Beiträge von McFadden

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

    Na dann alles Gute!

    Ein bisschen kann ich dich verstehen. Wenn man so lange die kleinen Einzylinder durch die Berge gescheucht hat, vermisst man das sicher.

    Irgendwann wirst du dir sicher wieder was anderes, zusätzlich kaufen. Spätestens wenn die Strecken länger werden oder du sogar reisen willst.

    Vielleicht treibt es dich dann ja zurück zu uns. :)

    Für mich wäre die Art Einzylinder allerdings nichts (mehr)! - Unsere RF-Meteor darf grade so bleiben. ;) :lachen

    Das ist für mich kein Motorradfahren mehr. Aber jeder wie er will...

    Genau so. Die Maschine ist definitiv gewaltig überfrachtet.

    Ich würde fast wetten wollen, dass bei voller Beladung sogar shimmy auftritt.


    ...jeder, wie er will... ;)

    Ich fahre normalerweise bis -5°C. Aber nur um den Sicherheitspuffer zu den -7°C zu haben, wo Streusalz aufhört zu wirken.

    Ist die Straße trocken und die Sonne scheint, kann es mich auch bei niedrigeren Temperaturen packen.


    Allerdings sind die Winterrunden nicht so groß, wie die im Sommer. Das Motorrad in Paarung mit meinem Körper gibt das nicht her (Siehe Reisebericht vom November).

    Ein leichtes Motorrad mit relativ schmalen, weichen (Winter-)Reifen ist zu dieser Jahreszeit ideal. ;)

    Dieses M&S Symbol hat bei Motorradreifen so gut wie keine Aussagekraft und sagt nullkommanull darüber aus, ob ein Tourensportreifen bei Kälte und Nässe nicht besser wäre...

    Mensch Breeze, da hast du ja mal wieder einen rausgehauen! :thumbup:


    Ich füge, aus eigener Erfahrung hinzu:

    seit ich mein Wintermotorrad (GS 500 E) erworben habe, fahre ich darauf Sommer- und Winterreifen, jeweils auf eigener Felge montiert.

    Das macht das tauschen leichter. ;)

    Heidenau hat aber mit Sicherheit auch passende Reifen für die Tracer.

    Die K66 Snow vermitteln mir im Winter das nötige Maß an Sicherheit.

    Allerdings fahre ich wesentlich vorausschauender, als im Sommer. Denn Glätte und Nässe verschwinden ja nicht, nur weil man einen Reifen hat, der dieser Witterung besser angepasst ist!

    D.W. stimmt es, dass der Bremsweg sich verlängert. Das sollte man immer im Hinterkopf haben. Auch bei Schräglagen ein gewisses Maß an Vorsicht walten lassen.

    Ich habe bei keinem meiner Winterreifen jemals alle Gummipins abgefahren. ;)


    ich habe übrigens sowohl den K66 Snow, als auch den normalen K66 im Winter gefahren und festgestellt, dass auch der einfache K66 auf Schnee und Eis nicht die schlechteste Figur macht.

    Bedeutet im Umkehrschluß, dass man sich die erheblichen Mehrkosten des "Snow" tasächlich sparen kann.

    Ein groberes Profil bei weicher Gummimischung bringt schon was.


    Mein manchmal mitfahrender Kollege rüstet nie auf Winterreifen um.

    Er kommt gut mit PR 4, mittlerweile PR 5 klar. Ist mir insgesamt aber im Nachteil, da die Hafteigenschaften des Heidenau bei den niedrigen Temperaturen doch deutlich besser sind. 8o


    Abschließend:

    Rechne mit einer Haltbarkeit des Winterreifens von maximal 4000 km!

    Mit der wesentlich leichteren GS schaffe ich knapp 4000 km, dann bin ich aber schon illegal.


    Und jetzt viel Spaß bei der Entscheidung! ^^

    Wie kommst du denn darauf?


    Gerade für die Eintragung ist das gelbe Heftchen unverzichtbar, darin ist sogar die FIN des Motorrads vermerkt und somit kann es auch nur für dieses eine und kein anderes verwendet werden. Das ist ein 12-seitiges TÜV-Gutachten ohne das kein Prüfer die Drosselung eintragen wird. Worauf sollte sich sonst die Eintragung stützen?...

    So isses.

    Und da ja schon alles eingetragen ist, ist alles gut!


    genau so komme ich darauf. ;)

    Ich will nicht extra ein neues Thema aufmachen daher Frage ich einfach Mal hier.


    Ich wollte jetzt eigentlich meine neuen heizgriffe montieren. Allerdings herrscht in der Garage eine Temperatur von 1 Grad ca.🙈😅 Macht es da überhaupt Sinn ? Oder könnte es sein das der Kleber delo duopox 01 rapid nicht richtig härtet dann oder sich kacke verarbeiten Lässt ?

    Das ist ziemlich egal. Das aushärten dauert ggf. länger - was ja auch von Vorteil sein kann. ;)

    Ich würde übrigens auf den Kleber verzichten und Isolierband um den Lenker wickeln und den Griff darüber aufschieben.

    Je nach Distanz gegenläufig in beide Richtungen wickeln. Da muss man etwas probieren.

    Dann kann man die Griffe zukünftig auch wieder abbauen ohne sie zerschneiden zu müssen!

    Nein, wegen der Eintragung in die Papiere brauchst du das ABE-Heft nicht.

    Allerdings kann es bei der Entdrosselung vonnöten sein.

    Manch Prüfer verlangt das, um nachvollziehen zu können, was gemacht wurde.

    Lässt du aber in der Werkstatt entdrosseln und die anschließende TÜV-Abnahme auch von denen machen, wird es auch da keine Probleme geben. ;)

    I.d.R. bekommen die dann eine Tageszulassung, da eine Zulassung in der EU (und Schweiz) anschließend nicht mehr möglich ist.

    Dann bleibt nur noch der Export, nach Afrika z.B., oder die Verwendung als Teileträger.

    Genau so!


    Was ich nicht verstehe: du schreibst als Überschrift "BJ 2021", Micha.

    Alle Motorräder, die nach 2019 gebaut wurden haben Euro 5 Norm! Die Hersteller wussten, dass die kommt und waren drauf vorbereitet.

    D.h. entweder handelt es sich um eine XSR MIT Euro 5 aus 2021 oder du hast eine XSR aus 2019, die noch keine Tageszulassung hat?

    Sorry, dass kann ich dann aber kaum glauben! So blöd ist kein Händler in der EU!


    In diesem Fall würde ich doch um Aufklärung bitten.