Habe meine Tracer heute eingesaut

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Tja, die Wettervorhersage war so dass man eine Tour riskieren konnte. Die Temperaturen lagen zwischen 6 und 12 Grad, von Regen war nicht die Rede bei der Wettervorschau.

    Bei einer "Sage" weiß man nie genau ob sie stimmt, darum heisst es auch "Wettervorhersage".

    Auf dem Nachhauseweg hat es ein wenig geregnet, was ja nicht weiter schlimm ist. Allerdings musste ich ein paar Kilometer "Bauernautobahn" fahren. Die Bauern hatten heute fleissig Maissilage geerntet und nach Haus gefahren. Das muß sein und es ist auch nicht zu vermeiden dass viel Schmutz von den Feldern auf die Straße mitgenommen wird. Ich musste da durch, Ausweichen war schlecht möglich. Das bisserl Regen hatte die Pampe auf der Straße so richtig geschmeidig gemacht, sie hat sich an Maschine und Fahrer gut verteilt.

    Die Maschine habe ich schon gewaschen, Kleidung und Packtaschen noch nicht.

    Was einen nicht umbringt macht einen hart. Bei schönem Wetter kann ja jeder fahren.Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.

  • ja ja, die Wettervorhersagen passen leider öfters nicht. 1 Stunde Fahren kann dann 3 Stunden Putzen bedeuten.

    Aber was solls, Hauptsache das Fahren hat Dir ein bisschen Spass gemacht.

    BMW R1200R LC, 2017-2019 Tracer700, vorher Kawasaki ER-6n

  • Passt scho, Hauptsache fahren.


    Bei der MT habe ich eine Puig Abdeckung. Mit der wird nahezu aller Dreck vom Federbein, Bremsleitungsanschlüssen und hinterem Motorblock abgehalten.


    Eine Verlängerung kommt noch an die Tracer, bevor sie zielsicher Pferdekacke aus dem Gran Sasso, irische Schafpoppel, und schottische Hochlandrindfladen durchqueren darf. :freak

  • Ja, den Dreck wirst du noch bei mehreren Putzgängen finden, Franz. ;)

    Aber schön, dass du den Tag nutzen konntest. Die Fahrt hattest du!


    Bezüglich der Bauern hier ein kurzer Artikel. Hat meine Frau gestern live erlebt... :geschockt

    Unfall: Lkw rutscht in Graben: Landstraße zwischen Schwabstedt und Winnert stundenlang gesperrt | shz.de
    Auf der wegen Maiserntearbeiten mit Schlamm bedeckten Straße geriet der schwere Lkw ins Rutschen und kam von der Straße
    www.shz.de

  • Seit ca 1 Woche ist bei uns auch Maisernte (Kartoffeln müssten auch fällig sein). Dementsprechend sehen die Strassen z.T. aus. Wenn das dann feucht wird, musst du schon sehr aufpassen. Es ist halt Erntezeit, weiss man ja auch.

  • Falls aber die Straße zu "eng" wird kann man jetzt auch mal übern Acker ausweichen, abkürzen oder wie auch immer, wenn man das richtige unterm Arsch hat. Nur der Mähdrescher sollte nicht mehr da aktiv sein, dem vorne ins Gebiß fahren endet immer etwas unangenehm und versaut die Maschine....

    Freiheit für die Straßen, weg mit dem Teer!

  • Nach 2.300 km kleinster Straßen durch Bretagne und Normandie mit der erwähnten Maissilage werde ich gleich mit dem Putzen anfangen. Die Lederkombi gleich mit, nachdem wir einem Einheimischen noch geholfen haben, seinen Anhänger aus dem Graben zu ziehen. Schön war's - Froonckraisch, Froonckraisch!

Diese Inhalte könnten dich interessieren: