Beiträge von jonas

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

    Dann dürfte mMn. aber nicht die Lampe leuchten? Ist ja so als würde man beim Fahren die ganze Zeit etwas bremsen. Dabei leuchtet die Lampe ja auch nicht.

    Viel kannst du da nicht machen außer die Kabel von den beiden ABS-Sensoren vorne und hinten zu verfolgen und auf offensichtliche Beschädigungen zu überprüfen.

    Alles Weitere bedarf wohl einer Fehlerdiagnose per Diagnosewerkzeug um zu sehen ob und welche Fehler gespeichert sind und anhand diesen muss dann eine Diagnose erfolgen.

    Ja, da bleibt wohl nur ausbohren. Einfachen Bohrer nehmen der größer als die Schaube ist (als das Gewinde, nicht der Kopf) und schön schmieren beim bohren. Irgendwann macht es „knack“ und der Kopf ist ab ohne irgendwas beschädigt zu haben. Dann kannst du den Rest Gewinde mit der Wasserpumpenzange raus drehen. Mit Glück sogar per Hand falls die nicht eingeklebt ist.

    Ich will es ja nicht beschreien das es so ist aber wartet doch erst einmal ab. Die Motorräder die hier über die Messen wandern sind mit Sicherheit nur Einzelanfertigungen die schnell schnell zusammen gebaut sind da die Serienproduktion noch gar nicht läuft und man irgendwas präsentieren musste. Oberflächenqualität im Cockpitbereich, allgemeine Verarbeitung und ggf. auch verwendete Schrauben werden sicher noch geändert.

    Die haben doch weltweit nicht mehr als 10 Motorräder gebaut damit sie überhaupt was ausstellen können.

    Ich kann mir daher nicht vorstellen das das was man auf den Messen sieht schon finale Qualität ist. Das kennt man besser von Yamaha.

    Und selbst so wie sie da steht finde ich es jetzt nicht sooo dramatisch. KTM steht mit höheren Preisen auch nicht besser da, und das in Serie.


    Die F850GS sollte man nicht mit der Yamaha vergleichen. Die passt weder von der Hubraumklasse und der Leistung noch von den Features. Die sollte man eher mit der 790 ADV vergleichen. Ein Vergleich mit der Tenere 700 fällt schwer da es in dem Segment einfach nichts aktuelles gibt.

    Garantie nicht verwechseln mit gesetzlicher Gewährleistung. Diese ist unabhängig vom Händler und der Service darf nach Herstellervorgaben auch von jeder Anderen Werkstatt durchgeführt werden.


    Eine Garantieverlängerung hat damit aber nichts zu tun. Die Garantie ist eine Leistung die vom Hersteller angeboten wird. Dementsprechend gelten auch seine Regeln. Und der sagt sicher nicht das du hin gehen darfst wo du willst. Dann bist du auch 5 Jahre an Yamaha gebunden.

    Naja. Also ich hab meine jetzt 4 Jahre und 10 Monate, bin bis jetzt 76.000km gefahren und hatte quasi kein Problem. Damit bin ich kein Einzelfall.

    Das Einzige was auf Garantie gemacht wurde war der Tausch der Schwinge wegen Rost. Aber das war nach rund 2 Jahren und man hätte es auch schon nach einem Jahr gesehen.


    Klar, passieren kann immer irgendwas. Ob das dann 550€ teuer ist bleibt abzuwarten. Aber finde das eigentlich recht fair. Glaube bei BMW kostet das rund 280€ für 2 Jahre extra.

    Man muss halt genau gucken was von der Garantie abgedeckt ist und bis zu welcher Laufleistung.

    Würde auch einen der vorgeschlagenen Lösungsansätze mit losschlagen probieren. Bohren kannst du vergessen. So nen Inbus bohrt man nicht mal einfach so eben weg. Der ist sauhart. Da zerschießt du dir nur unnötig viele Bohrer. Außerdem hast du dann das Problem das du mit Pech auch noch den Innensechkant von dem Schraubenkopf zerstörst. Dann kannst du die Schraube gleich mit ausbohren und ne neue besorgen.


    Also lieber mit etwas klopfen. Auf den Inbus selber oder wie vorgeschlagen auf die Schraube mit ner Nuss die drüber passt.


    Die Schrauben waren bei mir damals auch echt fest. Was hier hilft ist wenn du eine Innensechskantnuss hast, die rein steckst und nen paar leichte Schläge mit dem Hammer auf die Nuss gibts. Dann mit ner Knarre lösen. Bewirkt Wunder.

    Ich fand sie tatsächlich auch recht klein. Ich war regelrecht erschrocken wie klein. Auf den Fotos sah sie immer größer aus aber liegt wohl daran das die Fahrer alle so klein waren beim World Raid. Aber ich finds super. Hat eher was von einer verkleideten Crosser. Klar, das ist noch was Anderes aber so kam es mir im ersten Moment vor. Gerade im Vergleich zu ner Africa Twin oder ner F850GS ist sie schon sehr viel kleiner und schmaler. Auch die 790 ADV wirkt durch den ausladenden Tank sehr breit und Massiv.


    Ich bin 1,92m und erwartungsgemäß hatte ich keine Probleme mit beiden Füßen komplett auf den Boden zu kommen und das bei nicht komplett gestreckten Beinen. Hosenlänge trage ich je nach Hersteller 34-36 falls das jemanden hilft :megalachen

    Den Stopfen kannst du eigentlich einfach heraus drehen. Kann sein das ein paar Tropfen Öl raus kommen, gerade wenn sie auf dem Seitenständer steht. Aber viel dürfe da nicht kommen. Das Öl liegt ja hauptsächlich unten in der Ölwanne.

    Es reicht ja schon einen Blick in das KTM-Forum zu werfen und sich die ganzen Probleme der Duke 790 anzuschauen. Klar, von der ADV hab ich jetzt noch nichts gehört, da wurde noch kaum oder gar keine ausgeliefert. Hier steh bis jetzt auch erst eine im Laden.

    Aber der erste Motorschaden von der Duke 790 steht hier schon. Krummes Einlassventil und komplett eingelaufene Nockenwelle. KM Leistung weiß ich nicht aber viel kann es nicht sein. Ist letztes Jahr gekauft. Ersatzteile sind nicht lieferbar. Frühestens irgendwann im Juni/ Juli gibts wohl neue Teile. Die Ersatzteilversorgung bei KTM allgemein ist wohl eine Katastrophe.

    Naja und dann gehts weiter mit andauernd Undichtigkeiten, Elektrikproblemen, sich lösende Schrauben, mangelnde Oberflächenbeschichtungen und noch mal Undichtigkeiten. Sei es am Motor, der Gabel, dem Federbein usw. Und das zieht sich durch alle Modelle. Von 125ern bis zu den 1290 Modellen.


    Ich will KTM nicht schlecht machen. Die fahren sich ja auch alle super aber Zuverlässig sind sie nicht. Und das ist für mich ein Hauptkriterium.

    Klar, die steht doch auf allen Messen momentan herum. Jetzt wohl auch in Dortmund.

    Zum Preis kann ich nur sagen: ich finde ihn vollkommen okay.


    Ihr vergleicht die Tenere immer mit der Tracer und der MT. Dabei überseht ihr aber das es ein völlig anderes Fahrzeug ist. Nur weil es den gleichen Motor hat ist es nicht das Gleiche.


    Die Tracer ist im Grunde genommen tatsächlich nur eine MT mit Verkleidung. Selbst der Rahmen ist nahezu identisch. Auspuff, Felgen etc. auch.


    Die Tenere hingegen ist eine komplette Neuentwicklung. Neuer Rahmen, neue Felgen, neue Gabel und Gabelbrücken, Lenker, Bremsen, Schwinge und so weiter. Das Einzige was gleich ist, ist der Motor.

    Alles eine (kleine) Stufe hochwertiger und robuster.

    Das Kostet viel Geld und Entwicklung.


    Außerdem muss man den Preis auch mal Relation zu vergleichbaren Motorrädern sehen. Eigentlich gibt es momentan nichts vergleichbares. Das Einzige was von der Art und dem Gewicht vergleichbar wäre ist die KTM 790 Adventure (nicht R). Und die hat mehr Elektronik und mehr Leistung. Kostet aber auch 2800€ mehr. Eine F850 GS oder ne Africa Twin spielen wieder in einer andere Liga, schon wegen dem Hubraum und dem Gewicht.


    Ich möchte z.B. den ganzen Elektronikfirlefanz an der KTM nicht haben. Dazu nicht den Motor. Ich arbeite selber bei BMW und leihweise auch mal bei KTM. Was ich bei KTM für Storys mitbekomme da rollen sich mir die Fußnägel auf. Nein Danke.

    Da hab ich lieber weniger schnick schnack, kann mich auf das verlassen was ich habe und dafür spare ich sogar noch Geld.

    Doofes Stammtischgelaber aber wo wenig dran ist kann auch wenig kaputt gehen. Leider aber eben auch wahr.


    Somit ist die Tenere von Preis/ Leistung mal wieder goldrichtig positioniert. Ist meine Meinung.

    Meine stand auch knapp 4 Monate und ist auch nicht sofort angesprungen, trotz geladener Batterie.

    Liegt sicher auch daran das der Sprit in 3-4 Monaten sicher nicht besser wird wenn er in den Leitungen, Einspritzdüsen etc. hängt. Ist also normal, auch für nen Einspritzer.

    Wichtig ist sie dann mal nen paar Min. laufen zu lassen und dann zu fahren. Am besten noch mal neu tanken falls der Tank leer war.

    Danach sollte sie auch problemlos wieder anspringen.

    Dennoch bleibt für mich ein "Dislike", weil jemand dann doch eine Speed Twin, der T700 vorzieht, unverständlich.


    :)

    Naja, es gefällt mir halt nicht ;)
    Mir muss ja nicht alles gefallen. Dafür ist der Dislike doch da, oder nicht? Ein Like hätte er bekommen wenn er gesagt hätte, das er sich ne Tenere bestellt hat ;)

    Natürlich darfst du das, ich habe definitiv nichts dagegen. Dennoch interessiert mich was dir an moderne Technik im altmodischen oder klassischen "Gewand" nicht zusagt. Reizt dich das garnicht?

    Tatsächlich reizt mich das kein bisschen. Ich bin hungrig nach neuem. Sei es Design oder Technik. Altes langweilt mich. Warum soll ich mir was kaufen was es damals schon gab? Ich will ja auch kein Nokia 3310 mehr haben. Weder das Alte noch das Neue.


    Vielleicht kommt bei mir aber auch dazu das ich noch keine 30 bin und mit den "Retrobikes" einfach nichts verbinde da das Design nicht aus meiner Zeit, schon gar nicht aus meiner Motorradzeit kommt.

    Ach Quatsch, warum sollte ich mich persönlich angegriffen fühlen? Ist mir doch egal. Aber wenn hier schon jeder seine Meinung dazu äußert was schön ist oder was nicht dann darf ich das doch wohl auch, oder nicht?

    Wie kann man die Tenere nicht schön finden? :wuetend:wuetend:wuetend

    Die Truimph sieht aus wie jedes x-beliebige Retrobike. Verstehe diesen Trend nicht. Warum wollen alle wieder Motorräder haben die alt aussehen aber moderne Technik haben?