Beiträge von Patnican

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

    Ich muss zugeben, dass ich sehr skeptisch bin, was die Zulässigkeit dieses Scheinwerfers angeht. Die Blinkerfunktion ist definitiv nicht statthaft. Bevor man sich soetwas für teuer Geld für den Elektromüll kauft, vorher nochmal die definierten Funktionen prüfe,.

    Meine flexible Titanbrille beschlägt bei jedem Ampelstop im C3 sofort so lange ich das Visier nicht öffne. 3 Atemzüge und ich steh im Nebel, voll ätzend.

    Sowohl bei meinem C3 als auch beim C4 ist das nicht vorgekommen. Meine Titanbrille scheint wegen meines Schwellkopps minimal zu breit für meine Schuberths zu sein, sie wird immer minimal in der Breite geklemmt und wird so alle sechs Wochen von meinem Optiker schnell gerichtet. Alles kein Problem, auch nicht für die Sehschärfe bei der Gleitsichtbrille.

    Nach ersten Versuchen, mein Navi-Handy an der vorhandenen Strebe unbefriedigend zu nutzen habe ich mir die Givi-Strebe zugelegt und bin vollends zufrieden. Die Anbringung an der vorhandenen Lenkerstrebe scheiterte, weil das Handy entweder an meinem Tankrucksack hanängenblieb oder bei etwas anderer positionierung meinen Tacho verdeckte. Also untauglich. Mit der Givi-Strebe ist eine optimale Polition gefunden.

    ..... skeptisch macht mich aber das Gutachten mit der hinterlegten Rahmennummer. Die muss man ja immer mit angeben, wenn man die Drossel neu kauft, aber wozu dient das und könnte ich theoretisch auch einfach eine gebrauchte kaufen, bei der die Rahmennummer im Gutachten nicht der meiner MT übereinstimmt?

    Danke schon mal im Voraus

    Hallo, Deine Skepsis ist angebracht und berechtigt: die vom Hersteller gekaufte Drossel wird von diesem nur mit der von Dir angegebenen FIN verkauft. Damit übernimmt er die rechtliche Gewähr, dass die von ihm verkaufte Drossel die im Gutachten angegebene Spezifikation einhält. Was bei der FIN Deiner MT nicht zwangsläufig stimmen muss. Du wirst also mit diesem "Angebot" keine Freude haben, da Dir dein Krad bei der nächsten Kontrolle / TÜV stillgelegt wird und ggfls. ein Strafverfahren wegen Fahren ohne FE und Verstoß gegen Zulassungsbeschränkungen droht.

    ich Selber möchte meine wieder höher legen, habe auch noch Tellerfeder und Umlenkhebel für hinten, allerdings habe ich noch kein Drehmoment, mit welchem das Federbein anzuziehen ist, hat einer von euch die relevanten Drehmomente?

    Folgendes habe ich aus einem Dokument entnommen, welches hier mal veröffentlicht wurde. Für die Korrektheit der Daten kann ich natürlich nicht garantieren.

    Umlenkhebel-Mutter


    M10


    40 Nm


    Übertragungshebel-Mutter (Um-


    lenkhebelseite)


    M10


    40 Nm


    Federbein-Schraube (vorn)


    M10


    44 Nm


    Federbein-Mutter (hinten)


    M10


    40 Nm


    Meinem Wissen nach ist die Kühlerverkleidung kein sicherheitsrelevantes Bauteil und hat keinen Einfluß auf das Fahrverhalten. Deshalb gibt es dafür, egal von welchem Hersteller auch immer, keine ABE und entsprechend auch keine e-Nummer am Bauteil.

    Ich habe ihn (C4 Pro) letzten November mit Black Friday Rabatt inkl. dem teuren Pro-Gedöns für 397€ gekauft.

    Die Aufrüstung der Steuereinheit und Akku (SC1 Advanced) hat gut 180€ gekostet. Ich war früher auch so, brauche ich nicht.


    Aber es ist schon angenehmer die Navi-Anweisungen nicht mehr visuell erfassen zu müssen, sondern sie aufs Ohr zu bekommen. Darüber hinaus hat die Honda Bluetooth und es gibt die APP Roadsync, womit auch noch ein paar nette Gimmicks dazu kommen, die ich mittlerweile auch nutze.

    So mache ich das auch, ich lasse mich auf langen unbekannten Touren übers Ohr von Kurviger leiten. Da ich allein fahr, reicht mir ein China-billig-Bluetooth-Headset für 50 Eoronen, das seinen Dienst seit bald über fünf Jahren ohne Mucken versieht, da will ich nicht das fünffache für keinen Mehrnutzen bezahlen.

    Ich habe mir jetzt einfach noch mal den Schuberth C3 Pro gekauft. (konnte in günstig erwerben)

    Mit dem Helm war ich ja auch all die Jahre immer sehr zufrieden.

    Das SRC-Sytem was bei dem Helm ja nicht so dolle sein soll habe ich nie genutzt, ansonsten ist er mir leise genug passt mir perfekt und wie heist es doch so schon:

    never change a running system :lachen

    Das ist nicht zu unterschätzen. Angeregt durch diesen Thread habe ich mich nach 10 Jahren Schuberth C3 auf die Suche nach Neuem gemacht. Diverse Anproben unterschiedlicher Klapphelme verschiedener Marken ließen mich letztendlich beim Schuberth C4 Basic hängen, da er perfekt sitzt. Stimmt: ich musste eine deutlich Größe Kopfgröße als beim C3 wählen, aber auf meiner Murmel schmiegt er sich wie anfangs der C3 super an. Das Sichtfeld ist deutlich größer geworden. Da ich dieses teure Pro-Gedöns nicht benötige fand ich ihn für 350 Steine angemessen erschwinglich.

    Ja,Roadstar GTX , leider habe ich den Karton vernichtet, im Stiefel ist ein Aufnäher, der mir nicht eindeutig sagt, welche Variante ich habe,


    Halt - gefunden: Laut Einnäher im Stiefel und Produktbeschreibungsheft habe ich Level-2-Stiefel

    Wenn ich das so richtig in erinnerung habe, ist diese Tieferlegung eine Kombination aus verschiedenen Maßnahmen: Gabel vorn 23mm durchstecken, Distanzscheibe und Anschlagpuffer in hinterem Federbein verbauen, Umlenkhebel austauschen und Seitenständer kürzen.

    Moin zusammen, lese ich es richtig, dass eine Lenkererhöhung von 20mm , bei einer Tracer700 , OHNE Veränderung der Leitungen passt.

    Gruß aus dem Norden

    Um die Information zu vervollständigen: meine Voigt 20mm Lenkererhöhung passt perfekt, ohne etwas an den Leitungen geändert zu haben und von irgendwelchen Lenkeinschlags-Beeinträchtigungen betroffen zu sein!

    "uff" ist zumindest kein Oberfrängisch.

    Typischer Dialogbeitrag aus dem Landkreis Hof: "Bass fei auf, gleich gibts Schelln!"


    Da wo die Hasen Hosn usn die Hosen Husn haßen...

    Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.