Reifenmontiergerät

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Hallo zusammen,


    es haben ja sicherlich ein paar von euch ein Gerät, um selbst die Reifen zu montieren. Ich überlege aktuell auch schwer, mir so ein Ding zuzulegen. Mich würden mal eure Erfahrungen interessieren, mit welchen Geräten ihr gut zurecht kommt. Für mich persönlich kommen nur welche in Frage, die auch dieses Kunststoff(-beschichtete) Aufziehdings haben. Ich kenne da bisher max2h, olmaxmotors und was von constands bei motea. Vielleicht gibt es ja auch noch günstigere Alternativen.

    Außerdem noch folgende Fragen:

    • Wo entsorgt ihr die Reifen und was bezahlt ihr dafür?
    • Auswuchten ja/nein? Welches Gerät? Bezugsquelle für Gewichte?
    • Reifenpaste und Montierhebel zwingend erforderlich?
    • Wechselt ihr jedes Mal das Ventil? Wo gibt es gute?
    • Montiereisen, Ventileinziehwerkzeug, Felgenschutz - alles benötigt? Fehlt noch was?

    Anlass ist bei mir die Dunlop Testfahrer-Aktion. Aber es ist auch nett, den Reifen einfach genau dann wechseln zu können, wenn er auf ist. Und dann per Preisalarm wirklich günstig kaufen. Man kann dann im Zweifelsfall ja sogar für ne lange Tour nen neuen Reifen aufziehen und später den Rest vom gebrauchten noch entspannt zu Ende fahren.


    VG
    Johannes

  • Hab zwar (noch) kein eigenes Gerät aber soviel kann ich sagen:

    - Auswuchten nicht nötig, wenn doch: beliebiger Bock, Stange und Wasserwaage (wenn das eigene Auge gar zu krumm ist) sollten reichen

    - Ventil: Meine aktuellen sind glaub ich den dritten Reifensatz drin, ständiger Wechsel ist eigentlich nicht nötig. Da zerrt ja beim Reifenmontieren keiner dran rum und so schnell sollten die nicht altern.

  • Ich habe ein GP503.

    Als ich das gekauft habe gabs noch nicht so viele Anbieter.

    War recht teuer, hat sich aber über sie Zeit locker bezahlt gemacht.

    Ich wuchte mit einem normalen Wuchtbock aus


  • Paste würde ich nicht nehmen. :igitt


    Mein Reifenfuzzy verwendet flüssiges Trennmittel von Hofmann

    Was spricht gegen Paste?

    Kenne ich so eigentlich als Standard-Variante. Sollte man halt nicht auf die Lauffläche geben. Das flüssige vom Hofmann habe ich mir mal angeschaut - gibt's leider nur im etwas übertriebenen 5L Gebinde und aktuell nicht lieferbar. Soll wohl von selbst trocknen. Da bei den von mir bisher anvisierten Sets immer Montagepaste mit dabei ist, würde ich die wohl erstmal ausprobieren. Man muss ja nicht die ganze Flanke damit einsauen :)


    Was ich mittlerweile noch rausgefunden habe: Man muss bei den meisten noch eine zusätzliche Achse mitbestellen, weil die alle mit 20mm kommen und die MT vorne 17mm hat. Bei Motea habe ich mal angefragt, wie man das Ding denn bekommen soll. Die bewerben das toll als passend für die MT07, kommt aber nur mit ner 20mm Achse. Und die angeblich erhältlichen anderen Durchmesser sind weit und breit nicht zu finden im Shop.

  • Morgen,


    ich hab mir damals von olmaxmotors das Starterset gekauft, da war alles dabei, Wuchtbock, Montiereisen, ein paar Wuchtgewichte, Pinsel, Flutschi. Das einzige, bestell gleich extra den Montierarm und die Achse für 17mm Achsen mit.

    Support ist bei Olmaxmotors auch top!!


    Außerdem noch folgende Fragen:

    • Wo entsorgt ihr die Reifen und was bezahlt ihr dafür?
    • Auswuchten ja/nein? Welches Gerät? Bezugsquelle für Gewichte?
    • Reifenpaste und Montierhebel zwingend erforderlich?
    • Wechselt ihr jedes Mal das Ventil? Wo gibt es gute?
    • Montiereisen, Ventileinziehwerkzeug, Felgenschutz - alles benötigt? Fehlt noch was?
    • Reifen entsorge ich bei uns im Altstoffsammelzentrum, kostet pro Stück 2€.
    • Ich wuchte statisch aus mit dem Wuchtbock von Olmaxmotors (hab noch eine Libelle aufgeschraubt zum ausrichten. Gewichte habe ich bei Amazon gekauft nachdem die mitgelieferten leer waren
    • Ja ohne Montierpaste geht nix, gibt auch flüssige Varianten. Montierhebel brauchst du um den Reifen zuerst über den Montagekopf zu bringen.
    • Gummiventile soll man mit jedem Reifenwechsel tauschen, ich hab mir Metall-Winkelventile besorgt, die braucht man idR nicht tauschen. Gibts bei Tante Louise/Amazon
    • Felgenschutz wäre evtl. noch Ratsam, und Kunststoffschaber zum abkratzen der alten Wuchtgewichte.

    Grüße

  • Ich hab Montierpaste in Schwarz, der Eimer wird mir wohl ein Leben lang halten. Ohne geh wirklich nichts, ich hab's versucht :D

    Wuchtbock habe ich aus Platzgründen einen klappbaren. Der funktioniert prinzipiell gut und ist auch zum Zentrieren geeignet, kommt aber in der Breite schon an die Grenze.

    LG Daniel


    Ténére 700 Ceramic Ice
    gemacht/geplant: hoher Kotflügel, Elektronik, Motorschutz, Gepäcklösung, kurzer KZH, Graphics, Tachoverlegung, Heizgriffe, Blinker, Fahrwerk, ...


    "... also ich fands lustig ?("

  • Billliges Louis Abdrückgerät, 100Eur Wuchtbock zum statischen Wuchten. Montiereisen, Felgenschoner, Montagepaste, Pinsel. Entsorgung bei lokalem Reifenhändler oder meiner Autowerkstatt zu ca 2Eur pro Reifen. Montiere/wuchte schon ewig so, tausche nie Ventil, noch nie ein Problem. Weiche Reifen sind viel angenehmer zu montieren, vorzugsweise bei Wärme. Dann geht das Ratzfatz ohne grosse Technikausstattung.

  • johannes

    Kann halt leicht zur Sauerei werden...


    @all

    Habt ihr Aluwinkelventile verbaut?

    Mir wurde gesagt, der Flansch der 20er MT wäre nicht geeignet( zu schmal, nicht plan), Undichtigkeit wäre die Folge...

    Bitte melde dich an, um dieses Bild zu sehen.

  • Ich habe das set von max2h bis 19 Zoll. (plus dünne Achse fürs Vorderrad)

    Da waren Klebegewichte und Montierpaste dabei.


    Die Montierpaste hält wirklich ewig, ist aber auch etwas unpraktisch in der Anwendung.

    Ich habe beim letzten Satz LIQUI MOLY 1658 Reifenmontagespray benutzt und das

    ist viel besser geflutscht.


    Bei den Klebegewichten ist es nervig hinterher die Klebstoffreste zu entfernen.

    Bei Gelegenheit bestelle ich mir mal ein paar von den Yamaha gewichten.

    Die sollen wieder verwendbar sein und da bracht man ja dann nur 3 oder 4 (verschiedene!) Stück pro Rad um selbst große Unwuchten auszugleichen.


    Ventileinsätze habe ich bisher nur beim ersten Mal getauscht, weil es hieß man solle die tauschen. ;)

    Da die Ventile über eine Gummilippe dichten, welche einer gewissen Alterung unterworfen ist, würde ich die eher

    nach vllt 2-3 Jahren tauschen. Nach einem Reifenwechsel kontrolliere ich den Druck nochmal öfter als normal,

    damit mir ein Montagefehler schnell auffällt. Ein defekter Ventileinsatz wäre hier ja schnell bemerkt und ebenso schnell auch getauscht.


    Winkelventile habe ich bei meiner 2020er MT09 jetzt auch eingebaut. Auf den richtigen Durmesser achten!

    Deren Felgen sollten sich von denen der MT07 nicht, bzw. nicht wesentlich unterscheiden.

    Bisher keine Auffälligkeiten.

  • Ich habe bis jetzt an jedem Bike Winkelventile dran und würde das auch immer wieder so machen. Undicht ist da nix.

  • Und wie wird das zur Sauerei?

    Dünn auftragen an den Stellen, die auch über die Felge rutschen sollen und hinterher mit nem Lappen ordentlich abwischen sollte doch funktionieren?

    Mein Reifenhändler arbeitet auch mit Paste und ich hatte noch nie Probleme mit irgendeiner Sauerei.

  • Da ist eigentlich null Sauerei. Man kann ggfs ja was abwischen. Nicht zu sparsam verwenden! Stellt die initiale Dicbtigkeit sicher, Reifen muss perfekt in den Sitz rutschen. In diesem Fall gilt: viel hilft viel. Das ist keinesfalls ein Schaden.

  • Servus zusammen, weiß vielleicht einer von euch ob ich die Reifen auch auf einer Montiermaschiene für Autos montieren kann?

  • Servus zusammen, weiß vielleicht einer von euch ob ich die Reifen auch auf einer Montiermaschiene für Autos montieren kann?

    Inhalt melden

    Zitieren
    Reagieren

    Geht zumindest bei manchen Maschinen. Ich war schon öfter in der Werkstatt von nem Bekannten und das ging. Zum Wuchten ist ggf. eine andere Welle oder ein Adapter für das Wuchtgerät nötig.

    LG Daniel


    Ténére 700 Ceramic Ice
    gemacht/geplant: hoher Kotflügel, Elektronik, Motorschutz, Gepäcklösung, kurzer KZH, Graphics, Tachoverlegung, Heizgriffe, Blinker, Fahrwerk, ...


    "... also ich fands lustig ?("

Diese Inhalte könnten dich interessieren: