Beiträge von Thirk

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

    Das Problem ist, das sich Aufzeichnungen von Endgerät zu Endgerät unterschiedlich anhören. Mein erster Gedanke war auch Lagerschaden, deshalb die Fragestellung. Ich bin wieder bei Lagerschaden gelandet, kann mir nur nicht erklären wie das mit der verstärkten Motorbremse zusammenhängt. Ein Gedanke wäre noch verstellte Steuerzeiten. Dazu hätte aber die Kette überspringen müssen.

    Ich hätte da ein paar Fragen.

    1. wie lange, mit welcher Drehzahl warst du auf der Autobahn unterwegs?
    2. Ölstand passt?
    3. wie viele KM bist du bereits mit diesem Geräusch gefahren?
    4. bis zu welcher Drehzahl mit diesem Geräusch hast du sie gedreht?
    5. läuft sie sauber im Standgas?
    6. merkst du einen Leistungsverlust?

    Übermut tut selten gut. Und wenn man es nicht erwarten kann den neuen Auspuff zu hören wird schon mal gestartet ohne das die Lambdasonde wieder eingesteckt ist. Schon ist es passiert, die MKL leuchtet. Es soll so Helden geben die auch mal ohne Auspuff den Motor anwerfen. Auch das geschieht ohne Lambda, Ergebnis wie vorstehend.


    Fahr in die Werkstatt und lass den Fehlerspeicher zurücksetzen.


    Bzgl. ABS. Tja, man weiß nicht was der Kollege sonst noch so angestellt hat. Vielleicht beim Aufbocken einen Sensor zerstört?

    Die Werkstatt ließt vor dem Rücksetzen sowieso den Speicher aus. Vielleicht ist was drin...

    Niemand ne Idee oder frage ich trivialen Kram?

    Ich weiß nicht was du jetzt hören willst.

    Ich hatte die verstellbaren China Gabelkappen auch mal mitbestellt. Jedoch hatte ich vor dem Einbau den Negativfederweg gemessen. Da der im Idealbereich war (fahre die Wilbers Zero Friction), habe ich auf den Einbau der Kappen verzichtet, die Zieren halt jetzt das innere meiner Schublade.


    Da die Verstellbaren Kappen innen ein wenig auftragen, dürfte sich dein Negativfederweg mit den originalen Kappen mehr dem Ideal nähern.

    Möchtest du auf die Kappen nicht verzichten (kann ja dann nur optische Gründe haben) dann kannst du das Rohr, das auf der Feder aufliegt, kürzen, um in den Idealbereich des Negativfederwegs zu kommen.

    Ich hatte in #192 angeboten zu schauen, ob ich noch die Kontaktdaten zu meinem Kauf aus Anfang 2018 finde. Evtl. kann man die Blenden da ja noch kaufen. Da niemand hier schrie, habe ich es nicht gemacht, warum sollte ich mir die Arbeit antun...


    Godfather wenn du dich erinnerst, bot sich da Meli2807 an die Teile zu fertigen. Von dort stammte meine Bremsflüssigkeitsbehälter-Blende.

    Du kannst jetzt alles durchtauschen, bis du irgendwann ein neues Motorrad hast. Mit etwas Glück gehen die Blinker dann wieder.

    Man braucht kein Messgerät, es reicht eine Prüflampe, die du überall für unter 5€ bekommst und die mir sehr oft sogar lieber ist als das Messgerät.


    Das aller erste ist, erst mal schauen ob überhaupt Strom ankommt.

    Kleiner Tipp, eine Sicherung die "nur" gut ausschaut, muss nicht unbedingt gut sein.

    Mir war wichtig das er mir in der Garage keine Standfläche wegnimmt, deshalb ist er an der Wand knapp unter der Decke montiert. Und das er vor allem sehr leise ist. Geworden ist es der IMPLOTEX 480W Silent Flüsterkompressor. Bei 48dB kann man sich da ganz normal unterhalten er stört auch nicht, sollte ich ihn mal Sonntags brauchen.

    Das kann auch die MT-07...


    Am vergangenen Freitag ca. 25 km gefahren, abgestellt mit gerade noch 2 Balken an der Tankanzeige. Es war ca. 13:00 Uhr, über 30° und in der prallen Sonne in der ich die MT abstellte vermutlich noch viel wärmer. Nach etwa 45 Min wieder raus und gestartet, was ist das denn, springt nicht an. Also mit etwas Gas gestartet, nach etwa 5-10 Sek spring sie an und läuft.


    Es war das erste mal das ich sowas bei der MT hatte. Selbst nach den Wintermonaten spring die immer sofort an.


    Ich vermute es hatte mit Dampfblasenbildung zu tun.


    Da ich normal nie in der prallen Sonne parke, vermute ich das es bei diesem einen mal bleibt, es war das erste mal in 3 Jahren und 15.000 km.

    M.E. Tachoverlegung mit etwas Windschutz geht nur mit Bastelei. Ohne ABE sieht dann noch einigermaßen gut aus, mit ABE-Scheiben nicht.

    Da es in diesem Thread um das DPM Windschild geht, dürfte Windschutz eher nebensächlich sein.

    Meine Hintere Bremsscheibe hat vermutlich einen kleinen Schlag, da sie aufgebockt und mit Hand gedreht ganz leicht an einer stelle schleift, dadurch auch der erhöhte Bremsklotz Verschleiss . Ich werde es weiter beobachten . :kaffeemuede

    Deine Bremsscheibe hat lt. dem was man auf deinen Bildern sieht eine ganz üble "Wärmebehandlung" erfahren, die ist fast bis zur Nabe blau.

    Das die Scheibe einen Seitenschlag haben könnte, ist somit kaum verwunderlich.

    Mit sowas kann man auch mal ganz schnell das Fett in den Radlagern zum kochen bringen, das dann austritt und in der Folge die Lager zerstört, die trocken laufen.

    Vielen Dank Leute :babyballon

    Ich denke es wird davon Puig werden. Obwohl ich dort diese 4 Schrauben nicht unbedingt toll finde, die man sieht.

    Ich erkundige mich noch mal gut nach Alternativen, es sollte relativ kurz sein. Vielleicht fahr ich sie auch erstmal nackig :lachen

    ...nackig? aber nicht ohne Helm gell...:lachen


    Spaß beiseite. Vielleicht fällt dir auf, wenn du sie eine Zeit lang nackig fährst, das du eigentlich immer den Kopf senken musst, um den Tacho zu sehen. Das kommt auch ein wenig auf deine Größe an. Dann wäre es vielleicht nicht verkehrt gleich den Tacho nach vorne zu verlegen, was auch ein Windschild beinhaltet das Alu und matt ist. Sowas!

    Bilder von der "alten" MT dazu findest du in meinen Bildern.

    FEX macht sowas glaub ich auch, ich hab meine von ihm :)

    Aber das ist doch die aus dem 3d Drucker. Sorry, möchte keinem zu nahe treten, aber die sieht doch aus als hätten die Mäuse dran genagt.

    Wenn bei irgendjemandem Interesse besteht, ich kann mal schauen/suchen, ich meine die aus Edelstahl in Natur oder schwarz wie ich sie montiert habe, kann man noch käuflich erwerben. Und ich meine ich müsste das noch irgendwo rumfliegen haben.


    So muss die aussehen...


    Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.

    Dazu hatte ich mir auch mal meine Gedanken gemacht und fragte mich kann es der Grund sein den Chuck nennt. Eher nicht, da es ja nur eine Markierung, keine Versiegelung ist. Ich bin auch bei der Antwort die Somson nannte gelandet.


    Ich könnte mir vorstellen das diese Markierungen irgendwann mal wegfallen, weil Industrie 4.0 auch da mal ankommen wird.

    Ich habe mal gehört von einem großen Flugzeughersteller - jede verbaute Niete muss akribisch dokumentiert sein. Einer setzt die, ein zweiter dokumentiert. Mittlerweile hat das Werkzeug eine Sensorik die misst und dokumentiert.


    Vielleicht hat Yamaha ein solches System auch irgendwann mal, dann wird automatisch jede Schraube automatisch dokumentiert und ein "Kontrolllack" entfällt.


    Wie gesagt, nur meine Vermutung.