Öhlins Federbein /Cartridge

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Hallo an alle Forumsmitglieder,

    ich möchte euch kurz meine Erfahrung mit der Auftragsabwicklung der Firma Öhlins DTC in Meuspath mitteilen.

    Ich habe am 5. Mai 2020 bei der Firma Palatina in Landau (Öhlins Händler) das Federbein YA 818 und das Gabelkit FKA 114 mit der für mein Gewicht passenden Federn bestellt.Da die Firma Öhlins DTC weder eine Bestellbestätigung noch eine Auftragsbestätigung versendet hat, wurde am 11. Mai von der Firma Palatina eine Bestätigung über den Auftrag gewünscht.

    Antwort der Firma Öhlins: auf Grund der Kurzarbeit habe man noch keine Gelegenheit gehabt die Bestellung zu bearbeiten. Zitat Öhlins: "Aktuell ist es leider so, dass die Lieferzeit auch bei lieferbaren Artikeln, bis zu 2 Wochen betragen kann."


    Schön dachte ich mir, dann kommt die Lieferung also in ca. zwei Wochen. Falsch gedacht !!


    Am 17. Juni habe ich dann über die Firma Palatina "nachhaken" lassen, wann den nun geliefert wird.


    Die Überraschung !!

    Zitat Öhlins:"Wir sind leider erst jetzt auf ihre Mail von Anfang Mai gestoßen, diese ist leider im Spam Ordner gelandet. Leider ist die Gabelfeder 08424_65 bis auf weiteres nicht lieferbar. Vielleicht hilft Ihnen eine ähnliche Feder."


    Jetzt bin ich sauer !


    Was soll ich mit einer "ähnlichen " Feder ?! Habe dann heute zweimal bei Öhlins in Meuspath angerufen. Der Verfasser der letzten mail ist nicht erreichbar (im Kundengespräch), also bat ich um Rückruf, da ich ja auch ein Kunde bin. Ich warte bis jetzt vergeblich auf den Rückruf, es meldet sich niemand.

    Mittlerweile sind fast sieben Wochen seit meiner Bestellung vergangen ! Es ist bis heute keine Lieferung erfolgt, noch gibt es einen verbindlichen Liefertermin.


    Auf der Webseite von Öhlins werden die Artikel immer noch als verfügbar, Lieferzeit 3 - 4 Arbeitstage plus 2 Wochen Corona-Verzögerung gelistet.


    Offensichtlich haben die Verantwortlichen/Mitarbeiter der Firma Öhlins in Meuspath auch die Begriffe Kundenzufriedenheit (Wertschätzung der Kunden und der Handelspartner) in den Spam Ordner verschoben. Leider habe ich momentan (noch) keine Alternative zu den Produkten von Öhlins, sonst hätte ich schon längst storniert um diesem Versagen der Firma Öhlins ein Ende zu bereiten.


    Ich wollte euch nur meine persönlichen Erfahrungen mitteilen, damit niemand von euch ernsthaft denkt, ein Premiumprodukt wird auch so vertrieben !


    Gruß Thomas



    Ich möchte mich bei bei Fritz Rebholz (Palatina Dreambikes) für seine Unterstützung bedanken.

  • Leider habe ich momentan (noch) keine Alternative zu den Produkten von Öhlins

    Wie wäre es mit Touratech Suspension, in der teuersten Variante 2.850 €, wenn es dir das wert ist. Habe in renommierten Zeitschriften schon Vergleichsberichte gelesen, wo im Offroadbereich Cartridge Kit und Federbein besser abschneiden.

    Und Wilbers muss sich auch nicht verstecken.

  • Das passiert eben, wenn Mitarbeiter in Kurzarbeit geschickt werden, obwohl eigentlich Arbeit da wäre.

    Sehe ich genau wie du Christian !


    Tigerwolf: Habe bei Wilbers noch nichts gefunden ! Kannst du mir weiterhelfen ?


    Gruß Thomas

  • Öhlins hatte sehr zu kämpfen mir Corona. Hab auch Ersatzteile für mein Federbein nicht bekommen. Naja, die Welt geht weiter...

  • Bis jetzt hatte ich noch kein Öhlins. Das lag aber meist daran, dass sie, wenn überhaupt, Jahre gebraucht haben um ABE's bereit zu stellen.


    Sind halt global aufgestellt, da ist eine ABE für Deutschland für jedes Modell offensichtlich nicht lukrativ genug.

    Call me the Breeze...I keep blowing down the road (J. J. Cale)

  • Es gibt auch klare Qualitätsabstufungen. Das OEM Zeug von Öhlins ist z.B. nicht besser als ein Kayaba, Showa oder random ungelabeltes. Ist halt nur golden.

  • Naja, um beim Naket zu bleiben.

    In der MT-10 SP wird das Öhlins sehr gelobt. Den Vergleich zum Sachs der S1000 R gewinnt es...

    In der MT-09 SP wird das Öhlins Federbein ebenfalls sehr gelobt, während das Kayaba vorne verbessert werden könnte.

    Umbauten:

    Evotech Performance Kühlerschutz - Bruudt Kennzeichenhalter - Probrake MIDI Kupplungs- & Bremshebel - Yamaha Komfort-Design Sitz - Akrapovic Komplettauspuffanlage E4 inkl. KAT - Bodystyle Kühlerabdeckung - ABM 0229 Alu-Lenker - Wilbers Gabelfedern - …

    Einmal editiert, zuletzt von Thirk ()

  • Habe bei Wilbers noch nichts gefunden ! Kannst du mir weiterhelfen ?

    Leider nein! Ich habe schon vorher danach gesucht und nichts gefunden. Da aber Freunde von mir sehr gute Erfahrungen mit ihren Wilbers Fahrwerken (bei anderen Motorrädern) haben, wollte ich die Firma nicht unerwähnt lassen.


    Bei der Suche nach Cartridge für die T700 habe ich lediglich diese Links gefunden:

    https://www.omniaracing.net/en…re-700-2019-p-153956.html

    https://www.off-the-road.de/Di…700-inkl-Gabelfedern.html

    Aber zu Corona-Zeiten sind solche Lieferprobleme vielleicht verzeihbar, und wenn du auf die Öhlins Teile nicht verzichten willst - manchmal lohnt es sich, sich in Geduld zu üben.

  • Naja, um beim Naket zu bleiben.

    In der MT-10 SP wird das Öhlins sehr gelobt. Den Vergleich zum Sachs der S1000 R gewinnt es...

    In der MT-09 SP wird das Öhlins Federbein ebenfalls sehr gelobt, während das Kayaba vorne verbessert werden könnte.

    Funktionieren tut es ja. Ist halt nur trotzdem schlechte Qualität. Zumindest deutlich schlechter als Aftermarket.


    Ich habs bei mir gesehen, mein kolben vom federbein war nach 13.000km eingelaufen. Garantie abgelehnt, weil das Federbein angeblich wartungsfrei wäre. Alles klar.

  • Funktionieren tut es ja. Ist halt nur trotzdem schlechte Qualität. Zumindest deutlich schlechter als Aftermarket.


    Ich habs bei mir gesehen, mein kolben vom federbein war nach 13.000km eingelaufen. Garantie abgelehnt, weil das Federbein angeblich wartungsfrei wäre. Alles klar.

    Die Begründung ist auch gut. Sagt ja eigentlich nur, dass der Defekt nicht an einer fehlerhaften Wartung liegen kann und somit bereits zur Auslieferung vorgelegen haben muss.


    Es gibt auch klare Qualitätsabstufungen. Das OEM Zeug von Öhlins ist z.B. nicht besser als ein Kayaba, Showa oder random ungelabeltes. Ist halt nur golden.

    Heißt das man bekommt im Aftermarket grundsätzlich andere Federbeintypen oder ist ein Federbein Typ TTX XYZ trotz gleicher Bezeichnung von verschiedener Qualität, je nach Quelle?

  • Ne, ob die ttx als oem anders sind kann ich nicht sagen. Ich hoffe nicht!


    Ich kenns eben nur von OEM Teilen, die es so als Aftermarket gar nicht gibt. Und die sind eben wirklich mindere Qualität. Ich hatte mein Federbein bei nem offiziellem Öhlins Service.


    Die Showa gabel sah übrigens super aus ;)

  • Es gibt auch klare Qualitätsabstufungen. Das OEM Zeug von Öhlins ist z.B. nicht besser als ein Kayaba, Showa oder random ungelabeltes. Ist halt nur golden.

    Absolut richtig Sebastian. Hatte mal eine XJR 1300 mit Öhlins-Federbeinen. Bemerkung meines Bekannter welcher damals für Öhlins im Renndienst tätig war : Ah, die Billigware von Öhlins !


    Ich habs bei mir gesehen, mein kolben vom federbein war nach 13.000km eingelaufen. Garantie abgelehnt, weil das Federbein angeblich wartungsfrei wäre. Alles klar.

    Die Produkte von Öhlins sind nicht wartungsfrei, können jedoch komplett revidiert werden.

    Vorgabe Öhlins für die Wartung ihrer Produkte: alle 2 Jahre oder 20.000 km (gilt nicht für Rennbetrieb)

    Finde ich absolut überzogen.


    In meiner Tenere 660 hatte ich das Federbein von Öhlins verbaut und war sehr zufrieden damit. Kein Vergleich zu dem rumpeligen Showa Federbein ! Wartung /Revision nach 30.000 km.


    Auch bei Öhlins gilt: man bekommt für was man bezahlt !

  • Offensichtlich wollen die dein Geld nicht.

    An deiner Stelle würde ich mich nach Alternativen umschauen. Z.B bei TFX oder TracTive bzw. Rallyraid. Da bekommst du für das gleiche Geld sogar nen 35mm Kolben für vorne und auf Wunsch sogar vorne wie hinten mehr Federweg als Original.

    Öhlins war für mich irgendwie schon immer nur überteuerter Quatsch. Statussymbol, mehr nicht. Mag sein, dass die auch gute Sachen machen aber Fan bin ich trotzdem keiner.

  • Hallo Jonas,


    Danke für den Hinweis. Längere Federwege möchte / benötige ich nicht (bin nur 180 cm groß), keine Rallys oder Extremeinsätze.

    Kaufkriterium für Öhlins war:

    Verkäufer/Ansprechpartner in Deutschland

    Revision sollte unkompliziert möglich sein. Hier habe ich bei Öhlins mittlerweile meine Zweifel, habe jedoch privat Kontakt zu Öhlins Renndienst.Kosten: die Komponenten bekomme ich deutlich günstiger als die von dir genannten Fabrikate ! Einbau mache ich selbst.

    Bei den üblichen Verdächtigen ( Teuratech und Off the Road) möchte ich nicht kaufen.


    Gruß Thomas

  • Habe jetzt schon viele Videos zu umgebauten Fahrwerken der T700 gesehen und die meisten passen nur Federn und ggfs. die Shimstacks an, um das Fahrwerk auf einen vor allem härteren Offroad-Einsatz zu trimmen. Den Erzählungen nach braucht es wohl nicht zwingend gleich das 1000€ Federbein - wie gesagt Aussagen von Leuten die echt viel Offroad inkl. Gepäck fahren...


    Gegenüber der Mountainbike-Industrie nervt es mich im Motorrad-Bereich extrem, dass es keinerlei technische Infos zum Aufbau der Dämpfungen gibt. So hat man gar keine Möglichkeit zu prüfen, ob das neue Federbein überhaupt besser sein kann als das Originale oder ob es maximal anders abgestimmt wurde, bzw. verschiedene Aftermarket Federbeine können so auch kaum verglichen werden. Ansonsten finde ich das Thema auch einfach interessant.


    Falls hier jemand doch irgendwas hat, wo die Technik tiefergehender dokumentiert oder sogar verglichen wird, bitte her damit....

  • Hallo Christian,

    kennst du eine Firma die so einen Umbau /Anpassung des Orginal - Fahrwerks ausführt ?

    Prinzipell ist das vorhandene Material von Kayaba nicht schlecht.Was mich absolut stört ist das rumpelige Ansprechverhalten.


    Gruß Thomas

  • Ich selbst habe da noch keine Erfahrungen gesammelt, aber wenn man nach Servicecentern die Kayaba-Fahrwerke überarbeiten können kommt z.B. dieser Anbieter hier:

    https://www.pepe-tuning.de/service.html


    Da kostet dann ein Service inkl. Abstimmung des Federbeins auf 150€. Das Federbein da hinschicken und hoffen, dass es dann passt ist vermutlich ein Glücksspiel. Ich würde versuchen einen Spezialisten in deiner Umgebung zu finden. Hinfahren, das Problem schildern, usw. Ich kann mir vorstellen, dass die Abstimmung der Highspeed-Druckstufe durchaus 1-2 Schleifen benötigen kann. Gut, das sollte immer noch erheblich günstiger sein, als das Tractive-Suspension Federbein für 1400€. Da könnte man die Einstellungen von außen selbst vornehmen. Ich würde damit rechnen, dass ein solcher Tuner dein Fahrwerk für 500-600€ auf Vordermann kriegt. Zuvor solltest du aber dein Fahrwerk mit den vorhandenen Möglichkeiten optimiert haben und die sind bei der Tenere echt gut vorhanden.

Diese Inhalte könnten dich interessieren: