Tracer 7GT 2023

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Brauche einmal Hilfe. :winken

    Ich bin seit neuestem stolzer Besitzer einer Tracer 7 GT 2023.

    Alles soweit i.O. bis auf das Connecten mit dem Handi. Die passende App heruntergeladen aber ein connecten wie in der App beschrieben funktioniert nicht, da in der Beschreibung die passenden Detail auf dem TFT Bildschirm nicht vorhanden sind. Wer hat evt. ähnliche Probleme bzw. wer hat hier eine Lösung bereits gefunden. Meine Vermutung wäre dass die App noch nicht für dieses Modell aktualisiert wurde.

    Mit Gruß aus dem Rheinland

    Du hörst nicht auf Motorrad zu fahren, wenn du alt bist, du wirst alt, wenn du aufhörst mit dem Motorrad zu fahren :mcpott

  • Ich habe die Tracer 7 Gt 2023 und suche verzweifelt mein Handy mit der Maschine zu koppeln. Mit der My Ride App geht das, ist aber völlig unbrauchbar. Laut Dem Handbuch soll ich die App My Ride link herunterladen und mit dem Fahrzeug verbinden. Funktioniert aber nicht. Wer hat da ebenfalls Probleme bzw. Wer hat da vielleicht eine Lösung.

    Gruß Gerd

    Du hörst nicht auf Motorrad zu fahren, wenn du alt bist, du wirst alt, wenn du aufhörst mit dem Motorrad zu fahren :mcpott

  • Mein Sohn hat auch eine Yamaha Tracer 7 GT 2023 gekauft. Die My Ride App funktioniert bei Ihm auch nicht, eine Handy Verbindung ist nicht möglich.

    Eine frage an Dich Gerd: War bei Deiner Tracer 7 die USB Buchse verbaut? Der Deckel ist vorhanden aber die USB Buchse fehlt.

    Laut Bedienungsanleitung der Tracer 7 GT ist auf Seite 4-29 folgendes eingetragen "

    Dieses Modell ist mit einer 5-V-USB-Buchse ausgestattet. Wenn das Zündschloss eingeschaltet ist, kann die USB-Buchse

    verwendet werden"

    Gruß Werner

  • Hallo Werner, ja die USB Buchse ist verbaut auch rechts die 12V Buchse. Soviel ich weiß ist die USB Buchse auf jeden Fall bei der GT dabei. Bei der 12V Buchse war ich selber erstaunt. Ich habe mittlerweile bei Yamaha das Gefühl es wird mit allem beworben aber es ist nicht alles lieferbar. Meine Seitenkoffer sollten erst Mitte September geliefert werden, dank meines Händlers habe ich sie doch noch geliefert bekommen. Wegen dem connecten mit dem Handi das gleiche Spiel. Die My Ride App ist Fehlerbehaftet, die andere geht gar nicht. Soweit der Stand. Ich muss nicht unbedingt diese App haben, aber schließlich habe ich die doch mit gezahlt.

    Gruß aus dem Rheinland

    Gerd

    Du hörst nicht auf Motorrad zu fahren, wenn du alt bist, du wirst alt, wenn du aufhörst mit dem Motorrad zu fahren :mcpott

  • Eigentlich werden die Modelle ja in Frankreich bei MBK zusammen geschraubt.

    Bei den Sonderausstattungen ist es aber auch oft so, dass die Päckchen bei Auslieferung an den Händler nur dabei liegen und der das noch anpfriemeln muss.

    Auf jeden Fall ärgerlich, wenn ein Ausstattungsdetail einfach fehlt.

    Zur USB-Buchse fällt mir ein, dass die nach innen durchfallen kann, wenn sie nicht richtig im Gummirahmen eingerastet wurde.

    Offtopic:

    Ich bin ja schon weng älter, und deswegen nur bedingt aufgeschlossen was den ganzen Elektronik-Kram betrifft.

    ABS, Lebensretter Nummer eins, ja.

    ASR, kann arbeitserleichternd sein, ja.

    Aber im Ernst. Auf meine alten Tage bzw. vielleicht noch ein paar 100.000 Km, werde ich mir keine Kiste mit dem Connectivity-Kram kaufen.

    Gott sei Dank gibt es genügend Mopeds da draußen, die mich über die Runden bringen :bier

  • Brauche einmal Hilfe. :winken

    Ich bin seit neuestem stolzer Besitzer einer Tracer 7 GT 2023.

    Alles soweit i.O. bis auf das Connecten mit dem Handi. Die passende App heruntergeladen aber ein connecten wie in der App beschrieben funktioniert nicht, da in der Beschreibung die passenden Detail auf dem TFT Bildschirm nicht vorhanden sind. Wer hat evt. ähnliche Probleme bzw. wer hat hier eine Lösung bereits gefunden. Meine Vermutung wäre dass die App noch nicht für dieses Modell aktualisiert wurde.

    Mit Gruß aus dem Rheinland

    Ich würde es mir einfach machen und zum Händler fahren. Wenn die Verbindung TFT zu Smartphone von Yamaha beworben wird und sogar im Bedienungshandbuch beschrieben ist, dann soll der Händler vormachen, dass es funktioniert wie beschrieben. Wenn nein, dann ist es ein Mangel, der zu Minderung führen kann. Und der Händler ist dann das Sprachrohr zu Yamaha.

    Gruß

    Klaus

  • Als ich vor drei Jahren die App installiert habe, dachte ich auch noch, dass man da irgendwas koppeln könnte.

    So war es auch in der Werbeinfo zu lesen.

    Habe aber herausgefunden, dass das mit meiner Maschine nicht funktioniert. - Und lebe immernoch!

    Die MyRide-App ist für nichts mehr gut, als fürs Aufzeichnen der gefahrenen Routen, Wenn man sie denn auch aktiv startet.

    Als Zugabe kann man tatsächlich auch nach Händlern suchen. Das wars dann aber auch schon.

    Warum man also die App mit dem Motorrad koppeln sollte, erschließt sich mir nicht.

    Bei längeren Fahrten das Handy auf jeden Fall an die USB-Buchse, denn die App ist ein Stromfresser.

    Wenn es sich um eine tolle hyperschlaue Allroundnavigationsapp handeln würde (wie z.B. bei RoyalEnfield!!!), wäre ich entsetzt.

    Aber da sie nur ein kostenloses Aufzeichnungsgimmik, ohne Kommunikationsmöglichkeit ist, unerheblich.

    Ich glaube mittlerweile, dass es sich bei dem Wort "Kopplung" um einen Übersetzungsfehler handelt, der nicht ausgebügelt wurde. ;)

  • Es geht sich nicht um Sinn oder Unsinn sondern einfach darum dass etwas was beworben und auch verkauft wird nicht funktioniert. Die App zum Aufzeichnen von Routen ist total für den A........ kann mein TTR besser. Die habe ich nach dem erste Test schnell wieder entfernt. Die andere kommuniziert erst gar nicht mit der Tracer.

    Ich werde wohl einmal meinen Händler in die Pflicht nehmen müssen :denk Ob ich sie benutze steht auf einem anderen Blatt.

    In diesem Sinne

    DlHzG

    Gerd

    Du hörst nicht auf Motorrad zu fahren, wenn du alt bist, du wirst alt, wenn du aufhörst mit dem Motorrad zu fahren :mcpott

  • Gemäß Werbung soll bei der Tracer 7GT folgendes funktionieren:

    Smartphone-Konnektivität über die MyRide-App, um Benachrichtigungen über eingehende Anrufe, E-Mails und Nachrichten zu erhalten. Darüber hinaus sollen detaillierte Betriebsdaten ansehbar sein.

    Wenn diese Konnektivität daher nicht funktioniert, dann ist es eindeutig ein Mangel, es wird schließlich beworben. Ob man es braucht, ist eine andere Frage. Wer ein Headset nutzt, welches mit dem Smartphone gekoppelt ist, kann sofort den Anruf entgegennehmen. E-Mails auf dem TFT bei laufender Fahrt nutzen reichlich wenig. Und ob detaillierte Betriebsdaten weiterhelfen, hängt von den Daten ab. Bei der GS kann man über den BMW Navigator auch die Anzahl Bremsungen, den Winkel der Schräglage etc. anschauen, aber nutzt einem das wirklich?

    Ich nehme an, dass man die Sitzbank entfernen und die Zündung danach einschalten muss (sonst dürfte Bluetooth der CCU nicht funktionieren), dann mit MyRide App den QR-Code auf der CCU scannen und warten. Wenn man wie im Handbuch beschrieben dazu die CCU ziehen muss, darf natürlich kein Kabel getrennt werden. Das ist für mich alles andere als benutzerfreundlich.

    Gruß

    Klaus

  • Heute habe ich die Heizgriffe und den Yamaha-Träger für das Navi montiert.

    Das Unterbringen der Verkabelung für die Heizgriffe gestalltete sich doch als sehr anspruchsvoll.

    Leider habe ich noch keine Ahnung wie die Verkleidung der Tracer 7 2023 demontiert wird. Ich habe nur die äußere Verkleidung links abgenommen, ansonsten war ich mit meinem Latein am Ende (wollte ja nichts beschädigen).

    Vieleicht hat hier der eine oder andere da mehr Erfahrung oder besser, wer weis ob es schon ein Werkstatthandbuch für die neue Tracer gibt.

    Gruß aus dem Rheinland

    Gerd

    Du hörst nicht auf Motorrad zu fahren, wenn du alt bist, du wirst alt, wenn du aufhörst mit dem Motorrad zu fahren :mcpott

  • Die Verkleidung habe ich bestimmt schon 5 Mal wegen zusätzlicher Verkabelungen seitlich und oben am Tank ab genommen.

    Geht eigentlich alles ganz gut, die Schrauben sieht man ja alle.

    Die Tankverkleidung muss man beherzt nach oben ziehen, damit sie aus den vielen Kunststoffklammern springt.

    Ich denke, dass es bei einem Facelift, wohl keine neue Auflage einer Reparaturanleitung geben wird.

    Bleibt vermutlich nur das originale Yamaha Werkstatthandbuch, in welcher Form auch immer.

  • Die beiden lackierten Seitenteile sind von vorne und hinten je mit einer Schraube verschraubt, dass sieht man ja und unten ist sie nur mit einer Haltelasche eingeschoben. Einfach nach Lösen der Schrauben etwas nach oben ziehen.

    20211014_110858_copy_1612x1209.jpg


    Das Bild zeigt die Haltelasche verkehrt rum.

    Um die beiden großen seitlichen Verkleidungsteile abzuschrauben muss erst die Tankverkleidung oben runter. Je zwei Schrauben vorne (vor dem Tankverschluß) und hinten (unter der Sitzbank) lösen. Vorne und hinten vorsichtig, aber beherzt, nach oben ziehen und die Verkleidung springt aus den gelben Klammern in den beiden seitlichen Verkleidungsteilen.

    20211014_112735_copy_1209x1612.jpg


    Ein Teil der gelben Klammern bleibt immer in den seitlichen Teilen hängen, der andere Teil an der Tankverkleidung.

    20211014_114135.jpg

    20211014_114949.jpg

    Beim Montieren der Verkleidung müssen alle gelben Klammern aber an die obere Tankverkleidung gesteckt werden, wie im letzten Bild, sonst funktioniert das Einklipsen nicht. Ist aber logisch, wenn man sich das Prinzip anschaut.

    Die großen schwarzen Seitenteile sind einfach zu lösen, einfach alle Schrauben demontieren und anziehen, damit die Verkleidung noch aus den Gummihalterungen springt.

  • Na das ist doch einmal eine tolle Erklärung.

    Vielen Dank dafür. Ich werde bei nächster Gelegenheit alles demontieren und die Kabel vernünftig verlegen.

    Gruß Gerd

    Du hörst nicht auf Motorrad zu fahren, wenn du alt bist, du wirst alt, wenn du aufhörst mit dem Motorrad zu fahren :mcpott

  • Gern geschehen, das nächste Mal, wenn ich sie demontiere, kann ich ja noch ein Special posten.

    Oder Du?

    Ich bin eher ein Freund von praktischen Postings, statt ellenlangen, diffizilen, womöglich Wikipedia entnommen, korinthenkackerhaften Oberlehrer Postings, oder gleich schlimmen Nullchecker-Postings.

    Möge mich die Zensur ereilen :rocker

    Einmal editiert, zuletzt von Chillie (22. Juli 2023 um 20:37)

  • Hallo Chillie,

    dass hat mir keine Ruhe gelassen. Ich habe wie Du beschrieben hast die Verkleidung demontiert und die Kabel vernünftig verlegt.

    Man muss schon an der Tankverkleidung kräftig ziehen. Wenn ich das nicht gewusst hätte, ich wäre nie mit solch einer Kraft an die Demontage herangegangen.

    Kleiner Tip noch, die gelben Klammern und die Gummiführungen habe ich leicht mit Silikonfett eingefettet.

    Habe ich so bei meiner Honda immer gemacht. Die nächste Demontage geht dann etwas leichter. :/

    Weist Du zufällig welche Bedeutung die beiden Blindstecker haben? Einen vermute ich für den Quickshifter?

    Gruß aus dem Rheinland

    Gerd

    k-1690129794204.jpgk-1690129794215.jpg

    Du hörst nicht auf Motorrad zu fahren, wenn du alt bist, du wirst alt, wenn du aufhörst mit dem Motorrad zu fahren :mcpott

  • Auf den Bildern sind die Anschlüsse natürlich schon von den Verklebungen gelöst und deshalb nicht mehr an der selben Stelle wie im Originalzustand.

    Du hast links insgesamt 4 Stecker.

    Je einen für USB und einen für zusätzliche 12 Volt-Anschluß im Cockpit.

    Dann noch zwei für Heizgriffe und Nebelscheinwerfer. Diese beiden zusammen mit einer 10A abgesichert.

    20211014_122457_copy_1209x1612.jpg

    Das ist der Anschluss für Heizgriffe. Dieser hat kein Gegenstück, sondern ist serienmäßig mit einer Gummikappe versehen (sieht man auf dem letzten Bild):

    20211014_121032_copy_1612x1209.jpg

    Der oben rechts ist der Anschluss für USB-Dose im Cockpit:

    20220628_110832.jpg

    Der untere, bereits ohne Gegenstecker, ist für einen zusätzlichen 12-Volt-Verbraucher mit niedrigen Watt-Verbrauch, z.B. weitere Steckdose oder Navi. Da habe ich meinen Navi-Anschluss realisiert. Auf dem nächsten Bild ist er oben links:

    20211014_125922_copy_1209x1612.jpg

    Unten ist wieder der Anschluss für die Heizgriffe erkennbar.

    Das rote Kabel hat nix zu sagen. War nur provisorisch vorverlegt für die Heizgriffe.

    Dann haben wir noch einen Anschluss mit mehr Last, wie z.B. Nebelscheinwerfer auf der 10 A Sicherung.

    20211014_120809_copy_1209x1612_1.jpg


    Das ist der gräuliche rechts mit Gegenstecker.

    3 Mal editiert, zuletzt von Chillie (24. Juli 2023 um 09:10)

  • Hallo Chillie,

    danke für die ausführlichen Erklärungen.

    Bei mir sind links nur 2 Stecker. Die GT-Ausführung wurde schon mit USB und 12V Stecker ausgeliefert.

    Alle anderen Endverbraucher habe ich über eine Healtech ThunderBox angeschlossen.

    Gruß Gerd

    Du hörst nicht auf Motorrad zu fahren, wenn du alt bist, du wirst alt, wenn du aufhörst mit dem Motorrad zu fahren :mcpott