In Ear Kopfhörer

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Wer kann "In Ear Kopfhörer" empfehlen, die untern Helm passen? Ohne großes Beiwerk. Wasserdicht IP7 wäre gut.

    Nur für Naviansagen über Bluetooth sollten die geeignet sein

    Ähnliches Thema gab's 2015 schon, aber die Links sind mittlerweile veraltet. :kaffeemuede

  • Ich hätte auch gern welche, aber Probleme diese ordentlich unter dem Helm ins Ohr zu schieben.


    Wahrscheinlich ist mein Helm dafür zu eng, sonst passt er aber gut.

    Viele Grüße, Frank | Bitte melde dich an, um dieses Bild zu sehen.

  • Habe die Airpods Pro! Benutze Sie als Gehörschutz (noise cancelling) und zur ansage des Navi. Sie stören auch keineswegs unter dem helm.

    Was verbaut wurde:


    -Kurzer Kennzeichenhalter

    -Highsider-Spiegel

    -V-Trec Brems- und Kuplungshebel kurz

    -LED Lauflichtblinker

    -Ixil Hyperlow Komplett Anlage

  • Nackenband stört überhaupt nicht. Der magnet ist sehr praktisch. Mache mir was das verlieren angeht keine sorgen.


    Mit einer Sturmhaube geht das völlig problemlos rüber. Was sein kann, ist das lösen während der fahrt, kommt aber immer darauf an wie passend das silikon gewählt wurde. Es gibt im Zubehör auch welche mit memory schaum die sitzen noch besser.

  • Da wird wohl nur ausprobieren helfen, was bei dem einen perfekt unterm Helm und im Ohr sitzt, kann beim selben Helm aber anderen Kopf schon völlig unbrauchbar sein.

    Am besten sollte natürlich eine Maßanfertigung sein jedoch kannst du die natürlich nicht ausprobieren...

    Was spricht denn gegen eine im Helm integrierte Lösung?

    Ich habe z.B. für meinen Zweithelm solch eine Variante:

    Docooler Motorrad Bluetooth Intercom Kopfhörer Schwarz (Affiliate-Link)

    Ist billig aber tut bereits seit 2018 was sie soll und lässt sich völlig unauffällig in den Helm integrieren...

  • Ich habe letztes Jahr von meiner Firma die EarPods Pro geschenkt bekommen. Ich nutze einen für die Navigationsansagen etc und einen lasse ich in der Batteriebox zum aufladen. Die Batteriebox ist an einer Powerbank. Ich habe leider sehr kleine Gehörgänge und daher drücken bei mir auch die kleinsten Silikone. Der Vorteil ist, dass die EarPods eine Funktion haben die Umgebungsgeräusche durchzulassen - ich finde bei vielen anderen Kopfhörern ohne so eine Funktion wird zuviel von den Umgebungsgeräuschen entweder gedämmt oder mMn. schlimmer aktiv rausgefiltert(Noise Cancellation).

    Ich schätze aber, ein non intrusiver Lautsprecher im Helm ist die optimale Lösung. Er "verstopft" nicht das Ohr, filtert keine Umgebungsgeräusche weg und lässt es zu, dass man entsprechende Ohrstöpsel tragen kann.

    Die Linke zum Gruß

  • Wenn du wirklich nur Ansagen haben willst und kein Mikro brauchst, kann ich dir das Headwave TAG empfehlen.

    Wird außen an den Helm geklebt und ist dafür super geeignet. Nutze es auch zum Musikhören unterwegs.

    Hab es jetzt seit Anfang letzten Jahres glaub ich am Helm und das Teil hält bombenfest und klingt mega.

    Und man hört trotzdem noch was um einen rum abgeht.

    Kann man öfter mal recht "günstig" bei ebay schießen :rocker


    Hier mal der Link dazu

    https://www.headwave.de/GERHeadwaveShop.html

    Die Hummel hat 0,7 cm² Flügelfläche und wiegt 1,2 Gramm.

    Nach den Gesetzen der Aerodynamik ist es unmöglich, bei diesem Verhältnis zu fliegen.

    Die Hummel weiß das nicht und fliegt einfach. :grimasse

  • Ich habe die Samsung Buds Plus, die passen auch gut. Leider bekomme ich von der Strahlung Kopfschmerzen, deshalb nutze ich sie nur sehr selten. Dafür habe ich beim Neukauf des Smartphones darauf geachtet, dass es wasserdicht ist. Keine Sorge wenn man mal beim Motorradfahren in einen Regenschauer kommt, dass Smartphone Navi kann es dann ab.

    BMW R1200R LC, 2017-2019 Tracer700, vorher Kawasaki ER-6n

  • In der Fahrschule nutze ich die zum iPhone beigelegten Apple Kopfhörer mit Klinkenstecker und Kabel.
    Das Gerät steckt dann in meiner Tasche.
    Zum normalen Fahren habe ich das SENA 10R verbaut.
    Das schöne daran ist, das mein Helm ein Akkufach hat, wo ich alles drin verstauen kann und lediglich das sehr flache Bedienpad am Helm per Klett befestigt ist.
    Allerdings höre ich auch keine Musik. Habe ich mal ausprobiert. Es stört mich beim genießen der Natur. Ist aber auch allein meine persönliche Sache.

Diese Inhalte könnten dich interessieren: