Beiträge von ndrs!

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

    Was ich mich dabei immer frage, wie die Hersteller sich durch die Homologation mogeln. Zumindest glaube ich kaum, dass bei der erstmaligen Prüfung bei der Zulassung eine so grobe Toleranz genutzt wird. Was also bleibt sind s.g. Gold Samples, die so nie auf dem Markt landen und speziell für die Prüfung hergerichtet werden. Dann wäre es zu schade, dass es keine stichprobenartigen Kontrollen von Anlagen aus dem Handel gibt.

    Ich stimme dir zu, sofern man es nicht weiß oder eh nicht mehr ändern kann oder die Problematik für sein Gewissen abgewogen hat. Mein Post war auch nicht explizit an dich gerichtet. Aber generell ist die Toleranz hauptsächlich dazu gedacht die Unsicherheit der Messung aufgrund der Umgebungsbedingungen abzudecken, nicht die Fertigungsschwankung des Auspuffs oder dass sich der Halter etwas vertan hat.


    Die gegebene Toleranz von 5dB(A) entspricht einer subjektiven Erhöhung der Lautstärke um ca 60%. Das ist schon sehr viel, aber vom Gesetzgeber eben ein großes "Im Zweifel für den Angeklagten". Wenn es (was natürlich äußerst unwahrscheinlich ist, aber darum geht es ja nicht) dazu kommen würde, dass bei einer Polizeikontrolle eine Messlabor oberster Güte aufgebaut würde und dort drin 95dBA gemessen würden, so wäre der Halter dran.


    Oder anders formuliert: Wer mutwillig und in vollem Bewusstsein diese Messtoleranz ausnutzt handelt illegal. Jedoch ist es praktisch nicht nachweisbar. Deswegen toleriere ich es, muss es aber noch lange nicht gut finden.

    Letztendlich dürfte es darauf hinauslaufen, dass der Fahrradfahrer höchstens eine Teilschuld bekommen würde, die davon abhängt, ob und wieviele Regeln er gebrochen hat, als er dort gefahren ist, wo er es tat. Eine komplette Schuldfreiheit des Threaderstellers halte ich äußerst für unwahrscheinlich.

    Ein paar wichtige Informationen fehlen noch:

    - Negativfederweg korrekt mittels Vorspannung eingestellt?

    - Bereits die vorhandenen Threads im Forum gelesen (Wilbers usw.)?

    - Wieviel wiegst du?


    PS: falsches Subforum (Meldung ist raus)

    Sehe jetzt für die Sekunde die ich da mehr brauch keinen Grund den Aufpreis zum anderen Ständer zu zahlen. So viel besser kann der kaum sein auf dem angehobenen Moped sitzen muss ich auch nicht, zu welchem Zweck auch...

    Das ist so ein personenbezogenes Ding. Das Verhältnis von (verlorene Lebenszeit)/(Geld) oder auch (graue Haare)/(Fummelei) ist leider nicht über die komplette Menschheit konstant. :freak

    English Version below.


    Von einer Änderung der werksseitigen Ölviskosität habe ich noch nichts gehört.

    Wenn du dir nur zutraust 5% einer Tracer900 nutzen zu können, werden es bei der Tracer700 nicht mehr als 10% sein. Ich glaube kaum, dass eine leicht veränertes Gabelöl einen Unterschied für dich machen werden.


    So, wie es in deinem Text scheint, wird die Tracer dein erstes Motorrad. In dem Fall kann ich nur empfehlen, dir weniger Gedanken über Feinheiten der Fahrwerkdynamik zu machen, die irgendjemand mal irgendwo festgestellt haben will. Stattdessen solltest du erstmal grundlegende Routine in das Fahren zu bekommen. Dann wirst du Mängel irgendwann selber identifizieren können.


    Sollte es dann nötig sein, ist das Gabelöl schnell getauscht. Kosten und Aufwand sind gering. Das sollte kein wichtiges Kriterium beim Kauf sein.


    ---

    I never heard of any change of the OEM oil viscosity.

    If you are confident in only using 5% of a Tracer900, you will probably use no more than 10% of a Tracer 700. So I don't believe a slight difference in the suspension oil will make any difference to you.


    As it seems to me from reading your text the Tracer will be your first bike. In that case I recommend worrying less about absolute accuracy of the suspension, that anybodyclaims to have noticed at any point. Instead get lots of basic routine in driving. Sonner or later you will identify any shortages by yourself.


    In case the fork oil is changed quick and easily. Cost and needed time are low. So this should not be an important criteria for the purchase.

    Offroad Chris Es wäre vielleicht von Anfang an zweckmäßig gewesen, wenn du deine Kriterien dargelegt hättest und dazu geschrieben hättest, welche Varianten du schon angesehen hast und was an denen dir nicht passt.


    Wie du aktuell siehst, bekommst du viele sinnvolle Antworten mit Dingen, die du offenbar schon wusstest, du aber erst nach und nach zu erkennen gibst. Das macht die Diskussion extrem zäh und mühsam, wenn die anderen aus deinen Antworten herausfinden sollen, was du eigentlich willst.

    Dein erster Post las sich eher wie ein "Hilfe, ich bin unfähig Google zu verwenden und hab mich noch überhaupt nicht mit dem Thema selbstständig auseinandergesetzt."

    Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.

    Da sollte sich was finden lassen. Wichtig ist es, den richtigen Suchbegriff zu finden. In diesem Fall muss man etwas Kreativität beweisen, um auf diese ungewöhnliche Wortkombination zu kommen.

    Warum in der EU nichts passiert ist mir rätselhaft, die Dinger sind blendfrei zu justieren und ein echtes Upgrade.

    Es gab wohl schon einige mal Ansätze, die Dinger EU-weit zuzulassen, was aber immer wieder verschoben wurde. Allerdings findet man auch z.B. sowas: Lichttechnische Eignungsprüfung von Retrofit-LEDs als Ersatz für Halogenglühlampen in Kfz-Scheinwerfern

    Aus dem Fazit:

    Zitat

    Die durchgeführte Untersuchung hat gezeigt, dassbei der Verwendung aktuell verfügbarer Retrofit-LEDs keine Erhöhung der Sicherheit im nächtlichen Straßenverkehr gegeben istund die Verwendung nicht zu empfehlen ist.Dies liegt an der geringeren Reichweitebeim Einsatz im Gesamtscheinwerfersystem und an der Erhöhung des Blendpotentials im Vergleich zu Halogenglühlampen. Der Hauptgrund für diese Veränderungen des Scheinwerferlichtbilds ist die Abweichung in den geometrischen Abmessungen.

    Leider kommt es ja nie rüber, wie in echt. Das weiß ich aus eigener Erfahrung im Bereich der PKW.

    Und ein vor Subjektivität triefender Text eines dir nicht näher bekannten Forenmitglieds kannst du mehr Erkenntnisse entnehmen?

    Zitat

    Eine Frage bleibt für mich ungeklärt: knallt der Auspuff, nach dem man das Gas wegnimmt?

    Hoffentlich nicht. Sonst würde ich ihn reklamieren.