.


    wortex: Jein, er hatte als er 20 war mal den 125er Schein gemacht, ist aber auch die letzten 20

    Jahre nicht gefahren, also auf seine Tipps würde ich mich jetzt nicht verlassen :-)

  • wortex: Jein, er hatte als er 20 war mal den 125er Schein gemacht, ist aber auch die letzten 20

    Jahre nicht gefahren, also auf seine Tipps würde ich mich jetzt nicht verlassen :-)

    Falls ihr Abends Zeit habt, könnt ihr euch "How to ride a motorcycle" von 1000 PS TV reinziehen, ist auch für erfahrene Fahrer immer wieder eine Auffrischung dabei ...

  • Also erstmal vorweg: Mach die Tour!


    Ich war ja letzte Woche ca 1800 km in Bayern und Umgebung unterwegs und das hilft wirklich sehr! Die Verbundenheit die man mit der Maschine aufbaut ist wirklich gut und stärker als wenn man z.B. 1800 km in 3 Monaten fährt. Man wird einfach souveräner auf der Maschine, in allen Bereichen.


    Wenn man nicht alleine fährt sollte eigentlich der "langsamste" ganz vorne fahren und das Tempo angeben. Der ganz vorne sollte sich aber niemals hetzen lassen, also sollten die Nachfolger genügend Abstand lassen(!). Wenn man sich ganz vorne nicht wohl fühlt kann man natürlich fahren wo man will, dann sollte aber jemand voraus fahren der schon etwas mehr Erfahrung hat und der das Tempo der anderen in etwa einschätzen kann. Sonst fährt der vorne weg und die anderen kommen nicht hinterher und riskieren vielleicht was. Am besten ist reden, reden und nochmal reden. Tauscht euch aus ob es zu schnell, zu langsam etc. war.

    Ich bin KEIN Fachmann! Meine Beiträge sind u.U. fachlich nicht korrekt!


    Änderungen MT07:

    Kellermann Rhombus Extreme

    MotoGadget mo.view race Spiegel

    Philips XtremeVision H4 + W5W

    schwarze ABM-Hebel

    kurzer Yamaha-KZH*

    4x schwarze Gilles-Fußrasten

    SC Project Euro 4 mit Kat + DB-Killer

    Neue Sitzbänke schwarz/weiß

    Carbonteile: Fersenschutz, Kühlerabdeckung,...

    Kühlerschutzgitter "umgebaut"

    SP-Connect Handyhalterung

    (Puig-Windschild*, Ion-One-Tankrucksack*, Ion-L-Hecktasche)

    *von Vorbesitzerin


    :abhauen

  • Dem kann ich voll und ganz zustimmen. Kurvenschneiden ist lebensgefährlich, vor allem in Linkskurven. Mir ist auch mal einer auf meiner Spur entgegenbekommen (so ne Touring Maschine), das ist echt kein Spaß.

    Ich bin KEIN Fachmann! Meine Beiträge sind u.U. fachlich nicht korrekt!


    Änderungen MT07:

    Kellermann Rhombus Extreme

    MotoGadget mo.view race Spiegel

    Philips XtremeVision H4 + W5W

    schwarze ABM-Hebel

    kurzer Yamaha-KZH*

    4x schwarze Gilles-Fußrasten

    SC Project Euro 4 mit Kat + DB-Killer

    Neue Sitzbänke schwarz/weiß

    Carbonteile: Fersenschutz, Kühlerabdeckung,...

    Kühlerschutzgitter "umgebaut"

    SP-Connect Handyhalterung

    (Puig-Windschild*, Ion-One-Tankrucksack*, Ion-L-Hecktasche)

    *von Vorbesitzerin


    :abhauen

  • Normalerweise hab ich es mal so gelernt, dass der langsamste hinter dem Tourguide fährt.


    Und in der Gruppe als letzter, wenns geht einer der Tour ebenfalls hat und mit dem ersten per Bluetooth verbunden ist.

  • Normalerweise hab ich es mal so gelernt, dass der langsamste hinter dem Tourguide fährt.


    Und in der Gruppe als letzter, wenns geht einer der Tour ebenfalls hat und mit dem ersten per Bluetooth verbunden ist.

    so machts natürlich auch sinn :thumbup:

    Ich bin KEIN Fachmann! Meine Beiträge sind u.U. fachlich nicht korrekt!


    Änderungen MT07:

    Kellermann Rhombus Extreme

    MotoGadget mo.view race Spiegel

    Philips XtremeVision H4 + W5W

    schwarze ABM-Hebel

    kurzer Yamaha-KZH*

    4x schwarze Gilles-Fußrasten

    SC Project Euro 4 mit Kat + DB-Killer

    Neue Sitzbänke schwarz/weiß

    Carbonteile: Fersenschutz, Kühlerabdeckung,...

    Kühlerschutzgitter "umgebaut"

    SP-Connect Handyhalterung

    (Puig-Windschild*, Ion-One-Tankrucksack*, Ion-L-Hecktasche)

    *von Vorbesitzerin


    :abhauen

  • Je schneller desto hinter. Die hinteren müssen kompensieren, das kann man einer/m moderaten Fahrer/in nicht zumuten.


    Selber mag ich Gruppenfahrten überhaupt nicht (max 2 zusätzl. bekannte Fahrer/innen, mehr nicht), habe auch nicht das Zeug zum Guide, da halte ich mich fern. Allein das Risiko einer Vollbremsung nimmt mir das Interesse, und Rumgurken wil ja auch niemand.

  • ich fahr auch lieber alleine, es sei denn es ist eine gemütliche und entspannte runde zum see oder so. Auf einer richtigen Tour bin ich aber lieber allein unterwegs.

    Ich bin KEIN Fachmann! Meine Beiträge sind u.U. fachlich nicht korrekt!


    Änderungen MT07:

    Kellermann Rhombus Extreme

    MotoGadget mo.view race Spiegel

    Philips XtremeVision H4 + W5W

    schwarze ABM-Hebel

    kurzer Yamaha-KZH*

    4x schwarze Gilles-Fußrasten

    SC Project Euro 4 mit Kat + DB-Killer

    Neue Sitzbänke schwarz/weiß

    Carbonteile: Fersenschutz, Kühlerabdeckung,...

    Kühlerschutzgitter "umgebaut"

    SP-Connect Handyhalterung

    (Puig-Windschild*, Ion-One-Tankrucksack*, Ion-L-Hecktasche)

    *von Vorbesitzerin


    :abhauen

  • das sagst du solange, bist du welche gefunden hast mit denen du sehr gut harmonierst. Alleine touren fahren ist cool aber langweilig.

  • aber langweilig.

    nö, find ich nicht :D


    im Gegenteil, gefällt mir besser weil ich mich mit niemandem absprechen oder einigen muss, auf niemanden warten muss, mich niemand stresst usw. Da hab ich meine Ruhe und kann tun und lassen was ich will ;)


    wenn mal kurz jemand dazu stößt freue ich mich und das ist auch echt cool, aber die Nacht will ich dann wieder alleine verbringen :)

    Ich bin KEIN Fachmann! Meine Beiträge sind u.U. fachlich nicht korrekt!


    Änderungen MT07:

    Kellermann Rhombus Extreme

    MotoGadget mo.view race Spiegel

    Philips XtremeVision H4 + W5W

    schwarze ABM-Hebel

    kurzer Yamaha-KZH*

    4x schwarze Gilles-Fußrasten

    SC Project Euro 4 mit Kat + DB-Killer

    Neue Sitzbänke schwarz/weiß

    Carbonteile: Fersenschutz, Kühlerabdeckung,...

    Kühlerschutzgitter "umgebaut"

    SP-Connect Handyhalterung

    (Puig-Windschild*, Ion-One-Tankrucksack*, Ion-L-Hecktasche)

    *von Vorbesitzerin


    :abhauen

Diese Inhalte könnten dich interessieren: