Nicht verwirren lassen über den Ton in Motorradforen, dass sieht verwirrend aus, läuft aber tatsächlich nach klaren Regeln ab:

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Regeln für Motorradforen:


    Nicht verwirren lassen über den Ton in Motorradforen, dass sieht verwirrend aus, läuft aber tatsächlich nach klaren Regeln ab:


    1. Ab August/September posten die Teilzeitbiker stolz ihre letzte Tour, die eingemotteten bikes, protzen mit ihren Autos und das sie es nicht nötig haben im Winter zu fahren. (Gegenargumente siehe 2.)


    2. Ab September/November lästern die Ganzjahresfahrer über die Teilzeitbiker, dass sie noch fahren können, wie toll das Wetter ist und das sich das für die paar Euro Ersparnis nicht lohnt. (Gegenargumente siehe 1. + Streusalz + der Wert der eigenen Maschine)


    3. Ab Februar/März jammern die Teilzeitbiker dem Saisonbeginn entgegen, posten die eingemotteten bikes, die gemachten Inspektionen und neuen Reifen (Gegenargumente siehe 2. + Fotos von den schönen Wintertagen).


    4. Zwischen März und August ruht das Thema ‚Bruchstrich‘, und es wird ausschließlich über: Harleyfahrer (Motorrad und Grussverhalten) / BMW-Fahrer (Motorrad, Warnwesten und Grussverhalten) / Rollerfahrer (dürfen die in Motorradforen? darf ich die Grüßen?) / Goldwing (Mikrowelle vs. Schminktisch) und natürlich Grussverhalten allgemein (=Respekt)

    gestritten.


    5. Ausnahmen:

    Themen wie Technik, Reifen und Motorradempfehlungen (vor allem für Frauen) gehen immer!


    Wobei es hier nicht das Ziel ist dem Fragenden wirklich zu helfen, sondern die eigene Wahl (Motorrad, Öl, Lenker, Dämpfer oder Reifen) als einzigst Wahre darzulegen und somit die eigene (Fehl-?)Entscheidung zu verteidigen.

  • Gehöre ja selbst zur Fraktion der Teilzeitbiker. Allerdings von März bis Oktober. Der Text spiegelt wirklich das Verhalten in den Foren sehr gut wieder, dabei sollte es doch eigentlich komplett egal sein wie und wann man fährt. Wir teilen ja alle das gleiche Hobby, dass sollte uns eigentlich einen. :D


    Aber gut, dass sieht wohl auch jeder anders.

  • Da ich im BMW Forum schon länger unterwegs bin im Tenere Ableger,muss ich sagen das die BMW ler eigentlich ganz Nett sind ,:kaffeemuedeund einige auch aufgrund der Positiven Tests sich eine T 700 zugelegt haben .Aber da gibt es auch welche die sich am Komma ,Zeilenumbruch ????,und dergleichen beschweren ,was bei mir nur Unverständnis hervor ruft und ich es speziell dem Süddeutschen Raum zuordne .:weiazuviel Weisswurscht , :weiaJens

  • Ich gehöre normalerweise auch zur Winterfahrerfraktion, die über die Saisonfahrer lästert, aber das momentane Wetter geht gar nicht. Seit gefühlten 3 Wochen mit 3 Grad und Nieselregen vergeht mir die Lust.

    Gruß Dirk

    In Continental we trust :rocker

  • Ob jemand im Winter fährt oder nicht hat jeder Einzelne selber zu entscheiden.

    Ich fahre im Winter nicht, es ist mir einfach zu kalt. Im Gegenzug fahre ich im Sommer nicht wenn es mir zu warm ist. Gottseidank hat die Tracer eine Temperaturanzeige für die Umgebungstemperatur, da kann ich nach sehen warum es mir zu warm ist wenn es mir zu warm ist.

    Was andere Leute für Reifen auf ihre Motorräder montieren lassen interessiert mich nicht. Die Reifen meiner Tracer sind schwarz und rund und von Michelin. Wenn ich mal neue brauche schaue ich was es so gibt.

    Mit dem Grüßen ist es so eine Sache. Ich sehne mich manchmal an die Zeit mit meinem BMW-Roller zurück. Als Rollerfahrer wird man von Motorradfahrern nicht gegrüßt und hat somit seine Ruhe. Das war sehr praktisch.

    Ich habe mein Bruchstrichmotorrad nicht mal eingemottet, es kleben noch alle Insektenleichen des vergangenen Sommers dran. Die werden im Frühjahr, wenn es wieder losgeht, abgewaschen. Im Rahmen des dann fälligen Werkstattbesuches, bei meinem Freundlichen wird jedes Motorrad gewaschen, das reicht. An- oder umgebaut wird im Winter nichts, das einzige wo ich am Überlegen bin ist eventuell der Erwerb eines Kettenölersystems.

    Aber was ich vor Beginn der Saison 2021 machen werde: Ich werde alle blanken Teile des Auspuffs auf Hochglanz polieren ! Der schaut nämlich im Serienzustand echt scheiße aus.

  • Ich halte nichts vom Schubladendenken. Ist nicht gerade die Diversität das Salz in der Suppe? Es ist doch schön, dass es so viele Motorradgattungen gibt, so viele Fahrer mit unterschiedlichen Fahrprofilen ( vom Eisdielenfahrer bis hin zum Weltenbummler).

    Leben und leben lassen!!!


    Früher gab es leider auch so ähnliches Schubladendenken, da gab es die VW GTI und die Opel Manta Fahrer.

    BMW R1200R LC, 2017-2019 Tracer700, vorher Kawasaki ER-6n

  • Ich halte auch nichts von dem elendigen Gegeneinander und meins ist besser als deins. Lieber das für zwecks passende kaufen.

  • Ich halte nichts vom Schubladendenken. Ist nicht gerade die Diversität das Salz in der Suppe? Es ist doch schön, dass es so viele Motorradgattungen gibt, so viele Fahrer mit unterschiedlichen Fahrprofilen ( vom Eisdielenfahrer bis hin zum Weltenbummler).

    Leben und leben lassen!!!


    Früher gab es leider auch so ähnliches Schubladendenken, da gab es die VW GTI und die Opel Manta Fahrer.

    Da bin ich echt dankbar, wüßte auch nicht was ich „bin“.

    Alltags kommt die Harley auf die Straße, nur jetzt im Winter hat der Hinterreifen nicht genug Grip und sie hat keine Heizgriffe.

    Die GS hat welche, aber ständig zuckt die linke Hand zum Grüßen hoch.


    Danke, daß es hier kein Schubladendenken zu geben scheint. „Sarkasmus aus“. :freak


    Reicht es, wenn ich eine MT „betreue“? :verdutzt


    DirkV :

    Wenn‘s Wetter paßt müssen wir zwei auch mal zusammen ne Runde drehen! :bier

    BG
    Andi

  • Ich habe schon in einem Forum gelesen, dass der jeweilige kewle Ganzjahresfahrer erst ab November überhaupt zurückgrüßt, weil dann ja die ganzen Bruchstrichpussies nicht mehr auf der Straße seien. Ich dachte immer, ich wäre zynisch und misantrop, aber diese Aussage lässt mich beinahe wie einen Menschenfreund dastehen.


    Ich habe ein Bruchstrichmotorrad und die XSR. Wenn mir danach ist und nicht so kalt (siehe Methusalem), fahre ich Motorrad. 2015 oder 2016 waren am zweiten Weihnachtsfeiertag hinreichend warme Temperaturen, so dass ich zum Köterberg gefahren bin. Es waren außer mir nicht viele Personen da, mit dem Krad glaube ich keiner, aber das hat schon Spaß gemacht, auch wenn ich hinterher wieder die obligatorischen Wintervorbereitungen machen musste (Schwimmerkammer leeren etc., was man halt bei Vergaser-Motorrädern so machen sollte). Denn meist ist zwischen November und Februar ja doch nicht soo gutes Wetter, wie ich es mir vorstelle (vom Salz ganz zu schweigen).


    Mir ist das egal, ob andere durchfahren oder es bleiben lassen, aber o.g. Schubladendenken ist mir fremd. Wenn ich bei der Ventilspielkontrolle bei der CBX mehrere Shims benötige und die auf Anruf binnen zweier Stunden bekommen kann, ja, das ist Bikergeist. Habe ich so erlebt und ich weiß nichtmal, ob der Spender überhaupt Motorrad fährt. Ist das wichtig? Nein. Gemeinschaftsgeist, das ist es, was wichtig ist. Zumindest für mich.


    Aktuell sehe ich nach draußen und sehe Schneeregen, mich zieht momentan so gar nichts in die Garage zu den Krädern...

    Achim

  • Hier bei mir in der Nachbarschaft hat jnd ne Suzuki V Strom 650 vor der Tür. Da fahr ich immer „zufällig“ vorbei, um den mal nach ner gemeinsamen Ausfahrt zu fragen.

    Daneben steht ein Wohnmobil, da steht hinten ein Schild drauf:

    „Lieber mit den Wohnmobil in den Urlaub, als mit dem Jaguar zur Arbeit!“

    Und ratet mal, was daneben für ein 3. Fahrzeug steht?

    Ein Jaguar!

    Arschloch! 🖕🏾

    Karklausi

  • Mein anderes Auto ist auch ein Ford GT (Modell 2004), ok, ist auch gelogen....

    Ich fahre mit dem Motorrad weniger im Winter als früher, wobei früher bei mir schon 30 Jahre her ist, also seit ich mir Auto und Motorrad leisten kann.....


    Was ich bei Motorradfahrern so mag ist das hemmungslose Lügengeschichten erzählen im Mopedcafe, es macht Spass da zuzuhören und natürlich auch mitzumachen. Davon abgesehen, eine unterhaltsame, harmlose Lügengeschichte ist immer noch besser als das leider immer mehr werdende Rumtrumpen und Hetzen.

    Kaum macht man's richtig, schon funktionierts

  • Aber getz ma Tacheles:

    Wenn viele Motorradfahrer auf einem Haufen sind, jeder ist der Schnellste, hat die meiste Ahnung von Allem, ist der Coolste und hat das beste Motorrad. Das ist ne zeitlang sehr amüsant, aber länger wie 3 Tage am Stück sehr anstrengend und ich sehne mich wieder nach alleinigen Ausfahrten. Damit meine ich Motorradtreffpunkte, Gruppenreisen, Jahrestreffen und manchmal auch Motorradforen😂.

    Aber ohne Austausch und ohne gemeinsame Ausfahrten ( auch wenn manchmal Schnecken vor dir her schleichen ) wäre es auch doof.

    Ein Hoch auf die Forenbetreiber! :bier

    Wir danken euch!

    Karklausi

  • 5. Ausnahmen:

    Themen wie Technik, Reifen und Motorradempfehlungen (vor allem für Frauen) gehen immer!

    6.

    Die Frage nach dem Zound mit Ausp0FF fehlt aber :D :freak:megalachen

    Was bisher verbaut ist/wurde:


    Vom Vorbesitzer:

    - Sturzpads

    - Griffheizung

    -Hauptständer (verkauft)


    Seit meinem Besitz:

    - kurzer KZH (original Yamaha)

    - LED-Blinker vorne und hinten

    - SC Project mit Carbon-Endkappe (Euro 4) mit Kat

    - Kühlergrillabdeckung (schwarz) mit Yamaha MT-07 Logo

    - Quadlock Handyhalterung für den Lenker

    - Highsider Stealth-X5 mit Highsider Lenkerenden

  • Für Insider: Wer mal XBR statt XSR gefahren ist, kennt garantiert die Legende von der "Rennkedde"...


    Guter Text ganz oben, ich schlage noch vor:


    7. Bei gutem Wetter darüber jammern, dass auf beliebten Motorradstrecken, auf denen man gerne fährt, viel zu viel Motorräder unterwegs sind.

    The road of excess leads to the palace of wisdom.

Diese Inhalte könnten dich interessieren: