Fußbremshebel drückt zurück?

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Hallo zusammen,

    bei der ersten längeren Tour heute hatte ich mehrmals ein Phänomen, das ich von meinen vorherigen Maschinen nicht kannte:

    Beim Runterschalten und gleichzeitigem schärferem Bremsen setzte das ABS hinten kurz ein, was vielleicht erstmal normal scheint, aber der Fußbremshebel pumpe nicht nur leicht, sondern drückte regelrecht meinen Fuß zurück. Dabei schlingerte das Heck auch leicht.

    Kennt das jemand, das die Fußbremse so reagiert ? Oder ist es einfach nur die Kombination aus Runterschalten und stark Bremsen.

  • Interessante Produkte für die Yamaha MT-07 bei Amazon:

  • Was du beobachtet hast, ist vollkommen normal, der Hebel pumpt. Wie stark ist davon abhängig wie das ABS-System ausgelegt ist.

    Umbauten:

    Evotech Performance Kühlerschutz - Bruudt Kennzeichenhalter - Probrake MIDI Kupplungs- & Bremshebel - Yamaha Komfort-Design Sitz - Akrapovic Komplettauspuffanlage E4 inkl. KAT - Bodystyle Kühlerabdeckung - ABM 0229 Alu-Lenker - Wilbers Gabelfedern - …

  • Diese Hebelblockade ist ein technisches Phänomen einfacher ABS Systeme.


    Sobald du hinten in der Regelung bist, und du weiter auf dem Hebel stehst, ist deine Leitung während des Regelvorganges pratktisch voneinander getrennt. Dein ABS Modul lässt nix mehr durch nach hinten und blockiert den Druckaufbau. Dieser "Schutz" wird erst wieder aufgehoben, sobald das Modul den Befehl kriegt, dass wieder alles in Ordnung ist bzw. wenn das System erkennt, dass der Fahrer keinen Druck mehr gibt.


    Da es kein ausgefeiltes System ist, wird dies über den Bremslichtschalter überprüft. Es ist nämlich kein Druckmesser im Modul verbaut.

    Das sorgt oft für Verwunderung ist aber so. Kann man in den Schaltplänen nachsehen.


    Auch wenn Du die Bremse leicht gelöst hast, aber der Schalter noch betätigt ist, wirst du zunächst kurz blockiert.


    Probier es aus, Blockade. Ganz runter vom Hebel. Kein solcher Effekt feststellbar.


    Lässt sich auch mit der Vorderradbremse simulieren. War früher bei Vorgängersystemen noch ausgeprägter und zwar auch bei der Vorderbremse, als Hebelblockade verschrieen.


    Hat aber die gleiche Ursache, nämlich den Bremshebel noch leicht gezogen gehabt nach der Regelung und gleich wieder nachgefasst. Da hat es den Hebel verhärtet.

    Auch hier ist des Rätsels Lösung, den Hebel kurz ganz zu öffnen.

  • Okay, das Pumpen halte ich ja auch für normal, aber eben dieses deutliche zurück drücken unter den Fluss fand ich sehr ungewöhnlich.