schmälere Reifen auf der MT-07 / XSR700

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Moinsen Mitnader,


    hat wer schon mal schmälere Reifen & Felgen auf der MT-07 / XSR700 versucht oder sogar schon eingetragen?

    150er wäre ned schlecht, und vorne 110er...

    Welche Felgen passen auf der MT-07 / XSR700 so im Bereich 3,5", 4" oder 5"

  • Was erhoffst du dir da durch? Wenns noch mehr Agilität ist: wozu, MT07 ist schon agil genug.

    Und 120 / 180 bekommt man quasi überall. Ich würde nie wieder mit 110 VR durch die Gegend fahren wollen.

  • WinaBiu


    Diese Diskussion gab es hier schon mal. Endete im Chaos. :D


    Nur soviel, der allgemeine Konsens - und der wiegt in diesem Forum echt viel !! - besagt, dass es nicht statthaft ist, die MT-07 mit Straßentrennscheiben auszurüsten. ;)


    Im Ernst, für den normalen Einsatzzweck dürfte die 07 mit den Standardformaten wirklich nicht zu unhandlich sein.

    Ich persönlich finde, ein 180er hinten sieht auch männlicher aus.


    Da ich mich für das Thema Moto Gymkhana interessiere, scheint mir, dass da womöglich in der Tat auf 160er hinten umgerüstet wird. Das könnte jedenfalls dort Sinn machen.


    Ansonsten würde ich wortex zustimmen, wonach die Reifenauswahl für die Seriengrößen auch am ... ähm größten sein dürfte.



    PS

    Deine Frage wurde hier noch gar nicht (Stand 23:16) beantwortet.



    Hier in diesem Freds könntest du Infos finden:


    Der besagte Chaos-Fred:

    Wenn es nicht notwendig ist, ein Gesetz zu machen, dann ist es notwendig, kein Gesetz zu machen.
    Charles Baron de Montesquieu


    Was bisher geschah:

    - Tacho nach vorne mit Kit von LSL

    - GSG Sturzpads
    - Hebelleien von ABM (und zwar die SyntoEvo)
    - KZH von Evotech-rc.it (incl. Shin-yo Rückstrahler)
    - Kellermann micro Rhombus Dark
    - Magura Streetfighter FX auf LSL Klemmböcken
    - Lenkerendspiegelhaltekappen von Desmoworld + Highsider Ferrara Spiegel

    - Renthal Griffgummis
    - E3 Akrapovic

    - Wilbers vorn und hinten

    5 Mal editiert, zuletzt von Wicked ()

  • Beim Umstieg von der ER-6n auf die MT-07 War ich auch skeptisch.


    Aber es war sofort feststellbar, dass der 180er keineswegs die Agilität beeinträchtigt.


    Man hat mit der MT auch noch etwas mehr Dampf unterm Hintern, wenn man aus Serpentinen raus pfeffert.


    Da wo der 160er an seine Grenzen kam, pappt der 180er noch.


    Beide Moppeds bin ich jeweils mit Zubehör Fahrwerken, WP bzw. Wilbers, und gleichen Reifenmodellen gefahren.


    Fazit: Es macht fahrdynamisch keinen Sinn schmälere Schlappen aufzuziehen.

  • Evtl ist ja so ein Umbau angedacht


    :Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.

    sowas hab ich schon Zuhause, aber mit 4T-Motor... geht wie Hölle...

    allerdings kann man die thail. Kurven nicht so schön ausfahren wie hier in DE oder gar im Wald4tel


    daher ist o.G. Moped eher in Richtung "Drag-Race" einzuordnen

    Einmal editiert, zuletzt von WinaBiu ()

  • Was erhoffst du dir da durch? Wenns noch mehr Agilität ist: wozu, MT07 ist schon agil genug.

    Und 120 / 180 bekommt man quasi überall. Ich würde nie wieder mit 110 VR durch die Gegend fahren wollen.

    schon mal die kleine 800er GS gefahren... mit dem 100er VR?

  • Der 180er Hinterreifen bei der MT07 ist halt der Gleichteilestrategie geschuldet, das Hinterrad der ersten MT09 war baugleich.


    Ein 160er Hinterreifen würde in jedem Falle technisch ausreichen, das Motorrad wäre damit noch handlicher zu fahren.


    Um von 180er auf 160er zu wechseln bräuchte man andere Felgen, und da frag ich mal, woher nehmen? Das wäre mir dann zum Schluss doch zuviel Aufwand für eigentlich nix.

    Kaum macht man's richtig, schon funktionierts

  • schon mal die kleine 800er GS gefahren... mit dem 100er VR?

    Nee.


    Also nochmal gefragt: warum willst du 110/160?

  • mit 4T-Motor... geht wie Hölle...

    Mmmh. verbinde ich eher mit 2T, gerade bei kleinem Hubraum...


    Du fährst zwar XSR, aber meine MT mit CRA3 und 2,6v:2,8h Luftdruck reagiert auf jeden noch so leichten Impuls am Lenker.


    Was stört dich denn an der Seriengröße?

    Schon verschiedene Reifen getestet?

    Bitte melde dich an, um dieses Bild zu sehen.

  • Der User bike-didi hatte mal auf 160 hinten umgerüstet, nur um nach einer Weile festzustellen, dass sich keiner der erhofften Vorteile eingestellt hat. Weder auf der Straße, noch auf der Rennstrecke. Das dürfte im Bereich 2015, 2016 gewesen sein. Wenn jemand die Beiträge findet, kann er sie gern hier verlinken. Dann hat man einen aktuelleren Link, den man nutzen kann, wenn die Frage erneut auftaucht.

  • Eventuell passt ja das Hinterrad der XSR125 in die Schwinge. Da ist vom Werk 140/70 17 drauf.

    Ob es bei Bremse und Antrieb eine funktionierende Teilekombination gibt, ist natürlich auch fraglich.


    Mich würde auch interessieren, worum es dir bei dem Umbau geht. :)


    Mein Bauchgefühl sagt mir, dass Teilebeschaffung und Begutachtung/Abnahme sehr kostenintensiv sein werden.

    Falls es beispielsweise um eine eine klassischere Optik geht, solltest du eventuell nach einem anderen Fahrzeug Ausschau halten.


    Ein weiteres Bauchgefühl das mich beschleicht ist, dass es eventuell nur ums Umbauen des Umbauens wegen geht.

    Eventuell brauchst du ein zweites (Projekt-)Fahrzeug zur Ablenkung. ;)

  • das ganze Thema hat angefangen mit den Jungs.... die immer behaupten wir Mädels (3 sind wir) würden uns mit

    einem schmälerem Hinterrreifen viel viel leichter tun...

    deshalb hab ich mal hier die Frage eingestellt um Meinungen & Erfahrungen einzuholen

    weil ich über die SuFu nicht so recht was gefunden habe.


    Die "Jungs" allesamt erfahrene Motorradfahrer mit 400-500.000km Erfahrung, rennstreckenerprobt und häufig wechselnden Motorrädern.... denke die wissen von was sie reden

  • Schmale Reifen sind i.d.R. schon handlicher zum Fahren. Aber einen 160er auf die Originalfelge draufziehen bringt nix, weil die Felge zu breit ist und die Kontur dann einfach Mist ist. Da müssen Felgen und Reifen schon zusammenpassen.


    @ Wina: Ich kenn jetzt die Jungs nicht, ich will denen auch nix böses, aber die Aussage, Mädels würden sich mit schmalen Reifen leichter tun, die klingt arg komisch. Entweder tun sich alle mit dem schmalen Reifen leichter oder eben niemand. Das ist nicht geschlechtsspezifisch. Welche Probleme hast Du denn beim Fahren?

    Kaum macht man's richtig, schon funktionierts

  • WinaBiu diese Aussage wäre im Startpost ganz hilfreich gewesen damit wir nicht wild in die Gegend raten.

    Und ansonsten bin ich bei Elwood... das hat nichts mit dem Geschlecht zu tun. Was die Jungs da labern ist Müll.

  • Ein Fakt ist, dass breitere Reifen bei gleicher Kurvengeschwindigkeit mehr Schräglage erfordern.


    Wenn's also daran liegt, sich das etwas mehr Schräglage zu trauen, liegt es nicht am Reifen, sondern am Fahrer und dessen Erfahrung bzw. Gewöhnung.

  • An weniger Schräglage begünstigt durch schmalere Reifen hätte ich jetzt auch gedacht.

    Wenn es nicht notwendig ist, ein Gesetz zu machen, dann ist es notwendig, kein Gesetz zu machen.
    Charles Baron de Montesquieu


    Was bisher geschah:

    - Tacho nach vorne mit Kit von LSL

    - GSG Sturzpads
    - Hebelleien von ABM (und zwar die SyntoEvo)
    - KZH von Evotech-rc.it (incl. Shin-yo Rückstrahler)
    - Kellermann micro Rhombus Dark
    - Magura Streetfighter FX auf LSL Klemmböcken
    - Lenkerendspiegelhaltekappen von Desmoworld + Highsider Ferrara Spiegel

    - Renthal Griffgummis
    - E3 Akrapovic

    - Wilbers vorn und hinten

  • Wenns drum geht, das Moped mal ordentlich abzuklappen, dann kann ich einfach nur empfehlen, mal ein bissel auf der Rennstrecke zu fahren. Das geht mit allen Mopeds, mit allen Reifen, zumindest das erste Mal.


    Bei uns sind am 20. und 21.7. noch plätze in Mettet frei.

    http://www.trackdays.be

    Möglicherweise wäre das Thema Umrüsten dann auch erst mal durch


    :bier


    Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Das ist irgendeine FXR-Variante vo Harley, ok, der Fahrer ist Redakteur eines belgischen Motorradmagazines.....

    Kaum macht man's richtig, schon funktionierts

  • Schmale Reifen sind i.d.R. schon handlicher zum Fahren. Aber einen 160er auf die Originalfelge draufziehen bringt nix, weil die Felge zu breit ist und die Kontur dann einfach Mist ist. Da müssen Felgen und Reifen schon zusammenpassen.


    @ Wina: Ich kenn jetzt die Jungs nicht, ich will denen auch nix böses, aber die Aussage, Mädels würden sich mit schmalen Reifen leichter tun, die klingt arg komisch. Entweder tun sich alle mit dem schmalen Reifen leichter oder eben niemand. Das ist nicht geschlechtsspezifisch. Welche Probleme hast Du denn beim Fahren?

    hab ja geschrieben "Reifen & Felgen"

    dass ein schmaler Reifen auf breiter Felge flach wir ist auch klar, Beide müssen zusammenpassen

Diese Inhalte könnten dich interessieren: