Beiträge von jonas

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

    Es wäre halt schön gewesen wenn man nicht jedes Mal anhalten müsste wenn man eben auf den Feldweg abbiegt oder von Schotter wieder auf Asphalt fährt. Wenn ich sowieso anhalten muss ist es auch nicht dramatisch ans Cockpit zu fassen. Einen Taster werde ich mir, soweit möglich trotzdem an den Lenker bauen. Vllt. so etwas wie stev74 schon für die MT gebaut hat, mit 2 Tasten für Griffheizung oder what ever. Faulheit ist das halbe Leben ;)

    Das ist bei allen Motorrädern so wo Du das ABS abschalten kannst.

    Das stimmt nicht. Ich kann nur von BMW reden da ich die kenne aber bei den meisten Modellen lässt sich das ABS auch im Fahrbetrieb deaktivieren.

    Leider muss man für das ABS ans Cockpit fassen. Aber das wird sich sicher per Zusatzschalter lösen lassen. Und das man zum deaktivieren stehen bleiben muss ist auch etwas doof. Aber das sind Kleinigkeiten.

    Die Presse ist sich bisher ja sehr einig.... das hört sich alles echt top an. Ich frag mich nur, was man von einer Tenere700 im Vergleich zur MT07 auf der Straße erwarten kann, bzw. wie viele Abstriche ich da machen muss.

    Äpfel und Birnen?


    Man kann doch ne Reiseenduro nicht mit nem Naked Bike vergleichen, nur weil sie den gleichen Motor teilen.

    Übrigens, für alle die sich mal über das Loch in der Schwinge mokiert bzw. ausgelassen hatten. In der finalen Version gibt es dafür natürlich eine Abdeckung. Gott sei Dank. Wer hätte damit noch gerechnet...

    Dateien

    • loch.JPG

      (106,47 kB, 37 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    BMW's bin ich unter 30 und über 30 gefahren. :megalachen


    Aber zu der Zeit waren es noch Motorräder, die ein Dorfschmied reparieren konnte und man die Ventile schnell am schottischen Campingplatz einstellen konnte. :daumen-hoch

    Damals musste man die Ventile aber auch auf dem Campingplatz einstellen. Heute braucht man in den seltesten Fällen bis 40k was einstellen. Und auch dann ist es kein Hexenwerk.

    Die Mukke ist hammerhart. Hab das Video auch schon gesehen. Immerhin wird schon mal vom ersten bestätigt, dass die Tenere ein mega geiles Töff ist :bier

    Woher hast du denn die 220kg? Und die 183kg? Meinst du die Tracer? Die wiegt offiziell 196kg. Und die Tenere wirt aller Voraussicht nach 205kg. So wurde es damals schon gesagt und so steht es noch auf der Yamaha Homepage, nur nicht auf der deutschen.

    Irgendwie verstehen es die Leute halt nicht. Was erwartet ihr denn? Wie leicht soll sie denn sein? 150kg? Un am besten natürlich nicht teuer als jetzt? Ist einfach utopisch. Dafür ist schon der falsche Motor verbaut. Und zu viel Verkleidung. Kauft euch halt nen Thumper oder ne 450 Rally Replica. Da habt ihr was ihr wollt. Und die kostet nicht ohne Grund mehr als das Doppelte. Jedes Kilo weniger kostet Geld in der Entwicklung. Leichtbau ist und bleibt teuer.

    Außerdem will der nächste dann noch nen Kofferträger und am besten noch die Olle hinten drauf. Und halten soll das Ganze auch noch.

    Das wird bei Yamaha auch nicht anders sein. Bei meiner MT konnte mir der Händler damals auch nicht den genauen Tag sagen. Und irgendwann kommt sie dann halt. Glaub nicht das der Händler in jeden LKW rein guckt welche Tenere für welchen Kunden drin ist und den Fahrer der Spedition dann dazu beweg mit dem Ausladen zu warten bis der Kunde da ist im zuzugucken.

    Egal , ich freu mich trotzdem . Dauert nicht mehr lange Jungs! Ich krieg die erst bei meinem Händler! Muss ihm nur noch verklickern das ich dabei sein möchte wenn sie vom LKW abgeladen wird und beim Auspacken ein paar Fotos schießen möchte.

    Das dürfte unmöglich sein. Wir jedenfalls wissen nicht wann welche BMW mit welcher Spedition kommt. Die kommen halt irgendwann und stellen die Dinger auf den Hof.

    Wir haben auf der Arbeit von Motul das E10 Shine & Go Spray. Das nehme ich für meine auch des Öfteren. Funktioniert wirklich sehr gut. Ich finde sogar das riecht angenehm, meine Kollegen finden es ekelhaft:ablachen

    Sollte man in großer Menge aber auch nur an der frischen Luft benutzen.

    Man seid ihr alle verwöhnt von Yamaha :ablachen

    Bei BMW kostet ne 30.000er mit Ölwechsel, Ventilspiel, Gabelöl und Bremsflüssigkeit bei ner S1000RR mal schnell 900€ und paar Zerhackte. Kommt dann noch ne Kettensatz und Bremsbeläge dazu bist weit über 1000€.

    Wir Mechaniker müssen ja schließlich auch von irgendwas leben. Ihr stellt euch das immer so vor als würden wir alles gratis machen :lachen

    Viel besonderes gibt es bei der MT nicht wo man drauf achten müsste. Schwinge würde ja abgesprochen. Wobei ein bisschen Rost auch kein großes Drama ist. Viel Preisnachlass würde ich da auch nicht geben.


    Sonst sind es eher allgemeine Dinge auf die man achten sollte.

    Offensichtliche Unfallschäden, Lenkanschlag angucken, Lenkkopflager, Bremsen, Reifen, Kette und allgemeiner Pflegezustand find ich besonders wichtig. Das zeugt auch immer davon wie gut allgemein mit dem Motorrad umgegangen wurde. Wenn die Karre nach 3 Jahren und 10.000km aussieht wie nen Haufen Schrott dann ist das ein No-Go. Wenn die nach 3 Jahren und 50.000km aussieht wie geleckt würde ich die eher kaufen.