Gepäck am Heck ohne Gepäckträger

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Hallo zusammen,


    ich beschäftige mich nun seit einiger Zeit mit Gepäcksystemen fürs Motorrad.


    Man liest immer die gleichen Sachen, Kofferträger mit Alu/Softgepäck oder eben ohne.


    Fürs Heck werden dann entweder große Koffer genutzt oder Gepäckrollen/Taschen.


    Ich habe mich fürs Heck für die softe Lösung entschieden.


    Nun meine Frage - wozu benötige ich denn einen Gepäckträger, wenn ich z.b. eine Gepäckrolle nutzen möchte?


    Kann ich diese nicht einfach mit RokStraps so fest machen?


    Das ei Gepäckträger die Auflagefläche am Heck erweitert und man so hinter der Rolle noch weitere Rollen/Taschen anbringen könnte, macht für mich Sinn - aber wenn das nicht der Fall ist?


    Danke im voraus :)


    Motorrad ist ne t7^^

  • Dann solltest Du Dir die ganzen Soziustaschen bei den einschlägigen Händlern mal genauer ansehen. Gibt es von 3 - 80 Liter in allen möglichen Ausführungen, viele davon mit beiliegenden Spanngurten, zur Befestigung direkt an Rahmenteilen o.ä. Dafür brauchst Du keinen Gepäckträger.

    Ich gehe in dieselbe Richtung, weil ich mir nicht durch Trägersysteme die schöne Linie des Motorrads "versauen" möchte.

  • Danke für die Antworten.


    Meine Frage, warum manche der Meinung sind, einen Gepäckträger zu nutzen, um auf dem Heck eine Tasche oder Rolle zu befördern wurde aber nicht beantwortet :D


    Vielleicht gibt es da ja einen Punkt, den ich übersehe ( Heck aus Plastik, kann brechen oä)

  • Mit Gepäckträger sitzt das Zeug weiter hinten und du hast mehr Platz für Sozius oder beim Aufsteigen. Befestigung wird wohl etwas einfacher sein, da die Platten am Gepäckträger in der Regel reichlich Auswahl an Zurrpunkten haben. Außerdem schonst du den Lack.

    Das wären Mögliche Argumente, die mir auf die Schnelle einfallen.

    Ich selber wollte auch keinen Träger und habe mir stattdessen ein paar Haltelaschen unters Heck gebastelt, damit ich mein Gepäcksystem ordentlich befestigen kann.

    LG Daniel


    Ténére 700 Ceramic Ice
    gemacht/geplant: hoher Kotflügel, Elektronik, Motorschutz, Gepäcklösung, kurzer KZH, Graphics, Tachoverlegung, Heizgriffe, Blinker, Fahrwerk, ...


    "... also ich fands lustig ?("

  • Muss das? Da schäm ich mich etwas für, ich kann nämlich nicht Schweißen und das sieht echt aus wie Ar*** :D

    LG Daniel


    Ténére 700 Ceramic Ice
    gemacht/geplant: hoher Kotflügel, Elektronik, Motorschutz, Gepäcklösung, kurzer KZH, Graphics, Tachoverlegung, Heizgriffe, Blinker, Fahrwerk, ...


    "... also ich fands lustig ?("

  • Ich fahre die Touratech-Extreme Satteltaschen (2 x 20Liter) ohne jede Halter oder Gepäckträger.

    Das Heck der T700 is so schön schlank, da will ich kein Klettergerüst dranhaben.

    Die Dinger sind super, absolut wasserdicht und haben etliche Verzurrpunkte. Du kannst mühelos noch ne Gepäckrolle draufschnallen, über die Sitzbank und die Taschen ist das ne perfekte Auflagefläche.


    Hier mal ein paar Bilder von meiner Alpentour diesen Sommer. 12 Tage Grandes Alpes, bis zum Mittelmeer und zurück. Keine Campingsachen, nur Hotels. Mit den Taschen lernst Du Dich zu beschränken. Oben drauf hab ich noch einen 16l Tankrucksack, den ich mir zur Hecktasche umgebaut habe, hat völlig ausgereicht. Is natürlich nicht soziustauglich. Ich hab die Satteltaschen in den 12 Tagen nicht einmal abgemacht, sondern nur die Innentaschen (Ebay,35,-€) mit ins Hotelzimmer genommen. So hat das jeweilige auf- und abrüsten nur 5 Minuten gedauert. Damit die Seiten des Heckteils nicht verkratzen, hab ich mit Gaffa auf beiden Seiten ne Overheadfolie aufgeklebt. Zuhause angekommen, abgerissen und weggeschmissen, fertig. Für nächsten Sommer plane ich wiederverwendbare Zwischenlagen, die ich schnell mit Klebeand am Heck befestige, bevor die Taschen drüber kommen.


    Bitte melde dich an, um dieses Medienelement zu sehen.



    Bitte melde dich an, um dieses Bild zu sehen.


    Bitte melde dich an, um dieses Bild zu sehen.


    Bitte melde dich an, um dieses Bild zu sehen.

  • Sieht gut aus :)


    Für mich leider viel zu wenig Platz, da ich nie in ein Hotel gehen würde und dementsprechend möglichst versteckt wild campe.


    Werde auch versuchen, sowas in die Richtung zu bekommen - wenn ich dann noch mehr Platz brauchen sollte, dann kann ich mir immernoch einen Gepäckträger zulegen um hinter die große Rolle aufm Sozius noch weiteres zu platzieren.



    Bin auf weitere Lösungen gespannt!

  • Ich habe "standardmäßig" immer eine ganz kleine Soziustasche mit (Q-Bag2, 3-6l). Mich hat allerdings geärgert, dass man die einfach nicht vernünftig fest bekommt, ohne dass die Gurte wegen des sich stark verjüngenden Soziussitzes verrutschen. Außerdem sah die Gurtverlegung sehr provisorisch und sch... aus. Habe mir jetzt ein paar kleine Haltelaschen angeschraubt, die Abhilfe geschaffen haben. Daran kann ich im Bedarfsfall dann auch 80l Taschen befestigen.

  • Sieht gut aus :)


    Für mich leider viel zu wenig Platz, da ich nie in ein Hotel gehen würde und dementsprechend möglichst versteckt wild campe.

    Also wenn dir das viel zu wenig Platz ist, wüsste ich nicht, wie du ohne Trägersystem wirklich viel mehr Gepäck drauf kriegen willst, außer mit (Tank)Rucksack.

  • Sieht gut aus :)


    Für mich leider viel zu wenig Platz, da ich nie in ein dochHotel gehen würde und dementsprechend möglichst versteckt wild campe.

    ..

    Kleine Satteltaschen ohne Trägersystem und darüber ein 90 L Speedbag von Louis. Lässt sich mit Rokkstrapsen gut befestigen. ( Ok, die Strapse musste ich mit Bandschlaufen verlängern, bei nur 50 L Bag...).

    Allerdings auf der MT, da stört kein Auspuff


    Tasche quer über Satteltaschen und Soziusplatz ist kein Problem.

    Meine Satteltaschen sind relativ klein, je 15 Liter. Inder Breite deshalb sehr dezent und und auch ohne Trägersystem stabil ( getestet bis 170km/h..).


    Einmal eingestellt und passend abgelängt ist die Montage mit den Gurten auch kein Problem mehr. Jeden Abend lösen und dem Kram ins Hotelzimmer schleppen möchte ich aber nicht. Ist alles griffbereit neben dem Zelt.


    Gibt nix schlimmeres als Satteltaschen mit Trägersystem und diese dann per Reissverschluß zu vergrößern, da bleibt die Stabilität auf der Strecke. Dafür hast du dann den Einbauküchen -GS-Look... :lachen


    Kennst du denn deinen Gesamtlitergepäckbedarf ? (Tolles Wort.. :verdutzt )

    Bitte melde dich an, um dieses Bild zu sehen.

  • Ich habe "standardmäßig" immer eine ganz kleine Soziustasche mit (Q-Bag2, 3-6l). Mich hat allerdings geärgert, dass man die einfach nicht vernünftig fest bekommt, ohne dass die Gurte wegen des sich stark verjüngenden Soziussitzes verrutschen. Außerdem sah die Gurtverlegung sehr provisorisch und sch... aus. Habe mir jetzt ein paar kleine Haltelaschen angeschraubt, die Abhilfe geschaffen haben. Daran kann ich im Bedarfsfall dann auch 80l Taschen befestigen.

    Ich hab die gleiche Tasche. Durch den vorderen Gurt habe ich zwei D-Ringe geschoben, 25mm Durchmesser, die ich rechts und links über die originalen Gepäckhaken schiebe und dann festzurre. Dadurch kann die Tasche nicht verrutschen. Der hintere Gurt wird einfach ums Heck geschwungen und gespannt, das hält bei mir bombig.

  • Nicht das wir aneinander vorbei reden, ich meine die Tenere 700.

    Ich meine die 4 Gepäckpömpel, rechts und links der Sitzbank.


    Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.

Diese Inhalte könnten dich interessieren: