Öldrucklampe nach dem Ausschalten rot

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Hallo Freunde,


    bei meiner XSR 700 geht immer nach dem Ausschalten des Motors die Öllampe in Rot an. Habe dann natürlich erstmal Motoröl gecheckt und die befindet sich gut in der Mitte zwischen Min und Max. Beim Fahren bleibt die Lampe jedoch komplett aus. Auch im Fahrverhalten habe ich nichts spürbares gemerkt.


    Weiß einer zufällig woran das liegen könnte?


    Viele Grüße

    Pina

  • Wie schaltest du den Motor aus? Mitm Killschalter oder Seitenständer?

    Falls ja, ist es normal das die Lampe rot ist, denn die rote Öldrucklampe sagt: kein Öldruck da. Ohne laufenden Motor gibst keinen Öldruck. Q.E.D.

  • Laber nich, ich mach meine Motorräder oft mit dem Killschalter oder dem Seitenständer aus und bis jetzt ging da nie was schief. Der Killschalter als auch Seitenständer machen genau das gleiche nämlich die Zündung aus.

  • Laber nich, ich mach meine Motorräder oft mit dem Killschalter oder dem Seitenständer aus und bis jetzt ging da nie was schief. Der Killschalter als auch Seitenständer machen genau das gleiche nämlich die Zündung aus.

    Genau, und der Schlüssel schaltet alles aus, somit schon ein Unterschied, oder? :denk

    Ich hab meine Mopeds bislang nie mit dem Killschalter ausgemacht, mal schauen wie es mit der Tracy sein wird.

    Ich hab schon mehr vergessen, als Du jeh erlebt hast!

  • davon? davon?

    Und was davon interessiert das Mopped davon?

    davon? davon?

    Hm .... keine Ahnung, aber zumindest werden einige Komponenten weiter mit Energie versorgt.

    Ich hab schon mehr vergessen, als Du jeh erlebt hast!

  • Ja und was das ggf. für eine schädliche Auswirkung wenn ich zb an einem Bahnübergang oder so das Mopped per Killschalter ausmache? Bis auf das sich die Batterie ein bisschen leert.

  • Ja und was das ggf. für eine schädliche Auswirkung wenn ich zb an einem Bahnübergang oder so das Mopped per Killschalter ausmache? Bis auf das sich die Batterie ein bisschen leert.

    Zeig mir bitte mal die Stelle wo ich das behauptet habe, danke Dir.

    Ich hab schon mehr vergessen, als Du jeh erlebt hast!

  • Früher, also viel früher, wurde gesagt, dass der Kontakt des Killschalters leidet, wenn man ihn dauerhaft benutzt.


    Soll was mit dem Abrissfunken zu tun haben, der den Kontaktpunkt abnutzt.


    Ich habe ehrlich gesagt keine Ahnung, ob das immer noch so ist.


    Da ich aus dieser Vergangenheit stamme, ist Zündschlüssel drehen so programmiert, dass ich gar nicht daran denke, dass überhaupt ein Killschalter da ist :freak

    Einmal editiert, zuletzt von Breeze ()

  • ......

    Da ich aus dieser Vergangenheit stamme, ist Zündschlüssel drehen so programmiert, dass ich gar daran denke, dass überhaupt ein Killschalter da ist :freak

    Geht mir ähnlich :bier

    Ich hab schon mehr vergessen, als Du jeh erlebt hast!

  • Ist auch mir völlig fremd, der Gedanke an den Killschalter. Bei älteren [tm] Motorrädern bleiben dann Licht, Zündung etc. an, was recht schnell zur Batterieentladung führen würde, heute dürfte das jedoch anders sein (vermutlich macht der Killschalter das gleiche wie das Zündschloss, ist ja eh alles im Bus integriert).


    Gegen letztere These spräche aber der Eingangspost, warum dann die Ölfunzel angeht. Offenbar ist der Killschalter also doch noch was anderes als "Zündschloss aus".

    Achim

  • bei neueren Moppeds bleibt auch das Licht an, aber LED verbraucht halt wenig Saft. Man kann das Mopped auch mal 5 Mins mit eingeschalteten Licht stehen lassen.

  • Killschalter gibt's nun aber schon seit Jahrzehnten und die halten mittlerweile auch was aus. Also nutze ich ihn für kurzfristige Gelegenheiten, besonders wenn's mal schnell gehen soll und die Fummelei hinter der Scheibe gerade doof ist.

    Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.

  • Der Öldruckschalter ist nur der Lichtschalter für das Lämpchen. Wenn noch die geschaltete Batteriespannung da ist, leuchtet es halt.

    Ihr macht ja auch nicht die komplette Unterverteilung am Sicherungskasten aus, wenn ihr ausm Haus geht 😉

    ┌────────────────────────────────────────────────────────────────────────────────────────┐
    ├ Wilbers Adjustline 640 + Promoto Federn progressiv • Bagster Presto Ready • Cobrra Nemo 2 • MRA Spoilerscheibe
    ├ ABM Tachoverlegung • RoMatech KZH • SW-Motech: Kobra Handguards • Hauptständer • PRO Tankring • Kellermann Atto WL Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.
    └────────────────────────────────────────────────────────────────────────────────────────┘

  • Eher soll ,an den Motor mit dem Schlüssel ausstellen.

    Dieses Gerücht muss wohl gefühlt in jedem zweiten thread widerlegt werden.


    ist ja eh alles im Bus integriert).

    Da sagt der Schaltplan aber was anderes.

    Soll was mit dem Abrissfunken zu tun haben, der den Kontaktpunkt abnutzt.

    Vielleicht saß der killschaltee früher bei Unterbrecherzündungen direkt vor der Zündkerze?

Diese Inhalte könnten dich interessieren: