Suche Beleuchtung für Garage. Tipps erwünscht

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Moin, in unserer Garage gibt es leider keinen Stromanschluss. Kabel legen fällt aus, da sie auf der anderen Straßenseite ist.

    Aktuell behelfen wir uns mit Akku-Lampen. Ist aber sehr nervig...

    Immer leer wenn man sie braucht.

    Hat jemand Erfahrung mit diesen kleinen Solar-Lampen. Beim großen Fluss gibt es Hängelampen mit einem externen Solarmodul. Taugt das was?

    Es muss nicht Tag hell werden, aber aktuell sieht man leider gar nix. Geschraubt wird dort auch nicht.

    Und jetzt: Ideen 💡 bitte :klatschen

  • Stromaggregat wäre keine Alternative, oder?

    Ich hab schon mehr vergessen, als Du jeh erlebt hast!

  • Wie lange brauchst du den hell wenn du nicht schraubst?

    Wenn es nur um rein gehen und was suchen und wieder raus geht oder Moped ein-und ausparken…


    Wir haben so was schon seid Jahren im Schuppen und seid Herbst 2021 im Carport hängen. Das Panel Richtung Süden. Reicht aus gescheit hell zu bekommen und um morgens und abends jeweils dreimal zu unterschiedlichen Zeiten sich fertig zu machen und Mopped raus- bzw rein zu parken.

    Wie lange das auf Dauerleuchten-Stellung gehen würde (mögliche Schalterstellung an/aus/timer) weiß ich aber nicht, uns reichen die 2min Timer aus, schließlich bewegt man sich ja beim aus- oder einparken 😉 und das Teil leuchtet dann wenn man fertig ist nur kurz nach.

  • Autobatterien eignen sich dafür nicht, die sind nach 1-2 Jahren kaputt, aber es gibt für den Preis schon Akkus die dafür besser sind. Es gibt aber auch so komplette Sets mit Solarpanel, Regler und Batterie, wenn Du Platz für ein Panel hast, wäre das die Lösung, aber das kostet halt etwas mehr als so ne Solarlampe.... Damit hast Du dann richtig Licht und nicht nur 5 min.

    Freiheit für die Straßen, weg mit dem Teer!

  • Um nochmal auf die Solar-Hängelampen zurückzukommen: Da gibt es wohl Handlicheres als so ein Einmachglas, die sind auch recht schummerig. Wenn Du die vor Ort aufbewahrst, um in der Garage Licht zu haben, musst Du sie vor dem Tor lassen, damit das Solarmodul arbeiten kann. Sowas kriegt dann Beine, und plötzlich stehen zwei da ;(

    Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.

  • Ich würde ein Solarpanel installieren, mit dem ein Akku aufgeladen wird. Der Akku speist die benötigten Lampen. Allerdings sollte man rechnen, ob das Solarpanel dann auch im Winter genügend Strom zum (gelegentlichen?) Betrieb der Lampen liefert.

    Wenn das zu teuer ist, kann man sicherlich auch mit Powerbanks Akku-Lampen betreiben. Wenn 2 Powerbanks in der Garage vorgehalten werden und die eine leer ist, dann wird die andere angeschlossen, die leere geht mit nach Hause zum Laden. Da nichts zur erforderlichen Lichtleistung geschrieben wurde, ist es schwierig, eine konstruktive Lösung vorzuschlagen.


    Gruß

    Klaus

  • Schonmal Danke für die Tipps.

    An der Südseite der Garage ist noch ein kleiner Garten. Da könnte man ein Solarpanel anbringen. Licht sollte einfach ausreichen, dass man überhaupt was sieht. Derzeit sieht man nicht die Hand vor Augen. Wenn man was im Regal sucht, oder ins Auto steigen will geht das nur mit Taschenlampe. Ein Bewegungsmelder wäre eigentlich auch nicht verkehrt. Wenn man das Licht da mal 5 Minuten am Stück braucht ist das schon viel.

  • Solarlampen für Außen, MPJ 56 LED Solarleuchte Aussen mit Bewegungsmelder, IP65 Wasserdichte, 120°Beleuchtungswinkel, Solar Wandleuchte für Garten mit 5m Kabel
    Solarlampen für Außen, MPJ 56 LED Solarleuchte Aussen mit Bewegungsmelder, IP65 Wasserdichte, 120°Beleuchtungswinkel, Solar Wandleuchte für Garten mit 5m Kabel…
    www.amazon.de


    Schickes Teil haste bestellt. Schreib mal, wie die leuchtet.

  • Wir haben so was schon seid Jahren im Schuppen und seid Herbst 2021 im Carport hängen. Das Panel Richtung Süden. Reicht aus gescheit hell zu bekommen und um morgens und abends jeweils dreimal zu unterschiedlichen Zeiten sich fertig zu machen und Mopped raus- bzw rein zu parken.

    Ich habe so ein Teil sowohl am Parkplatz am Haus als auch in meinem Schuppen im Garten und kann auch bestätigen dass es für mal kurz an wenn man morgens im dunkel in die Garage muss bzw. Abends nachhause kommt völlig ausreicht.


    Alternativ, wenn man sich dann doch mal ne Stunde in der Garage aufhält und etwas bastelt würde ich zu einer kleinen Inselanlage raten. Also ein Solarmodul mit vllt 100WP aufs Dach, dazu ne Aufbaubatterie aus dem Campingbereich mit vllt 50Ah., Laderegler und etwas 12V Beleuchtung an die Decke der Garage. Dann ist man aber schnell mit 300-400€ dabei.

  • Sodele, wollte heute mal Feedback geben. Die Lampe funktioniert. Aber es ist wirklich nur ausreichend um den Weg zum Oldtimer zu finden, oder nicht auf die Nase zu fallen. Ich habe jetzt den Nachbarn überredet, das ich von ihm Strom bekomme. Sein Haus steht 80 cm von der Garage weg. Nächste Woche nehmen wir das in Angriff. Dann muss ich auch nicht immer die Batterie zum laden ausbauen.

    Grüße

Diese Inhalte könnten dich interessieren: