Laute Windgeräusche auch bei "leisen" Helmen

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • So, jetzt mit eigenem Thread :klatschen


    Für die Übersichtlichkeit sei das Problem nochmal hier kurz zusammengefasst:
    Einige wenige Fahrer die bisher alle um die 1,7m groß sind, sind auf der Suche nach einer Lösung für Windgeräusche.


    Für mich persönlich äußert sich das so, dass die Luft scheinbar am Nacken nach oben strömt und dadurch starke Turbulenzen im Helm verursacht. Sie verschwinden, wenn ich den Kopf nach oben neige, was aber wohl nur zum Teil daran liegt, dass ich dadurch den Nacken etwas abdichte, sondern auch an der allgemeinen Anströmung der Helmunterseite.


    Bisher getestete Lösungen:
    - anderer Helm
    - MotoSafe Ohrstöpsel
    - Schal oder Halstuch
    - MRA-Scheibe
    - verschiedene Versuche mit Schaumstoff und Klebeband Windabweiser an der Helmunterkante zu befestigen.



    und hier noch der alte Beitrag wie er noch im alten Thread stand bevor ich daraus einen Startpost gemacht habe

    Zitat

    Hat eigentlich schonmal jemand sowas ausprobiert? Helmsocke


    Ich muss auch dringend was verändern. Nachdem selbst die Motosafes unter meinem HJC IS-16 nichts helfen, muss es ein neuer Helm oder eine Scheibe werden, falls obiges nichts taugt.


    Update
    Prolineonline Windjammer Integralhelme Windgeräusche Originalteil (Affiliate-Link)bzw Helmsocke wirkungslos
    Update 26.07.2015
    Viele Helme getestet, keine Abhilfe in Sicht (Link zum Post)
    Update 22.09.2015
    aufgepolstertes Halstuch bringt die Lösung (Link zum Post)
    Optimierung von Design und Handhabbarkeit läuft.

    5 Mal editiert, zuletzt von ndrs! ()

  • Interessante Produkte für die Yamaha MT-07 bei Amazon:

  • Ich hab schon einiges probiert (andere Helme, Windschild, Halstuch, Whisper Strip) und eine Rizoma Scheibe ist auch montiert. Bringt aber nix. Durch den Jackenkragen hab ich unterm Helm solche Turbulenzen, dass llaute Windgeräusche entstehen.
    Halt mal deine Hand während der Fahrt auf die Brust oder im unteren Bereich vor den Helm und schau wie sich das Geräusch ändert. Natürlich auf eingene Gefahr!

  • @Maniw


    Wenn dich dein Jackenkragen stört musst du ihn durch eine neue Jacke ersetzen da bringt es nix wenn du alles andere tauscht :D
    Oder habe ich da was falsch verstanden :D
    Und das Rizoma Windschild bringt sowieso nix außer Optik.


    Gruß

    Yamaha MT07(grau)
    Umgebaut:Kurzer KZH,LED Blinker,Yamaha Kühlerabdeckung,Barracuda Griffe,Barracuda Lenkerenden,Rahmen Sturzpads,Vtrec Brems und Kupplungshebel Titan :brauen

  • Jup stimmt. Das wollte ich damit aussagen =)
    Aber der Weg bis zur Erkenntnis, dass es der Kragen ist, war etwas mühsam =)


    Ja und alle anderen sehen abartig aus aufm Naked Bike...


  • Halt mal deine Hand während der Fahrt auf die Brust oder im unteren Bereich vor den Helm und schau wie sich das Geräusch ändert. Natürlich auf eingene Gefahr!


    Vor der Brust hab ich zwar ziemlichen Auftrieb, aber am Geräusch bessert sich dadurch nichts. Ich hab auch schon versucht mit der Hand an diversen Stellen am Kragen zu ziehen und zu drücken, bring aber nix. Am meisten hilft es, wenn ich entweder die Hand etwa im Bereich des Helmverschlusses vorm Hals halte, die Hand auf dem hinteren Hals auflege oder den Kopf nach oben neige, so dass der hintere Hals abgedichtet ist (nur dann ist es mit der Sich so ne Sache ...). Jedenfalls zieht es nur von hinten rein. Ich hab auch gemerkt, dass ich von der Körpergröße/Sitzhaltung in einem sehr ungünstigen Korridor bin (ca 168cm). paar cm drüber oder drunter ist es etwas ruhiger aber das ist nur ein Tropfen auf dem heißen Stein.

  • Wir sind anscheinend gleich groß. Deshalb vermute ich, dass wir das selbe Problem haben.
    Wenn ich mich weiter vor lehne, ist das Geräusch weg. Und am Helm (Schuberth S2) liegts nicht.
    Falls du durch eine Änderung Erfolg hast, sag bitte Bescheid.

  • Hab nun den C3 von Tante L erstanden. Ist deutlich leiser als mein alter Probiker und auch viel leichter.
    Bin plötzlich schneller unterwegs da die Lärmbremse weg ist. Möchte noch sagen das die Beratung im Laden echt gut war.
    Trotz vieler Kunden hat sich der Typ viel Zeit genommen, hätte sonst sicher die falsche Größe gewählt.


  • Falls du durch eine Änderung Erfolg hast, sag bitte Bescheid.


    Ich war gestern bei Louis um ein paar Helme zu testen. Leider hat keiner den ich auf hatte etwas an dem störenden Luftzug am Nacken geändert. Einzig der Shoei NXR brachte eine minimale Verbesserung, aber es war längst nicht so, dass ich mit den zusätzlichen MotoSafes mit starken Dämpfern zufrieden hätte sein können.

  • Danke für die Info/den Test.


    Ich hab mir gestern eine andere Jacke bestellt und schau mal obs damit besser wird. Ich gebe bescheid.

  • Fazit:


    Ein leiser Helm kostet weit mehr als ein leichter Helm.... Einen MTR Carbon gibts schon für 130€ aber wenn du effektiv was gegen Windgeräusche suchst dann wirst du mindestens 300-400€ ausgeben müssen. HJC ist der größte Hersteller und bietet mit dem R Apha ein top Angebot. Alternativ alle Schuberth und BMW Modelle (sind nicht ohne Grund auch von Schuberth). Ich empfehle mal bei nem BMW Werksverkauf vorbei zu schauen, da gibts meistens dicke Rabatte. Ansonsten X-Lite aber das kann ich persönlich nicht beurteilen.


    Meine Freundin kauft sich heute einen Caberg Ego Elite, der ist von der Lautstärke her ok, hat ein Sonnenvisier und Pinlock ab Werk für 140€. Sollte er ihr zu laut werden dann müssen halt Oropax für Motrradfahrer her (ca. 20€) Musst dir selbst überlegen ob du den extra Aufpreis für einen leisen Helm zahlen willst. Ich finde er lohnt sich aber von der Austattung gibt es zwischen einem 200€ und einem 400€ Helm wenig unterschied. Gewicht spielt da die größere Rolle.


    Gruß,
    Matze

  • Da gehts nicht direkt um den Helm. Ich habe einen Schuberth S2 (440€) und habe das gleiche Problem wie er. Anscheinend haben wir durch unsere Körpergröße eine eigenartige Sitzposition und es klingt unterm Helm wie wenn man mit offenen Fenstern durch einen engen Tunnel fährt. Da entsteht so ein dröhnendes, höher frequentes Geräusch. Bei mir ists weg wenn ich mich weit nach vorne lehne oder eine Hand vor die Brust lege.

  • Da gehts nicht direkt um den Helm. Ich habe einen Schuberth S2 (440€) und habe das gleiche Problem wie er. Anscheinend haben wir durch unsere Körpergröße eine eigenartige Sitzposition und es klingt unterm Helm wie wenn man mit offenen Fenstern durch einen engen Tunnel fährt. Da entsteht so ein dröhnendes, höher frequentes Geräusch. Bei mir ists weg wenn ich mich weit nach vorne lehne oder eine Hand vor die Brust lege.


    Dann solltet ihr vll mal verstellbare Klemmböcke und nen anderen Lenker teste? Das ändert ja die Sitzposition.


    Von ABM gibts da was neues: Bitte melde dich an, um dieses Medienelement zu sehen.


    Und das ganze kombiniert mit eben nem anderen Lenker, oder halt erstmal nur den Lenker.

    Der, der die nackte Britin reitet, welche auf flotte Dreier steht


    Gemacht:
    Bodis Duobolico,LSL 2Slide Rastenanlage,LSL AX00,Highsider Victory+ABM Lenkerenden,Wilbers Federn,DWS Sitzbank,V-Trec Hebel,Flyscreen,Bugspoiler,Soziusabdeckung,Radabdeckung,Highsider PenHead Blinker,Protech KZH,Barracuda Kettenschutz,Carbonkettenfinne,Triumph-Motorschutz+Rahmenschutz+rote CNC-Öleinfüllschraube+Bobbins+Achsslider,Osram Cool Blue Intense,Scottoiler e-SystemV2,Rizoma Griffe

  • Das mit der Körpergröße hab ich probiert, indem ich mich einfach mal lang gemacht oder gar hingestellt habe. Wär ich 5cm länger, würde es minimal leiser werden, aber nicht viel. Das einzige, was wirklich was bringt, ist die Rückseite mit der Hand abdichten (da denke ich schon die ganze Zeit über eine Bastellösung nach) den Kopf zur Seite drehen oder nach oben neigen. Letzteres würde man ja im Prinzip mit einer stark nach vorn geneigten Sitzposition bewirken. Aber ich wollte eigentlich keine Stummellenker an die MT bauen und weniger Neigung dichtet den Nacken nicht komplett ab.

  • Und ich dachte schon ich bin der einzige der dieses Problem hat. Habe mir den Schuberth C3 geholt und das teil schon verflucht^^
    Anscheinend liegt es wirklich an der Körpergröße um die 170cm, wenn ich mich nach oben recke oder weiter auf den Tank lege ist er schön leise aber in normaler entspannter Sitzposition hört es sich an wie im Tunnel und man merkt auch deutlich den Windsog an den Ohren. werde heute mal mit Halstuch fahren und mal sehen ob es besser wird....Danke für die Ideen hier vielleicht hilft ja was^^
    Ich habe auch ein Rizoma Windschild verbaut aber das scheint wirklich nur Deko Funktion zu haben, ich habe auch schon die Spiegel in verdacht gehabt das die den Wind ungünstig auf den Helm ableiten....werde vielleicht mal ne runde ohne Probieren.


    MfG

  • ich fahre den Schuberth S2 und kann die Probleme mit den Windgeräuschen nicht bestätigen. Zur Arbeit fahre ich immer mit meinem alten Nexo und das ist dann ein Unterschied wie Tag und Nacht aber klar ab 160 hört man schon Windgeräusche das ist doch normal bei einem Nakedbike wenn ihr das nicht wollt müsst ihr euch entweder ein anderes Motorrad kaufen oder einen großen Windschild dranbauen.

  • 160? Ich höre ab 60km/h meinen Motor nicht mehr. Ab 80 wird's richtig nervig. Ab 100 tut's auf dauer weh. Es geht nicht nur um die üblichen Helmgeräusche. Beim Zischen und Pfeifen höre ich definitiv einen Unterschied zwischen einem guten und schlechten Helm. Zusätzlich zu den vorgenannten gibt es aber noch ein Schlagen, Trommeln oder wie auch immer man das bezeichnen will (jedenfalls niederfrequenter), was von der Halshinterseite in den Helm drückt . Das vermögen auch Stöpsel nicht wirklich wegzudämpfen. Es muss was anatomisches sein, dass es nur einige wenige haben.


    Gestern hab ich mal versucht die hintere Helmkante mit einem Stück Plastik nach unten hin zu verlängern. Höllisch unbequem, weil man den Kopf nicht mehr richtig drehen kann, aber geholfen hat's trotzdem nichts. Ich probiere weiter :)

  • ich fahre den Schuberth S2 und kann die Probleme mit den Windgeräuschen nicht bestätigen. Zur Arbeit fahre ich immer mit meinem alten Nexo und das ist dann ein Unterschied wie Tag und Nacht aber klar ab 160 hört man schon Windgeräusche das ist doch normal bei einem Nakedbike wenn ihr das nicht wollt müsst ihr euch entweder ein anderes Motorrad kaufen oder einen großen Windschild dranbauen.

    Aussagen die die welt nicht braucht -.-
    Es geht hier um nervende, laute Windgeräusche ab 80 aufwärts und nicht um krach bei 160 was ja jedem klar sein sollte.

  • ich fahre den Schuberth S2 und kann die Probleme mit den Windgeräuschen nicht bestätigen. Zur Arbeit fahre ich immer mit meinem alten Nexo und das ist dann ein Unterschied wie Tag und Nacht aber klar ab 160 hört man schon Windgeräusche das ist doch normal bei einem Nakedbike wenn ihr das nicht wollt müsst ihr euch entweder ein anderes Motorrad kaufen oder einen großen Windschild dranbauen.


    Dann solltetst du aber schleunigst zum HNO gehen, wenn du erst ab 160 Windgeräusche hörst :freak:lachen
    Das schafft auch kein Schuberth dieser Welt...

    Der, der die nackte Britin reitet, welche auf flotte Dreier steht


    Gemacht:
    Bodis Duobolico,LSL 2Slide Rastenanlage,LSL AX00,Highsider Victory+ABM Lenkerenden,Wilbers Federn,DWS Sitzbank,V-Trec Hebel,Flyscreen,Bugspoiler,Soziusabdeckung,Radabdeckung,Highsider PenHead Blinker,Protech KZH,Barracuda Kettenschutz,Carbonkettenfinne,Triumph-Motorschutz+Rahmenschutz+rote CNC-Öleinfüllschraube+Bobbins+Achsslider,Osram Cool Blue Intense,Scottoiler e-SystemV2,Rizoma Griffe

  • Ein Halstuch hat bei mir alles nur noch verschlimmert.


    Meine neue Jacke kommt heute und ich hoffe, dass ich sie am Abend noch testen kann.


    Edit: Habe die Jacke zwar bekommen, aber momentan schüttet es wie verrückt. Leider ist sie mir auch beim Ärmeldurchmesser zu klein und das ist unbequem bzw. komm ich fast nicht mehr raus. Deshalb geht sie retour und ich starte einen neuen versuch

    Einmal editiert, zuletzt von ManiW ()

  • So,


    jetzt hatte ich auch ein MRA Windschild montiert, was nach allgemeiner Aussage im entsprechenden Thread ja die wirkungsvollste sein soll. Fazit: Keine Änderung, selbst auf verschiedenen Höhen hinter dem Schild gibt es keine Besserung.


    Mittlerweile fahre ich auch wieder ohne Motosafe-Stöpsel. Ich bin sogar fast der Meinung, dass das einen Ticken leiser ist.



    PS: Ich schreibe mal die Mods an, ob die Thematik ausgelagert werden kann. Wir suchen ja nicht mehr nach dem, was die Allgemeinheit als leisen Helm bezeichnet. Link folgt dann hier.