MT-07 2021 Telegabel

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Hallo Leute, ich habe meine MT-07 seit über ein Jahr ( 8500km Laufleistung ) und nun fällt mir auf, dass mein Telegabel vorne kleine Klack Geräusche macht wenn ich diese ein- und ausfeder im Stand ( es kommt nicht von der schwimmend gelagerten Bremsscheibe, weil ich die Vorderbremse nicht betätige )


    Ich versuche es mal so gut wie möglich zu beschreiben.


    Also wenn ich im Stand neben dem Motorrad stehe und keine Vorderbremse ziehe und nun mit Schwung die Telegabel ein- und ausfeder ist dieses Geräusch gut hörbar und es wird lauter wenn ich mehr Schwung anwende. Auch bei ganz leichtem ein – und ausfedern ist dies schon gut hörbar. Ich konnte das Geräusch noch nicht präzise lokalisieren aber es ist am lautesten wenn ich das Ohr auf die vordere Radabdeckung ( Kotflügel vorne ) lege . Das Klack kommt sowohl beim ausfedern und beim einfedern also 2x pro Federweg.


    Hat einer von euch vielleicht auch einen MT-07 2021 und kann dies mal testen?


    Danke schon mal

  • Servus, ich glaube nicht dass sich die Telegabeln über die Jahre groß unterscheiden. Der Aufbau einer Standarttelegabel unterscheidet dich maximal durch den Federweg, voreingestellter Vorspannung usw. Wenn du diese Geräusche hast, dann ab in die Werkstatt. Ich habe bei meiner Tracer einen Ölwechsel gemacht und vorher sowie nachher war nichts zum Hören. Ich hoffe ich konnte dir helfen. Lg :winken

  • Ja auch mit angezogener Vorderbremse ist dies zu hören und dann natürlich zusätzlich das Geräusch von der schwimmend gelagerten Bremsscheibe wenn ich stärker einfeder.

  • Also noch enmal ein Detail mehr... wenn ich die MT auf dem Seitenständer stelle mit Lenker rechtsanschlag und mich am Vorderrad in Hocke positioniere und die MT am Bremsflüssigkeitsbehälter am Lenkrad minimal nach unten ziehe und wippe ist Geräsch bereit gut hörbar...aber nur einklack pro Hub und nicht 2 wie oben beschrieben.

  • :lachen Lenkrad...Sorry. Lenker natürlich.

    P.S. Ich war gerade bei einem Biker hier in der Nähe der auch eine MT-07 Bj. 2020 hat und ganz genau der gleiche Effekt zur hören :denk

  • würde empfehlen zum Händler zu fahren , Garantie oder Kulanz ist da noch möglich.

    Geräusche in einem Forum zu lokalisieren wird schwierig.

    Wenn dein Bekannter das gleiche hat würde ich eher das als normal bezeichnen.

    Kommt wahrscheinlich doch von der Bremse oder so.

  • Einfach nicht hinhören, das hilft in 99,9 % aller Fälle.

    Ich bin wahrscheinlich mehr abgehärtet als ihr. Ich fahre regelmäßig mit einem alten Traktor, einem Deutz 6206 aus 1976, mit ca. 9000 Betriebsstunden. Ich empfehle jedem Geräuschempfindlichen mal mit so einem Gefährt zu fahren. Stellt man sich neben den laufenden, betriebswarmen Motor kommt man zu dem Schluß : Der ist doch kaputt ! Ist er aber nicht, er springt im tiefsten Winter an und läuft immer. Betätigt man in kaltem Zustand etwas Hydraulisches kann man mit dem Kreischen der Hochdruckpumpe Tote erwecken. Sitzt man auf dem Traktor und fährt, hört man jedes einzelne Zahnrad im Getriebe laufen. Im höchsten Gang ab ca. 2000 Motorumdrehungen heult das Getriebe dass man es eigentlich nur mit Gehörschutz aushält. Ich laß es heulen, es heult ja schon immer.


    Und hier regen sich manche wegen ein bisserl klackklack auf.

  • Ich habe das gerade mal an meiner 99.000 km MT ausprobiert. Da klackert nix.


    Es sind aber auch genauso lang Wilbers Federn drin.


    Nur eine These:


    Es könnte sein, dass bei vollem Ausfedern Luft zwischen der Feder und der Vorspannhülse ist. Taucht sie wieder ein, könnte es Klackern.

    Einmal editiert, zuletzt von Breeze ()

  • Hallo,

    nun ein Update zu der Telegabel!

    Ich war heute bei meinem freundlichen Händler, weil dieser Ware bekommen hat inkl. 3x MT-07. Ich habe alle 3 mal getestet und es ist der gleiche Effekt wie bei meiner Mt-07 ( eine hatte es etwas lauter eine etwas leider aber genau das gleiche Geräusch ). Also muss ich mir da keine Gedanken mehr machen.... :klatschen

  • Die Geräusche sind normal. In den Holmen sind Feder, Unterlegscheibe und Vorspannhülse bis auf die Vorspannung lose. Da muss nur ein Teil ein wenig Bewegung im Holm haben und schon macht es Geräusche. Das Arbeiten der Federn kann man deutlich hören und wenn die Federn entlang der Innenrohre reiben, auch. Mit Wilbers Federn hatte ich ebenfalls Geräusche in der Gabel. Die sind erst verschwunden, als ein Öhlins Cartridge-Kit reingekommen ist. Jetzt klickt und klackt es nicht mehr, dafür gibt es beim Ausfedern ein saugendes Geräusch vom sich verlagerndem Öl. In den Gabeln arbeiten halt Teile, sowas ist nicht geräuschlos.

Diese Inhalte könnten dich interessieren: