Breiterer Lenker oder original Lenker?

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Hallo,

    Wollte euch mal nach eurer Meinung zum Thema Lenker befragen.

    Findet ihr es ist ein Muss einen breiteren Lenker an die MT 07 zu Schrauben oder ist der original Lenker gut genug?


    Danke schon mal

  • Interessante Produkte für die Yamaha MT-07 bei Amazon:

  • Wenn Du mit einem Breiten Lenker sicherer/besser/angenehmer fahren kannst, ist es bestimmt eine gute Idee diesen zu Montieren. Ein MUSS ist es sicherlich nicht.


    Warum stellst Du dir diese Frage?

  • Wenn Du mit einem Breiten Lenker sicherer/besser/angenehmer fahren kannst, ist es bestimmt eine gute Idee diesen zu Montieren. Ein MUSS ist es sicherlich nicht.


    Warum stellst Du dir diese Frage?

    Erstmal danke für die Antwort und ich habe schon einige mt07 mit anderem lenker gesehen und frage mich warum sie sich dafür entschieden haben

  • Fühlt sich für diejenigen besser an, sieht besser aus - Individuelle Entscheidung.


    Sie ist auch mit normalen Lenke sehr gut fahrbar.


    Keines der Teile die man am Motorrad kritisieren kann, da gibt es andere Baustellen.

  • Also ein Muss ist an der MT-07 generell schonmal nichts - das meiste ist ja reine Optik. Ich finde den Originallenker schön und brauche keinen anderen. Wenn er dir zu klein vorkommt, dann würde ich einen breiteren Lenker dranschrauben ;)

    R&G Kennzeichenhalter & Reflektor, Bruudt Fußrastenabdeckung, One-Wheel Felgenrandstreifen, Tachofolie & Tankpads, Bremsflüssigkeitsbehälterdeckel, probrake MIDI Hebel, Highsider Victory Lenkerendenspiegel, Rizoma Sport Line Griffe, Osram Cool Blue Intense, Kühlmittelabdeckung, Bruudt Kühlerschutz (lackiert), Roadsitalia Penta, Barracuda Idea B-Lux Blinker, PUIG Hinterradabdeckung

  • Erstmal danke für die Antwort und ich habe schon einige mt07 mit anderem lenker gesehen und frage mich warum sie sich dafür entschieden haben

    Ich habe ES getan, ...






    ... weil mir der dürre OEM Lenker zu sehr nach Fahrradlenker aussah, und weil ich etwas weniger aufrecht sitzen wollte. Mein Lenker ist aber nur unwesentlich breiter als der originale. Dafür ist er etwas flacher und ist dank anderer Klemmböcke weiter vorne positioniert.


    Bequemer bei langsamer Fahrt, ist aber der von Yamaha verbaute Lenker.

    Wenn es nicht notwendig ist, ein Gesetz zu machen, dann ist es notwendig, kein Gesetz zu machen.
    Charles Baron de Montesquieu


    Was bisher geschah:

    - Tacho nach vorne mit Kit von LSL

    - GSG Sturzpads
    - Hebelleien von ABM (und zwar die SyntoEvo)
    - KZH von Evotech-rc.it (incl. Shin-yo Rückstrahler)
    - Kellermann micro Rhombus Dark
    - Magura Streetfighter FX auf LSL Klemmböcken
    - Lenkerendspiegelhaltekappen von Desmoworld + Highsider Ferrara Spiegel

    - Renthal Griffgummis
    - E3 Akrapovic

    - Wilbers vorn und hinten

  • Und ich werde es noch tun.:freak

    Umbauten:

    Evotech Performance Kühlerschutz - Bruudt Kennzeichenhalter - Probrake MIDI Kupplungs- & Bremshebel - Yamaha Komfort-Design Sitz - Akrapovic Komplettauspuffanlage E4 inkl. KAT - Bodystyle Kühlerabdeckung - ABM 0229 Alu-Lenker - Wilbers Gabelfedern - …

  • Da ich Moppeds immer sehr lange fahre, 90.000 +, bau ich immer gleich was Gescheites an, was auch zu meiner Ergonomie passt. Der XN 1 ist nicht allzu breit aber tiefer. Deshalb waren bei mir auch noch die 15mm Erhöhungen für die Böcke notwendig.


    Ausserdem schauen die dünnen Dinger mit Tachvorverlegung einfach bescheiden aus.Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.

  • Wir haben eine MT07 mit Serienlenker und eine mit K-Maxx Lenker (click for image). Eine generelle Empfehlung gibt es nicht.


    Beim Serienlenker ist die Montageposition des Anzeigeinstruments und die Erreichbarkeit des Zündschlosses insbes. bei montierter Scheibe optimal. Mit Nachrüstlenker wird es da immer irgendeinen Kompromiss geben müssen. Manche Nachrüstlösungen beim Anzeigeinstrument finde ich schwach, insbes. wenn das Instrument nach vorne verlegt wird, wo die MT eigentlich sehr minimalistisch knapp gehalten ist. Da gehört nichts hin, das ist keine alte Gurke mit riesigem Instrumentenkasten vor dem Lenker. Die K-Maxx Lösung finde ich noch akzeptabel, das wurde geschickt designed, ist aber etwas umständlicher zu montieren als serienmäßig.


    Thema zwei ist dann Navihalter und Bordnetzstecker, was u.U. dann anders gelöst werden muß. Da habe ich für mich eine sehr gute Lösung gefinden, die mir besser gefällt, als es mit dem Serienlenker gehen würde. Man hat nämlich beim Nachrüstlenker hinter dem Lenker i.d.R. mehr Platz, denn der Serienlenker sowie das Anzeigeinstrument ist stark nach hinten geneigt.


    Thema drei, die Ergonomie macht im direkten Vergleich schon einen deutlichen Unterschied. Beides ist gut fahrbar, aber eben anders. Ich komme eher aus der Supermoto-Ecke und mag es gern mit breiterem Lenker, zudem darf bei der MT gern mehr Gewicht aufs Vorderrad als mit dem Standard-Komfortlenker. Man kann sich damit eine etwas bessere Fahraktivität einbilden. Kann. Muß nicht. Der Serienlenker ist cool lässig komfortabel und auch damit kann man gut fahren, ist einfach Gewöhnungssache.


    Thema vier ist der visuelle Eindruck. Als Fahrradfahrer mag man hochwertige Leichtbauteile, auch am Motorrad. Dünne Billig-Stahlrohrlenker sind mir ein Greuel. Also auch die gesamten dünnen Nachrüststangen finde ich unpassend ("Superbike", "Streetfighter", urks), noch dazu dann in bunten Eloxalfarben. Das ist so 90er, no way. Also wenn schon, denn schon. 31.8m Lösung mit hübschen Fräs-Klemmböcken mindestens, und bitte in Alu. Andernfalls lasse ich lieber den Serienlenker, der fällt visuell kaum auf und bietet aufgrund der schmalen Form diese ganze spezielle MT-07 Linie (click for image), die ich ganz cool finde.


    Für manche hier scheint das Thema Lenkergewichte wichtig zu sein: Am Serienlenker hat man ein praktisches Gewinde, wo man irgendwas reinschrauben kann. Bei uns sind hübsche Puig Alu-Lenkerenden eingeschraubt, damit der Lenkerabschluß visuell schön ist, und das Gewicht trotzdem bleifrei bleibt. Am K-Maxx ist nix, weil ich dzt. keine innenklemmbaren Plastikendstopfen habe, bei denen das versehentliche Festklemmen des Gasgriffs verhindert würde. Suche noch nach sowas.

    Wer meint, "Lenkergewichte" zu benötigen, muß also für Nachrüstlenker irgendwas passendes suchen. Gibts natürlich massenhaft am Markt, oder man kann vielleicht auch den Lenker mit Blei ausgiessen, aber wers braucht, sollte dran denken.


    Und zum Schluß die TÜV Geschichte. ABE Lösung ist easy, aber ständiger Papierkram im Kontroll- oder HU-Fall. Immer brav die 100 Seiten ABE mitführen als Mikrofilm oder gebundene Ausgabe mit Goldprägung. TÜV Eintragung in Fzgschein ist mühsamer, aber damit dann erledigt. Serienlenker ist no brain no pain, also diesbezüglich perfekt, auch für den Verkaufsfall des unverbastelten Originalmotorrades.


    Ah, update, und Thema Spiegel: ein breiterer Lenker ist die Alternative zu Spiegelauslegerverlängerungen bei Leuten, die nur ihre Schultern in den Rückspiegeln sehen.


    Greets, Phil

    *** fahren und fahren lassen ***

  • Schon mal großen Dank für die vielen Antworten, habe mir ein breiteren lenker von lsl gekauft (super AR) und angebaut, musste ihn aber leider nach einem Tag wieder zurück bauen da mir durch irgendeinem Grund die Handgelenke nach kurzer Zeit weh Taten. Zum handling muss ich sagen wow, es ist einfach nur hammer wie sich das kurvenverhalten ändert und fand es echt nicht schlecht aber die sitz Position war etwas unbequemer.

    Vielleicht lag es daran dass der lenker einfach zu breit war.

  • Wie breit war der LSL?

    Umbauten:

    Evotech Performance Kühlerschutz - Bruudt Kennzeichenhalter - Probrake MIDI Kupplungs- & Bremshebel - Yamaha Komfort-Design Sitz - Akrapovic Komplettauspuffanlage E4 inkl. KAT - Bodystyle Kühlerabdeckung - ABM 0229 Alu-Lenker - Wilbers Gabelfedern - …

  • Weniger ist oft mehr. Bei mir, Körperbau bedingt, ist 740 die Grenze.


    Abgesehen von der Ergonomie, muss ein breiterer Lenker bei einem leichten 17 Zoll Rad auch gefühlvoller bedient werden, da natürlich ein grosser Hebel wirkt.


    Das versaut oft die Linie.


    Bei einem 21 Zoll Stahlspeichenrad schaut die Sache natürlich anders aus.

  • Wie groß bist du denn? Ich bin auch nur 1,76m groß

  • Um die Körpergrösse geht es bei einer entspannten, funktionalen Ergonomie gar nicht.


    Sondern um viele andere Maße, wie Sitzhöhe, Höhe des Lenkers dazu, Arm- und Oberkörperlänge. Abstand Sitzfläche und Lenker. Winkel Oberkörper zu Oberschenkel.


    Und wenn dann die Höhe und Breite des Lenker passt, letztendlich um die Kröpfung.


    Der gleich breite Lenker von ABM hat z.B. eine geringere Kröpfung als der LSL.


    Zumindest auf der MT winkelt der meine Handgelenk zu weit ab und sorgt dafür, dass mehr Vorlage notwendig ist und die Ellbogen nach aussen stehen.


    Nix für weite Reisen, wo man 8 Stunden im Sattel sitzt.


    Auf anderen Moppeds schaut alles wieder ganz anders aus. Z.B. passt mir die Ergo auf der MT 09 so ziemlich auf Anhieb.


    Das ist alles auf mich bezogen. Jeder muss selbst rausfinden, wie er am besten sitzt und greift.


    Nicht umsonst werden die ganzen Lenker, Erhöhungen und Verlegungen produziert.

  • Es gibt 2 Lenker die ich mir näher ansehen werde, wenn ich demnächst mal die Zeit dazu finde. Und dann werden auch endlich mal die Wirth Federn eingebaut, die schon seit dem Frühjahr in der Garage liegen.

    1. TRW Lucas Superbike MCL100 Alu

    2. ABM Superbike 0229 Alu

    Beide haben etwa 75/76cm in der Breite, wodurch die Handposition li/re jeweils knapp eine Handbreit weiter außen liegt. Beide haben zudem eine ABE für die RM17 und passen ohne Veränderung der Züge, Leitungen...

    Umbauten:

    Evotech Performance Kühlerschutz - Bruudt Kennzeichenhalter - Probrake MIDI Kupplungs- & Bremshebel - Yamaha Komfort-Design Sitz - Akrapovic Komplettauspuffanlage E4 inkl. KAT - Bodystyle Kühlerabdeckung - ABM 0229 Alu-Lenker - Wilbers Gabelfedern - …

  • Thirk Sorry dass ich den Thread wieder ausgrabe, aber hast du vielleicht ein Bild parat von dem ABM Lenker auf der MT?

    Würde mir den gerne auch kaufen und möchte wissen, wie viel breiter der ist und wie er auf der MT wirkt :S

  • Hallo Jonas,

    ich habe tatsächlich kein einziges Foto zur Hand. Kann ich aber morgen Nachmittag mal machen. Der originale Lenker liegt auch noch in der Garage, halte ich zum Vergleich mal dran...

    Umbauten:

    Evotech Performance Kühlerschutz - Bruudt Kennzeichenhalter - Probrake MIDI Kupplungs- & Bremshebel - Yamaha Komfort-Design Sitz - Akrapovic Komplettauspuffanlage E4 inkl. KAT - Bodystyle Kühlerabdeckung - ABM 0229 Alu-Lenker - Wilbers Gabelfedern - …