Beiträge von Thirk

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

    Und ich dachte solche Threads sind Lückenfüller für den Winter, um die Warterei auf den Frühling zu verkürzen.


    Streitet euch nicht über Recht oder Unrecht. Es wurde entschieden im Namen des Volkes.

    Schwingt euch besser aufs Moped und geniest das Wetter. Ich bin heute bereits früh morgens Richtung Mondsee, Fuschlsee, Wolfgangsee und Attersee. Traumhaft...!:megagut


    Ach, ganz nebenbei. Ich spiele auch gerade mit dem Gedanken mir eine MT-10 zuzulegen. Die hat einfach eine Klasse Ergonomie für etwas größere.

    ... und nimm kein Alu, das ist zwar leicht zu verarbeiten, aber genauso hälst keine Vibs, nichmal vom 4-Zyl.auf Dauer

    Ich denke mal das soll heißen, Aluminium hält keine Vibrationen aus.

    Das so zu pauschalieren halte ich für überzogen. Bei einer R1/MT-10 ist der ganze Rahmen aus Alu, viele Anbauteile wie Griffe, Hebel Lenker usw. werden aus Alu gefertigt, ich habe noch nie was von einer von Vibrationen zerbröckelten R1 gelesen.

    Ja, es gibt Alu und es gibt Alu. Deshalb ist es dann vielleicht auch nicht ganz so verkehrt das es ABEs gibt, wo die Teile geprüft wurden.

    Und die neue Swinge hat das Problem nicht 🤔

    naja, meine 2017er hat bereits werksseitig die Folie unter dem Kettenschleifer. Ich hatte kürzlich die Räder draußen für neue Pneus aufziehen und habe dabei der Schwinge meine besondere Aufmerksamkeit gewidmet und sie Hohlraum versiegelt. Rost konnte ich nichts finden.

    Moien,


    Ich glaube Yamaha ist sehr optimistisch mit den Drehmomenten.Auch 150 Nm für die hintere Achsmutter ist sehr viel.Mit Gefühl und fertig.


    mfg Guy

    Aber nur wenn man Drehmomente so großzügig auslegt. Das Drehmoment der hinteren Achsmutter ist mit 105 Nm angegeben, nicht mit 150 Nm.

    An den Teilen wo ich bisher umbauten tätigte waren die Drehmomente immer stimmig. Lenker, Gabelklemmungen, Bremssattel etc.


    Edit sagt: Somson war schneller :brauen

    Wow, sieht ja übel aus und rechts neben dem großen Riss auch noch ein paar Mikrorisse. Schaut aber nicht so aus als sei das alles bei einem einzigen Ölwechsel entstanden.

    Von so einem defekt an der MT habe ich noch nie was gelesen.

    Die Z900 ist sicher ein Klasse Bike und ich schrieb ja irgendwo auch schon mal das sie in meiner Auswahl ist. Probesitzen mit der hohen Sitzbank hat geklappt, mit der normalen kein dran denken bei 185cm+. Wie groß bist du wortex


    Allerdings muss sich Kawa mal Gedanken machen etwas mehr Elektronik einziehen zu lassen. Auch wenn es es vielleicht nicht sein muss, der Mitbewerb hat es und der Kunde will es. Dann sollten die sich ebenfalls Gedanken machen die Inspektionsintervalle anzuheben. Wieder, der Mitbewerb macht es und der Kunde will es. Und, es zeugt nicht von sehr viel Vertrauen ins eigene Produkt, auch wenn es nur darum geht ein paar Schrauben zu kontrollieren.

    Seltsam, irgendwie sind genau die markierten Worte das was bei mir hängenbleibt nach dem lesen deines Beitrags. Und irgendwie passt das nicht so ganz zusammen. Aber gut.


    Youtube kannst du auf jeden Fall heranziehen, Euro 4 gibt es bereits ab 2017 schon bei der MT-07 Vorfacelift. Da deine 2018er technisch identisch ist und auch die Auspuffanlagen gleich sind, ist das vergleichbar. Und mittlerweile gibt es genügend Euro 4 AGA Videos bei YT.

    Deshalb schrieb ich "nach Anleitung" evtl. abweichend. Breeze hatte es ja schon geschrieben das es bei 3rd oft anders ist.

    Mir war es halt aufgefallen auf deinen Fotos. Und da daran ja doch ein Leben hängen kann, mein Hinweis. Aber, das wäre dann ja geklärt. :brauen

    Ohne die Oberfläche zu beschädigen wird das wohl nichts.


    Aber was habe ich neulich von einem Bekannten gehört, der in einem der großen Motorradzubehör-Läden war. Da werden die günstigen Helme der Hausmarke gekauft, zusammen mit einem Shoei Aufkleber.


    Was hindert dich somit daran hier ähnliches zu machen, siehe HIER

    Das Problem bei der Folie ist, beim Schrauben anziehen verzieht es die bis zum zerreißen. Mattschwarz aus der Sprühdose wäre einfacher.

    Kontrolliere mal den Spalt deine Lenkerklemmung. Normal sollte vorne kein Spalt sein, sondern nur hinten. Außer natürlich der Hersteller der Klemmung beschreibt das in seiner Anleitung anders.

    naja, ist an sich ja nicht notwendig->siehe Intervall. Aber: Der Kostet ja nicht so viel und wenn man schon dran ist. So ist der Mehraufwand, auch finanziell, doch recht gering und man kann sich sicher sein dass der Filter wieder die volle Filterkapazität hat.

    Von der Filterleistung ist es sicher nicht notwendig. Allerdings verbleibt gerade im Filter eine nicht geringe Menge an "Altöl", wenn der nicht gewechselt wird. Und wenn man sich die Angaben im Reparaturhandbuch ansieht, sind das 0,3 Liter, was auf die Gesamtmenge (Neumotor oder nach Zerlegung 3,0 Liter) 10% sind. Das ist für mich der Grund den Filter immer mit zu wechseln.


    Ölmenge:

    Ölwechsel ohne Filterwechsel: 2,3 Liter

    Ölwechsel mit Filterwechsel: 2,6 Liter

    Die Ölsorte Vermerken hat wohl eher was damit zu tun wenn du nachfüllst, da es mineralische, teilsynthetische und vollsynthetische Öle gibt und man schon das gleiche verwenden sollte. Beim Ölwechsel ist das eher untergeordnet und das bisschen was im Motor verbleibt ist egal, weil du es sowieso nicht raus bekommst. Wechsel den Ölfilter in jedem Fall mit und lasse das warme Öl gut abtropfen.

    Wenn ich die Kette reinige und neu einsprühe, ziehe ich immer eine Doppelseite der Tageszeitung zwischen Reifen und Kette rein. Damit kommt ausschließlich Fett auf die Kette und auf die Zeitung. Das HKS kenne ich nicht, ich bin mit dem S100 weißes Kettenspray zufrieden.

    Naja, blöd nur, das der Wartungsplan dann doch einiges mehr umfasst als Ölwechsel und während das Öl raus läuft Schrauben, Licht, Reifen und Bremsen zu kontrollieren und die Kette einzusprühen.

    Für diese Arbeit ist selbst 140€ dann richtig viel Geld, hat aber den Vorteil das du nach einem Kaffee dein Bike gleich wieder mitnehmen kannst.

    Echt klasse Bericht, man spürt die Begeisterung hautnah. Ich wünsche dir echt viel Spaß mit der Niken.

    War heute mal beim Yamaha Händler, weil ich für 2020 evtl. auch was neues suche. OK, mich zieht es gerade mehr zur MT-10.

    Dennoch würde mir nie einfallen dir die Niken madig zu reden. Warum auch, wenn sie dir gefällt.

    Denke dir einfach, das ist der Neid der Besitzlosen...

    Heut mal 2 Fotos gemacht, Niken von hinten und schon würde keiner anzweifeln das es ein Motorrad ist.

    PS, ich würde dich auch grüßen...:peacy


    Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.

    Ich hatte den TRW MCL100 zum Test, der war mir zu stark nach hinten gekröpft im Vergleich zum ABM 0229.