Beiträge von Apollo

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

    Bin der selben Meinung wie meine Vorredner, würde am Anfang einer Motorradkarriere auch erst einmal eine Gebrauchte kaufen.

    Eventuell kann man sich dadurch die Vollkasko Versicherung sparen, SF Klasse optimieren und später beim Neukauf günstig VK versichern.


    So hatte ich das damals als Wiedereinsteiger gemacht, erst eine gebrauchte Kawa ohne VK, dann neue Tracer mit VK.

    Apollo , hat dein Bekannter noch Garantie auf dem Bike bzw. die Wieviel te Inspektion macht er denn.

    Ich bin Neuling also könnte ich mich irren, aber habe es so verstanden das es die Vertragswerkstatt sein muss bei z. B. der 1000km Ins.


    Wenn die Garantiezeit sowieso abgelaufen ist, kann man ja flexibler sein.

    Das Motorrad ist schon lange aus der Garantie, 4,5 Jahre jung.

    Ich beobachten weiter die Stundensātze, meine Werkstatt verlangt 85 Euro, wenn der Satz über die Schallgrenze von 100 geht, versuche ich es auch Mal bei der Freien.

    Mal eine Frage in Sachen Inspektionen:
    Geht jemand auch zur "freien Werkstatt"? Ein Bekannter macht das, geht nicht mehr mit zur Honda Werkstatt, da Stundensätze von über 100 Euro aufgerufen werden, er ist sehr zufrieden mit seiner freien Werkstatt. Bekommt auch das Inspektionsheft gestempelt, angeblich arbeitet die Werkstatt auch nach dem Wartungsplan.

    Und das original Fahrwerk (und wir haben bereits das neue MT Modell) ist, im Vergleich zu vielen anderen Motorrädern, ein Witz. Billiger geht‘s nimmer. Da hätte ich lieber 500,- mehr gezahlt.


    Also toll ist m.E.n. anders. Man muss halt was dran machen damit sie toll wird. Dann ist sie auch toll.:daumen-hoch

    Nicht jeder will das Motorrad ausreizen und ist Profi Fahrer. Wem das Fahrwerk nicht gut genug ist, hat ja zig Möglichkeiten es zu verbessern. Die Mittelklasse ist im stärksten Wettbewerb, finde das Yamaha Konzept da goldrichtig. Am Motor kann man heutzutage nicht viel machen, dass passt bei Yamaha, dass andere kann jeder für sich entsprechend optimieren.

    Im Premium Bereicht z.B. BMW 1250 kommt es auf 3000 Euro mehr oder weniger beim Endpreis nicht drauf an, in der Mittelklasse schon.

    KTM fährt eine andere Verkaufsstrategie als die Japaner. Höchstleistung steht mehr als Zuverlässigkeit im Mittelpunkt. Bei den Japanern ist es umgekehrt.

    Was nützt eine Tankdeckelsicherung wenn man ihn vergisst zu zumachen?

    Da kommt doch eine Fehlermeldung, Motor springt dann nicht an und Fehlercode = "Tankdeckel fehlt" erscheint im Display oder wird mit einer politisch korrekten, geschlechtsneutralen Stimme angesagt.....:brauen

    . Jedesmal zieht ein LKW nach links ohne Blinken, und ein Motorrad wollte grad vorbei. Beide leider tot.

    Die Blinkmüdigkeit vieler Verkehrsteilnehmer wird noch viele Unfälle verursachen. Auch ohne Grund stark abbremsen und dann erst, wenn überhaupt, zu blinken, ist in Mode gekommen.

    Wollen die Leute Strom sparen oder ist die Funktionsweise des Blinkens so schwer zu verstehen?

    Gutes und wichtiges Thema!

    Speziell in Kurven verunglücken auch viele Fahrer, Selbstüberschātzung?


    Vielleicht wollen auch zuviele Leute Rennfahrer sein, haben aber halt die Fāhigkeiten dazu nicht.

    Ich selbst habe großen Respekt vor Kurven und Straßen die ich nicht kenne und einsehen kann.

    Rennfahrer will ich auch nicht mehr werden, oberstes Ziel kein Unfall erleiden, danach Spaß haben.

    Es ist ganz natürlich und menschlich, dass viele Fahrer nach der höheren Liga schielen, von MT03 auf MT07, dann auf MT09 und letztlich auf die MT10. Ob ein MT10 Fahrer sich jemals auf eine "Abstufung" MT07 einlassen und glücklich werden kann?


    Dann kommt noch die Frage, ob der Käufer eher rational oder emotionell kauft. Mir reicht die Tracer 700 bei 90% meiner Fahrstrecken, nur bei Autobahnfahrten hätte ich gerne die 900er. Für die 10% lohnt sich ein Umstieg aber kaum.


    Sitzposition: Finde den Punkt auch sehr wichtig, bei meiner Ex Kawa war mir der Kniewinkel zu gering. Längere Strecken waren unbequem. Das muss schon alles passen.

    Aber echt nicht einfach, wenn man so die Wahl hat... Letztendlich kommt man ja - je nachdem wie offen man ist - nicht um einige Probefahrten rum...oder wie habt ihr das gemacht?

    Keine Probefahrt. Da ich meine Tracer damals im Februar kaufte, habe ich beim Händler nur eine Sitzprobe gemacht. Zuvor hatte ich halt per Testberichte, Wartungsplänen (wegen Folgekosten), Foren, Versicherungsprämien, Verbrauch... unterschiedliche Modelle verglichen.

    Ich fahre die Tracer immer noch voller Freude.

    Wisst Ihr wie Ihr Euch bei einer Verkehrskontrolle, bzw. bei den Polizeianweisungen zu verhalten habt?

    Die Älteren von Euch kennen sicher dieses Aufklärungsvideo vom "Siebten Sinn" !

    Ob Zivilpolizisten bei Dunkelheit immer noch keine Fahrzeuge anhalten/überprüfen dürfen? So war es früher einmal:

    Bitte melde dich an, um dieses Medienelement zu sehen.

    Das letzte Wochenende war gut zum Motorradfahren. Ich hatte die Gelegenheit einmal die Kawasaki Ninja 400 zu fahren. Es ist eine ganz kleine handliche Maschine, gegenüber der Tracer wirkt sie sehr klein und niedrig.

    Sitzposition: Etwas liegend, Stummellenker, Kniewinkel noch ok bei meinem 1,82 m.

    Motorcharkteristik: Drehorgel! Im unteren Bereich kommt nicht viel aus dem 400 cm Motor (im Vergleich zur Tracer), ab 7000 U/min wird sie bissig. Auf der Autobahn lief sie 182 km/h max., für so eine kleine Maschine doch sehr schnell!

    Im Harz bei Kurvenfahrten war die Ninja400 in ihrem Element, mehr Motorrad braucht es da nicht.


    Positiv: Super helles doppeltes LED Licht. Klein und wendig, auch gut für den Stadtverkehr, prädestiniert für Kurvenfahrten


    Fazit: Für überschaubare Strecken sicherlich ein interessanten Moped, nichtsdestotrotz würde ich nicht mit meiner Tracer tauschen wollen.

    Manchmal geht NEUTRAL auch bei meiner Tracer nicht gleich rein (2 zu 1 oder 1 zu 2 ohne auf Neutral zu kommen). Beim zweiten Mal klappt es dann.

    Das Klacken ist schon recht laut. Hatte vor einigen Tagen eine ältere V Strom 650 als Leihmaschine gefahren, da ging die Schaltung wesentlich besser. Bei meiner Ex Kawa war der Gangwechsel gegenüber der Tracer lauter.