Tracer 7 Anbau der Tankverkleidung

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Servus Gemeinde,


    Der Abbau der seitlichen Verkleidung und der oberen Tankverkleidung ist schon schön in folgenden Video erklärt:


    Bitte melde dich an, um dieses Medienelement zu sehen.


    Das lackierte Aussenteil ist unten mit einer Nase eingehängt. Etwas abkippen un es geht raus.


    Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Der Ausbau des Tankverschlusses ist nicht notwendig! Sehr wohl aber der Abbau evtl. vorhandener Tankringe.


    Wie man in dem Video sieht, verbleiben ein paar gelbe Spreizelemente in den schwarzen seitlichen Unterteilen und ein paar hängen an der oberen Tankverkleidung.


    Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Wie ist es denn nun wenn es um den Zusammenbau geht? Müssen die gelben Teile erst in die unteren Seitenteile gesteckt werden oder müssen alle an die obere Verkleidung.


    Wenn man sich das Oberteil ansieht, ist es eigentlich selbst erklärend. Die Laschen des Oberteils haben seitliche Stege in denen die gelben Spreizer geführt werden. Auch haben die gelben Spreizer Widerhaken, die sie in der Lasche halten sollen.


    Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Würde man sie in die Langlöcher der Unterteile stecken, wäre es schlicht unmöglich bei jedem Spreizer die richtige Position zu finden.


    Außen sind die Erhebungen der Spreizer schön abgerundet, damit sie eigentlich schön leicht aus den seitlichen Unterteilen flutschen können. Dazu müsste sie man sie nur etwas seitlich hin und her bewegen, damit sie zusammen gedrückt werden.


    Das "Aussreißen", wie in dem Video gezeigt, habe ich auch gemacht. Es gibt gar fürchterliche Geräusche, ist aber alles heile geblieben. Auch alle Widerhaken der Spreizer, was schon an ein Wunder grenzt. Sie haben teilweise nur nicht mehr an Stegen des Oberteils gehalten. Die Widerhaken konnten etwas nachgebogen werden. Das nächste Mal sollte das also besser flutschen. Ansonsten kann man sich darauf gefasst machen, dass man schon immer wieder ein paar neue gelbe Spreizer braucht.


    Da die Tankverkleidung vorher schon einmal beim Händler wegen Einbau der USB-Dose abgenommen war, und sozusagen schon vorbelastet waren, vermute ich, dass deshalb bei mir schon mehr Spreizer in den Unterteilen stecken blieben, als im Video.


    Prophylaxe:


    Vor dem Aufstecken der Tankverkleidung habe ich die Spreizer deshalb mit etwas Silikonfett benetzt. Das habe ich eh für die Bremsarmatur zuhause. Das greift keinen Kunststoff an.


    PS:

    Da sowieso schon vier von fünf Tankverschlussschrauben gelöst waren, wurde die fünfte auch noch gelöst und etwas Keramikpaste an die Gewinde gegeben. Die Schrauben sind oft von oben Staunässe ausgesetzt. Das habe ich mir von einem Vertragshändler abgeschaut, der das bei jedem neuen Kundenmotorrad so macht, hauptsächlich damit er selbst in der Zukunft keine Probleme mit festgerosteten Schrauben hat.


    Hoffe geholfen zu haben. Ist ja eigentlich eigennützig, so muss ich mir zuhause keine Notizen machen.

    3 Mal editiert, zuletzt von Breeze ()

  • Der Ausbau des Tankverschlusses ist nicht notwendig! Sehr wohl aber der Abbau evtl. vorhandener Tankringe.

    Danke für die Info, ich habe den immer abgebaut da hier am Rand ja noch eine Dichtung vorhanden ist und diese auf der Verkleidung aufliegen lassen wollte. Wieder mal was gelernt. :D

Diese Inhalte könnten dich interessieren: