MT07 2015 überteuert?

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Hey,

    ein Händler in meiner Nähe (wohne in Österreich) verkauft eine MT07 2015er Baujahr ohne ABS mit knapp 13000 Kilometern und IXIL Komplettanlage für 6700€.

    Ist der Preis gerechtfertigt, oder sollte ich auf eine billigere/bessere warten?

  • Ich würde definitiv kein Motorrad ohne ABS mehr kaufen, wenn es ein ABS-Modell zum selben Zeitpunkt schon gab. Mich wundert, dass das Modell 2015 tatsächlich in Österreich kein ABS gehabt haben soll. In Deutschland wurden lediglich die ersten Modell ohne ABS ausgeliefert. Die MTs von 2014 dürften fast alle mit ABS verkauft worden sein (die MT meiner Frau ist im Mai 2014 ausgeliefert worden). Daher würde ich genau nachfragen, wieso ein 2015er Modell kein ABS hat. Man kann ja auf viel Schnickschnack verzichten. Bei diesem Sicherheitsfeature würde ich aber nicht sparen. Man kann sich bei Regen und blockierendem Vorderrad sehr schnell flachlegen, ich spreche aus eigener Erfahrung.


    Gruß

    Klaus

  • Hey,

    ein Händler in meiner Nähe (wohne in Österreich) verkauft eine MT07 2015er Baujahr ohne ABS mit knapp 13000 Kilometern und IXIL Komplettanlage für 6700€.

    Ist der Preis gerechtfertigt, oder sollte ich auf eine billigere/bessere warten?

    Ich habe vor zwei Jahren eine MT07 Bj 2017 mit 1400 km um €6.000,00 von Privat in Salzburg gekauft - das war ein Schnäppchen. Für uns in Österreich wäre derzeit ein gutes Angebot für eine 2015 in der jetzigen Situation mit den genannten Kilometern ca. 6.000-6.200 €. Vergewissere dich ob sie nicht doch ein Baujahr 2014 mit Erstanmeldung 2015 ist - das würde das ohne ABS erklären.


    Grüsse aus dem Pinzgau!

  • Ich finde den Preis extrem überteuert. Würde da lieber eine neue Maschine bestellen und notfalls 1 Jahr warten und in der Zwischenzeit eine alte Gurke kaufen und fahren.

    BMW R1200R LC, 2017-2019 Tracer700, vorher Kawasaki ER-6n

  • Meine Frau hat eine MT-07 (RM04) in Deep Armor (sehr dunkles Violett) aus 2014 mit ABS.


    Ob das angebotene Gebrauchtmopped überteuert ist, hängt vom Käufer ab. Wenn man genau dieses Mopped in genau dieser Ausstattung und dieser Farbe jetzt fahren möchte, dann bezahlt man halt den Preis. Wenn man noch warten kann, kann man ein neues Mopped bestellen. Bei dem gebrauchten Mopped stellt sich die Frage, welche Folgekosten demnächst anstehen. Also sind die Reifen fast neuwertig oder schon halb runter. Ist es vielleicht sogar noch die Originalbereifung, die ich dann aus Sicherheitsgründen nach 7 Jahren sofort wechseln würde. Hat der Händler den kompletten Service vor Übergabe gemacht (inkl. Ölwechsel und Bremsflüssigkeitswechsel). Ist TÜV neu. Beim neuen Mopped kommt die Durchsicht nach dem Einfahren als Zusatzkosten on top. Und natürlich die Wartezeit.

    Unter Umständen lohnt es sich, ein Mopped in Deutschland zu kaufen und das Geld für den Transport in einem Minivan auszugeben. Die MT mit ihrern 180 kg und der niedrigen Bauhöhe passt in die übglichen Transporter problemlos rein.


    Gruß

    Klaus

  • Der ABS-Abnehmerkranz an der Bremsscheibe ist noch einfacher zu erkennen als der Sensor.


    Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Quelle

    Ich hab schon mehr vergessen, als Du jeh erlebt hast!

  • Keine Ahnung, einfach gegoogelt nach ABS Abnehmerkranz.
    Quelle habe ich ja verlinkt :nicken

    Ich hab schon mehr vergessen, als Du jeh erlebt hast!

  • Jeder möchte derzeit eine MT-07 jedoch ist die Lieferzeit wenn du sie vom Händler frisch bestellst extrem hoch.

    Angebot & Nachfrage .... :0plan


    Habe meine Maschine letztes Jahr erworben für 5100 und kann mein Glück inzwischen bei den Preisen kaum fassen.


    Finde es leider echt traurig wie sich die Preise für so normalerweise günstige Bikes entwickeln!

Diese Inhalte könnten dich interessieren: