Leise Helme

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Hallo alle zusammen,

    nachdem mein Nolan N87 zwar sehr gut sitzt aber wohl eher zu der lauten (Windgeräusche) Sorte Helm gehört wollte ich hier einfach mal nach Tipps fragen.

    Also nicht in der Hinsicht "Trag Stöpsel", mache ich eh schon, sondern eher von wegen Helm X ist an sich echt leise im Wind etc etc.

    Klar hängt das Ganze sehr mit der Passform zusammen aber es gibt da wohl auch laute Helme wie zum Bsp oben von mir genannten :-D

  • Hier wäre vielleicht der Vmax Bereich hilfreich...

    Mods:

    Mofessor

    Gabelbalg

    Tacho über Scheinwerfer

    Blaze Halter Fußstütze hinten

    Evotech Tail Tidy mit kombi KZL / Rückstrahler

    Org. XSR Handguards

    Usb SAE Doppelsteckdose

    Lenkererhöhung 25mm

  • Schubert C3 Pro / C4.

    Ist bis jetzt das leiseste was ich gefahren bin. Aber halt optisch nix.

    Trotzdem: "Trag Stöpsel!"

  • Schau mal, sieht doch net schlecht aus, oder :denk

    Bitte melde dich an, um dieses Medienelement zu sehen.

    Mods:

    Mofessor

    Gabelbalg

    Tacho über Scheinwerfer

    Blaze Halter Fußstütze hinten

    Evotech Tail Tidy mit kombi KZL / Rückstrahler

    Org. XSR Handguards

    Usb SAE Doppelsteckdose

    Lenkererhöhung 25mm

  • Ich fahre selber den N87 und finde ihn nicht wirklich laut.

    Mit Gehörschutz für Motorradfahrer (komm grad nicht auf den Namen) sind die Windgeräusche fast nicht mehr zu hören.

    Wenn es leiser geht, hätte ich da auch nix gegen.

    schaue nämlich auch schon immer wieder mal nach nen neuen Helm.

    Wollte wohl eher was weißes haben.

  • Schuberth C3 und C4 war ja oben schon genannt.

    Ich habe beide, den C3 seit 3 Jahren, den C4 Pro seit dem Winter und erst 500km gefahren, finde C4 den noch mal ein Stückweit angenehmer.

  • C3 Pro konnte ich kurzzeitig mit der Z auch 180 auf der Autobahn fahren ohne dass es nervig wurde.

  • Ich habe bisher immer Schuberth-Helme getragen und war mir denen eigentlich auch zufrieden. Vor eineinhalb Jahren löste sich beim Schuberth die Innenaussstattung teilweise auf. Also bin ich nach Eugendorf zum Onkel Louis gefahren und habe Helme probiert.

    Hängen geblieben bin ich beim Nolan N87.

    Warum ?

    Der war am leichtesten auf- und abzusetzen, die Schuberths drückten von oben auf den Rand der Sonnenbrille, der Nolan saß einfach am besten, der Verschluß ist am leichtesten zu Handhaben, auf- und absetzen geht ohne dass ich die Brille abnehme.

    Dass er um einiges lauter ist als die Schuberths die ich vorher hatte stimmt, also stöpsle ich die Ohren zu. Ein weiterer Nachteil ist die deutlich schlechtere Lüftung.

    BIs auf die genanngten Nachteile bin ich mit dem Nolan zufrieden. Einen Shark habe ich auch probiert, er passte wie maßgeschneidert, aber 600 Euro sind schon eine Nummer. Ich muß auch sagen dass ich grundsätzlich nur einen Klapphelm will, und einfarbig muß er sein, also habe ich Helme mit buntem Dekor garnicht probiert.

  • Mir gefällt am Shark das Kinnteil. Es geht um 180° nach hinten. Fahren in der Stadt oder im Stau ist so sehr angenehm :herz

    Bis 120 ist er auch nicht zu laut und mir passt er sehr gut :daumen-hoch

    Mods:

    Mofessor

    Gabelbalg

    Tacho über Scheinwerfer

    Blaze Halter Fußstütze hinten

    Evotech Tail Tidy mit kombi KZL / Rückstrahler

    Org. XSR Handguards

    Usb SAE Doppelsteckdose

    Lenkererhöhung 25mm

  • Der Nolan ist aber kein Klapphelm 😉

    Aber schon einmal Danke für die Tipps.

    Werde mal sehen das ich beim großen L in den Windkanal komme zum Test oder so.

    Mein Nolan ist ein Klapphelm, dann hat er womöglich eine andere Nummer hinterm M, ich weiß es momentan nicht.

  • Vielleicht N90 oder 100 :denk

    Mods:

    Mofessor

    Gabelbalg

    Tacho über Scheinwerfer

    Blaze Halter Fußstütze hinten

    Evotech Tail Tidy mit kombi KZL / Rückstrahler

    Org. XSR Handguards

    Usb SAE Doppelsteckdose

    Lenkererhöhung 25mm

  • Fahren, fahren, Probe fahren!


    Man kommt nicht drum rum.


    Beim letzten Helm auch vor drei Jahren. Da brauchte ich einen Ersatz für meinen guten und leisen HJC RPHA MAX EVO.


    Also gut, den neuen Nachfolger probiert. Reinfall. Schweinelaut schon ab 60. Dann den C4 gefahren. Vom C3 wusste ich schon, dass er lauter als der oben erwähnte HJC war..


    Auch lauter. Das ist ja ganz einfach festzustellen, wenn man mit dem alten zum Geschäft fährt.


    Naja, ist dann halt ein alter Neotec geworden. Der war dann einigermassen im Rahmen von den Klappern, die auf meinen Kopf passen.


    Immer wieder spannend und zeitintensiv. Nächstes Jahr geht die Sucherei wieder los. Neues Mopped, neuer Helm, weil dann sowieso ausgelutscht und fertisch.

  • Probefahren hab ich auch gemacht, hab mir einen Tag Zeit genommen und bin zum Louis gefahren, hier gehts aber nur Hinterlegung des Kaufpreises als Pfand.

  • Die Geräusche sind sehr stark abhängig von Körpergrösse, Verkleidung und Windschild.

    Anhaltspunkte kann man hier erfahren, testen muss das jeder selber für sich.

    Geräusche nehmen auch mal ab wenn es an den Geldbeutel geht.😁

    Ein Schuberth kostet halt auch, habe mal gute Erfahrung mit Nexx Helmen gemacht.

    Ruhig mal ausprobieren.

Diese Inhalte könnten dich interessieren: