Lederkombi rutscht - Kombi oder Sitz bearbeiten ?

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Hallo Freunde,


    ich bin seit 2019 auch mit Lederkleidung unterwegs und konnte an diesem herrlichen Wochenende endlich mal viele Kilometer fahren.


    Mir ist dabei aufgefallen, dass ich deutlich mehr mit den Beinen (anpressen) und Armen (Druck gegen Lenker) arbeiten muss, da meine Lederkombi von sich aus wenig Grip zum Sitz hat.


    Ich habe mich einmal durch alte Threads gelesen, und bin dabei auf mehrere Lösungen gestoßen: Kombi bearbeiten (z.B. mit Chemikalien entfetten oder feinkörnigem Schleifpapier anrauen) oder den Sitz neu beziehen lassen (Stichwort Firma DWS).


    Allerdings habe ich keinen Preis fürs Aufpolstern bei DWS gefunden und wollte erstmal hier um Rat fragen:

    Welches Mittel würdet ihr benutzen um die Kombi am Po etwas griffiger zu machen?

    Bevor ich den Sitz teuer verändern lasse würde ich es nämlich erstmal so probieren :-)


    Vielen Dank schon einmal für Vorschläge - ich hatte einfach auch ein bisschen Angst davor jetzt irgendetwas an das Leder zu schmieren :0plan


    Grüßle

    Kappa ;-)

  • Interessante Produkte für die Yamaha MT-07 bei Amazon:

  • Guck dir mal Grippads für die Seiten vom Tank an. Idealerweise drückt man beim harten anbremsen die Beine zusammen und verkeilt sich mit der Maschine. Mit Grippads brauchst du dann weniger Beinkraft.


    Bei meiner Supermoto, wo man keinen Tank und auch nicht die Möglichkeit Grippads anzubringen hat, sind bei mir dann auch mal die Innenschenkel blau. Denn eins sollte man tunlichst sein lassen: Beim Bremsen auf dem Lenker abstützen.

    In der Kurve schnell fahren kann jeder. Aber auf der Geraden - da braucht man Leistung!
    - Instagram -

  • ...noch zwei oder drei Mal fahren gehen und dann beurteilen, ob es noch rutscht.


    Im Prinzip können es ja die beiden Dinge sein. Beim letzten Motorradwaschen den besonders guten rutschi Waschwasserzusatz verwandt.

    Oder eben am Lederhintern noch wachsartiges Einlagerungskonservierungshastenichtgesehen.



    Falls es nicht besser wird, dann eben die Sitzbank gut mit Schwamm und Spüli abseifen.


    Anschliessend die Lederhose mit Lederseife abreinigen. Anschliessend solltest Du irgendwie anhaften, aber nicht kleben. Denn beim dynamischen Kradeln sollte es möglich sein, den Popes auf der Sitzbank zu verschieben, ohne zu meinen, man reisst ein Stück Klebefilm runter.