Wer hat schon die Beitragsrechnung der Kfz.-Versicherung bekommen ?

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Hallo,

    ich habe sie fürs Motorrad noch nicht bekommen, wohl aber für einen meiner PKW´s.

    Für meinen Mercedes B 180 CDi soll ich im nächsten Jahr sage und schreibe 22% mehr für die Haftpflicht- und die Vollkaskoversicherung bezahlen. Daraufhin habe ich die Seite eines bekannten Vergleichsportals aufgerufen, die entsprechenden Daten eingegeben und die Ergebnissen angesehen. Meine Versicherungsgesellschaft ist in diesem Portal nicht gelistet, zu meinem Erstaunen musste ich feststellen dass ich zu einem ausgesprochen günstigen Tarif versichert bin, es sind einige wenige Direktversicherer dabei die günstiger sind, die weitaus meisten verlangen mehr als meine Versicherung. Vor diesem Hintergrund dürfte ich eigentlich nicht jammern.

    Trotzdem erscheint mir eine Erhöhung um 22% sehr hoch.

    Ich habe daraufhin die Vollkaskoversicherung mal aus dem Vergleich rausgenommen, diese schlägt allein mit über 200 Euro zu Buche. Mein Mercedes ist gut 10 Jahre alt und dürfte einen Zeitwert von ca. € 10000,- haben, es ist zu überlegen ob man die Vollkaskoversicherung da wegläßt und nur Teilkasko nimmt. Ich habe in meinem doch schon sehr langen Autofahrerleben gottseidank noch nie eine Vollkaskoversicherung in Anspruch nehmen müssen. Der Totalverlust meines Autos würde mich auch nicht ruinieren....

    Überlege....

    Wie es beim Motorrad ausschaut weiß ich noch nicht, die Rechnung wird aber bestimmt in den nächsten Tagen kommen. Da ist das Thema nicht so heiss, ich zahle für HP und TK mit Saisonkennzeichen von 3 bis 11 ganze 69 Euro. Da würden selbst 22% nicht so viel ausmachen.

    Bin gespannt was für den Suzuki JImny und das Wohnmobil auf mich zukommt. Zum 1.1.2023 muß ich auch einen neuen Gasliefervertrag machen, derzeit zahle ich neben der Grundgebühr von 10 Euro im Monat 5,74 Cent je kwh.

    In der derzeitigen Gesamtsituation schaue zumindest ich schon aufs Geld, es wird ja wirklich alles unverhältnismäßig teurer.

    Wir werden regelrecht gefleddert. Und alle schieben es auf den Putin. :freak

  • Servus,


    bin warscheinlich eh bei der teuersten Versicherung


    Guzzi nur Haftpflicht, 49,16 € - 1,19 € billiger geworden zum Vorjahr

    Swift, Vollkasko 533,92 € gleichgeblieben zum Vorjahr

    FXDB, Vollkasko 394,13 € 18,62 billiger geworden zum Vorjahr

    XSR700, Vollkasko 252,82 gleichgeblieben zum Vorjahr, 2,51 € billiger zum VorVorjahr

    :verliebt Harley Davidson, weil Schlechtes muß nicht billig sein :rocker

  • Ich hatte heute die neue Abrechnung für den PKW von der VHV in der Post. Von 92,35€ mit Teilkasko fürs Halbjahr auf 96,56€.
    Obwohl ich von SF19 in SF20 gewechselt bin....arrrh !11!! :mecker-boy

    Bei den Motorrädern müsste es auch jeden Moment im Postfach rappeln.

    Wilbers Adjustline 640 • Bagster Presto Ready • Cobrra Nemo 2 • MRA Spoilerscheibe
    ABM Tachoverlegung • RoMatech KZH • SW-Motech: Kobra Handguards • Hauptständer • PRO Tankring • Kellermann Atto WL

  • Beitrag von Road To Nowhere ()

    Dieser Beitrag wurde vom Autor gelöscht ().
  • alle KFZ-Halter, deren Kfz. Neupreis über

    30000€ liegt, sollten nur bis zu dieser Schadenssumme von den Versichererungen bei Schäden entschädigt werden.

    Hart aber könnte helfen, die Beiträge zu senken. Machen die aber nicht, das Geld weiterzugeben, die Bosse kassieren das dann selber ein....

  • Bin gespannt was für den Suzuki JImny und das Wohnmobil auf mich zukommt. Zum 1.1.2023 muß ich auch einen neuen Gasliefervertrag machen, derzeit zahle ich neben der Grundgebühr von 10 Euro im Monat 5,74 Cent je kwh.

    In der derzeitigen Gesamtsituation schaue zumindest ich schon aufs Geld, es wird ja wirklich alles unverhältnismäßig teurer.

    Wir werden regelrecht gefleddert. Und alle schieben es auf den Putin. :freak

    22 % Erhöhung spiegelt eigentlich die reale momentane Inflation wieder. Dein Gas wird sicherlich nicht bei einer 22 % igen Erhöhung bleiben, eher wirst Du da eine 400 % ige Erhöhung ertragen müssen. Da wird Dir dann die Gaspreisbremse mit 12 Cents /KWh unter die Arme greifen. Dann bist Du immer noch bei 100 % Aufschlag bis 2024, ob es danach dann immer noch staatliche Hilfe gibt, ist heute noch nicht absehbar.


    Versicherungen: Bislang noch keine Erhöhung bekommen, zahle 250 Euro für meine BMW mit VK bei einem Saison KZ 03/11. Auf Fahrten im Dez, Jan, Feb verzichte ich freiwillig, habe da noch eine 125 ccm iger in der Garage stehen, wenn es mich in den Wintermonaten mal überkommt herumzudüsen. Das spart ebenfalls Geld.


    Die Preisspirale nimmt 2023 erst richtig Fahrt auf, wenn die Firmen mit hohen Energiepreisverträgen konfrontiert werden.

    BMW R1200R LC, 2017-2019 Tracer700, vorher Kawasaki ER-6n

  • 22% ist schon eine Hausnummer. So eine Erhöhung darf nicht ohne Begründung erfolgen.

    Somit sollte selbige in dem Schreiben irgendwo aufgeführt sein.

    IdR erhöhtes Schadensaufkommen deines Fahrzeuges in deinem Bundesland und/oder du hast eine bestimmte Altersgrenze überschritten. Die Versicherer nehmen mittlerweile saftige Aufschläge für Senioren, die in den Bereich 80J. kommen.

    Das ist dann in den allg. Versicherungsbedingungen verankert und nicht in dem Schreiben!

    Dagegen kannst Du nichts machen.

    Zum Trost: das besteht uns allen bevor - so wir denn so alt werden. ;)


    Bezügl. der Vergleichsportale:

    hierbei handelt es sich um nichts anderes, als Makler.

    D.h. es werden nicht alle Gesellschaften verglichen. Nur diejenigen, die auch Provision ans Vergleichsportal zahlen.

    Somit immer ein bisschen über den Tellerrand gucken, unterschiedliche Vergleichsportale nutzen und direkt auf die Webseiten bekannter Versicherer gehen. ;)

  • Grundsätzlich gehört die KFZ Versicherung (Auto + Moped) zu der Gruppe von Versicherungen die ich alle 2 Jahre auf dem Schirm habe und vergleiche.

    Beim aktuellen Auto-Versicherer bin ich seit 4 Jahren und ich konnte sogar den Haken bei Rabattretter setzen und war immer noch günstiger als beim alten Versicherer, der über die Zeit seine Beiträge erhöhte. Ich werde dort auch nach der aktuellen Erhöhung bleiben, da andere ebenfalls erhöhen und ein durchgeführter Vergleich für mich keine Vorteile bringt.

    Meine Haftpflicht erhöht sich um 6,55% - die Vollkasko um 13,90%. Gesamt macht das bei mir 10,8% aus, was 60€ entspricht.

    Gründe die der Versicherer angibt sind die wie von @Breeze oben schon beschrieben.


    Die Honda und unser MP3 ist bei einem anderen Versicherer versichert, war einfach günstiger und da der MP3 als "Zweitfahrzeug" versichert wurde nochmal, weil der Versicherer eine "verbesserte Zweitfahrzeugregelung" hat und den MP3 von Beginn an mit hohem Rabatt eingestuft hat. Wir werden sehen, aber ich denke auch da wird es nach oben gehen.


    Noch ein paar Worte dazu:

    Ich habe daraufhin die Vollkaskoversicherung mal aus dem Vergleich rausgenommen, diese schlägt allein mit über 200 Euro zu Buche. Mein Mercedes ist gut 10 Jahre alt und dürfte einen Zeitwert von ca. € 10000,- haben, es ist zu überlegen ob man die Vollkaskoversicherung da wegläßt und nur Teilkasko nimmt.

    Während du für Kombination VK/TK eine SF-Klasse hast, wird Teilkasko ohne eine solche berechnet. Deshalb kann es bei hohen Schadenfreiheitsklassen in der Vollkasko durchaus sein das VK/TK günstiger ist als nur TK.

    Ich habe das für mein Auto mit meinen Daten (ohne Rabattschutz etc.) gerade mal durchgespielt und siehe da, bei mir ist das so.


    KFZ Versicherung mit Werkstattbindung TK ohne SB = 526,47€

    KFZ Versicherung mit Werkstattbindung VK 500€ SB / TK ohne SB = 508,91€

    KFZ Versicherung ohne Werkstattbindung TK ohne SB = 465,23€

    KFZ Versicherung ohne Werkstattbindung VK 500€ SB / TK ohne SB = 451,18€


    Es muss also nicht zwangsläufig so sein das es günstiger wird ohne Vollkasko, sondern es kann auch das Gegenteil wie im Beispiel oben der Fall sein.

  • Golf von meinem Bruder 200€ teurer, durch Versicherungswechsel sind wir wieder beim Preis vom letzten Jahr.

    Mein Tiguan 2-3€ gestiegen, durch Versicherungswechsel könnte man 20€ sparen (lohnt nicht)

    Astra G meiner Freundin ist um sage und schreibe 1(!!!)ct gestiegen zum nächsten Jahr.

    Moped kam noch nichts, aber ich wird wahrscheinlich eh abgemeldet und ne Tenere700 für 2023 geordert…

  • Die Stunde der Wahrheit hat geschlagen, es gab elektronische Post.


    MT-07 mit TK, Jahresbeitrag von 81,54€ auf 77,18€
    250er MZ HP, Jahresbeitrag von 24,31€ auf 21,61€
    175er MZ HP, Saisonbeitrag von 22,18€ auf 22,18€ stagniert.

    Mal gucken ob dann nächstes Jahr aufgeholt wird.

    Wilbers Adjustline 640 • Bagster Presto Ready • Cobrra Nemo 2 • MRA Spoilerscheibe
    ABM Tachoverlegung • RoMatech KZH • SW-Motech: Kobra Handguards • Hauptständer • PRO Tankring • Kellermann Atto WL

  • So, habe heute meine Versicherungsmaklerin angerufen und ihr mitgeteilt dass eine Erhöhung von jetzt auf gleich von 22% schon a wengerl viel ist...

    Sie hat gesagt, sie rechnet mal.

    Als ich so um 17 Uhr wieder den PC eingeschaltet habe gab es eine neue Mail.

    Ich zahle nicht 22 % mehr, sondern weniger als in diesem Jahr. € 497,10 statt der avisierten € 627,89 bei gleichem Leistungsumfang. Und das nicht bei einer namenlosen Wald- und Wiesenversicherung.

    Sie darf mir in den nächsten Tagen auch ein Angebot für die Versicherung meines Wohnmobils machen. Da werden die Geschäfte normalerweise über auf Wohnmobile spezialisierte Makler gemacht, in meinem Fall über die Accura, der Versicherer ist die HDI. Sie kann mit dem Tarif gleichziehen, meint sie.

    Es handelt sich um eine freie Versicherungs-Makleragentur, wenn das mit dem Wohnmobil klappt habe ich alle Versicherungen bei ihr.


    Bei mir kommt noch folgendes zum Tragen:

    Ab dem 70. Lebensjahr berechnen die Versicherer einen "Altersmalus" weil ältere Verkehrsteilnehmer ein erhöhtes Risiko darstellen. Zu dieser Personengruppe gehöre ich seit nunmehr fast 7 Jahren. Obwohl ich in meinem nunmehr 58-jährigen Autofahrer- 27jährigen Mororradfahrerdasein keinen Unfall verursacht habe.

  • Nachdem die HDI die Prämie für unsere 250er Rakete mit immerhin 31 PS von 111,62€ auf 120,55€ erhöht hat, hab ich mal eine Kalkulation bei HUK24 gemacht.

    Da zahle ich unter den gleichen Bedingungen 43,55€

  • DEVK Haftpflicht, trotz einer SF runter, um 24€ erhöht, das sind fast 40%! Teilkasko gleich geblieben!

    Habe gerade mal bei HUK zum Vergleich geschaut, spare ich im Jahr 32€, da mein guter Versicherungsmann, eh keine DEVK mehr macht, überlege ich doch stark zu wechseln!

    Das Ersparte reicht immerhin für eine Tankfüllung, eine Kanne Oel oder Kettenpflege für eine Saison.

    Beim Auto sind es nur 13€ mehr in der Haftpflicht und 5€ in der Teilkasko das entspricht ca 8%, damit kann man leben! Den Oldie möchte die HUK nicht Teilkasko versichern ;(

    rockon

    Uwe

  • Fahre ja seid 2021 die Niken, erst bei der DEVK versichert, 480 Euro Jahresbeitrag bei 300Euro SB bei Vk und 150Euro SB bei Tk.

    Voriges Jahr Wechsel zur Huk 372 Euro bei gleichen Leistungen, nun für nächstes Jahr um 22 Euro erhöht.

    Heute wieder gewechselt auf VHV, zahle da für 2023 bei gleichen Leistungen 303Euro

    Schnell erledigt und 90Euro gespart

    Merke: wechseln kann sich lohnen :daumen-hoch

  • Habe gerade eine Mail von meinen Versicherungsmarkler bekommen.

    Bei einem Wechsel der Versicherung würde das Auto 60 Euro weniger und die beiden Mopped's 10 Euro weniger kosten.

    Das ist jetzt nicht so viel. Aber besser als eine Erhöhung allemal. :daumen-hoch

    XSR

  • Haben heute von der HUK-Coburg das Versicherungsschreiben für den CX-03 erhalten.
    Die wollten glatt hundert Euronen mehr haben. Eine Erhöhung von 512,-€ auf 616,-€

    für Haftpflicht und Vollkasko ....... :meckern


    Hab anschließend den Boliden bei der HUK24 durchgerechnet und zahle ab dem
    kommenden Jahr nur noch 376,-€. Für die gleiche Leistung glatte 240,-€ weniger die dummen Schweine :aetsch


    Mal sehen wann das Schreiben für den Mazda 2 kommt.

    Ich hab schon mehr vergessen, als Du jeh erlebt hast!

  • Hier war heute der Schrieb der VGH im Briefkasten. Bei der CBX wird die HP 0,04€ und die TK ~1,5€ teurer. Bei der 650er wird dank einer niedrigeren Regionalklasse die HP um ~1,6€ günstiger, die VK bleibt wie sie ist. In Summe bleibt also bei mir alles beim alten, bei den Autos langt die VGH allerdings etwas mehr zu, Fiesta 29 mehr HP und FoFo ~40 mehr HP und VK zusammen. Allerdings sind alle Verträge durch lange Schadenfreiheit zwischen 21 und 31%, wenn wir bei jeweils 100% wären sähe die Rechnung entsprechend anders aus.


    Alles noch sehr moderat was die Erhöhungen angeht, aber die VGH ist an sich schon teuer, bezahlen wir jedoch mit Freude weil wir dafür Service bekommen. Wir könnten sicher leicht die Hälfte bei allen Versicherungen sparen, aber wenn dann wirklich mal was ist laden wir das bei der Versicherung ab und die kümmert sich dann. Ich schlage mich mit nichts herum, das ist mir das viele Geld wert.


    Eine Versicherung ist ja immer so eine Art Glückspiel. Setzt man wenig ein, bekommt man im Schadenfall zwar etwas Geld, hat aber viel Arbeit. Setzt man viel ein, hat man das gleiche Geld aber wenig Arbeit. Wenn kein Schadenfall auftritt, hat die Versicherung gewonnen. Eine Wette darauf, dass nichts passiert, das ist das Geschäftsmodell einer Versicherung.

    Achim

Diese Inhalte könnten dich interessieren: