Fehlende Leistung?

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Moin,


    ich habe seit Juli auch endlich meinen A- Führerschein und habe mir zum Einstieg eine MT 07 (BJ 2016) gekauft.

    Bin auch eigentlich trotz hohem Körpergewicht/Körpergröße recht zufrieden damit. Allerdings kommt ab 160 km/h fast gar nichts mehr, schneller als 170 habe ich noch nicht geschafft.

    Nicht das ich unbedingt schneller fahren will - brauche ich nicht, aber wenn ich im Vergleich auf Youtube Videos von Leuten sehe die spielend über 200 fahren kommt mir das recht merkwürdig vor, dass bei mir ab 160 kaum noch Leistung kommt.


    Ich habe ein relativ hohes Körpergewicht (140KG) - aber hätte nicht gedacht, dass das so viel beim Motorrad ausmacht - oder ist der Unterschied zu einem Fahrer mit 80KG wirklich so krass? Oder ist mein Bike möglicherweise doch auf 48PS gedrosselt - Verkäufer sagte es ist ungedrosselt.


    Gruß,

    svArt

  • Ich wiege unter 70 und bei mir geht ab 160 auch nicht mehr viel :D Über 200 geht aber, wenn man komplett aufmacht und ein wenig Geduld mitbringt. Wie das mit 140kg Körpergewicht aussieht, kann ich nicht sagen.


    Der CP2 ist bei Landstraßentempo am spritzigsten, Richtung 200 will und muss er gar nicht.

  • Watt? Echt? Also ich bin ein heavy rider, und man kommt auf einer Autobahn problemlos in Richtung 200km und mit etwas Geduld auch drueber. Man duckt sich ja automatisch immer etwas. Also dass da ab 160 nicht mehr viel geht, wuerde ich kategorisch abstreiten. Ich fahre nur sehr selten so schnell, weil ich so gut wie nie Autobahn fahre, sondern nur Landstrassen. Das letzte Mal, ein leeres 10km Teilstueck vor wenigen Wochen liess eigentlich keine Zweifel, dass das nach wie vor problemlos geht. Ich bin dieses Teilstueck mit zwei verschiedenen MT07 bereits gefahren, beide Kisten waren/sind da identisch. Eines ist eine 2016er, das andere eine 2017er.

  • Mit 140 Kilo Körpergewicht steigt wohl neben dem Rollwiderstand auch der Luftwiderstand erheblich an.

    Ich wiege fahrfertig etwas über 100 Kilo, echte 200 km/h habe ich mit der Tracer noch nie erreicht. 180 km/h werden relativ zügig erreicht, dann wird´s richtig zäh.

    Mein verflossener BMW C650 GT-Roller erreichte mit nur 60 PS die 180 km/h genau so schnell wie die Tracer, er regelte jedoch bei dieser Geschwindigkeit abrupt ab. Durch die Verkleidung war dieser Monsterroller wahrscheinlich wesentlich windschlüpfiger als ein Motorrad.

    Nach Tacho lief er BMW Roller 180, nach Navi waren es exakt 175 bis zum Abregeln. Er hätte durchaus schneller gekonnt. Aber nicht gedurft.

  • Auf der XSR sitzt man ja noch etwas aufrechter, zusätzlich habe ich den Lenker 3cm höher gelegt. Ich wiege ca. 80kg und 180km/h schaffe ich ansatzlos. Drüber habe ich noch nicht probiert, aber es war noch Luft nach oben. Brauch ich auch nicht. Da wo es mir gefällt, marschiert die wie Sau!

  • Mit 140 Kilo Körpergewicht steigt wohl neben dem Rollwiderstand auch der Luftwiderstand erheblich an.

    Ich wiege fahrfertig etwas über 100 Kilo, echte 200 km/h habe ich mit der Tracer noch nie erreicht. 180 km/h werden relativ zügig erreicht, dann wird´s richtig zäh.

    Mein verflossener BMW C650 GT-Roller erreichte mit nur 60 PS die 180 km/h genau so schnell wie die Tracer, er regelte jedoch bei dieser Geschwindigkeit abrupt ab. Durch die Verkleidung war dieser Monsterroller wahrscheinlich wesentlich windschlüpfiger als ein Motorrad.

    Nach Tacho lief er BMW Roller 180, nach Navi waren es exakt 175 bis zum Abregeln. Er hätte durchaus schneller gekonnt. Aber nicht gedurft.

    Der Luftwiderstand ist da das echte Problem, der steigt in der dritten Potenz, anders als der Rollwiderstand. Die MT geht sicherlich allein deshalb schon deutlich schneller als die Tracer, zumindest wenn man sich ein wenig duckt. Und ein etwas hoeherer Bubble-Windschild (z.B. der MRA) macht da sicher auch nochmal was aus. Aber wie dem auch sei, die Aussage "ueber 160 geht nicht mehr viel" kann ich nicht so stehen lassen. Entweder wird da ein falscher Massstab angelegt, also jemand ist irgendein viel staerkeres Motorrad gewoehnt, oder es stimmt einfach was nicht. Die MT-07 beschleunigt auch ueber 160 noch reell. Nicht raketengleich, aber sie wird in kurzer Zeit schneller, das ist nicht zaeh. Fuer micht waere dieser Wert sonst ein klares Indiz auf eine noch vorhandene Drosselung.

  • Der Luftwiderstand ist da das echte Problem, der steigt in der dritten Potenz, anders als der Rollwiderstand. Die MT geht sicherlich allein deshalb schon deutlich schneller als die Tracer, zumindest wenn man sich ein wenig duckt. Und ein etwas hoeherer Bubble-Windschild (z.B. der MRA) macht da sicher auch nochmal was aus. Aber wie dem auch sei, die Aussage "ueber 160 geht nicht mehr viel" kann ich nicht so stehen lassen. Entweder wird da ein falscher Massstab angelegt, also jemand ist irgendein viel staerkeres Motorrad gewoehnt, oder es stimmt einfach was nicht. Die MT-07 beschleunigt auch ueber 160 noch reell. Nicht raketengleich, aber sie wird in kurzer Zeit schneller, das ist nicht zaeh. Fuer micht waere dieser Wert sonst ein klares Indiz auf eine noch vorhandene Drosselung.

    Genau, wie gesagt, in div. Videos auf Youtube sehe ich ja, dass die MT 07 ab 160 auch gut weiter beschleunigt, meine halt sehr sehr zäh - daher ja meine Vermutung das etwas nicht stimmt.


    Bekomme ich das selbst heraus, ob meine gedrosselt ist oder muss ich dazu zu Yamaha?


    Ein anderer Gedanke - mein Vorbesitzer hat eine LeoVince Underbody Auspuffanlage verbaut - dort ist so ein Lochblech verbaut.

    Wie ich hier im Forum gelesen habe braucht man die wohl nur in einigen Ländern wie z.B. Schweiz etc. - vielleicht drosselt das Blech die Leistung so extrem. Ich hatte das Blech einmal kurz ausgebaut, konnte aber nicht testen ob es besser ist - war sehr spät und die Karre ist wirklich extrem laut ohne das Blech, so dass ich es wieder eingebaut habe.

  • Ich wuerde den Schrottauspuff demontieren und durch den Serienauspuff ersetzen. Dann hat man ein klares Bild, und damit geht die Kiste auch, ausser eben es faenden sich Reste eine Drosselung. Sowas kam schonmal vor hier im Forum, man muss u.U. an mehreren Stellen suchen, und evtl. wuerde die Fahrzeughistorie samt Papiere einen Hinweis auf eine eventuelle Drossel und den Hersteller ergeben, so dass man genaueres wuesste. Es gibt wohl einen elektronischen und einen mechanischen Teil, je nachdem.

  • Das Lochblech nennt sich dB-Eater und ist in Deutschland zwingend zu verbauen. Hast ja schon selbst festgestellt, dass es deutlich lauter wird. Muss übrigens in der gesamten EU verbaut werden.

    Ansonsten lass einfach mal nen Bekannten mit etwas weniger Körpermasse fahren. Wenn es bei ihm auch nicht in Richtung 200 funktioniert, wird da was im Argen sein. Wie die Drossel bei der MT aussieht, weiß ich persönlich leider nicht. Kann dir aber bestimmt noch jemand hier weiterhelfen.

  • Ich bin mit der MT-07 keine 100km Autobahn gefahren, weil mir das einfach keinen Spaß macht. Ebenso ist es mit der Honda, die hat bei gut 4.000km keine 10km Autobahn gesehen und dann bin ich auch nur knapp über 200 km/h gefahren.


    Aber, die MT läuft die 200 km/h relativ locker. Selbst gedrosselt hatte ich schon über 190 km/h auf der Uhr (mit Lederklamotten).

    Ich glaube auch nicht dass das Gewicht den großen Unterschied macht, sondern der Luftwiderstand. Und wenn du dann noch in Stoffklamotten fährst bremst das nochmal ganz erheblich. Ohne eine Wissenschaft daraus zu machen dürfte zwischen Stoff und Leder 20-30 Stundekilometer Unterschied liegen.


    Zur Frage "ist sie gedrosselt"?

    Als erstes würde ich mal das Typschild kontrollieren, siehe hier. Steht da vielleicht 35 KW drauf?


    Die Drossel z.B. bei Alpha Technik besteht aus einem MCR Modul und 2 Drosselblenden.

    Das MCR Modul wird zwischen den Stecker und das Drosselklappenpotentiometer gesteckt und unterm Tank "versteckt". Die beiden Drosselblenden befinden sich jeweils im Ansaugtrakt zwischen Airbox und Drosselklappen. Bei anderen Herstellern aber auch gerne im Luftfilterkasten, wobei es dann nur eine Blende ist. Für das ungeübte Auge also nicht so ganz einfach zu erkennen.


    Edit:

    Obiges betrifft Euro 4...

    Ich sehe gerade das du ein Bj. 2016 hast, müsste dann die RM04 sein, die ist noch Euro 3 und wird anders gedrosselt, nämlich über einen Gasanschlag. Das ist letztlich nur ein Metallwinkel der verhindert das du den Hahn voll aufdrehen kannst und sollte recht einfach zu sehen sein. Sowas z.B.


    Edit 2:

    Hier habe ich ein Bild gefunden.

    2 Mal editiert, zuletzt von Thirk ()

  • Das Lochblech nennt sich dB-Eater und ist in Deutschland zwingend zu verbauen.

    Nein ist es nicht - was ein DB-Killer ist, ist mir bewusst.

    Obiges betrifft Euro 4...

    Ich sehe gerade das du ein Bj. 2016 hast, müsste dann die RM04 sein, die ist noch Euro 3 und wird anders gedrosselt, nämlich über einen Gasanschlag. Das ist letztlich nur ein Metallwinkel der verhindert das du den Hahn voll aufdrehen kannst und sollte recht einfach zu sehen sein. Sowas z.B.


    Edit 2:

    Hier habe ich ein Bild gefunden.

    Leider nichts vorhanden.


    Gut, hier kommen wir ja nicht weiter - wollte auch nur Erfahrungen von anderen schweren Fahrern hören.

    Ich lasse mal ein Kumpel fahren, ob er das gleiche empfinden hat. Ansonsten werd ich mal schauen ob ich ein Originalauspuff besorgt bekomme, wenn das nichts bringt fahr ich mal zu Yamaha und lass mein Bike prüfen.


    Vielen Dank für die Hilfe.

  • Ich wuerde den Schrottauspuff demontieren und durch den Serienauspuff ersetzen. Dann hat man ein klares Bild, und damit geht die Kiste auch, ausser eben es faenden sich Reste eine Drosselung. Sowas kam schonmal vor hier im Forum, man muss u.U. an mehreren Stellen suchen, und evtl. wuerde die Fahrzeughistorie samt Papiere einen Hinweis auf eine eventuelle Drossel und den Hersteller ergeben, so dass man genaueres wuesste. Es gibt wohl einen elektronischen und einen mechanischen Teil, je nachdem.

    Da gibts nix hizuzufügen. I.dR. kosten alle Zubehörauspuffe Leistung, und oft nicht zu knapp. Und meist obenrum, in dem Betriebszustand hats ja grosse Abgasvolumen, und die müssen eben raus.


    Dass die Original-Auspuffe besser funktionieren habe ich bei meiner SR500, der Dr750BIG, bei der Honda Sevenfifty und meiner R6 feststellen können. Alle haben mit dem Originalauspuff obenraus viel besser gedreht.

    Kaum macht man's richtig, schon funktionierts

  • Noch eine Bemerkung wegen Gewicht: mit unserer 2016er MT-07 habe ich die 200 lt. Tacho auch mit (leichtem) Sozius erreicht. Gesamtgewicht Nutzlast war da auch um die 140kg und Luftwiderstand deutlich erhoeht, weil sich ja der Sozius seitlich nicht 100% verstecken kann. Das war damals auch auf dem besagten sehr kurzen und total leeren Autobahnstueck in unserer Gegend.

  • Also ich schaffe mit meiner mittlerweile schon länger offenen Mt07 locker 200 (Tacho), wiege 71 kg bei 174 cm.

    Gedrosselt sah das ganze schon anders aus, da gingen 200 auch - aber nur selten, mit viel geduld, bergab mit rückenwind und windschatten.


    Das könnte also der Grund sein. Wir hatten hier glaub ich schonmal jemanden, bei dem nur die elektronische Drossel ausgebaut wurde, die Drosselblenden aber drin geblieben sind weils irgendwer vergessen hat auszubauen. Die MT-07 ist sowohl elektronisch, als auch mit zwei Blenden im Ansaugtrakt gedrosselt. das würde ich überprüfen lassen.


    Was mir auch aufgefallen ist: mit der alten Serienkette ging bei höheren Geschwindigkeiten deutlich weniger als jetzt mit neuer Kette. Jetzt sind 200 - 210 (Tacho) drin, ohne ewig am Gas zu hängen. Klar, ein Lamborghini ist es nicht.

    Wie lang ist deine Kette denn schon drauf?


    Ich kann mir nicht vorstellen, dass es nur an deinem Gewicht liegt. Genauso wenig beeinflusst die Kleidung meiner Erfahrung nach die Höchstgeschwindigkeit. In beiden Fällen eher minimale Unterschiede im Bereich 2-10 kmh. Und nicht ~50 kmh...

    Ich bin KEIN Fachmann! Meine Beiträge sind u.U. fachlich nicht korrekt!


    Änderungen MT07:

    Kellermann Rhombus Extreme

    MotoGadget mo.view race Spiegel

    Philips XtremeVision H4 + W5W

    schwarze ABM-Hebel

    kurzer Yamaha-KZH*

    4x schwarze Gilles-Fußrasten

    SC Project Euro 4 mit Kat + DB-Killer

    Neue Sitzbänke schwarz/weiß

    Carbonteile: Fersenschutz, Kühlerabdeckung,...

    Kühlerschutzgitter "umgebaut"

    SP-Connect Handyhalterung

    (Puig-Windschild*, Ion-One-Tankrucksack*, Ion-L-Hecktasche)

    *von Vorbesitzerin


    :abhauen

    Einmal editiert, zuletzt von Aron52 ()

  • Das könnte also der Grund sein. Wir hatten hier glaub ich schonmal jemanden, bei dem nur die elektronische Drossel ausgebaut wurde, die Drosselblenden aber drin geblieben sind weils irgendwer vergessen hat auszubauen. Die MT-07 ist sowohl elektronisch, als auch mit zwei Blenden im Ansaugtrakt gedrosselt. das würde ich überprüfen lassen.

    Seine ist 2016. Euro 4 und somit die elektronische Drosselung mit MCR und Drosselblende(n) kam erst 2017


    Was mir auch aufgefallen ist: mit der alten Serienkette ging bei höheren Geschwindigkeiten deutlich weniger als jetzt mit neuer Kette. Jetzt sind 200 - 210 (Tacho) drin, ohne ewig am Gas zu hängen.

    Neue Kette, vielleicht in höherer Qualität = weniger Reib- Rollwiderstand = höhere Endgeschwindigkeit.


    Genauso wenig beeinflusst die Kleidung meiner Erfahrung nach die Höchstgeschwindigkeit.

    Da bin ich ganz anderer Meinung. In der Leistungsklasse der MT kann das je nach Klamotten und wie sie passen ganz erheblich was ausmachen.

    Ich hatte das tatsächlich mal kurz getestet. Mit Tourenjacke (Stoff) war es bei gedrosselter MT schwierig die 170 km/h zu erreichen. Gleiche Strecke mit Leder knapp 200.

  • Seine ist 2016. Euro 4 und somit die elektronische Drosselung mit MCR und Drosselblende(n) kam erst 2017

    Achso, trotzdem kann es ja sein dass sie noch gedrosselt ist.


    Da bin ich ganz anderer Meinung. In der Leistungsklasse der MT kann das je nach Klamotten und wie sie passen ganz erheblich was ausmachen.

    Ich hatte das tatsächlich mal kurz getestet. Mit Tourenjacke (Stoff) war es bei gedrosselter MT schwierig die 170 km/h zu erreichen. Gleiche Strecke mit Leder knapp 200.

    und genau diese Erfahrung habe ich nicht gemacht.


    Mit richtig lockerer "Pulli-Motorradjacke" und lockerer Hose: 205 (und es wäre noch mehr gegangen)

    Mit Lederkombi: 215 (und es wäre noch mehr gegangen)


    Du schreibst "bei gedrosselter Maschine", da ist ja genau der Punkt, seine soll ja angeblich ungedrosselt sein.


    Klar, im Vergleich zu mit knapp 70 kg mehr macht schon einen unterschied. aber so einen krassen? Ich weiß ja nicht...

    Ich bin KEIN Fachmann! Meine Beiträge sind u.U. fachlich nicht korrekt!


    Änderungen MT07:

    Kellermann Rhombus Extreme

    MotoGadget mo.view race Spiegel

    Philips XtremeVision H4 + W5W

    schwarze ABM-Hebel

    kurzer Yamaha-KZH*

    4x schwarze Gilles-Fußrasten

    SC Project Euro 4 mit Kat + DB-Killer

    Neue Sitzbänke schwarz/weiß

    Carbonteile: Fersenschutz, Kühlerabdeckung,...

    Kühlerschutzgitter "umgebaut"

    SP-Connect Handyhalterung

    (Puig-Windschild*, Ion-One-Tankrucksack*, Ion-L-Hecktasche)

    *von Vorbesitzerin


    :abhauen

  • Tenere, 120 kg, 187 gross und auch breit, Höchstgeschwindigkeit mit GPS gemessen 195 km/h.....


    Da muss der Motor schon ordentlich schaffen, aber geht schon.....

    Kaum macht man's richtig, schon funktionierts

  • Gestern erstmals überhaupt ernsthaft Autobahn genutzt seit 36.000km mit meiner 2017er MT07. Bis dahin sicher auch keine 100km AB insgesamt. Gestern warens 200km, fast leere Strecke, grob zwischen 130 und 170km/h, und wie beschrieben, bei Tempo 160 kann man noch gut beschleunigen, da ist nichts lahm. Hatte den BMW Coverall Cordura-Überzieher an, der ist breit, fahre gute DID Kette mir CLS.

Diese Inhalte könnten dich interessieren: