Beiträge von Thirk

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

    Auch wenn die "gelbe" Moto Cage nicht meins ist, so ist es beinahe eine Schande sie zur Normalo umzubauen.

    800€ Aufpreis waren das damals und du hast etwas außergewöhnliches...


    Umbauen geht, sollte auch nicht allzu aufwändig sein, vorausgesetzt die Felgen werden nicht umgelackt. Kommt halt auch immer darauf an was du selbst machst.


    Wenn sie dir optisch bereits beim Kauf nicht zusagt, ist sie nichts für dich. Dann würde ich mich um eine andere MT-07 umschauen.

    Lieferzeit für die MT-07 in Yamaha Blue ist April 2020 lt. Lieferzeitauskunft Yamaha Germany.






    Nein, das war natürlich Sarkasmus. Aber wer so einen ersten Beitrag schreibt, hat es nicht anders verdient. :lachen

    Trotzdem herzlich willkommen und viel Spaß hier. Ich wünsche dir eine laaange Vorfreude. Ups, da bricht es schon wieder durch...:ablachen

    Da hängt doch die rote Farbe vom Feindkontakt noch dran.


    Entweder es war ein rot lackierter Randstein, oder das rote Montagewerkzeug deines Schraubers.

    Sollte sich rausfinden lassen.

    Da habe ich noch was.

    In meiner COC steht folgendes:

    1. Vehicle identification number: XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX

    conforms in all respects to the type described in EU type-approval e13*168/2013*00040*00

    (CV* type-approval: e13*168/2013*00041*00) issued on 29-08-2016 (CV* issued on:

    29-08 - 2016) and can be permanently registered in Member States having right/left-hand

    traffic and using metric units for the speedometer.

    Schiphol-Rijk, The Netherlands, 16-08-2017



    Und in der Zulassungsbescheinigung II

    Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.

    Bei meiner passt das alles ziemlich logisch zusammen...

    Danke für den Daumen nach unten.


    Aber wie man sieht wurde der Titel nachträglich geändert von „Inspektionskosten 1000er Vergleich“ zu „Tenere 700: Inspektionskosten 1000er Vergleich“.


    Und da es bereits einen Thread mit reichlich Inspektionskosten gibt war meine Antwort so verkehrt nicht. Riechen konnte ich nämlich nicht das es sich um die Tenere handelt.

    Wenn du 150ml auf 100ml reduzierst oder 100ml auf 50ml reduzierst (vorher halt 50ml mehr Öl eingefüllt), ergibt sich in Fall 2 ein höherer Druck.

    Sorry, das ist keine Erklärung. Ich wollte es halt verstehen.


    Da die Gabel nicht aufgepumpt wird, herrscht im inneren dieser der ganz normale atmosphärische Druck von ca. 1 Bar. Egal wie viel Luftpolster. Vergleiche dazu mal mit einer Luftpumpe. Wenn ich mit einer Kraft X auf die Kolbenstange drücke, wird vorne der gleiche Druck entstehen, egal in welcher Stellung sich die Kolbenstange gerade befindet.


    Die Druckerhöhung beim Einfedern durch Komprimierung wird ebenfalls identisch sein, da die Oberfläche mit der die Luft auf das Öl drückt identisch groß bleibt.


    Einzig die Progression mit einem geringen Luftpolster wird sich erhöhen, da weniger komprimierbare Luft in der Gabel ist und sich eine Flüssigkeit nicht komprimieren lässt.


    So ist mein Verständnis dafür, bis es mir jemand anders erklärt.

    Da muss man aber in Maßen arbeiten, da eine Reduktion des Luftpolsters auch den Druck in der Gabel beim Einfedern erhöht und man irgendwann an den RWDRs vorbei bläst (= es suppket oben aus den Tauchrohren raus). Ist jetzt auch nicht dramatisch, aber wenn das passiert, muss man halt wieder zurückrudern mit dem Luftpolster und Öl nachfüllen.

    Ich überlege gerade warum weniger Luftpolster den Druck in der Gabel verändern sollte und komme nicht auf die Lösung.

    Klar, Luft lässt sich komprimieren, Öl dagegen nicht. Aber die Last mit der die Luft auf das Öl drückt bleibt doch bei identischer Belastung gleich, somit auch der Druck in der Gabel.


    Erklär doch mal...

    Das kann mMn garnicht gehen, da die Motorkontrolleuchte angeht wenn die Lambasonde nicht da ist.

    So ist es. Und der Fehler löscht sich vor allem nicht alleine, der muss gelöscht werden.

    In diesem Zusammenhang wäre interessant was der Vorbesitzer gemacht hat das kein Fehler gesetzt wird.

    Ich habe beim Tanken mein Motorrad fast hingeworfen und kurz vorher abgefangen. Bei der nächsten Inspektion hat mein Freundlicher mir gesagt, er konnten das in den Diagnosedaten auslesen und die Zündung war schon aus.

    Ich glaube an deinem Händler ist ein kleiner Geschichtenerzähler verloren gegangen oder er hat einen Kasperl gefrühstückt.

    Der kann einen fast Umfaller auslesen :ablachen

    Na dann, ja nicht mit zu viel Schräglage in die Kurve fahren, wer weiß was der dann erst ausliest.

    Ich würde sagen, es geht niemanden was an, auch nicht den Händler...

    Blöd wäre nur, wenn es doch Beschädigungen gibt, die auf einen Unfall schließen lassen und die du nicht gesehen hast.

    Ja, es gibt einen Sensor. Dieser zeichnet auch einige Zeit nach Zündung aus einen "Umfaller" auf.

    Da hat er ja nochmal Glück gehabt das es ein Rutscher und kein Umfaller war.


    Du meinst, der Händler sieht die Kratzer nicht?

    Keinen Kratzer kann man nicht sehen.

    "Zitat" Ansonsten sieht man keinen einzigen Kratzer, Delle oder sonst was

    Hallo Timo,

    herzlich willkommen und viel Spaß mit deiner MT und dem Forum.


    2018 kann übrigens nicht sein, dann wäre es nämlich bereits die Facelift MT, was definitiv nicht der Fall ist.