Beiträge von Aron52

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

    https://www.motorradonline.de/…sungen-maerz-2021-top-20/

    Puh ... der "Trend" der letzten Monate setzt sich fort. Erste Yamaha auf Platz 15 und dann ists nichtmal die MT 07. Kommt das neue Design vielleicht doch nicht so gut an?


    Wie es aussieht kaufen die Fahrschulen übrigens imernoch begeistert KTM SMCRs (Platz 9).

    uff, die Z650 ist wohl eher DAS Fahrschulmotorrad. Heftig das die auf Platz 3 ist, aber die sieht auch sehr gut aus! Und seit sie LED hat finde ich sie optisch zumindest von vorne besser als die MT07

    So funzelig muss ein Blinker erstmal sein, dass man das bei Tageslicht nicht unterscheiden kann.

    ob ihrs glaubt oder nicht, bei der Z800 mit den lauflichtern letztens (siehe oben) war das wirklich schwer. man musste schon ganz genau wissen wo die blinker sind und sie direkt anschauen...

    sorry aber das zieht nicht.


    1. Habe ich auch gar nicht geschrieben das "man" übersehen wird sondern dass die Blinker übersehen werden.


    2. Folgende Situation: Du fährst in einer abknickenden Vorfahrtsstraße nach links und folgst damit der Vorfahrtsstraße. Hier musst du links blinken laut StVO. Du könntest aber auch geradeaus fahren. Hierbei müsstest und dürftest du nicht blinken. Aus dieser Straße möchte jemand geradeaus fahren oder nach rechts abbiegen. Er übersieht dass du nach links blinkst und nimmt an dass du geradeaus fährst und er fahren kann. Ja, ich weiß, der andere hätte eine Teilschuld. aber das ändert nichts daran dass man dann auf der Straße liegt, verletzt ist und das Bike im Ar*** so eine Situation (oder eine ähnliche) meine ich.


    3. macht man jedem anderen Verkehrsteilnehmer das Leben leichter wenn die Blinker schon von weitem (und zwar möglichst weit) zu erkennen sind. Man sollte nicht immer nur an sich denken.

    Ich hoffe, dass ich da mit meinen Kellermännern gut aufgestellt bin.

    Das ist jetzt wirklich keine Werbung, aber mit Kellermännern kann man fast nichts falsch machen. Da gibts zwar auch ein paar die mir zu klein wären, aber grundsätzlich verstehen die ihr Geschäft schon sehr sehr gut und wissen worauf es bei Blinkern ankommt.

    was halt m. M. n. bei den Lauflichtdingern vor allem bei Motorrädern kritisch ist, ist dass die volle LED-Anzahl nur für einen seeehr kurzen Moment an ist... als ich letztens in einer Gruppe mit 6 Motorrädern gefahren bin (einer davon hatte solche Lauflichter) war ich echt schockiert, selbst die Mini-halogen Birnen von der einen waren besser zu sehen. Kreisverkehr o.ä. ( Motorrad ist nicht direkt von vorne bzw. hinten zu sehen) ist wirklich katastrophe.


    Aber gut, solang sie legal sind kann sie sich ja jeder dran schrauben der sie gut findet. Aber dann nicht wundern wenns übersehen wird ;)

    Aron52 Erfahrung? Schon so, auch auf Bilder gesehen? LED haben doch einen kleineren Abstrahlwinkel als die ollen "Gliiihbürnchen", von daher. Aber geb zu, ich achte nicht drauf, nur daß mir die Lauflichter dermaßen auf den Seier gehen....

    es kommt ganz auf die Blinker an, wie die gefertigt sind. Gescheite blinker sind am Tag auch sau hell und blenden in der Nacht auch nicht.


    und ja, schon erfahrung damit gemacht. Aber auch schon mit einigen, die in der nacht super hell aussehen und am tag fast unsichtbar sind.

    Akrapovic.

    ich kann mich den anderen nur anschließen. das einzige, was bei der MT ein häufiger Garantiefall ist, ist die Schwinge. Und die ist auch beim 2021er Modell dieselbe wie 2014. Vielleicht haben sie den lack verbessert, könnte ich mir vorstellen. Ich hatte bei meiner 2017er auch Probleme damit, bin aber auch erst durchs Forum darauf aufmerksam geworden.


    Letztendlich (u.a. da ich schon aus der Garantie raus war, aber auch weil das Problem vermutlich bei einer neuen Schwinge auch irgendwann wieder kommt) habe ich alle betroffenen Stellen (links und rechts oben und unten, vorne unterm kettenschleifer, teilweise an der seite rechts und links sowie der Bereich unter dem Federbein, teilweise auch schon nur minimal leicht gammelnde Stellen bzw. an den schweißnähten komplett von vorne bis hinten, oben und unten) abgeschmirgelt bzw. abgekratzt, danach grundiert und mit mattschwarzem Lack zwei-bis dreifach überpinselt. Zusätzlich habe ich den Kettenschleifer mit doppelseitigem Klebeband fixiert, sodass kein Dreck unten rein kann der dann den Lack wieder aufreißt. Hält bisher ganz gut. Eine kleine Stelle die ich nicht behandelt hatte in der Nähe der Federbein-Befestigung ist mir letztens aufgefallen als ich mal wieder nach dem Rechten gesehen hatte. Die Stelle ist aber so klein, da mach ich erst wieder was wenns größer wird. Im Grunde gammelt die Schwinge ja nicht so schnell weg, ist eher aus optischen Gründen. Christian hatte aber glaube ich die komplette Schwinge ausgebaut.


    Ich meine auch dass es mal einen Thread gab, ich glaube von Malte oder Wheeland in dem alle "Mängel" der MT drin sind und wo man beim gebrauchtkauf aufpassen muss bzw. den Preis senken kann.

    Puh, eine wahre Philosophie!! Da lob ich mir doch offroad: draufsitzen, anmachen, losbrettern. Ob dem Reifen warm wird oder nicht, furzegal, hauptsache er hält die Luft an und rudert nicht auf der Felge rum.

    so ist es auch beim roadsmart 3. der braucht so gut wie null (grad) temperatur (im wahrsten sinne des wortes) und funktioniert auch bei sportlicher 33 Grad sommerphase. UND hält schon fast 10 000 km hinten.

    Erstaunt mich immer wieder dass der Roadsmart 3 von Dunlop so weit unterm Radar läuft... so langsam sehe ich es als meine Pflicht, den ein wenig zu pushen. :D sobald der hinten runter kommt schreibe ich einen erfahrungsbericht hier im Forum. schonmal vorweg: er wird seeehr positiv ausfallen!

    Habe auch welche von motogadget, mo.view race heißen die.


    Sind natürlich auch recht teuer, wars mir aber zu 100000% wert. made in germany.

    und es sind keine Lenkerendenspiegel.


    Bei hohen Drehzahlen vibrieren sie schon, passt aber für mich da ich sowieso sehr selten so hoch drehe.


    Verarbeitung könnte ohne scheiß nicht besser sein. Die Dinger kannst du festknallen ohne dass was passiert, wirklich sehr sehr hochwertig. Kratzer habe ich leider mittlerweile auch ein zwei kleine drin, aber da muss man wirklich fast mit der Lupe schauen (und es war mein fehler).


    Wegen Blick nach hinten: Relativ ähnlich zu den Standard Spiegeln (wenn man die lange Version der arme nimmt). Geht bestimmt besser, würde dann aber absolut kacke aussehen. und nach hinten sehe ich sehr gut, die einstellung hat bei mir aber ziemlich lang gedauert.



    Ich würde jedem, der denkt dass sei "zu" teuer, empfehlen: Schaut euch von denen das Video an in dem die Herstellung gezeigt wird. Dann weiß man woher der Preis kommt und dass er absolut gerechtfertigt ist.

    Luxus Blinkerrelais (lastunabhängig), nachdem es mit dem bisherigen Replacement Teil subtile Probleme wegen Einschaltverzögerung und initialer Helligkeit gab. Bin gespannt, ob dieses Ding es besser kann. Leider muss ich es zusätzlich gegen Masse verkabeln, also der zweipolige Anschlußstecker, den ich mir vom bisherigen Relais entleihen werde reicht hier nicht aus.Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.

    warum ahst du nicht das 2 polige von Kellermann genommen? Also das, was eigentlich nur für die Z900RS ist.


    Wollte ich ja sowieso mal testen ob das auch bei der MT funktioniert, nachdem mir Kellermann nicht antwortet. Wärst ne tolle Erleichterung gewesen für mich :D

    fände bilder von den eingeschalteten Blinkern am tag interessant... in der nacht hat das für mich leider keinerlei aussagekraft.

    Hier ein schöner, informativer, und dank der kauzigen Protagonisten von SR-Racing auch unterhaltsamer Artikel zur Konstruktion von Auspuffen. Da werden einige Sachen schön ausgerollt:

    - Absorptionsdämpfer müssen auch ordentlich auf das Motorrad abgestimmt bzw. dafür konstruiert sein. Das sind viele Nachrüstanlagen für die MT/XSR nicht, grad die günstigen (GPR, Roadsitalia und so) sind fast immer generische Tröten -> Leistungsverlust

    - Serienanlagen sind inzwischen meist Reflexionsdämpfer, auch damit man die beliebten Klappen einbauen kann.

    - Absorptionsdämpfer *können* leerbrennen, *müssen* aber nicht, wenn man sie entsprechend konstruiert (aufwendiger, also teurer)

    - Der Artikel ist natürlich zu großen Teilen ein Werbebeitrag für SR, man muss also nicht alle Wunderdinge glauben, die da behauptet werden.

    danke für den sehr interessanten Artikel. SR Racing werd ich mir merken :)



    EDIT:

    "von Anfragen zu neueren Auspuffanlagen (ab EURO 4) bitten wir abzusehen, da wir hier nicht weiter entwickeln." SR-Racing - Home (sr-racing.de)


    :( :( :(