Crashbars / Sturzbügel

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Hallo zusammen,


    ich, 44 aus Herten NRW, hab seit Samstag eine rote Tenere 700 /tewin/

    welche Crashbars könnt Ihr empfehlen ?

    Fahre mehr Straße als Gelände, aber im Sommer, sofern es wieder möglich ist, will ich wieder auf den TET oder irgendwann mal in die Westalpen,

    Schwanke zwischen Heed Bunker, Givi und OutbackMototrek (aber dann vorerst nur der untere).


    Was meint Ihr ?

    Oder doch einen ganz anderen ?


    Gruß

    Tom

  • Ist Geschmacksache und eine Frage dessen, wie viel du bereit bist zu investieren.

    Ich selbst verwende TT oben und unten sowie auch Koffer- und Topcaseträger. Habe damit seit vielen Jahren auf unterschiedlichen Motorrädern gute Erfahrung gemacht und die Verarbeitungsqualität war bisher immer einwandfrei.

    Am Verkleidungssturzbügel kann man leicht kleine Zusatztaschen montieren (in meinem Fall die Kriega OS6).

    Preislich liegen sie auf ähnlichem Niveau, wie anderen bekannte Markenprodukte.

    Einen optisch sehr wertigen Eindruck hinterlassen mMn auch die Sturzbügel von Outback Mototrek (aber wenn, dann komplett).


    Bei MOTEA habe ich soeben 2 gute Varianten gefunden: 1x inkl. Zusatztaschen (€ 219) und 1x zusätzlich noch Zusatzscheinwerfer (€ 299).

    https://www.motea.com/de/set-v…1lOgG4EAQYByABEgJZXfD_BwE

    https://www.motea.com/de/sturz…1lOgG4EAQYBSABEgLAL_D_BwE

  • SW -Motech169 €:daumen-hoch haben die meisten dran ,der Motorschutz ebenfalls.einzigst der Wapu-Schutz der bei mir noch drankommt Givi knickt ein ,so bei der DR Big ,Outback und andere Trümmer zu schwer.entscheiden musst Du.Bitte melde dich an, um dieses Bild zu sehen.

    :kaffeemuede

    Einmal editiert, zuletzt von Tenere1960 ()

  • Wie sieht das mit dem sw-motech mit der Stabilität aus? Vorn stützt der sich ja an dem Rohr ab, das wird wohl unproblematisch sein. Aber wie ist das hinten? Auf den Bildern, die ich bislang gesehen habe, wirkt das so, als ob sich das an dem Halteblech hinten abstützt. Das kann ja wohl kaum so sein, oder? Wo gehen die Kräfte hin?

  • Wie sieht das mit dem sw-motech mit der Stabilität aus? Vorn stützt der sich ja an dem Rohr ab, das wird wohl unproblematisch sein. Aber wie ist das hinten? Auf den Bildern, die ich bislang gesehen habe, wirkt das so, als ob sich das an dem Halteblech hinten abstützt. Das kann ja wohl kaum so sein, oder? Wo gehen die Kräfte hin?

    Vorn gehen die Rohre über Distanz- stücke auf den Vorderen Rahmen,mit Querstrebe unter dem Kühler versteckt zu einander versteift, und hinten auf die Rahmen konstruktion . Wo die Kräfte hingehen kann ich nicht sagen ,weil ich selbst noch keinen Unfall/Umfall/Sturz hatte aber in einigen Youtube Videos haben sie sich schon bewährt. In erster Linie soll der Kühler u. Lüfter Seitenteil geschützt werden ,was ich den Dingern auch zutraue . der damalige Givi hat auch einen Umfaller mmeiner DR mit leichten Spuren überstanden ,aber einen Crash mit 50km/h knickten sie ein wie Strohhalme . Der Outback scheint gut und stabil zu sein,aber Kostet 100 € mehr und ist hässlich,Der TTech auch Teurer und beide letzt genannten deutlich schwerer. wenn dann noch ein Adventure Kit mit alukoffern dazukommt geht es auf die 245 Kg zu . nix für mich.:kaffeemuede Jens

  • Wo geht der denn hinten auf den Rahmen? Also der sw? Der ist nämlich der einzige der, neben dem Givi, für mich optisch in Ordnung geht.

    Auf die Dreipunkt Verschraubung mittels Distanz stück.Da ich meinen SW stb. früh kaufte und es von anderen Herstellern noch keine gab ,muste ich allerdings ein Distaz stk aufbohren ,da man mir 3 gleiche gesendet hatte . naja halb so schlimm ,von 6 mm auf 8 mm aufgebort und jetzt passt es .Es kann auch sein das OTR solche Fehlschnitte billiger verkauft . Einfach mal nachfragen.Jens

  • Das hatte ich gesehen. Finde ich seltsam die Konstruktion, warum auf das Blechlein, wenn man weiter hinten direkt an den Rahmen könnte. Ist die Frage, ob das Blechlein hält, wenn die Mopete draufliegt?!


    Nachtrag: Kann man die Verkleidungsteile alle problemlos bei montierten Bügeln abnehmen?

  • Das hatte ich gesehen. Finde ich seltsam die Konstruktion, warum auf das Blechlein, wenn man weiter hinten direkt an den Rahmen könnte. Ist die Frage, ob das Blechlein hält, wenn die Mopete draufliegt?!


    Nachtrag: Kann man die Verkleidungsteile alle problemlos bei montierten Bügeln abnehmen?

    Ich denke das das ganze wie ein Hebel wirkt,also nach aussen :0plan, Ja kann mann. Der SW Motorschutz ist auch ein gutes Konstrukt ,Kein Dreck-Einwurf von Vorn ,Ölfilter sehr gut durch ein Hinterlegten Stahlstreifen geschutzt und auch unterseitig 2 Stahlbänder . Panzer halt:daumen-hoch

    :kaffeemuede

    Einmal editiert, zuletzt von Tenere1960 ()

  • Ist die Frage, ob das Blechlein hält, wenn die Mopete draufliegt?!

    Ja, hält. Ich habs mal für euch ausprobiert :D

  • Mein Französisch ist etwas eingerostet.


    BtW: Habe gerade mal einen Blick auf die Montagestelle am Mopped geworfen. Das Dreiecksblech wird sich nicht verbiegen, die Schraube geht ja direkt ins Motorgehäuse. Wenn dann zerbröselt das wohl eher. Verstehen tue ich die Konstruktion nicht, sie hätten den Bügel nur bis an die anderen Aufnahmepunkte des Bleches verlängern müssen....

  • Mein Französisch ist etwas eingerostet.


    BtW: Habe gerade mal einen Blick auf die Montagestelle am Mopped geworfen. Das Dreiecksblech wird sich nicht verbiegen, die Schraube geht ja direkt ins Motorgehäuse. Wenn dann zerbröselt das wohl eher. Verstehen tue ich die Konstruktion nicht, sie hätten den Bügel nur bis an die anderen Aufnahmepunkte des Bleches verlängern müssen....

    Ich denke mal, die hinteren Punkte sind nicht so entscheidend,wenn Kraft auf den Vorderen Bügel SW einwirkt ,dann hebelt es nach außen ,und nicht nach innen ,zumindest hinten. Aber zuviel Retorik ,es regen sich schon wieder welche auf über unsere Diskusion. Jens

Diese Inhalte könnten dich interessieren: