Yamaha MT-07 Hinterradbremse baut kein Druck auf

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Wie schwer lässt sich das Hinterrad denn drehen?

    Wenn die Bremse beim fahren ohne zu bremsen heiss wird stimmt was nicht.

    Wenn du es aufgebockt hast und es dreht sich schwer dann wackel mal am Bremssattel, danach sollte es leichter gehen.

    Das ist ein Schwimmsattel, eventuell läuft der Sattel auf den Führungsbuchsen schwer, deswegen mal am Sattel wackeln,

    so hin und her biegen.

    Wenn es beim fahren nicht sonderlich heiss wird ist das in Ordnung.

    Und eine richtige Bewegung an den Belägen sehe ich bei meiner auch nicht.

    Hinter dem äußeren Belag sitzt ein Blech, da sieht man eine minimale Bewegung.


    Michel

    K-Maxx Lenker
    Rizoma Kennzeichenhalter und -beleuchtung, Blinker, Lenkerendengewichte, Fussrasten
    Gilles Tooling Brems- und Kupplungshebel
    SC-Project Auspuff
    Bruudt Soziusfussrastenabdeckung
    K&N Luftfilter
    Wheelsticker Felgenaufkleber
    Wilbers Federbein +25 mm und Gabelfedern
    LSL Tachoverlegung

    R6 Kurzhubgasgriff

    Puig Griffgummi

    Kedo Gabelfaltenbälge

    Stealth Kettenrad 45 Zähne

    Protech Kühlerschutz

  • Mal was Wildes, da schon alles Mögliche durchgegangen wurde:


    Der Sattel schwimmt ja, seitlich beweglich, auf zwei Bolzen die durch solche Gummimuffen durchgehen.

    Ich habe mal vernommen, dass es keine gute Idee ist die Gummiteile mit zu viel Fett zu füllen. Grundsätzlich ist Silikonfett an den Bolzen gut, aber zu viel ist irgendwann zu viel. Kann wohl die freie Beweglichkeit des Sattels behindern, hatte ich aber selber noch nie. Man könnte die Führungsbolzen mal raus holen und prüfen.


    Ansonsten bin ich ja immer begeistert von Bremskolben vorpumpen, ordentlich reinigen bis picobello blank und ihn dann wieder mit leichter Schicht Bremszylinderpaste zurück drücken.



    Edit:

    Wenns wirklich bremst -

    ist der Fußbremshebel vielleicht besonders weit verstellt? Im Handbuch gibt es einen Hinweis, dass das Ende vom Einstellbolzen C noch durch das Loch D zu sehen sein soll. Außerdem soll man nach dem Einstellen prüfen, ob die Bremse nicht betätigt ist ("After adjusting the brake pedal position, make sure there is no brake drag").
    Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.

    Wenns vorne rasselt und hinten stinkt isse in Ordnung...

    Aaron Persky is the California Judge who gave Brock Turner the rapist only 6 month sentence

    Einmal editiert, zuletzt von Gonzo ()

  • moin.

    Erstmal Vielen Dank für die schnelle Antwort:)

    Ich gabe heute nochmal den kompletten Sattel auseinander genommen, gereinigt und frisch mit bremszylinderpaste und silikonfett eingeschmiert.


    Ja, das hinterrad läst sich schwer drehen.


    Das Problem ist, das nach 5km fahren die Scheibe so heiß ist das ich Sie nicht anfassen kann.


    Das mit dem hin und her bewegen versuch ich morgen nochmal.


    Doofe Frage, wie muss die bremszange eingebaut werden?


    Das mit dem äußeren blech ist bei mir genauso.


    So langsam weis ich nichtmehr woran es liegen könnte🙄

  • Ich hab noch mal editiert, da war was mit Bremshebeleinstellung. Nimmt der Bremszylinder den Druck vielleicht nicht ganz weg? Hast du mal testweise die Entlüftungsschraube geöffnet und dann am Rad gedreht? :freak

    Wenns vorne rasselt und hinten stinkt isse in Ordnung...

    Aaron Persky is the California Judge who gave Brock Turner the rapist only 6 month sentence

  • das muss ich morgen gleich mal schauen, danke dir für den Tipp mkt dem einstellen :)


    Also es fühlt sich so an als ob der Druck nicht ganz weggenommen wird warum die entlüftungsschrsube öffnen, das würde ja bedeuten, das wieder Luft im System ist oder ? :D

Diese Inhalte könnten dich interessieren: