Bremslicht komplett tot

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Hallo zusammen,

    ich habe ein Anliegen, wo ich einmal euren Rat brauche. Meine 2019er MT07 hat seit kurzem ein nicht funktionierendes Bremslicht. Darüber hinaus ist das ganze Bremslicht einfach komplett tot. Und auch der Scheinwerfer vorne bleibt aus, wenn ich die Zündung anmache. Erst wenn der Motor angeht, dann geht vorne auch das Licht an, hinten bleibt aber komplett tot.

    Sicherung scheint es nicht zu sein, Stecker habe ich schon geprüft. Habt ihr eine Idee, was es sein kann?

    Danke und viele Grüße

    Stefan

  • Lass mich raten - die Nummernschildbeleuchtung und Hupe gehen auch nicht?

    Falls das der Fall sein sollte guckst du Dir die 10A "SIGNAL" Sicherung noch mal genauer an bzw. tauscht sie mal gegen die Ersatzssicherung, die im Sicherungshalter vorhanden sein sollte. Über diese Sicherung werden Standlicht (vorne im Scheinwerfer, geht an sobald Zündung an ist), Brems-/Rücklicht, Hupe und Nummernschildbeleuchtung versorgt.

    Falls also alles gleichzeitig ausfällt.......

    Bei der 2014er war es diese Sicherung wo der Inbus-Schlüssel drauf zeigt, links daneben die senkrechten Sicherungen (SPARE) sind als Ersatz gedacht und können zum testweisen Austausch genommen werden:

    12778-pxl-20210514-152347341-2-jpg

    Sollte das Bremslicht dann wieder gehen kann man übelegen, warum der Strom über die Sicherung zu groß geworden sein könnte.

    Wilbers Adjustline 640 • Bagster Presto Ready • Cobrra Nemo 2 • Windschild Puig Sport • Magura Hymec
    ABM Tachoverlegung • RoMatech KZH • SW-Motech: Kobra Handguards • Hauptständer • PRO Tankring • Kellermann Atto WL

    2 Mal editiert, zuletzt von Gonzo (15. Mai 2024 um 09:22)

  • Danke Gonzo, das war es.... wenn man das Wort SIGNAL als Blinker interpretiert..... oh man...

    Der Bitte um Vorstellung komme ich gerne nach!

  • Danke Gonzo, das war es.... wenn man das Wort SIGNAL als Blinker interpretiert..... oh man...

    Ok, jetzt kannst du schon mal eine (oder besser mehr) neue 10A Mini-Sicherung kaufen und die Sache weiter beobachten.

    Wenn du in den erwähnten Bereichen (Scheinwerfer, Nummernschildbeleuchtung, Rücklicht, Hupe) in letzter Zeit nichts gebastelt hast, dann kann immer noch irgendwo eine Kabelummantelung durchgescheuert sein. Der Kurzschluss gegen den Rahmen führt dann zum Durchbrennen der Sicherung. Da wo viel Bewegung ist kann das natürlich eher mal passieren, also z.B. bei den Kabeln vorne im Lenker-/Lampenbereich.

    Die Hupe kann auch ordentlich Strom ziehen, versuch mal testweise beim Bremsen die Hupe zu betätigen. Vielleicht war es nur Zufall, man sollte aber damit rechnen, dass der Fehler wieder auftreten kann.

    Wilbers Adjustline 640 • Bagster Presto Ready • Cobrra Nemo 2 • Windschild Puig Sport • Magura Hymec
    ABM Tachoverlegung • RoMatech KZH • SW-Motech: Kobra Handguards • Hauptständer • PRO Tankring • Kellermann Atto WL

    Einmal editiert, zuletzt von Gonzo (15. Mai 2024 um 21:24)