Tieferlegung 25 mm

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Hallo,

    Leider leide ich mit 1,66 m Größe an chronischer Dackelbeinigkeit. 😁 Habe jetzt nach den ersten 500 km festgestellt, dass mir doch ein paar Zentimeter Standfestigkeit fehlen. Hat jemand Erfahrungen mit dem 25 mm Tieferlegungssatz? An die Sitzbank möchte ich nur ungern, weil ich ach schon mal mehrere Stunden fahre, und nicht gerne abpolstern möchte. Bin für jede Erfahrung dankbar

  • Hi,


    tieferlegen ist kein Problem. Hat eigentlich keine grossartige Auswirkung auf das Fahrverhalten.

    Allerdings ist die tiefere Sitzbank nicht so zielführend. Ist zwar niedriger aber spreizt mehr die Beine.


    Grüße

    Thommy

  • Es gibt Tieferlegungssätze von hauptsächlich 2 Herstellern. Beim einen musste zum TÜV, den ordentlichen Einbau überprüfen lassen, beim anderen ist eine ABE dabei. Beide bieten 25 und 40 mm an.


    Die Initialinformation habe ich hier im Forum gesucht und gefunden, es macht wenig Sinn dass jeder einen eigen Frage-Beitragcerstellt.


    Letztlich hat meine Frau sich mit ihren 1,53 cm für die Fahrwerkstieferlegung von Wilbers entschieden und beim Händler einbauen lassen. Finanzaufwand mit allem natürlich das Doppelte als eine einfache Umlenkung. Dafür ist aber alles auf meine Frau abgestimmt. Die 2020er MT07 hatte ab Werk kein so spektakuläres Fahrwerk, da wurden mehrere Fliegen mit einer Klappe ...

  • heißt jetzt was? Beitrag verkehrt hier?

    Oben rechts ist ein Lupensymbol, da drauf klicken und Tieferlegung eingeben. :winken


    Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Wichtig ist, dass Du dort wo der kleine Pfeil ist "Forum" auswählst.


    Dann

    Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.

  • Danke. 😁

    gefunden. Und damit viele Fragen zur Tieferlegung beantwortet. 👍

  • Ich weiß, dass da viel zu lesen ist, Du solltest Dir die Mühe machen und lesen, Du wirst dann langsam aber sicher die Beiträge für Dich zu bewerten wissen. Meiner Frau und mir war es das viele Geld wert, andere sind vielleicht mit einem Umlenkhebel zufrieden. Je nach Schrauberfähigkeiten und Motivation ist das relativ einfach selbst einzubauen, oder man muss die Montagekosten noch dazu rechnen.

    Wenn Du mit dem Fahrwerk selbst zufrieden bist, ist ein Umlenkhebel unter Umständen auch schneller wieder ausgebaut (mit der Zeit kommt Routine und die Tieferlegung ist nicht mehr nötig) oder im Fall eines Verkaufs des Motorrads.


    Was das Abpolstern des Sitzes angeht: wenn Du zu einem Fachbetrieb gehst, wird eine tiefere Sitzbank keine Komforteinbuße bedeuten, eher im Gegenteil. Zu weiche Sitze sorgen eher für Arschlkater als straff gepolsterte, wobei es da drauf ankommt, wie breit die Sitzfläche wird, wie flach oder steil die Kanten usw., das macht aber ein Fachbetrieb idR ganz gut.

  • Also ich bin ja kein reiner Anfänger, sondern Wiedereinsteiger, und von daher kenne ich das Problem von früher. Ich habe immer darauf geachtet, dass meine Mopeds nicht höher als ca. 790 waren, 800 war die Schmerzgrenze. Ich habe auch immer bewusst auf den einen oder anderen Tausch verzichtet, weil die Kollegen alle größer waren, und deutlich höhere Sitze hatten. Die XSR mit ihren ca. 820 wäre bei meiner Kaufentscheidung deshalb fast durchs Raster gerutscht. Aber sie ist einfach zu schön. 😊

    Ich komme zur Not klar, aber ich brauche einfach die 2-3 Zentimeter um mich richtig wohl zu fühlen.

    Kennt denn jemand einen wirklich guten Moped erfahrenen Polsterer irgendwo am linken Niederrhein? Auf 100 km kommt es dabei nicht an.

  • Jungbluth in Nideggen am Rursee. Aber achtung lange Wartezeit.


    Bist du denn mit beiden Ballen unten oder musst du mit der Ferse unten sein? Ich bin mit 1,73m und Hosenlänge 30 jetzt auch nicht der größte, aber mich haben die 82 cm Sitzhöhe der Tracer nie gestört. Ich war halt nur so halb mit den Ballen unten.

  • Ich schaffe es nicht ganz mit beiden Ballen, deshalb kippe ich (unbewusst) immer leicht nach links, um wenigstens auf einer Seite etwas sichereren Stand zu haben. Habe es heute in der Garage mal mit Brettern ausprobiert. 2-2,5 cm wären absolut ausreichend.

    Würde auch die Sitzbank etwas abpolstern, glaube aber nicht, dass das wirklich was bringt. Der Rahmen darunter ist ja auch breit, und deshalb kann man die Bank kaum schmaler machen. Die Beinspreizung würde sich wohl wenig ändern, fürchte ich. Deshalb tendiere ich eher in Richtung Tieferlegungssatz. Aber so richtig sicher bin ich mir da auch nicht.

  • Als ich meine MT07 Bj. 2017 gebraucht gekauft habe , war die Feder hinten auf volle Härte eingestellt . Da ich keine 150 Kg wiege die Vorspannung auf einen für mich angemessene Einstellung gebracht , und vorne die Gabel etwas durch geschoben .

    Für mich hatte das gereicht . Ansonsten würde ich die Variante mit dem anderen Hebel nehmen .

    Platostiefel sind nichts für mich , laufe ja auch nicht auf Stöckelschuhe :winken

  • Durchstecken kann ich nicht empfehlen, wurde bei meiner XSR am Anfang auch gemacht (ca.2 cm) aber damit verändert sich die Geometrie so kollossal, dass der Geradeauslauf sehr leidet, war ab 100 fast unfahrbar!

    Habe jetzt das komplette Wilbers -2 cm Fahrwerk (mit Federbein + vorne kürzere Federn) und damit fährt die XSR sportlich souverän!

Diese Inhalte könnten dich interessieren: