Blinkerschalter

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Habe den rechten Blinkerschalter benutzt, blinkte rechts nicht. Links ok.

    Kontaktspray rein, dann ging's.

    Aufgeschraubt, Kontakte sahen oxidiert aus. Wie kriegt man die schön blank?

    Neues Lot drauflöten?

    Hab mir einen kleinen Gaslötkolben bestellt. Ohne draussen mit Verlängerungskabel zu arbeiten.

    Hab Bedenken, dass andere Lötstellen in der linken Lenkerarmatur mit dem Lot in Kontakt kommen.

    Dann hupts, wenn ich blinke, oder das Fernlicht geht aus..

    Hattet Ihr schon mal das Problem? (Kontaktschwäche am Schalter)

    NEUE Armatur kostet 180€.....

  • Geht doch wieder mit Kontaktspray, dann lass das erst mal so. Blank machen funktioniert ansonsten mit Glasfaserstift / -radierer oft gut.


    Wenn du da lange mit so einem Gasbrateisen drin rumbrutzelst machste mehr Schaden als alles andere, Löten auf Gammelschichten geht sowieso nicht.


    Mir waren gerade in einer teuren LED Taschenlampe die Batterien ausgelaufen und der gekapselte Schalter ließ ums Verrecken keinen Strom mehr durch. Hab das ganze Ding auch nur mit Teslanol Oszillin eingesuppt, über Nacht stehen lassen und nun geht er wieder seit Wochen als ob nie was gewesen wäre.

    ┌─────────────────────────────────────────────────────┐
    ├ Wilbers Adjustline 640 + Promoto Federn progressiv • Bagster Presto Ready •
    ├ Cobrra Nemo 2 • MRA Racingscheibe • ABM Tachoverlegung • RoMatech KZH •

    ├ SW-Motech: Kobra Handguards • Hauptständer • PRO Tankring •

    └─────────────────────────────────────────────────────┘
    Die Sicherung der Blinker nennt Yamaha: Parking lighting fuse!



    Einmal editiert, zuletzt von Gonzo ()

  • Ich würde auf keinen Fall auf einem beweglichen Kontakt rumlöten. Das Zeug wird die zig mal schneller runtergeschabt als das Originalmaterial. Noch wahrscheinlicher ist, dass der komplette Zinnflatschen wegfliegt und nen kurzen erzeugt.


    Polieren ist die beste Option. Versuchs mal mit ner feinen Nagelfeile.

  • Das beste für Kontakte reinigen hat Gonzo schon geschrieben, der Glasfaserstift. Den würde ich auch verwenden. Alles andere dürfte der Exodus für den Schalter sein, vor allem da drin rumzubraten.

  • Danke Leute. :bier

    Dann lass ich das mal mit dem Lötkölbchen.

    Dachte nur, dass die isolierende Oxydschicht verbruzzelt und dann wieder schön Kontakt hat.

    Teslanol Oszillin hab ich grade bei Amzonas bestellt.

    2 Mal editiert, zuletzt von GertMT07 ()

  • Wie haben mit Rivolta O.C.X. bei uns im Elektrobereich gute Erfahrungen gemacht

    EX-Tracer 700:

    Bruudt Kennzeichenhalter

    Oxford Griffheizung

    Scottoiler elektrisch

    Original Yamaha Comfortsitz

    ABM Synto Evo Brems- Kupplunghebel

    Puig Racing Scheibe 9211f Dark Smoke

    Yamaha Auspuffblende GP Style

    Yamaha LED Blinker

    Yamaha Kühlerschutz

    Yamaha Alu Kettenschutz


    Tracer 900 GT:

    Yamaha LED Blinker

    Yamaha Kühlerschutz

    Yamaha kurzer Kennzeichenhalter

    Gilles Brems- Kupplungshebel

    Yamaha Gepäckträger

    Yamaha Topcase 50l

    Scottoiler elektrisch

    CLS Griffheizungssteuerung

    V-Stream Windschild

  • bei fast jedem Kontaktspray steht auch Kontaktreiniger...

    nimm was Du hast.... WD40/SONAX und reib einfach den Grünspahn runter...

    Notfalls Zahnpasta mit Schmirgelzusatz oder ATA-Scheuermittel...

    es soll doch nur diese Oxyd-Schicht runter, oder?

Diese Inhalte könnten dich interessieren: