Tankdeckel Schlüssel abziehen..

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Hallöchen,


    weiß jemand eine Lösung ob man das Schloß vom Tankdeckel so umbauen kann, dass man den Schlüssel bei geöffnetem Tankdeckel abziehen kann und dann auch wieder verschließen, ohne den Schlüssel erneut reinstecken zu müssen?


    Grund: Schlüssel und Tanktäschen stören sich gegenseitig beim tanken…

  • bei der R9T vom Chefmechaniker kann man den Schlüssen abziehen, in jeder Stellung

    bei der Harley vom Chefmechaniker braucht man den Schlüssen gar nicht...

    bei der Guzzi vom Chefmechaniker braucht man den Tank nicht abschliessen, kann man aber..

    bei meiner Honda Innova is der Tank unter der Sitzbank, da muß der Schlüssel auch im Sitzbankschloß bleiben

  • Bei der Mt ist der Tankdeckelschlüssel auch der Zündschlüssel. Der bleibt solange im Tankschloss bis der Deckel zu ist und dann nach Abschliessen abgezogen wird.

    Wenn der evtl. Extraschlüssel beim separatem Abziehen fernab der Heimat in den Tank fällt....

  • Mmmhh, interessante Frage, stört mich auch.

    Ich will den Tankdeckel nicht demontieren, aber wenn man den Teil des Tankdeckels mit der Gummidichtung nach oben zieht, kann man den Schlüssel bei geöffnetem Deckel rausziehen. Da geht also was mit Federdruck.

    Weiteres Brainstorming ist angesagt.

  • Mmmhh, interessante Frage, stört mich auch.

    Ich will den Tankdeckel nicht demontieren, aber wenn man den Teil des Tankdeckels mit der Gummidichtung nach oben zieht, kann man den Schlüssel bei geöffnetem Deckel rausziehen. Da geht also was mit Federdruck.

    Weiteres Brainstorming ist angesagt.

    soweit war ich auch schon, dass is aber nicht die gewünschte Lösung


    1. Bei der Mt ist der Tankdeckelschlüssel auch der Zündschlüssel. Der bleibt solange im Tankschloss bis der Deckel zu ist und dann nach Abschliessen abgezogen wird.


    2. Wenn der evtl. Extraschlüssel beim separatem Abziehen fernab der Heimat in den Tank fällt....

    1. is bekannt.


    2. da muß man sich aber schon anstellen... und dann hast ja immer noch den im Schloß


    zum Vorgang: Moped aus, Schlüssel abziehen und Tank öffnen, Schlüssel wieder ins Zündschloß, tanken und Klappe zu, fertig...

    zahlen und weiterfahren...


    jaja, dann kommt einer und klauts Moped.... LoL und dann fährst aus der Tanke raus und wirst vom Trecker überrollt ..



    mal schaun, vielleicht gibts ja mal irgendwo nen Tankdecke den keiner mehr braucht, dann wird der halt seziert


    so long Folks

  • Ich habe mir das eben aus Interesse mal kurz angeguckt. Der Hinweis mit dem Hochziehen der Gummidichtung hats dann recht einfach gemacht.


    Für die Verriegelung des Schlüssels scheint dieser schwarze Pin verantwortlich:

    Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Nun kann man die Kappe auf der Rückseite des Schlosses abschrauben. Das sind zwei Schwarze Kreuzschlitz-Schrauben, JIS Schraubendreher passt optimal.

    Achtung: die Einfüllöffnung des Tanks mit irgendwas verstopfen, damit nichts hinein fällt ;)


    Dann sieht das Innenleben der Kappe so aus:


    Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen. Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Den schwarzen Plastik-Pin rechts oben nehmen wir einfach raus und passen vorher auf, dass uns das restliche Innenleben nicht weg fliegt.


    Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.

    Ein Detail ist vielleicht noch zu beachten. Unter dem schwarzen Pin befindet sich natürlich eine winzige Druckfeder in dessen Führung. Sonst würde er sich ja nicht gegen den Teller mit der Gummidichtung drücken.


    Diese sollte man auch entfernen. Sie kann zwar eigentlich nirgendwo hin, aber der Teufel ist ein Eichhörnchen und es wäre blöd wenn sich irgendwie der Mechanismus daran verklemmt.


    Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.



    Nun schraubt man die Kappe einfach wieder hinten ans Schloss, kein Pin mehr der durch die federnd gelagerte Dichtung betätigt wird.
    Original könnte etwas Sicherungslack an den Schrauben gewesen sein, das erscheint mir auch sinnvoll.


    Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.



    Und schon geht der Schlüssel immer raus


    Bitte melde dich an, um dieses Medienelement zu sehen.


    Ich habe das jetzt nur schnell runter gerasselt und in der Garage ein paar mal den Deckel auf und zu gemacht. Mir ist nichts Nachteiliges aufgefallen, würde das aber noch etwas testen.


    PS: Zu drücken ohne Schlüssel ist noch so eine Sache, die überdacht werden muss. Eventuell nicht ohne irreversible Änderungen machbar, hatte leider nur ein paar Minuten Bastelzeit :/

    ┌─────────────────────────────────────────────────────┐
    ├ Wilbers Adjustline 640 + Promoto Federn progressiv • Bagster Presto Ready •
    ├ Cobrra Nemo 2 • MRA Racingscheibe • ABM Tachoverlegung • RoMatech KZH •

    ├ SW-Motech: Kobra Handguards • Hauptständer • PRO Tankring •

    └─────────────────────────────────────────────────────┘
    Die Sicherung der Blinker nennt Yamaha: Parking lighting fuse!



    3 Mal editiert, zuletzt von Gonzo ()

  • Ein Detail ist vielleicht noch zu beachten. Unter dem schwarzen Pin befindet sich natürlich eine winzige Druckfeder in dessen Führung. Sonst würde er sich ja nicht gegen den Teller mit der Gummidichtung drücken.


    Diese sollte man auch entfernen. Sie kann zwar eigentlich nirgendwo hin, aber der Teufel ist ein Eichhörnchen und es wäre blöd wenn sich irgendwie der Mechanismus daran verklemmt.

    Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Kopiere ich noch mal oben rein.


    Mit etwas Fett wie z.B. LM 47 am Schnapper, auch da wo die beiden Zapfen des Schlosszylinder rein greifen, schließt es sich auch gleich etwas geschmeidiger.


    Fürs Schließen des Tankdeckels komplett ohne Schlüssel sehe ich keine gute Möglichkeit, wenn man die Abschließbarkeit des Deckels erhalten will. Der Schnapper bewegt sich nur zum Einrasten zurück, wenn der Schließzylinder beweglich ist. Dies ist er nur, wenn der Schlüssel steckt.
    Man könnte evtl. einen Schließzylinder umbauen so dass er nicht verriegelt, aber dann lässt er sich auch mit jedem Gegenstand drehen.

    ┌─────────────────────────────────────────────────────┐
    ├ Wilbers Adjustline 640 + Promoto Federn progressiv • Bagster Presto Ready •
    ├ Cobrra Nemo 2 • MRA Racingscheibe • ABM Tachoverlegung • RoMatech KZH •

    ├ SW-Motech: Kobra Handguards • Hauptständer • PRO Tankring •

    └─────────────────────────────────────────────────────┘
    Die Sicherung der Blinker nennt Yamaha: Parking lighting fuse!



  • Besten Dank für Dein Sezieren und die Aktualisierung der Anleitung!

    Und ein Kompliment dazu: Die Tankteile sehen ladenneu aus - spricht für sorgfältiges Arbeiten!


    Wenn man den Schließzylinder nicht mehr verriegeln kann, könnte man auch Tankschnellverschlüsse aus dem Zubehörhandel einbauen.

  • Für den, der es machen möchte, bitte ins Wiki einstellen.

    Änderungen Tracer:

    Windschild, Eigenbau mit Gutachten

    Kellermänner

    Kurzer KZH

    Soziushaltegriffe schwarz gepulvert

    Spritzschutz Hinterrad, Eigenbau , schwarz

    Navihalter, Eigenbau , schwarz l

    Tachobedienung linke Lenkerarmartur

    Speedohealer V4, STS

    Fahrwerk Wilbers

    Gabelstopfen, Aluminium, blau

    Stahlflex Spiegler, schwarz, blaue Fittings

    Bremsentlüfterventile Stahlbus mit blauen Kappen

    Brems-/ Kupplungshebel verstellbar

    Kühlerabdeckung in schwarz

    Komfortsitzbank original

    Shad Sh36

    Bobbins in Blau

  • Jetzt muss nur noch einer ergründen, wozu die ganzen Löchlein, Kanäle und Kügelchen gedacht sind ;)


    Ohne die Stifte im Schließzylinder sollte dann ja ein einfaches Zudrücken des Deckels irgendwie möglich sein. Aber immer dran denken, dass das Ding dann auch wirklich wieder auf geht...

    ┌─────────────────────────────────────────────────────┐
    ├ Wilbers Adjustline 640 + Promoto Federn progressiv • Bagster Presto Ready •
    ├ Cobrra Nemo 2 • MRA Racingscheibe • ABM Tachoverlegung • RoMatech KZH •

    ├ SW-Motech: Kobra Handguards • Hauptständer • PRO Tankring •

    └─────────────────────────────────────────────────────┘
    Die Sicherung der Blinker nennt Yamaha: Parking lighting fuse!



  • Jetzt muss nur noch einer ergründen, wozu die ganzen Löchlein, Kanäle und Kügelchen gedacht sind ;)


    Ohne die Stifte im Schließzylinder sollte dann ja ein einfaches Zudrücken des Deckels irgendwie möglich sein. Aber immer dran denken, dass das Ding dann auch wirklich wieder auf geht...

    Der Riegel wird beim Drehen des Schlüssels mit den beiden Zapfen am Ende des Schließzylinders geschoben. Mit einfachem Druck oder Schieben kriegst Du den m.E. nicht bewegt. Und von selbst schnappt der auch nicht zurück - schade drum.

    Einmal editiert, zuletzt von Y-BM-AHA ()

Diese Inhalte könnten dich interessieren: