Das Fahren wird immer besser die Konzentration immer schlechter wer kennt das!?

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Hallöchen ich habe festgestellt das jetzt nach 5 Jahren sehr viel Motorradfahren die Konzentration leider stark nachgelassen hat.

    Grade die ersten Jahre war ich immer total auf die Straße fokussiert und konzentriert und der Kopf war immer schön frei.

    Jetzt geht alles immer leichter von der Hand und ich merke das ich wärend der Fahrt immer öfter gedanklich abschweife.

    wollte mal Fragen ob das bei euch auch so ist?

  • Ja, manchmal erwische ich mich auch dabei. Beim Autofahren können kleine Unachtsamkeiten weggebügelt werden. Auf dem Mopped nur schlecht...

    Besser ist es sich immer auf die Wege zu konzentrieren.

    Da hängt unser Leben von ab.

    Träumen kann man bei einer Pause.

  • Ich bin Angesichts meines fortgeschrittenen Alters sehr vorsichtig, ich halte mir ständig vor Augen dass ich nicht mehr die Reaktionsfähigkeit eines 30jährigen haben kann. Ich weiß aber auch dass meine Reaktionsschnelligkeit unter meinen Altersgenossen über dem Durchschnitt liegt. Trotzdem fahre ich vorsichtig, 75jährige Knochen brechen eher und heilen wesentlich langsamer als jüngere Gebeine. Das will ich unter allen Umständen vermeiden.

    Andererseits: Jeder Unfallbeteiligte ahnt in weniger als einer Sekunde vor dem Ereignis noch nichts von diesem.

  • kenne ich sehe gut, heute 850 km mit dem Auto quer durch Deutschland gefahren, die letzten 40 km zum Hotel dann auch noch durch zig Umleitungen gequält.

    Kaffee hilft nur kurzfristig, besser mal eine Bewegungspause einlegen, mal einen Waldweg entlang gehen.

    BMW R1200R LC, 2017-2019 Tracer700, vorher Kawasaki ER-6n

Diese Inhalte könnten dich interessieren: