Bridgestone AT 41 für die Ténéré

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Tach zusammen,

    Montag hole ich die Räder meiner Ténéré vom Reifenhändler ab. Besohlt mit brandneuen Bridgestone at41 .....freu :mega


    Bin gespannt wie er sich im Vergleich zum doch arg runtergehuschelten Pirelli anfühlt und bewährt.

    Dieser ist jetzt nach knapp 12000 km von allen Seiten fertig.



    Werde berichten :winken

    Well, if you want to sing out, sing out

    And if you want to be free, be free

    'Cause there's a million things to be

    You know that there are....


    (Cat Stevens)

  • Tach zusammen, so.... wie versprochen schon mal ein kleines Resümee der ersten 2000 km mit dem AT 41.

    Wobei um es vorweg zu nehmen, der Vorderreifen war nur gut 600 km drauf.

    Aber von Anfang an:

    Also Räder abgeholt,nach eingefülltem Luftdruck gefragt, beide 2,5 Bar,für vorn etwas hoch, aber okay.

    Nach oberflächlicher Kontrolle, Laufrichtung ,Felgen in Ordnung usw. wieder eingebaut.

    Probefahrt!

    Ganz piano alles gecheckt, ein bisschen schneller, paarmal gebremst, paarmal ein bisschen härter gebremst, alles klar.

    Nix besonderes zu berichten.

    Mopped für den Urlaub bepackt, auf geht's.

    Erstmal Autobahn, spurstabil,kein pendeln oder so, passt.

    Nach 120Km nur noch Landstraße angesagt, Sauerland und weiter Richtung Osten bis kurz vor dem Thüringer Wald, Zwischenstop. Zelt aufstellen, bis hierher war dann auch die gesamte Lauffläche benutzt, soweit so gut...


    ABER!!....


    Ich hatte zwischendurch immer mal das Gefühl,dass dieses hoppeln welches der abgefahrene Pirelli STR auch zum Schluss hatte, bei Geschwindigkeiten zwischen 50 und 70 immer noch da war.

    Nochmal ein bisschen genauer schauen....so auch erstmal nix zu sehen, weiter geht's und dann kurz vor dem nächsten Übernachten Tankstelle angefahren, tanken und Luftdruck prüfen, vorne war ja ein bisschen hoch.

    Vorne und hinten waren dann tatsächlich 2.9 und 3.0 Bar drauf....also...Korrektur.

    Wieder los, was ist das??

    Lenker wackelt als wenn ein Schlag in der Felge ist...noch die letzten 15 km bis zum Campingplatz und dann....

    Der Vorderreifen war an einer Stelle 3-4 mm weiter aus der Felge als normal.

    (Kontrollstreifen)


    An der gegenüberliegenden Seite aber nicht tiefer drin....wie geht das?

    Reifendienste gegoogelt.

    Telefoniert und bei einer netten Dame mit höllisch fundiertem Fachwissen gelandet und für den nächsten Morgen einen Termin vereinbart.

    Da angekommen und vom Chef die Antwort: wir ziehen den mal runter und schauen uns das an, aber aufgrund der Tatsache, dass der nur raus ist und auf der anderen Seite nicht drin, tipt er auf einen Produktionsfehler.

    Und tatsächlich, der Reifen saß sonst sauber auf der Felge, nur an dieser Stelle war die Wandung eben ein paar mm breiter.

    Und jetzt?

    Damit weiter fahren war ausgeschlossen...einen 21Zöller hat auch nicht jeder so rumliegen...

    Die Chefin hat das Telefon glühen lassen und siehe da, ein michelin anakee 3 (DOT 2018 also 4 Jahre alt, mir egal) beim befreundeten Moppedhändler im Nachbarort.

    Der Chef los, den holen, während ich in der Werkstatt das Vorderrad ausgebaut habe.

    Aufziehen, auspendeln, Rad rein, alles tutti .

    62€ plus ein Zehner für die Kaffeekasse und mein Urlaub war gerettet. Die Reklamation des Reifens hat die Chefin dann auch noch auf den Weg gebracht, obwohl das eigentlich der machen muss, der den Reifen verkauft hat, aber in dem Fall....

    Somit habe ich jetzt 700km mit den beiden bridgestone gehabt und 1300 mit der Kombination von Michelin vorne und dem AT 41 hinten. Und das funktioniert auch super. Und auch die 4 Jahre sind offensichtlich bei korrekter Lagerung überhaupt kein Problem.

    Über den Fortschritt der Reklamation werde ich berichten.


    P.s. Wer Schreibfehler findet, darf sie behalten. :babyballon

    Well, if you want to sing out, sing out

    And if you want to be free, be free

    'Cause there's a million things to be

    You know that there are....


    (Cat Stevens)

  • sehr interessant und Glück gehabt. Sehe das mit dem Alter genauso, zumindest bei Enduroreifen: die sind auch nach Jahren meistens noch gut.

    Freiheit für die Straßen, weg mit dem Teer!

  • Na da hoffe ich doch, dass meine in Ordnung sind.....

    Das wünsche ich dir auch....

    war nachdem der wieder von der Felge abgezogen war aber so gut wie nicht zu erkennen.

    Wir hatten die Stelle markiert,sonst wird das schwierig befürchte ich.

    Kontrolliere den fertig montierten Reifen auf jeden Fall ganz genau.

    Well, if you want to sing out, sing out

    And if you want to be free, be free

    'Cause there's a million things to be

    You know that there are....


    (Cat Stevens)

  • Hab nochmal die Bilder zum veranschaulichen passend gemacht....

  • Beim unteren Foto sieht man den Murks besser....Danke für den Tipp.

    Das untere zeigt die normalen Verlauf der Linie, im oberen sieht man wo die Linie weiter vom Felgenrand entfernt ist. Zu erkennen an dem Rand der Münze....

    Well, if you want to sing out, sing out

    And if you want to be free, be free

    'Cause there's a million things to be

    You know that there are....


    (Cat Stevens)

  • Das ist ein popeliger Montagefehler,

    Der Reifen wurde wohl nur aufgezogen und befüllt. Wenn man nach dem Aufziehen nur wenig Luft einfüllt und den Reifen mal aus geringer Höhe "locker aufdotzt" dann richtet er sich schon auf der Felge aus. Dann gibt man in 2 Schritten 4 Bar drauf, der sogenannte "Setzdruck", anschließend kontrolliert man den Sitz des Reifens auf der Felge anhand der dünnen Linie, ob überall parallel und stellt den korrekten Luftdruck ein.

  • Das ist ein popeliger Montagefehler,

    Der Reifen wurde wohl nur aufgezogen und befüllt. Wenn man nach dem Aufziehen nur wenig Luft einfüllt und den Reifen mal aus geringer Höhe "locker aufdotzt" dann richtet er sich schon auf der Felge aus. Dann gibt man in 2 Schritten 4 Bar drauf, der sogenannte "Setzdruck", anschließend kontrolliert man den Sitz des Reifens auf der Felge anhand der dünnen Linie, ob überall parallel und stellt den korrekten Luftdruck ein.

    Mag deine Meinung dazu sein, aber sehe ich aufgrund der von mir weiter oben beschriebenen Faktoren völlig anders.

    Der Fachmann vor Ort mit dem Reifen in der Hand übrigens auch.

    Bei diesem Kfz Meister und selbst Motorradfahrer hatte zu keiner Zeit das Gefühl, er wolle mir unbedingt Kohle aus dem Kreuz leiern.

    Und die Reklamation wird zeigen ob das ein popeliger Montagefehler war oder nicht.

    Ich werde wahrheitsgemäß berichten.


    Na sei's drum ...

    Ich wollte ja nur meine Erlebnisse teilen. :babyballon

    Well, if you want to sing out, sing out

    And if you want to be free, be free

    'Cause there's a million things to be

    You know that there are....


    (Cat Stevens)

  • Alles gut, ich nehme es sportlich. In ein paar Wochen sind wir schlauer :daumen-hoch

    Well, if you want to sing out, sing out

    And if you want to be free, be free

    'Cause there's a million things to be

    You know that there are....


    (Cat Stevens)

Diese Inhalte könnten dich interessieren: