Metallspäne und Öl im Kühlwasser

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

    • Offizieller Beitrag

    Tja, aus dem einfachen 30 000er Service mit Kettensatz wechseln wird wohl doch was größeres... Folgende Situation:


    Ich wollte heute das Motorrad wieder abholen, da hat der Werkstattmeister mich in die Werkstatt genommen und mir eine schlechte Nachricht überreicht: Nachdem ich vor dem Service auf einen evtl hohen Ölverbrauch hingewiesen habe (es hat jetzt fast ein Liter gefehlt obwohl ich vor ca 1000 km nachgefüllt habe), haben sie jetzt im Kühlwasser Metallspäne und einen komischen Film auf dem Wasser entdeckt, was Öl sein könnte. Um genaueres zu erfahren müssten sie den Motor aufmachen bzw. den Kühlwasserkreislauf überprüfen. Sie könnten es auch sein lassen, was ich anfangs auch machen lassen wollte (Geld), aber jetzt habe ich doch ein komisches Gefühl... wisst ihr was das sein könnte (zylinderkopfdichtung, Lager, Wasserpumpe,...), wie schlimm das ist und wie teuer eine Überprüfung wäre? Weil dann lasse ich das gleich noch machen und hoffe das es bis zu meinem Urlaub erledigt ist, bevor ich irgendwann mit nem Motorschaden da stehe...


    Der Werkstattmeister meinte zwar dass sowas echt ungewöhnlich ist, aber ich möchte es eigentlich überprüfen lassen.

    Ich bin KEIN Fachmann! Meine Beiträge sind u.U. fachlich nicht korrekt!


    Änderungen MT07:

    Kellermann Rhombus Extreme

    MotoGadget mo.view race Spiegel

    Philips XtremeVision H4 + W5W

    schwarze ABM-Hebel

    kurzer Yamaha-KZH*

    4x schwarze Gilles-Fußrasten

    SC Project Euro 4 mit Kat + DB-Killer

    Neue Sitzbänke schwarz/weiß

    Carbonteile: Fersenschutz, Kühlerabdeckung,...

    Kühlerschutzgitter "umgebaut"

    SP-Connect Handyhalterung

    (Puig-Windschild*, Ion-One-Tankrucksack*, Ion-L-Hecktasche)

    *von Vorbesitzerin


    :abhauen

    Einmal editiert, zuletzt von Aron52 ()

  • vielleicht ist der Antrieb der Wasserpumpe undicht oder ausgeschlagen.

    Dadurch könnte Öl in das Kühlwasser gelangen . Bei einer defekten Zylinderkopfdichtung enstehen keine Späne . Nachschauen sollte man da wirklich da dir sonst ein noch grösserer Schaden entstehen kann.

  • Jetzt mal angenommen die Dichtung der Antriebsdurchführung für die WaPu ist undicht...dann wären die fast 1000ml verloren gegangenes Motoröl über drei Tankfüllungen ins Kühlwasser gegangen... das wäre schon mehr als nur ein leichter Film, oder? :denk

    Die Sicherung für die Blinker heißt: PARKBELEUCHTUNG
    Wenns vorne rasselt und hinten stinkt isse in Ordnung...

    Aaron Persky is the California Judge who gave Brock Turner the rapist only 6 month sentence

    • Offizieller Beitrag

    Jetzt mal angenommen die Dichtung der Antriebsdurchführung für die WaPu ist undicht...dann wären die fast 1000ml verloren gegangenes Motoröl über drei Tankfüllungen ins Kühlwasser gegangen... das wäre schon mehr als nur ein leichter Film, oder? :denk

    das denke ich auch, aber aus dem auspuff kommt kein bläulicher rauch...

    Ich bin KEIN Fachmann! Meine Beiträge sind u.U. fachlich nicht korrekt!


    Änderungen MT07:

    Kellermann Rhombus Extreme

    MotoGadget mo.view race Spiegel

    Philips XtremeVision H4 + W5W

    schwarze ABM-Hebel

    kurzer Yamaha-KZH*

    4x schwarze Gilles-Fußrasten

    SC Project Euro 4 mit Kat + DB-Killer

    Neue Sitzbänke schwarz/weiß

    Carbonteile: Fersenschutz, Kühlerabdeckung,...

    Kühlerschutzgitter "umgebaut"

    SP-Connect Handyhalterung

    (Puig-Windschild*, Ion-One-Tankrucksack*, Ion-L-Hecktasche)

    *von Vorbesitzerin


    :abhauen

  • Späne im Wasser kann doch eigentlich nur die Wasserpumpe sein?
    Wobei ich nicht erklären kann, wie man einen Liter zusätzliches Öl in ein geschlossenes Kühlsystem pressen könnte - es könnten also auch mehrere Defekte sein.

    Wenn es meine wäre, würde ich das zähneknirschend machen lassen, auch wenn das ein seltsames Schadensbild ist und ich die Kosten überhaupt nicht abschätzen kann.

    LG Daniel


    Ténére 700 Ceramic Ice
    gemacht/geplant: hoher Kotflügel, Elektronik, Motorschutz, Gepäcklösung, kurzer KZH, Graphics, Tachoverlegung, Heizgriffe, Blinker, Fahrwerk, ...


    "... also ich fands lustig ?("

    • Offizieller Beitrag

    Also, nachdem der Werkstattmeister heute leider nicht da ist, können sie erst am Montag genaueres sagen. Mit meinem Vater und meinem Bruder (aber auch schon gestern vor Ort) ist wohl die Wasserpumpe der erste "Tatverdächtige", zumindest für die Späne im Kühlwasser. Ob der Ölverbrauch auch daher kommt, ist fraglich. Wie das Öl aussieht (hier auch Späne?) und ob an der Kompression irgendwas faul ist, habe ich bereits nachgefragt, bekomme am Montag Antworten.


    Jetzt habe ich gerade eine neue Tracer 700 als Leihfahrzeug, also sind Papa und ich eben raus gegangen und haben uns die Wasserpumpe angeschaut. Zudem habe ich parallel am PC den Ersatzteilkatalog und das Reparaturhandbuch geöffnet, und nach einigem Suchen (Ersatzteilkatalog schaut nur von vorne links aufs Motorrad und im Reparaturhandbuch ist Motor und Getriebe auf dem Kopf gestellt beim aus- und einbauen) haben wir herausgefunden wie das da alles ausschaut. An der Kupplung ist eine Kette befestigt nach unten, die dort ein Rad antreibt: das Rad der ÖLpumpe. Auf demselben Rad der ölpumpe ist ein "zweistift" befestigt, der wiederum die WASSERpumpe antreibt. Der Kupplungsgehäusedeckel ist zwischen Ölpumpe und Wasserpumpe und hat dort, wo die Ölpumpe die Wasserpumpe antreibt ist ein Loch bzw eine Durchführung der "Wasserpumpenwelle" was mit Lager, Dichtung und Sprengringen abgedichtet ist, die Ölpumpe steckt also im "Öl-Bereich", dann kommt der Deckel und außen auf dem Deckel sitzt die Wasserpumpe.


    Das erhärtet natürlich den Verdacht, dass irgendeine mechanische Dichtung, ein Lager oder ein Ring "malad" geworden ist (-> Ursache für Metallspäne), dadurch Öl von der Ölpumpe durch den Kupplungsgehäusedeckel in den Wasserkreislauf gekommen ist (-> Ursache für Öl im Kühlwasser). Ob hier auch der Grund für den derart hohen Ölverbrauch liegt, ist weiterhin offen. Ebenso ob Folgeschäden aufgetreten sind (öl im Kühlwasserkreislauf). Denn wenn wirklich über ein Liter Öl in den Kühlwasserkreislaug gekommen sein sollte, muss es ja irgendwo sein.

    Lecks nach außen oder Öl auf dem Boden: nicht vorhanden. Das Motorrad steht fast ausschließlich in der Garage, immer am selben Platz. Und hier ist alles trocken, auch am Motor ist absolut nichts zu erkennen. Evtl. hat sich das öl innen irgendwo im Kühlwasserkreislauf abgesetzt? Oder evtl. ist doch zusätzlich irgendwas beim Brennraum und das Öl hat den Kat zugesetzt? Hmm...


    Beim Fahren ist mir wirklich nichts aufegfallen... lief wie immer...



    Was mir auf jeden Fall gefällt ist, dass die Wasserpumpe und der Kupplungsgehäusedeckel relativ einfach zu demontieren sind. und wenn das beides weg ist, müsste die Ölpumpe auch offen liegen. Ein Defekt sollte also relativ schnell gefunden werden und somit sind die Kosten hoffentlich ertragbar.

    Blöd wird es natürlich, wenn dort keinerlei Defekte festgestellt werden können... Dann wollen Papa und ich das allerdings auch mal offenliegend anschauen.

    Ich bin KEIN Fachmann! Meine Beiträge sind u.U. fachlich nicht korrekt!


    Änderungen MT07:

    Kellermann Rhombus Extreme

    MotoGadget mo.view race Spiegel

    Philips XtremeVision H4 + W5W

    schwarze ABM-Hebel

    kurzer Yamaha-KZH*

    4x schwarze Gilles-Fußrasten

    SC Project Euro 4 mit Kat + DB-Killer

    Neue Sitzbänke schwarz/weiß

    Carbonteile: Fersenschutz, Kühlerabdeckung,...

    Kühlerschutzgitter "umgebaut"

    SP-Connect Handyhalterung

    (Puig-Windschild*, Ion-One-Tankrucksack*, Ion-L-Hecktasche)

    *von Vorbesitzerin


    :abhauen

  • In den Kühlkreislauf passt nicht wirklich viel rein. Sollte wirklich ein Liter Öl dort reingedrückt worden sein müsste die überschüssige Flüssigkeit irgendwo rausgedrückt worden sein. Vermutlich aus dem Überlauf vom Kühlausgleichbehälter. Ich denke das hättest du bemerkt.

    • Offizieller Beitrag

    hmm, dann bleibt natürlich noch die Frage woher der Ölverbrauch kommt... morgen weiß ich hoffentlich mehr :)

    Ich bin KEIN Fachmann! Meine Beiträge sind u.U. fachlich nicht korrekt!


    Änderungen MT07:

    Kellermann Rhombus Extreme

    MotoGadget mo.view race Spiegel

    Philips XtremeVision H4 + W5W

    schwarze ABM-Hebel

    kurzer Yamaha-KZH*

    4x schwarze Gilles-Fußrasten

    SC Project Euro 4 mit Kat + DB-Killer

    Neue Sitzbänke schwarz/weiß

    Carbonteile: Fersenschutz, Kühlerabdeckung,...

    Kühlerschutzgitter "umgebaut"

    SP-Connect Handyhalterung

    (Puig-Windschild*, Ion-One-Tankrucksack*, Ion-L-Hecktasche)

    *von Vorbesitzerin


    :abhauen

    • Offizieller Beitrag

    Berichte dann bitte. :denk

    Selbstverständlich :daumen-hoch

    Ich bin KEIN Fachmann! Meine Beiträge sind u.U. fachlich nicht korrekt!


    Änderungen MT07:

    Kellermann Rhombus Extreme

    MotoGadget mo.view race Spiegel

    Philips XtremeVision H4 + W5W

    schwarze ABM-Hebel

    kurzer Yamaha-KZH*

    4x schwarze Gilles-Fußrasten

    SC Project Euro 4 mit Kat + DB-Killer

    Neue Sitzbänke schwarz/weiß

    Carbonteile: Fersenschutz, Kühlerabdeckung,...

    Kühlerschutzgitter "umgebaut"

    SP-Connect Handyhalterung

    (Puig-Windschild*, Ion-One-Tankrucksack*, Ion-L-Hecktasche)

    *von Vorbesitzerin


    :abhauen

  • meine Hypothese (und ich hoffe sie trifft nicht zu) erst hat es die Kopfdichtung erwischt und im Anschluss das zu fette Gemisch im Kühlkreislauf die Wasserpumpe. Der Liter Öl kann sich auch nach und nach in den brennraum oder sonst wohin verkrümmelt haben. Montag weisst du mehr drück dir die Daumen

    Nach der Letzten Rille kommt nix mehr! Zitat vom Schraubergott:heil

  • Solangs nur die Kopfdichtung ist isses ja reperabel und nicht schlimm. Neue Dichtung drauf, gut ist.

    • Offizieller Beitrag

    meine Hypothese (und ich hoffe sie trifft nicht zu) erst hat es die Kopfdichtung erwischt und im Anschluss das zu fette Gemisch im Kühlkreislauf die Wasserpumpe. Der Liter Öl kann sich auch nach und nach in den brennraum oder sonst wohin verkrümmelt haben. Montag weisst du mehr drück dir die Daumen

    möglich, habs mir mal notiert und werds ansprechen.


    Wenns repariert wird, solls auch gescheit sein sodass danach alle Probleme gelöst sind.

    Ich bin KEIN Fachmann! Meine Beiträge sind u.U. fachlich nicht korrekt!


    Änderungen MT07:

    Kellermann Rhombus Extreme

    MotoGadget mo.view race Spiegel

    Philips XtremeVision H4 + W5W

    schwarze ABM-Hebel

    kurzer Yamaha-KZH*

    4x schwarze Gilles-Fußrasten

    SC Project Euro 4 mit Kat + DB-Killer

    Neue Sitzbänke schwarz/weiß

    Carbonteile: Fersenschutz, Kühlerabdeckung,...

    Kühlerschutzgitter "umgebaut"

    SP-Connect Handyhalterung

    (Puig-Windschild*, Ion-One-Tankrucksack*, Ion-L-Hecktasche)

    *von Vorbesitzerin


    :abhauen

  • Na dann gebe ich mal einen Tipp ab, auch wenn er nichts gutes verheißt.

    Zuerst hat sich die Wasserpumpe zum Teil zerlegt, eine eingeschränkte Funktion war noch gegeben. In der Folge Hotspots im Zylinder- und Kopf Bereich mit der Folge von Überhitzung. Evtl. Kolbenklemmer mit leichtem Fresser (erklärt den erhöhten Ölverbrauch) und anschließendem durchbrennen der Kopfdichtung.


    Ich hoffe das ich unrecht habe...

  • Das hört sich teuer an...

    Aber wie kommt sowas, kann man Vorbeugen? :kaffeemuede

    Nein, kann man nicht bzw. kaum (lange Standzeiten können Standschäden auch an der WaPu verursachen, falsches Kühlmittel evtl. auch). Eine Wasserpumpe ist aber Wartungsfrei. Im besten Fall hält sie ein Fahrzeugleben lang, im schlechtesten zerlegt sie sich nach der Garantiezeit.


    Aber ja, es ist sicher besser abzuwarten was bei der Überprüfung rauskommt. Im besten Fall ist es nur eine "Kleinigkeit".

Diese Inhalte könnten dich interessieren: