Kupplungszug

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Da brauche ich einen neuen. Hab eben beim Abschmieren gesehen, dass 2 Drähte gerissen sind.

    Habe das Kupplungsseil oben ganz entspannt und unten ausgehängt. Da kann man die sonst nicht sichtbaren Drahtbereiche sehen. Denke der Draht reibt sich im Alu -Versteller. Gibt's den aus Teflon?

    Im Netzt hab ich Züge von Chinaherstellern gefunden. Ca. 23€.

    Habt Ihr damit Erfahrung? Oder lieber den original Zug für? ( je nach Lieferant )

    Man kann sich auch selber ein Kupplungsseil zusammenstellen. Seil mit Endnippel bestellen und sogenannte Tönnchen an der richtigen Stelle verschrauben. Am Besten mit Gewindestiften, die unten nicht spitz sind und mit einem Inbusschlüssel festziehen + Loctide? Aber bei den Mofas sind die früher oft gerissen.

    Einmal editiert, zuletzt von GertMT07 ()

  • Ob wirklich die rechte Tankverkleidung zur Montage ab muss...?

    Montag telefoniere ich mal mit Werkstätten, ob die einen original K. Zug haben. Einbau müsste ich hinkriegen, auch wenn die Verkleidung ab muss. Links hatte ich die schon ab, wegen den Heizgriffen.

  • Hab ein YT Video entdeckt, ist zwar keine Yammy, aber könnte für unsere Schrauber nützlich sein.

    Reicht normales Lötzinn zum Verlöten der Litzen? Kam ziemlich am Schluss des Videos.

    Ich weiß nicht, ob "normales" Lötzinn genügt. Auf dem Kupplungszug ist ja öfter mal eine Belastung in Form von Zug. Und je nachdem, wieweit sich diese Belastung durchs Material bewegt, kann es sein, dass zu unelastisches Zinn das Reißen anfängt. Da müsste man evtl. mit besonderem/verbleitem Zinn arbeiten.

    Alles unter 300 Kilometer ist Brötchen holen. :toeff

  • Darf ich mal fragen was du an den Kupplungszug eigentlich löten willst?

    Der kommt doch fix und fertig und muss lediglich eingebaut werden.

    Oder willst du die die Nippel selbst anlöten?

    Ich verstehe es gerade nicht.

  • Ja, einen komplett fertigen Zug habe ich ja bestellt. Auch ein original Zug ist angefragt. Aber als Ersatz soll nur ein Innenseil mit Schraubnippeln mitgenommen werden. Am einen Ende des Seiles werden die Drähte aufgespreitzt und zur Sicherheit lass ich da Lot einlaufen.

    Ein Internethändler hat mir 2 Schraubnippel geschickt, bei denen die Durchgangsbohrung fürs Seil nur 1,54mm

    anstatt 2,0 mm beträgt. Klar, könnte ich aufbohren, ist ja nur Messing. Reklamation ist im Gange. Wenn's fertig ist, mach ich mal 2 Bilder.

  • Wenn Du als Ersatz Schraubnippel hast bzw mitnehmen willst, nimmst Du dann auch einen Lötkolben mit?

    Daheim habe ich ggf. einen kompletten Zug im Regal, da löte ich ja nicht.

    Freiheit für die Straßen, weg mit dem Teer!

  • Sicherheitshalber mach doch alle Züge neu, deine Bremsschläuche hast du doch auch erneuert.

    Verwenden würde ich da nur Original Züge. Bestellen kannst die prima bei Yamaha online.

    In Oberhausen ist ein Yamaha Händler der einen Online-Shop hat. Brauchst dich nur anmelden,Teile raussuchen,

    Vorkasse bezahlen und innerhalb von 3 4 Tagen hast du deine Ersatzteile. :daumen-hoch

  • Denkt hier eig. keiner an die Benzin- und Vakuumschläuche? :geschockt

    ┌────────────────────────────────────────────────────────────────────────────────────────┐
    ├ Wilbers Adjustline 640 + Promoto Federn progressiv • Bagster Presto Ready • Cobrra Nemo 2 • MRA Spoilerscheibe
    ├ ABM Tachoverlegung • RoMatech KZH • SW-Motech: Kobra Handguards • Hauptständer • PRO Tankring • Kellermann Atto WL Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.
    └────────────────────────────────────────────────────────────────────────────────────────┘

  • Also das mit dem Löten des Seils verstehe ich immer noch nicht. Soll es ein Transportschutz sein, dann würde ich einen kleinen Schrumpfschlauch draufmachen, den ich bei Verwendung abmache, das Seil einschiebe und den passenden Nippel aufschraube. Was dann mit dem Ende passiert wäre mir ziemlich egal, da eine solche Lösung für mich nur eine Notlösung wäre, die ich bei nächster Gelegenheit wieder gegen einen originalen Zug tauschen würde.


    Schraubnippel solltest du beim örtlichen Fahrradhändler bekommen.


    Ansonsten kann man sich schon mal die Frage stellen, auf was will man während einer "Tour" vorbereitet sein.

    Um alle Eventualitäten abzudecken, kann das Ersatzteillager für unterwegs schon sehr umfangreich ausfallen. Geht eine Tour ins Abseits der Zivilisation oder in schlecht versorgte Gegenden, ist das sehr sinnvoll...


    Ich fahre in 2 Wochen in die Alpen, quartiere mich im Dreiländereck AUT, IT, SLN ein, fahre mal rüber nach Slowenien, Italien und dann wieder zurück. Ich mache diese kleine Tour mit etwa 1.500km auf 3 Tage, weil sie für mich Entspannung pur ist. Ersatzteile nehme ich kaum was mit. Sollte wirklich was sein, bin ich in der Zivilisation, habe ein Handy und eine ADAC Mitgliedschaft.

    2 Mal editiert, zuletzt von Thirk ()

  • Habe ich auch, ok, dann löte ich nix.

    So sehen die Nippel aus.

    Die Messingdinger kommen noch in die Stahltönnchen. Das Seil verschraubt ich mit den Gewindestiften. Lagen 2 Sorten bei. St + Ms. Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.

  • Yamaha MT-07A 2014 LENKHANDGRIFF & KABEL - MSP
    Yamaha MT-07A 2014 LENKHANDGRIFF & KABEL – Mit wenigen Klicks Ersatzteile bei Europas Nr. 1 Online-Anbieter für Originalersatzteile kaufen!
    www.motorcyclespareparts.eu

    Da hab ich den original Zug bestellt.

    Meintest die Fa. ?

    YAMAHA Shop Oberhausen, die haben erst für die 2016 Teile.

  • Sicherheitshalber mach doch alle Züge neu, deine Bremsschläuche hast du doch auch erneuert.

    Verwenden würde ich da nur Original Züge. Bestellen kannst die prima bei Yamaha online.

    In Oberhausen ist ein Yamaha Händler der einen Online-Shop hat. Brauchst dich nur anmelden,Teile raussuchen,

    Vorkasse bezahlen und innerhalb von 3 4 Tagen hast du deine Ersatzteile. :daumen-hoch

    Welcher soll das sein?

Diese Inhalte könnten dich interessieren: